Negri, Barolo „La Tartufaia” 2015

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Der Kultwein, mit dessen Erstlingsjahrgang Giulia aus Anhieb unter den „100 besten Weinen der Welt” im WineEnthusiast landete!

Negri, Barolo „La Tartufaia” 2015
Die Trauben für diesen exzellenten Barolo stammen aus dem Brunate Cru, vielleicht dem berühmtesten Weinberge La Morras, und dem Serradenari Cru. Letzterer darf sich mit bis zu 530m über Meereshöhe als höchstgelegene Lage im Barolo-Gebiet rühmen. Der ‚La Tartufia‘ ist übrigens der Wein, den die jugendliche Giulia als Quergeist in einer Microcuvée als ihr persönliches Erstlingswerk im familiären Betrieb veröffentlichte, sozusagen der Beginn ihres eigenen Projekt. Damit landete sie auf Anhieb im WineEnthusiast unter den 100 Weinen des Jahres und stach dort als bester Barolo des Jahrgangs 2007 hervor! Eine Sensation, die unserem Barolo-Girl auf Anhieb höchste Aufmerksamkeit bescherte.

Giulia Negri, die damals noch in ihrer Garage Barolo vinifizierte, der heute mit den arrivierten Größen des Piemont konkurriert.

Wie alle Barolo des Hauses genießt er eine traditionelle und klassische Vinifikation, also spontane Vergärung mit langer Mazeration der Trauben und anschließendem Ausbau im großen Holz aus slavonischer Eiche. Die lehmigen Böden mit hohem Sandanteil ergeben einen zartfruchtigen und saftigen Nebbiolo, der bereits in der Jugend enorm elegant und fein ausfällt. Wer mürbe Frucht und sprödes Tannin erwartet, liegt hier falsch. Doch wer will das schon?

Allein das Bouquet duftet intensiv nach roten Früchten. Herzkirschen, Cranberries, ein Hauch Rosenblätter und grüne Walnuss erstrecken sich über dem betörenden Duft, den der Barolo verströmt. Und dann, am Gaumen, überrascht er durch sein extrem feines Tannin, welches uns von der ersten Verkostung an begeisterte. Diese zarte Extraktion und Finesse hat Giulia eindeutig aus ihren Lehrjahren im Burgund mitgebracht. Und doch schmeckt dieser Wein nach traditionellem Barolo, bleibt ganz klassisch. Denn das Barolo-Girl hält nichts von neuen Barriques. Sie sieht sich als Traditionalistin, aber mit ihrem eigenen persönlichen Fingerabdruck. Eleganz ist das Stichwort. Die Tannine sind präsent, aber seidig und sehr fein, die Frucht kühl und lebendig. Man kann bereits jetzt die Komplexität des Barolo erahnen, noch besser allerdings mit 2-3 Jahren Flaschenreife. Giulias Weine besitzen Potenzial, ohne sich in der Jugend zu versperren. Das ist wohl eine der vielen Vorzüge ihrer Weine. Ein wahres Meisterwerk aus den Händen einer der wohl aktuell vielversprechendsten Jungwinzerinnen Piemonts.

Zu genießen ab Herbst 2019, Höhepunkt wohl 2022-2026.
Land: Italien
Region: Piemont
Weingut: Giulia Negri - Piemont
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Nebbiolo
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: IPI090415
Alkohol: 14,0 % vol.
Restzucker: 1,0 (g/L)
Gesamtsäure: 5,7 (g/L)
   
schwefelige Säure: 0 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 112 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 07.12.18
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Serradenari Società Agricola
Via Bricco del Dente 19
12064 La Morra (CN)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
39,90 €
(entspricht 53,20 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen