Fürst, Bürgstadter Berg 1. Lage Spätburgunder 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Der Spätburgunder „Bürgstadter Berg“ ist Fürsts wichtigster Rotwein, die Basis der Großen Gewächse und die Grundlage des Erfolgs.

Fürst, Bürgstadter Berg 1. Lage Spätburgunder 2018
Der Bürgstadter Berg ist die Heimat der Fürsts. Dort, oberhalb der Stadt und schon in den Reihen des Centgrafenbergs, liegt das Weingut. Dieser Bürgstadter Berg mit seinen Lagen Centgrafenberg und Hundsrück bildet mit seinen teils uralten Parzellen die Grundlage dieses Weines, der oberhalb der Ortsweine, aber unterhalb der Großen Gewächse anzusiedeln ist. Diese VDP Erste Lage ist Ausdruck zweier Terroirs, die Sebastian Fürst zu einem „Berg-Wein“ formt, der dadurch einen ganz eigenen Charakter erhält. Im Duft ist dies der aktuell scheueste Rotwein des 2018er Jahrgangs. Während der Frühburgunder aus demselben Berg schon seinen ganzen Charme versprüht, hält sich der Spätburgunder mit seinen leisen Tönen noch zurück und erinnert mit seinen Rosenblüten, den leichten Erdbeernoten und dem Unterholz fast an einen Nebbiolo – allerdings nur fast; denn dieser Spätburgunder „Bürgstadter Berg“ zeigt dann doch mehr Frucht und gibt sich weniger kantig. Es bedarf tatsächlich des ersten Schlucks, um eine Verbindung zu diesem Wein aufzubauen. Dann aber wird man sich diesem Wein nicht mehr entziehen wollen; denn am Gaumen zeigt er schon in der Jugend eine wunderbare Komplexität und Struktur, wie man das auch von Fürsts Großen Gewächsen kennt. Der Spätburgunder verbindet auf kongeniale Weise die reife Walderdbeer- und Kirschfrucht des Jahrgangs mit dunklen, an Grafit, Erde, Tabak, Teer und Unterholz erinnernden Noten, ferner mit einer reifen, aber präzisen Säure und einem unschlagbar eleganten Tannin, das sich durch den gekonnten Fassausbau entwickelt hat. Der Spätburgunder zieht sich über den Gaumen, ist voller Spannung und dann plötzlich sogar expressiv, dazu elegant und von exzellenter Länge. Die Fürsts stellen trotz der Herausforderungen des Jahrgangs eine fantastische Riege von 2018er Burgundern vor: moderat im Alkohol, reif in der Frucht und im Tannin, seidig in der Säure und ungemein harmonisch.

Dieser Wein bietet schon große Trinkfreude. Sein ganzes Potential dürfte er aber ab ca. 2022 bis 2030 und länger ausspielen.
Land: Deutschland
Region: Franken
Weingut: Weingut Rudolf Fürst
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DFR010818
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Rudolf Fürst
Hohenlindenweg 46
63927 Bürgstadt am Main
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Ein ausgesprochener Lieblingswein von Pinard de Picard
32,00 €
(entspricht 42,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen