Lafage, „Nicolas” Vieilles Vignes de Grenache IGP Côtes Catalanes, rouge 2020

Dunkle, von den Pyrenäen und ihrer Kraft geprägte Aromatik
„Nicolas” Vieilles Vignes de Grenache IGP Côtes Catalanes, rouge
10,90 €

Art.-Nr.: FRO051020 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 14,53 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

15,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

„Nicolas” Vieilles Vignes de Grenache IGP Côtes Catalanes, rouge 2020

„Nicolas” Vieilles Vignes de Grenache IGP Côtes Catalanes, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Lafage, „Nicolas” Vieilles Vignes de Grenache IGP Côtes Catalanes, rouge 2020

15,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

10,90 €

Art.-Nr.: FRO051020 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 14,53 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Leider bereits ausverkauft
Lieferbare Alternative >>

Dunkle, von den Pyrenäen und ihrer Kraft geprägte Aromatik

Man kann es nicht genug betonen, dass Südwest-Frankreich anders ist. Hier pflegt man den (unblutigen) Stierkampf, trinkt Grenache wie die spanischen Nachbarn ihren Garnacha und konnte sich sogar vorstellen, die ganze Region „Pays Catalan“ zu nennen, als 2016 über die Bezeichnung der fusionierten Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées nachgedacht wurde. Der spanische Einschlag ist vor allem in der (Wein-)Kultur prägend. Die Domaine Lafage steht mit ihren Weinen für diese Prägung, die von Jean-Marc und Éliane auch physisch hochgehalten wird. Indem man alte Weingärten pflegt und den Charakter der „vieilles vignes“ in aller ihrer Kraft und Konzentration fördert. Das mag kein „easy drinking“ wie im Südosten Frankreich sein, auch keine von vielen zum Gral des Rotwein-Machens hochgeschriebene Spontanvergärung, doch was soll man diesen Jahrzehnte alten Grenache-Trauben kellertechnisch noch mitgeben? Viel lieber lässt man die Natur sprechen - und das Ergebnis des Terroirs beglückt förmlich (auch mit seinem Preis, wenn man diesen Jahrgang 2020 betrachtet).

Ist es das solemne Rot? Oder doch der tiefgehende Duft von Brombeere und Unterholz, den so nur alte Rebanlagen – hier von Grenache Noir – hervorzubringen vermögen? Als Vokabel aus dem Thesaurus taucht „ehrwürdig“ auf, wenn man an diesem Wein riecht. Der „Nicolas“ erinnert auch an sonnenbeschienene, alte Ladenauslagen aus Holz. Es mag sich ein wenig Staub dort gesammelt haben, aber wenn man Schätze findet, dann hier. Man muss sie nur suchen wollen und diesem Wein etwas Zeit geben.

Ultrafeine Sauerkirsch-Anmutung und ein dunkler, schokoladiger Ton machen es schwer, bei diesem 2020er von den Côtes Catalanes nicht auch an den Schwarzwald und seine berühmte Torte zu denken. Lediglich die Sahnecreme will sich nicht einstellen. Noch nicht. Denn wenn sich dieses Tannine einmal mürbe zeigen werden, sagen wir in fünf, sechs Jahren, dann ist das ein Wein von Rang. Wer immer die 15 Vol.-% aufs Etikett gesetzt hat: Vergessen Sie’s! Denn diese Angabe bedeutet bei dem Equilibrium des „Nicolas“ genau gar nichts.

Ab sofort bis 2032.

Kurz zusammengefasst:

„Nicolas” Vieilles Vignes de Grenache IGP Côtes Catalanes, rouge

Dunkle, von den Pyrenäen und ihrer Kraft geprägte Aromatik

Die Domaine Lafage liefert Weine, die für den alten Sud-Ouest stehen: Erdig, ehrlich und mit einer Kraft, wie man sie mit Blick Richtung Pyrenäen zurecht erwarten darf. Tief verwurzelte alte Stöcke geben dem „Nicolas“ einen Tiefgang mit, wie ihn eben nur alte Rebanlagen aufweisen. Und das zu einem Preis, der ebenfalls „retro“ anmutet.

Rebsorten: Grenache

Anschrift des Winzers:
Lafage
SCEA Domaine Lafage
Mas Miraflors
66000 Perpignan
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionRoussillon
WeingutLafage
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGrenache
VerschlussKorken (Diam®)
Bestell-Nr.FRO051020
Alkoholgehalt15,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Lafage
SCEA Domaine Lafage
Mas Miraflors
66000 Perpignan
Frankreich