Molitor, Ürziger Würzgarten, Riesling Kabinett (trocken, weiße Kapsel) 2017

10,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

92 Parker-Punkte! Vielleicht der kompromissloseste unter den Molitor-Kabinetten – aufgeladen mit Frucht und Schiefer

Molitor, Ürziger Würzgarten, Riesling Kabinett (trocken, weiße Kapsel) 2017
Manchmal passen die Lagennamen ja wie die Faust aufs Auge. Beim Ürziger Würzgarten ist dies der Fall, denn nur wenige Weinberge an der Mittelmosel bringen mehr Schieferwürze in den Riesling als diese Top-Lage in Ürzig. Dabei stammt der Name von einem angrenzenden Gewürzgarten, der sich im Mittelalter im unteren moselnahen flacheren Bereich befunden haben dürfte. Dort wurden Gewürze angebaut, um die Weine zu würzen – wie es seit der Römerzeit und wahrscheinlich schon davor üblich war. Heute steht in Molitors Parzellen uralter, oft wurzelechter Riesling in Einzelstock-Erziehung. Es sind erfahrene Rebstöcke, die teils in fast reinem steilen Schieferverwitterungsboden stehen und höchst aromatische kleine Beeren hervorbringen. Dass aus aufwendigster Handarbeit immer noch solch bezahlbare Weine entstehen, denen zudem noch eine solche Schönheit innewohnt, sollte man sich immer mal wieder vor Augen führen.

Was einen bei diesem trockenen Kabinett in der Nase erwartet, überrascht. Der Duft ist so finessenreich wie intensiv. Es beginnt mit zitrischen und leicht schieferrauchigen Noten, die recht schnell begleitet werden von ein wenig Basilikum und grasgrünem Olivenöl sowie Gartenkräutern, die auf nassem Stein zerrieben wurden. Dann wird es plötzlich ein wenig rotbeerig, danach gelbfruchtig mit einer Idee von Mirabellen und gelben Birnen. Ja, das ist ein sehr komplexes Wechselspiel, dem beizuwohnen großen Spaß bereitet. Und man kann sich, ehrlich gesagt, kaum zügeln, den ersten Schluck zu probieren. Wenn man den Riesling dann auf der Zunge hat, zeigt sich auch hier die Schiefer-Intensität mit rauchigen und steinigen, kräutrigen und zitrischen Aspekten. Die Säure ist famos und bestens eingebunden. Es mag genau an dieser sehr präsenten Säure und der Schiefer-Intensität liegen, dass der Würzgarten am Gaumen noch trockener erscheint als die anderen Kabinette mit den weißen Kapseln. Und genau das steht diesem Wein sehr gut. Dabei wirkt der Kabinett fast so, als gäbe es einen leichten Gerbstoff am Gaumen, gleichzeitig aber auch eine cremige Textur vom längeren Ausbau auf der Feinhefe. Gerade die verleiht dem Wein eine wunderbare Harmonie und Eleganz. Wenn man all das zusammennimmt, dann hat man hier einen zutiefst beeindruckenden Wein mit gerade einmal 10,5 % Alkohol im Glas, der so viel Trinklust bereitet, dass er für uns eindeutig ein Coup de Coeur ist.

Trinkreif ab sofort bis 2028.
Land: Deutschland
Region: Mosel (Saar-Ruwer)
Weingut: Weingut Markus Molitor - Bernkastel-Wehlen Mosel
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DMO066317
Alkohol: 10,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Markus Molitor
Haus Klosterberg
54470 Bernkastel-Wehlen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
15,80 €
(entspricht 21,07 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen