Bosquets, „Le Plateau...” Gigondas, rouge 2020

Rauer Natur abgetrotzt: Bei Bosquets läuft auch Mourvèdre zu großer Form auf!
„Le Plateau...” Gigondas, rouge
48,00 €

Art.-Nr.: FRS260720 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 64,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

14,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„Le Plateau...” Gigondas, rouge 2020

„Le Plateau...” Gigondas, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Bosquets, „Le Plateau...” Gigondas, rouge 2020

14,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

48,00 €

Art.-Nr.: FRS260720 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 64,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Rauer Natur abgetrotzt: Bei Bosquets läuft auch Mourvèdre zu großer Form auf!

94–96 Punkte - Jeb Dunnuck

Julien Bréchet hat einen ganz eigenen und speziellen Humor. Über seinen auf 350 Metern gelegenen Weinberg „Le Plateau“ sagt der virtuose Winzer und Macher in der Domaine des Bosquets: „Dieser schreckliche Ort, übersät mit Steinen und immer dem kühlen Wind ausgesetzt, ist eine Art Mutprobe für mich.“ Aber Bréchet weiß natürlich auch, dass große Weine oft in klimatischen Grenzbereichen unter schwierigen Bedingungen heranwachsen, so auch in „Le Plateau“, wo alte, knorrige Mourvèdre-Reben, nach Norden ausgerichtet, den Verhältnissen und der rauen Natur trotzen und einen Wein erbringen, der alle Mühen lohnt. Der Weinberg ist mit einem uralten Gemischten Satz bepflanzt, in dem Mourvèdre dominiert und durch etwas Syrah, Cinsault, Grenache und Clairette ergänzt wird. Mourvèdre ist eine Rebsorte, die mit ihrer speziellen aromatischen Ausprägung polarisieren kann, aber auch – wie in der Interpretation der Domaine des Bosquets – verzücken kann. Die Trauben wurden Anfang Oktober in Handlese eingebracht, der Ertrag lag bei übersichtlichen 14 Hektoliter pro Hektar. Die Beeren wurden mit Rappen leicht gequetscht und als Ganztraube vergoren. Dabei folgte Bréchet seinem bewährten Rezept: Die Beeren wurden kühl vorgegärt, die alkoholische Gärung erfolgte bei 28 °C, danach wurde der Wein über 18 Monate in gebrauchten 600-Liter-Fässern ausgebaut. Fließt dunkelrot und beinahe tintenschwarz ins Glas, intensive Aromatik nach Brombeeren, Maulbeeren, Schwarzkirschen, Lavendel, Rosenblättern, Mokka, schwarzen Oliven, neuem Leder, Pfeffer und auch rauchigen Noten. Am Gaumen fleischig, würzig und intensiv, eher breit und muskulös angelegt, stoffig und opulent im Mundgefühl, prall gefüllt mit Extrakt und sehr hochwertigem, dicht gewobenem Gerbstoff. Reife, stabile Säure, die intensive Würze und grundlegende Mineralität spuren den Weg in ein langanhaltendes Finale. Die Besonderheit des Platzes zeigt sich auch in der Tiefgründigkeit und im ausgeprägten Charakter des monumentalen Weines: Bei Julien Bréchet zeigt auch Mourvèdre ihre ganzen Vorzüge.

Geduld lohnt sich, kann sich mühelos über 20 und mehr Jahre entwickeln. Vor Genuss dekantieren.

Kurz zusammengefasst:

„Le Plateau...” Gigondas, rouge

Rauer Natur abgetrotzt: Bei Bosquets läuft auch Mourvèdre zu großer Form auf!

„Le Plateau“ der Domaine des Bosquets wird von Mourvèdre bestimmt und durch etwas Syrah, Cinsault, Grenache und Clairette ergänzt. Im Jahrgang 2020 ist Julien Bréchet eine meisterhafte Interpretation gelungen: Tiefrot, beinahe tintenschwarz zeigt der Wein herrliche Fülle und Würze, prall gefüllt mit Extrakt, dicht gewobenem Gerbstoff und grundlegender Mineralität. Ein monumentaler Wein mit ausgeprägtem Charakter und Tiefgründigkeit.

Rebsorten: Mourvèdre, Grenache, Cinsaut, Syrah, Clairette Ronde

Anschrift des Winzers:
Bosquets
Domaine des Bosquets
Chemin des Bosquets 2
84190 Gigondas
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutBosquets
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenMourvèdre, Grenache, Cinsaut, Syrah, Clairette Ronde
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS260720
Alkoholgehalt14,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Bosquets
Domaine des Bosquets
Chemin des Bosquets 2
84190 Gigondas
Frankreich