Fürst, Klingenberger Spätburgunder 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Was für ein Charmeur!

Fürst, Klingenberger Spätburgunder 2018
Fürsts 2018er Spätburgunder „Klingenberger“ ist ein Ausbund an Seidigkeit und Sinnlichkeit.

Neben Ingelheim in Rheinhessen, wo bereits Karl der Große Burgunderreben anpflanzen ließ, dürfte Klingenberg eine der längsten Burgundertraditionen in Deutschland haben. Das liegt an der damals engen Bindung an die burgundischen Herzöge und Könige wie etwa an Karl den Großen. Und so hat sich der Schlossberg in Klingenberg zu einer der großen Lagen für Spätburgunder entwickelt. Zwischenzeitlich waren die steilen Terrassenlagen, in denen es teils nur eine oder zwei Reihen pro Terrasse gibt, fast in Vergessenheit geraten und verwahrlost. Es bedurfte einiger ehrgeiziger Winzer wie etwa Paul Fürsts, die über die Mittel verfügten und auch das Engagement aufbrachten, den Namen der Lage und des Ortes wieder erklingen zu lassen. Doch wer einmal in diesem Weinberg gestanden hat, der wird seine Emotionen kaum unterdrücken können, so einzigartig ist diese Lage, aus der ein großer Teil der Trauben für diesen Spätburgunder stammt. Eine andere Lage findet sich am Rande des Schlossbergs, etwas weiter außerhalb des Ortes, die gleichfalls steil und sehr steinig ist.

Das Jahr 2018 war eine große Herausforderung für das Team um Sebastian Fürst und Außenbetriebsleiter Sebastian Schür. Schließlich war der Jahrgang heiß und trocken, und der Klingenberger Schlossberg ist eine wärmere Lage als beispielsweise der Centgrafenberg in Bürgstadt. Doch wie großartig haben sie das gemeistert! Der Spätburgunder ist früh ins Weingut gekommen, sodass die Trauben eine exzellente Reife aufwiesen, aber letztlich nicht mehr als 13 % Alkohol erbrachten.

So ist 2018 ein „Klingenberger Spätburgunder“ entstanden, der sich feinwürzig und steinig zeigt und dies mit einer dunklen Waldbeerfrucht sowie mit Schlehen verbindet. Zu den Noten von trockener Erde, Laub und Unterholz gesellen sich Tabak und ein wenig warmer Rauch. Am Gaumen ist der „Klingenberger Spätburgunder“ ein echter Charmeur. Er hat zwar Kraft, die er gut verpackt, vor allem aber bietet er Samt und Seide in der Textur, wiederum eine weitgehend dunkle, von feiner Würze durchdrungene Frucht und ein perfekt rahmendes Holz. Es ist ein Pinot Noir mit einer ganz leichten Fruchtsüße, die sich hervorragend mit einer Note von Tomatenessenz, mit einer reifen Säure und diesem so wunderbar eleganten Holzeinsatz verbindet. Ein Spätburgunder für die späten Stunden des Tages.

Dieser Wein bietet ab sofort pure Trinkfreude, hat aber Potential bis 2028 und länger.
Land: Deutschland
Region: Franken
Weingut: Weingut Rudolf Fürst
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DFR011718
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Rudolf Fürst
Hohenlindenweg 46
63927 Bürgstadt am Main
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
29,00 €
(entspricht 38,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen