Florane, „Guillaume de Rouville de l’Echevin”, St.-Maurice rouge (Magnum) 2017

Rhône-Pabst Parker vergibt 92-94 Punkte: „Eine echte Schönheit, die den deliziösen 2016er überragen könnte.“
BioWein Logo
VeganWein Logo
„Guillaume de Rouville de l’Echevin”, St.-Maurice rouge (Magnum)
26,55 €

Art.-Nr.: FRS120817M · Inhalt: Magnum 1,5 l · 17,70 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

„Guillaume de Rouville de l’Echevin”, St.-Maurice rouge (Magnum) 2017

BioWein Logo
VeganWein Logo
„Guillaume de Rouville de l’Echevin”, St.-Maurice rouge (Magnum)
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Florane, „Guillaume de Rouville de l’Echevin”, St.-Maurice rouge (Magnum) 2017

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

26,55 €

Art.-Nr.: FRS120817M · Inhalt: Magnum 1,5 l · 17,70 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Rhône-Pabst Parker vergibt 92-94 Punkte: „Eine echte Schönheit, die den deliziösen 2016er überragen könnte.“

Der „Guillaume de Rouville rouge“ ist eine Cuvée aus größtenteils Syrah und einem Schuss Grenache von sehr alten Reben. Er stammt von Adrien Fabres Weinbergen in Saint-Maurice. Aufgrund seiner Familienhistorie kann der Biodyn-Held aus dem Süden der Rhône zwei Terroirs bewirtschaften. Visan und Saint-Maurice. Die Domaine seines Vaters in Saint-Maurice hieß ‚Echevin‘ und wurde nun 2019 unter der Domaine Florane unter einen Hut gebracht. Die Weinberge liegen hier auf für die Region ungewöhnlichen 420 Metern Höhe. Der Name ‚Echevin’ kommt aus der altfranzösischen Sprache und bedeutet so viel wie ‚Bürgermeister’. Er verweist darauf, dass bereits im 16. Jahrhundert ein Urvorfahr von Adrien Bürgermeister der Metropole Lyon gewesen ist. Er war damals finanziell in der Lage, herausragende Weinbergslagen an der südlichen Rhône zu erwerben. Bis heute ist das Weingut im Familienbesitz!

Dieser tief dunkle Wein duftet nach eingelegten Kirschen, Zartbitterschokolade und schwarzen Johannisbeeren. Dahinter liegt der noble Dufte edler Gewürze, allen voran jener von zerstoßenem Pfeffer. Etwas Sternanis und Gewürznelke gesellt sich ebenfalls dazu.

Er wirkt gar noch komplexer und subtiler als sein „kleiner” Bruder aufgrund der langsameren Ausreifung in der geradezu extremen Höhenlage, von der die kerngesunden Träubchen stammen und wegen der noch wesentlich älteren und damit tiefer wurzelnden Reben. Die betörende Frucht in all ihrer Kühle und Komplexität zu bewahren, danach trachtet Adrien in all seinem Schaffen. Es handelt sich dieses Jahr fast um einen reinsortigen Syrah, dem Adrien allerdings mit 5% Grenache eine fruchtige Fülle verleiht, die einzigartig ist. Dieses köstliche Elixier punktet mit einem komplexen Aromenspektrum von dunklen, reifen Maulbeeren, Cassis, Veilchen, süßen Kirschen. Das ist ein pfeffriger Wein, mit nobler Würze am Gaumen, charmant, ausladend und von hedonistischer Trinkfreude. Die kühle Eleganz dieses Weines ist für einen Côtes-du-Rhône geradezu sensationell und das Flaggschiff der Lagen aus Saint-Maurice.

Werte Kunden: Die Spitzencuvée „Guillaume de Rouville” 2017 bietet enorm viel Wein zum fairen Kurs. Von Trauben aus bio-zertifizierter Bewirtschaftung, die durch ihre Höhenlage eine ungeahnte Frische bewahrt haben, schonend ausgebaut im Keller der traditionsreichen Familiendomaine. Einer der Geheimtipps der Rhône, zum deutlich kleineren Preis als sämtliche Prestigeappellationen der nördlichen Rhône.

Bereitet ab sofort größtes Vergnügen (gewinnt aber stark mit Luft!) bis 2029+.

Kurz zusammengefasst:

„Guillaume de Rouville de l’Echevin”, St.-Maurice rouge (Magnum)

Rhône-Pabst Parker vergibt 92-94 Punkte: „Eine echte Schönheit, die den deliziösen 2016er überragen könnte.“

Der „Guillaume de Rouville rouge“ ist eine Cuvée aus größtenteils Syrah und einem Schuss Grenache von sehr alten Reben. Er stammt von Adrien Fabres Weinbergen in Saint-Maurice. Aufgrund seiner Familienhistorie kann der Biodyn-Held aus dem Süden der Rhône zwei Terroirs bewirtschaften. Dieser tief dunkle Wein duftet nach eingelegten Kirschen, Zartbitterschokolade und schwarzen Johannisbeeren. Er wirkt gar noch komplexer und subtiler als sein „kleiner” Bruder aufgrund der langsameren Ausreifung in der geradezu extremen Höhenlage. Geheimtipp der Rhône!

Rebsorten: Syrah, Grenache

Anschrift des Winzers:
Florane
Domaine La Florane Visan


Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutFlorane
Inhalt Magnum 1,5 l
WeinartRotwein
RebsortenSyrah, Grenache
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS120817M
Bio-KontrollstelleFR-BIO-01
Alkoholgehalt14,0 Vol.%
Restzucker2,0 g/l
Gesamtsäure4,0 g/l
Schwefelige Säurefrei: 23 mg/l
gesamt: 42 mg/l
Analysedatum
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Florane
Domaine La Florane Visan


Frankreich