Rottiers, „Les Thorins” Moulin-à-Vent, rouge 2020

94 Punkte „Eine großartige Ausgabe dieser Cuvée.“ – William Kelley (PARKER)
„Les Thorins” Moulin-à-Vent, rouge
15,90 €

Art.-Nr.: FBJ040920 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 21,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

„Les Thorins” Moulin-à-Vent, rouge 2020

„Les Thorins” Moulin-à-Vent, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Rottiers, „Les Thorins” Moulin-à-Vent, rouge 2020

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

15,90 €

Art.-Nr.: FBJ040920 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 21,20 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

94 Punkte „Eine großartige Ausgabe dieser Cuvée.“ – William Kelley (PARKER)

Ökologisches Denken hat das Leben von Richard Rottiers schon bestimmt, ehe er zum Weinbauern wurde. Als Ingenieur und Pflanzenfachmann arbeitete er unter anderem in Neuseeland, ehe der Experte für Bodengesundheit aus der Agrar-Beratung in das Winzertum wechselte. Im Chablis auf einem Weingut („Domaine des Malande“) aufgewachsen, wählte er dennoch die weitgehend unbekannte Ecke um Romanèche-Thorins für sein neues Leben. Mit lediglich fünf Hektar baute er seinen Ruf auf, wobei die kleine Fläche einen Reichtum an alten Reben, allesamt zwischen 40 und 80 Jahre alt, mitbringt.

Das Bioweingut vertraut auch beim Ausbau auf traditionelle Techniken. Im Falle des „Les Thorins“ wird die intensive Frucht des Beaujolais etwa bewahrt, indem der Winzer die regionstypische „macération semi-carbonique“ anwendet. Dabei wird das Holzgebinde mit entrappter Maische befüllt und die Gärung gestartet. Das Kohlendioxid verhindert dann den schädlichen Sauerstoff-Zutritt, auch wenn nach zwei Tagen weitere, frische Trauben dazukommen. Eine Art Schutzgas-Atmosphäre fördert so die interzelluläre Gärung der einzelnen Weinbeeren – ein homogeneres Geschmacksbild, vor allem aber weniger Gerbstoff und klarere Frucht, sind das Ergebnis.

Beim „Les Thorins“ lässt sich das nachkosten; denn der florale Duft – irgendwo zwischen Veilchen und Lavendel zu verorten – bringt den Dörrzwetschgen-Ton dieser Gärmethode ebenso mit wie einen feinen Sauerkirsch-Touch in der Nase. Das runde Mundgefühl wiederum erinnert in jeder Phase (und Faser) an fleischige Kirschen. Wie frisch entsteint, schmeckt man sowohl das Fruchtfleisch, als auch den Gerbstoff der roten Schalen. Dazu gesellt sich feines Marzipan am Gaumen. Ideal umhüllt dieser Beaujolais Hartkäse wie den berühmten Comté. Wer ihn leicht ankühlt, wird aber auch einen feinen Braten-Begleiter in diesem Wein finden. Wobei nichts dagegen spricht, sich einfach eine Flasche des „Les Thorins“ ganz ohne Essen schmecken zu lassen!

Ab sofort bis 2028.

Kurz zusammengefasst:

„Les Thorins” Moulin-à-Vent, rouge

94 Punkte „Eine großartige Ausgabe dieser Cuvée.“ – William Kelley (PARKER)

Eine Art Ehrenrettung des Beaujolais Village betreibt Richard Rottiers mit dem „Les Thorins“. Er erhält die maximale Frucht, unterstützt durch interzelluläre Gärung, bringt aber auch die würzigen Geschmacksnoten der alten Reben mit, die der Biowinzer dafür verwendet. Somit fällt auch der Jahrgang 2020 bereits äußerst zugänglich aus.

Rebsorten: Gamay

Anschrift des Winzers:
Rottiers
Domaine Richard Rottiers
La Sambinerie
71570 Romanèche-Thorins
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionBeaujolais
WeingutRottiers
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGamay
VerschlussKorken (Diam®)
Bestell-Nr.FBJ040920
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Rottiers
Domaine Richard Rottiers
La Sambinerie
71570 Romanèche-Thorins
Frankreich