Vintage Brut

Falstaff: 100 Punkte „Jahrgang 2008 - The Must-Have!“
Vintage Brut
159,00 €

Art.-Nr.: FCH120108 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 212,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Vintage Brut 2008

Vintage Brut
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Vintage Brut 2008

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

159,00 €

Art.-Nr.: FCH120108 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 212,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Falstaff: 100 Punkte „Jahrgang 2008 - The Must-Have!“

„Der beste Dom Pérignon seit dem ikonischen 1996er“ (Robert Parker)

Dom Pérignon. Dieser Name steht sowohl für den Mönch, der Ende des 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts maßgeblich zur Professionalisierung der Champagner-Produktion beigetragen hat, als auch für eine Champagne-Marke des Hauses Moët & Chandon. Den DomPi, wie eingefleischte Freunde dieser Edel-Cuvée den Champagner liebevoll nennen, gibt es seit 1936. Schon im Jahr 1823 hatte Jean-Remy Moët die Abtei von Hautvilliers, also die ehemalige Wirkungsstätte des Champagner-Mönchs erworben. Im Jahr 1930 erwarb man die Namensrechte an Dom Pérignon vom Champagne-Haus Mercier, das den Namen nie genutzt hatte. Von Beginn war der Dom Pérignon ein ganz besonderer Wein. So stammten die Trauben des ersten, 1936 lancierten Jahrgangs aus dem Jahr 1921. Im Laufe der Jahrzehnte ist der Dom Pérignon zu einer der wichtigsten, wenn nicht zu der wichtigsten Marke der Champagne geworden. Dabei gingen die herausragende Qualität und ein geschicktes Marketing immer Hand in Hand. Heute wird der Dom Pérignon sowohl als weiße, klassische Cuvée, als auch als Rosé angeboten. Zudem gibt es die besten Jahrgänge auch als P2, wenn der Champagner in seine zweite Reifephase gelangt.

Ein Dom Pérignon reift immer mindestens acht Jahre auf der Hefe, bevor er degorgiert wird. Beim 2008er Jahrgang dauerte es länger, bevor dieser Wein das Licht der Welt erblickte. Der 2008er Jahrgang war ein besonderer mit einer späten Lese, die immer auch zu später Reife führt. So wurde der 2009er Jahrgang noch vor dem 2008 Jahrgang veröffentlicht. Für William Kelley, Robert Parkers Mann für die Champagne, ist der 2008er Jahrgang der beste seit dem legendären 1996er Jahrgang, wobei er ihn für den noch besseren Champagner hält. Das liegt vor allem daran, dass Richard Geoffroy, der langjährige Chef de Cave bei Dom Pérignon von der Inkonsistenz der 1996er nicht sonderlich begeistert war. Auch wir mussten immer wieder feststellen, dass es erhebliche Flaschenvarianzen gab, die wohl damit zu tun hatten, dass die Trauben teils unreif gelesen wurden. Dies ist beim 2008er Jahrgang nicht der Fall. Es wurde höchster Wert darauf gelegt, die Trauben aus den 17 Grand-Cru-Gütern, auf die Moët & Chandon Zugriff für diesen Champagner hat, in perfekter Reife zu lesen. So hat Richard Geoffroy, der das Haus über 30 Jahre geprägt hat wie kein anderer Kellermeister und am 1.1.2019 in den Ruhestand gegangen ist, zum Abschluss noch einmal einen großen Champagner kreiert.

Der Dom Pérignon 2008 ist ein unglaublich feiner und gleichzeitig rassiger Prestige-Champagner. Im Duft erinnert er an ein weißes Blütenmeer, an Grapefruits und Meyer-Zitronen, an Kern- und Steinobst mit rauchigen und steinigen Noten, ein wenig Brioche und Austernschale. Darüber liegen Noten von Minze, Anis und leicht geröstete Mandeln. Am Gaumen zeigt sich ein geradliniger und äußerst präziser Charakter. Die Säure ist sehr präsent und lebendig, dabei nervig und frisch. Das lange Hefelager hat dem Champagner ein elegantes Mousseux beschert. Die Frucht wirkt klar und hell, das Finale des Dom Pérignon 2008 ist wiederum leicht rauchig und geprägt von leichten Röstaromen. Was für ein wunderbares Erlebnis! So geht großer Prestige-Champagner. Von Robert Parker gab es 96+ Punkte, von Vinous und dem Decanter sogar 98 Punkte und Falstaff-Chefredakteur Peter Moser zückt die 100 Punkte: "Dieses Jahr war einfach wie maßgeschneidert für großen Champagner. Es ist ein Jahrgang von klassischer Finesse, kristallklarer Reinheit, eng verzurrter Säurestruktur und monumentaler Langlebigkeit, da sind sich alle Experten einig. Der Jahrgangsverlauf war optimal, alle Faktoren passten für die perfekte Champagnertraube zusammen. Perfekte Zuckerreife, gute aromatische Konzentration und tolle Säurewerte lassen die Topprodukte dieses Jahres dank ihrer Harmonie und Balance heute bereits absolut trinkreif erscheinen."

Der Dom Pérignon 2008 ist schon jetzt zu genießen und wird sich sicher bis 2040 weiterentwickeln.

Kurz zusammengefasst:

Vintage Brut

Falstaff: 100 Punkte „Jahrgang 2008 - The Must-Have!“

Dom Pérignon ist einer der ganz großen Namen in der Champagne. Mit dem 2008er Jahrgang hat Richard Geoffroy, Chef de Cave, nach rund 30 Jahren seinen letzten und vielleicht seinen größten Jahrgang hinterlassen. Der von Parker mit 96+ Punkten bewertete Wein ist überaus präzise, kraftvoll, rassig und elegant.

Rebsorten: Chardonnay, Pinot Noir, Schwarzriesling

Anschrift des Winzers:
Dom Pérignon
Champagne Dom Pérignon
Rue de Champagne
Epernay
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionChampagne
WeingutDom Pérignon
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartSekt + Champagner
RebsortenChardonnay, Pinot Noir, Schwarzriesling
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FCH120108
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Dom Pérignon
Champagne Dom Pérignon
Rue de Champagne
Epernay
Frankreich