Georg Breuer, „Georg Breuer” Sekt Brut 2009

Trocken und komplex – Breuers großer Brut 2009 est arrivé!
„Georg Breuer” Sekt Brut
36,00 €

Art.-Nr.: DRG040909 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 48,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„Georg Breuer” Sekt Brut 2009

„Georg Breuer” Sekt Brut
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Georg Breuer, „Georg Breuer” Sekt Brut 2009

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

36,00 €

Art.-Nr.: DRG040909 · Inhalt: Normalflasche 0,75 · 48,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Trocken und komplex – Breuers großer Brut 2009 est arrivé!

Sekte wie dieser waren in den letzten Jahren der Motor, diesem Segment auch in Deutschland endlich die Anerkennung (und berechtigten Preise) zu gewähren. Denn so minimalistisch die Flasche aus dem Rheingau mit ihrem Porzellanlabel wirkt, die wichtigsten Daten sind klar zu erkennen: Vintage 2009 und das Dégorgierdatum, zwölf Jahre nach der Lese. So lange hatten die vier Rebsorten Zeit, sich perfekt zu vermählen – und die begehrte feine Kohlensäure eines lange „sur lie“ gereiften Schaumweins auszubilden.

Jetzt könnte die in der Champagne entlehnte Assemblage natürlich auch üppige Tropenfrucht ergeben, doch Theresa Breuer geht nicht nur bei der Dosage den kargen, den trockenen Weg. Selbst der Riesling, der den Weltruf des Weinguts Georg Breuer begründet hat, fungiert hier nur als kleiner Zusatz bei der Flaschengärung. Wobei auch nicht der Chardonnay, sondern die nussigen Noten des Weißburgunders den Ton angeben. Der weiß gepresste Spätburgunder wiederum liefert „weinige“ und fruchtige Noten, wenn auch der säuerlich-frischen und keinesfalls kitschigen Natur. Das Ergebnis ist ein großer Sekt, der ursprünglich ab 1987 nur als festliche Magnum erhältlich war. Mittlerweile gibt es auch die Impérial von Breuers Brut, der auch das Terroir der Steillagen klar spürbar macht. Denn bereits der Duft signalisiert, dass die berühmte Rieslinglage Berg Schlossberg die Schieferwürze keinesfalls gepachtet hat – auch Schaumwein kann nach Sesam, trockenem Rauch und angekokelter Orangenzeste duften! Dazu kommt die Apfel- und Birnenfrucht der weißen Rebsorten; die Hefe bleibt als Schwundstufe elegant im Hintergrund. Der hohe Qualitätsausweis dieses zwölf Jahre gereiften Schaumweins liegt in der ebenso druckvollen, wie feinen Perlage, die tiefgreifend und ganz anders als bei jugendlichen Schäumern für den taktilen Reiz sorgt. Geröstete (Hasel-)Nüsse und ein herber Grundcharakter, irgendwo zwischen Grapefruitschale und Mirabelle, kommen klar auf die Zunge, vor allem die Struktur und Noblesse dieses Vintage 2009 beeindruckt. Nicht, dass er es nicht könnte, aber das ist kein Schlückchen zum Apéritif, sondern vollwertiger Wein, der auch als Speisenbegleiter reüssiert. Es sollte aber das „gute Porzellan“ und Feines – etwa Hummerbisque oder gratinierte Austern – sein. Denn weniger hat der Ausnahme-Sekt „Georg Breuer“ nicht verdient!

Ab sofort bis 2030.

Kurz zusammengefasst:

„Georg Breuer” Sekt Brut

Trocken und komplex – Breuers großer Brut 2009 est arrivé!

Erste Gärung aller Grundweine im Holzfass und für 12 Jahren auf der Hefe gelagert – der Aufwand, den Theresa Breuer für den „Georg Breuer“-Sekt treibt, ist enorm. Drei Burgundersorten und ein Hauch Riesling ergeben eine betont trockene Assemblage, die unterstreicht, welche grandiosen Schaumweine von einigen deutschen Winzern gekeltert werden.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Georg Breuer
Weingut Georg Breuer
Grabenstraße 8
65385 Rüdesheim am Rhein
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionRheingau
WeingutGeorg Breuer
Inhalt Normalflasche 0,75
WeinartSekt + Champagner
RebsortenRiesling
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DRG040909
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
Restzucker0,6 g/l (extra herb)
Gesamtsäure7,6 g/l
Schwefelige Säurefrei: 0 mg/l
gesamt: 41 mg/l
Analysedatum
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Georg Breuer
Weingut Georg Breuer
Grabenstraße 8
65385 Rüdesheim am Rhein
Deutschland