Claude Desvignes, „Javernières” Morgon Côte du Py, rouge 2020

Von den Hügeln des Südens: tänzelnder Morgon!
„Javernières” Morgon Côte du Py, rouge
23,00 €

Art.-Nr.: FBJ030320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 30,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

„Javernières” Morgon Côte du Py, rouge 2020

„Javernières” Morgon Côte du Py, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Claude Desvignes, „Javernières” Morgon Côte du Py, rouge 2020

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

23,00 €

Art.-Nr.: FBJ030320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 30,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Leider bereits ausverkauft
Lieferbare Alternative >>

Von den Hügeln des Südens: tänzelnder Morgon!

94+ Punkte: „Wie immer ist dieser Wein auf Alterung ausgelegt, und wird Geduld belohnen, auch wenn sein jugendlicher Charme beträchtlich ist.“ – William Kelley (Robert Parker’s WINE ADVOCATE)

Verabschieden Sie sich zunächst von allen Trugbildern, die Ihre Erwartung in eine falsche Richtung lenken könnten, etwa: Weine aus dem Beaujolais sind ja im Vergleich doch eher leicht. Hören Sie auf Robert Parkers früheren Burgund-Experten Neal Martin, der zu Recht ins Schwärmen gerät und schreibt: „Louis-Claude Desvignes ist einer meiner Lieblingsproduzenten im Beaujolais, und ich kann seine Weine nicht oft genug empfehlen.“ Die Geschwister Louis-Benoît und Claude- Emmanuelle Desvignes sind (in achter Generation) verantwortlich für 13 Hektar rund um das Dorf Villié- Morgon, davon drei Hektar in der Unterzone Côte du Py. Die Gamay-Reben haben ein hohes Durchschnittsalter von mehr als 70 Jahren. Auf den Einsatz von Herbiziden wird schon seit 2004 verzichtet, allerdings ohne das durch eine offizielle ökologische Zertifizierung zu dokumentieren. Die Cuvée „Javernières“ basiert auf den gleichen klimatischen Voraussetzungen wie der Côte du Py aus gleichem Hause, aber sie stammt aus den südlichen Ausläufern des Hügels. Die Böden sind hier lehmiger, haben aber dennoch den typischen Eisenoxidanteil. Im Keller setzt man insbesondere – verglichen mit anderen Winzern der Region – auf eine längere Gärung, um eine große Farbintensität und Tiefe zu erreichen. Das ergibt insgesamt einen Wein, der zwar das typische frische Tannin bietet (mon dieu, ein Morgon ist ein Morgon!), dies aber auf eine seidige und harmonische, man kann vielleicht sagen, auf eine weibliche Weise.

Schenken Sie diesen Morgon bitte in ein großes Burgunderglas. Erst dort entwickelt sich vollumfänglich ein ganz warmer Duft, der von der klassischen Erdbeer- Himbeer-Richtung wohltuend abweicht: Rosenblätter flirten mit heller Schokolade – es ist die reinste Verführung. Im Mund empfangen Sie deutlich weichere Tannine als beim Côte du Py. Es dominiert also die schon angedeutete feminine Note, sprich: Der „Javernières“ scheint gleichsam von den besten französischen Modeschöpfern inspiriert zu sein und ist von einer strahlenden Eleganz, die – kühn, aber wahr – an feinsten Pinot Noir aus dem Burgund erinnert.

Jetzt schon mit viel Luft zu genießen, sicher aber bis 2028 und möglicherweise noch zwei Dekaden mehr, denn guter Beaujolais Cru reift vorzüglich.

Kurz zusammengefasst:

„Javernières” Morgon Côte du Py, rouge

Von den Hügeln des Südens: tänzelnder Morgon!

Die Cuvée Javernières basiert auf den gleichen klimatischen Voraussetzungen wie der Côte du Py aus gleichem Hause, aber sie stammt aus den südlichen Ausläufern des Hügels. Die Böden sind hier lehmiger, haben aber dennoch den typischen Eisenoxidanteil. Das ergibt insgesamt einen Wein, der zwar das typische frische Tannin bietet, dies aber auf eine seidige und harmonische, man kann vielleicht sagen, auf eine weibliche Weise.

Rebsorten: Gamay

Anschrift des Winzers:
Claude Desvignes
EARL Louis et Claude Desvignes
Rue de la Voûte 135
69910 Villié-Morgon
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionBeaujolais
WeingutClaude Desvignes
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGamay
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FBJ030320
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
Restzucker0,3 g/l
Gesamtsäure5,5 g/l
Schwefelige Säurefrei: 14 mg/l
gesamt: 39 mg/l
Analysedatum
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Claude Desvignes
EARL Louis et Claude Desvignes
Rue de la Voûte 135
69910 Villié-Morgon
Frankreich