del Pino, Barbaresco DOCG, rosso 2017

Ein großartiger, dichter Barbaresco und noch besserer Langstreckenläufer! 93 Punkte - PARKER
15 % Rabatt
VeganWein Logo
Barbaresco DOCG, rosso
25,45 € statt 29.95 €

Art.-Nr.: IPI060317 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 33,93 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

15,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Die letzten beiden Flaschen!

Barbaresco DOCG, rosso 2017

15 % Rabatt
VeganWein Logo
Barbaresco DOCG, rosso
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

del Pino, Barbaresco DOCG, rosso 2017

15,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Die letzten beiden Flaschen!

25,45 € statt 29.95 €

Art.-Nr.: IPI060317 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 33,93 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Leider bereits ausverkauft
Lieferbare Alternative >>

Ein großartiger, dichter Barbaresco und noch besserer Langstreckenläufer! 93 Punkte - PARKER

93 Punkte: „Der Wein zeigt besonders intensive Noten von Wildrose, Flieder und Kirsche. Diese Kombination aus blumigen und fruchtigen Aromen bestimmt das Bouquet nicht vollständig, denn man erhält auch eine gute Dosis von zerstoßenen Mineralien, Rauch und Gewürzen. Wie die meisten Weine dieses Jahrgangs, die ich verkostet habe, ist auch diese 13.000 Flaschen starke Abfüllung besonders kräftig und tanninreich. Geben Sie ihm noch ein wenig Zeit auf der Flasche.“ – Monica Larner (Robert Parker’s WINE ADVOCATE)

Jancis Robinson sprach von 2017 als einem „düsteren Jahr“ für Barbaresco, wobei einigen Erzeugern tatsächlich echte kleinere bis mittlere Wunder gelungen sind. Keine Frage, die Cantina del Pino gehört zu diesen Wunderwerkern, deren 2017er, anders als der vieler ihrer Konkurrenten, bis zu seiner Freigabe immer noch ein Jahr länger in den Kellern des Weinguts reifen darf. Wie schon im Vorjahr, stammen die Trauben für diesen Wein hauptsächlich aus dem Cru „Ovello“, der Rest verteilt sich auf dann auf „Starderi“ und „Gallina“, allesamt Spitzenlagen, die den exzellenten Ruf, den sich das Weingut innerhalb kürzester erworben hat, Jahr für Jahr aufs Allerschönste nachvollziehbar machen. Schon das Bouquet gleicht einem Feuerwerk für die Sinne. Der granatfarben funkelnde Barbaresco duftet nach roten Beerenfrüchten (Erdbeeren, Cranberrys und Johannisbeeren), die von floralen Noten (Iris, später auch Rosenblüten) geradezu „umgarnt“ werden, dazu (ganz typisch und fast schon „Hausmarke“) ein zarter Kampferton, Süßholz, etwas Orange (nebst getrockneter, pulverisierter und mit gemahlenem Zimt vermischter Schale) und ein Hauch Menthol, der dieser willkommenen kleinen aromatischen „Orgie“ zusätzlich die Anmutung ätherischer Kühle verleiht.

Dabei wirkt der Barbaresco am Gaumen alles andere als überdreht: prächtig strukturiert, „bis dorthinaus“ geschliffener und polierter, angenehm säuerlicher Fruchtkörper (insbesondere Sauerkirsche und Granatapfel), noch einmal ein wenig Süßholz, ein Hauch Piment und feinkörnige Gerbstoffe die das Geschehen geschmeidig in die richtigen, weil herrlich lange nachhallenden Bahnen leiten. Kein Wunder, dass Antonio Galloni diesen „Basis-Barbera“ zuletzt 2016 so hoch bewertet hat wie nie zuvor! Diesem Barbaresco kann man einfach nur ein bemerkenswertes Potenzial unterstellen, doch lässt uns eine – zugegebenermaßen etwas hedonistische idée fixe nicht los: Sollte man sich diesen Traum-Barbaresco nicht auch häufiger in eben diesem jugendlichen Stadium gönnen?! Der Seele des Piemonts „nachschmecken“?! Denn Renato Vacca hat sie hier eingebunden, in diesen großartig fokussierten, präzisen dabei so eleganten und vor allem strahlenden Wein. Oft als der heimliche Star unter Barbaresco- Crus der Cantina gehandelt, da er die Lagen „Starderi“, „Albano“, „Gallina“ und „Albesani“ in sich vereint und wie durch Zauberhand nur die jeweils schönsten ihrer charakteristischen Eigenschaften zum Vorschein bringt – und gerade auch in einem nicht eben ganz einfachen Jahr wie 2017. Ganz wunderbar!

Mit Genuss ab 2023 (unbedingt belüften, vielleicht auch einen Tag darüber verstreichen lassen) bis gut 2037+.

Kurz zusammengefasst:

Barbaresco DOCG, rosso

Ein großartiger, dichter Barbaresco und noch besserer Langstreckenläufer! 93 Punkte - PARKER

Oft der heimliche Star unter den Barbaresco-Crus der Cantina del Pino, da er die Lagen „Starderi“, „Albano“, „Gallina“ und „Albesani“ in sich vereint und wie durch Zauberhand nur die jeweils schönsten ihrer charakteristischen Eigenschaften zum Vorschein bringt. Der 2017er-Jahrgang macht – wie so oft – keine Ausnahme. Eine sichere Bank!

Rebsorten: Nebbiolo

Anschrift des Winzers:
del Pino
Cantina del Pino
Strada Ovello 31
12050 Barbaresco
Italien

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandItalien
RegionPiemont
Weingutdel Pino
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenNebbiolo
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.IPI060317
Alkoholgehalt15,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
del Pino
Cantina del Pino
Strada Ovello 31
12050 Barbaresco
Italien