d’Aydie, Château d’Aydie Madiran, rouge 2016

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Ein zeitloser Klassiker des französischen Südwestens: pur – superb – Madiran!

d’Aydie, Château d’Aydie Madiran, rouge 2016
Das Madiran gehört zu den südwestlichen französischen Appellationen, die terrassenartig aufgebaut sind. Die Verhältnisse sind dort ähnlich wie im Cahors oder im Gaillac, wo sich ebenfalls vor langer Zeit die Flüsse durch die verschiedenen Bodenstrukturen gearbeitet haben. Der „Château d’Aydie“, der vin de garde der Familie Laplace, repräsentiert dabei zum einen die klassische Rebsorte des Madiran, den Tannat, und zum anderen diese unterschiedlichen Bodenschichten. Im Terroir de Saint Lanne stehen mehr als 30 Jahre alte Reben auf lehmig- kalkhaltigem Boden, im Terroir d'Aydie stehen sie in lehmig-kiesigem Boden und im Terroir de Moncaup in lehmigem Boden mit großen abgerundeten Kieselsteinen, die den „galets roulés“ in Châteauneuf-du-Pape ähneln. Der Tannat wurde von Hand gelesen und bei 10 bis 12ºC über fünf Tage hinweg in einer sogenannten Kaltmazeration kühl vorvergoren, bevor er langsam über 30 Tage hinweg bei bis zu 25ºC vergoren wurde. Schließlich wurde der Tannat zwölf bis 15 Monate in Eichen-Fudern und tonneaux ausgebaut und weitere 20 Monate auf der Flasche reifen lassen.

Früher hat man Tannat so ausgebaut, dass die Weine erst nach etwa 20 Jahren mit Genuss trinkbar waren. Heute gibt allerdings es nur noch wenige Weinliebhaber, die Weine wirklich so lange und länger in den Keller legen können (und wollen). Trotzdem bleibt der Tannat in seiner Jungend ein recht ungestümer Geselle, dem man aber sehr schnell anmerkt, dass er sein Herz am rechten Fleck hat. Er wird also noch ein paar Jahre der Zähmung benötigen, bis er sich den Maßanzug übergestreift hat. Aus einer großen Karaffe und mit viel Luft macht er jetzt schon Spaß – zumal wenn man den Wein zu einem Côte de Boeuf reicht, denn der „Château d’Aydie“ definiert sich längst nicht nur über seine Gerbstoffe, sondern ebenso über die ganz dunkle Frucht von Holunder und Brombeeren, Schlehen und Schwarzkirschen. Hinzu kommen klare Noten von Mokka und schwarzem Kardamom, fermentiertem Kampot-Pfeffer und dunkler Schokolade, Unterholz und schwarzem Tabak. Am Gaumen zeigt der Château d’Aydie viel Kraft und Saft mit einer klaren und puren Säure und dem schon angesprochenen markanten Tannin. Beeindruckend sind die Lebendigkeit und jugendliche Energie, die dieser Wein verströmt und die unterlegt ist mit einer noch gebremsten Kraft. Wenn man jetzt das bewusste Fleisch auftischt, schmilzt das Tannin mit dem Fettgehalt des Steaks und sorgt für Hochstimmung: Hier wird die ganze Klasse dieses traditionellen, bodenständigen und zugleich hochkomplexen Madiran offensichtlich.

Ein Wein wie der Château d’Aydie braucht Zeit – entweder in der Glaskaraffe einen halben Tag lang oder im Keller mindestens die nächsten fünf Jahre. Dann aber wird der Wein bis 2040 immer besser und besser.
Land: Frankreich
Region: Madiran
Weingut: Château d’Aydie - Madiran
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Tannat
   
Verschluss: Korken (Diam®)
Bestell-Nr.: FSW050416
Alkohol: 14,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
19,95 €
(entspricht 26,60 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen