von Winning, „Ozyetra” Riesling, trocken 2020

Das beste Pechstein-Fass im Keller Von Winnings? Ozyetra!
„Ozyetra” Riesling, trocken
105,00 €

Art.-Nr.: DPF053320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 140,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„Ozyetra” Riesling, trocken 2020

„Ozyetra” Riesling, trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

von Winning, „Ozyetra” Riesling, trocken 2020

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

105,00 €

Art.-Nr.: DPF053320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 140,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Das beste Pechstein-Fass im Keller Von Winnings? Ozyetra!

Stephan Attmann weiß um seine Schätze im Keller bestens Bescheid. Die Erklärung für den jüngsten Zugang in der absoluten Spitzenklasse trockener Rieslinge trägt ihren Namen vom noblen Osietra Kaviar. Man kann sich also vorstellen, wie feinperlig und glänzend die Riesling-Trauben im Keller strahlten, die hier in den Top-Wein eingingen. Die Entstehungsgeschichte kann Attmann schnell erzählen: „Ähnlich wie beim MarMar hat man im Keller einfach Fässer, die so eigenständig und besonders sind, dass man diese separat füllen will. Das sind im Jahrgang vielleicht zwei, drei Fässer, die abnormal herausstechen. Beim Pechstein war dies klar der Fall! Der Ozyetra stammt von einem flachauslaufenden Arial. Seine Güte entscheidet sich nicht im Weinberg oder durch andere Vinifikation, sondern final beim Verkosten im Keller. Es handelt sich allerdings oft um die ältesten Partien, in Verbindung mit den feinsten Fässern, die karg und salzig daherkommen. Die Aromatik ist völlig eigenständig. Der obere Teil des Ungeheuers ist fülliger und exotischer, Dachsloch hat einen Körper, der an großen Chardonnay erinnert. Aber Pechstein fegt immer über die Mitte am Gaumen, hat eine ganz andere Tiefe,“ so Stephan.

24 Monate wird dieser Wein im Fass auf der Vollhefe verbringen. Für Stephan Attmann der klare Königsweg, um reifewürdige trockene Rieslinge zu vinifizieren. Das Ergebnis ist ein tiefdunkler Wein, der nach Minze riecht, Kaffeelikör, Anis und Quitten. Er ist rauchig und dunkel, am Gaumen von einer Klarheit und Kraft, die betört. Die Frucht driftet kaum ins Gelbfruchtige, bleibt aber von Zitrusfrüchten, hier allerdings Limetten, geprägt. Das macht den Wein so energiegetrieben und dynamisch. Ein Riesling, vor dem man demütig wird, Ehrfurcht erfährt. Gemeinsam mit Von Winnings MarMar der größte Weißwein des Pfälzer-Kultbetriebs aus Deidesheim! Er zeigt alle Stärken, welche die Weine Attmanns ausmachen: Intensität, Kraft und feiner Schmelz, begleitet von Langlebigkeit und nobler Fruchtausprägung.

An solch Monumente sollte man sich mit viel Geduld und großen Gläsern herantasten. Ab Freigabe im Herbst 2022, Höhepunkt wohl ab 2025 bis 2045+

Kurz zusammengefasst:

„Ozyetra” Riesling, trocken

Das beste Pechstein-Fass im Keller Von Winnings? Ozyetra!

„Ähnlich wie beim MarMar hat man im Keller einfach Fässer, die so eigenständig und besonders sind, dass man diese separat füllen will. Das sind im Jahrgang vielleicht zwei, drei Fässer, die abnormal herausstechen. Beim Pechstein war dies klar der Fall! Der Ozyetra stammt von einem flachauslaufenden Arial. Seine Güte entscheidet sich nicht im Weinberg oder durch andere Vinfikation, sondern final beim Verkosten im Keller.“

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
von Winning
von Winning Weingut GmbH
Weinstraße 10
67146 Deidesheim
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
Weingutvon Winning
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
Verschlussnicht spezifiziert
Bestell-Nr.DPF053320
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
von Winning
von Winning Weingut GmbH
Weinstraße 10
67146 Deidesheim
Deutschland