Baricci, Brunello di Montalcino, rosso 2015

15,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Bariccis Brunello aus 2015 erhält gleich zweimal 96 Punkte, von Vinous und von Parker.

Baricci, Brunello di Montalcino, rosso  2015
Wenn wir den neuen Jahrgang des „Baricci Brunello di Montalcino“ im Glas haben, dann müssen wir immer wieder kurz zum Etikett hinüberschauen, das so unprätentiös und komplett unauffällig wirkt, so unauffällig, dass jemand, dem Baricci nichts sagt, wahrscheinlich einfach achselzuckend daran vorbeigehen würde. Genauso unauffällig ist die Farbe der Baricci-Weine, die mehr an klassischen Chianti erinnert denn an Brunello, bei dem man ja heutzutage eher dunkelste undurchsichtige Tönungen gewohnt ist. Doch wenn man das Glas zur Nase hebt, wird schnell klar, dass alles Bisherige schlichtes Understatement war, ganz so, wie es den Charakter des Weinguts und den seiner Besitzerfamilie seit den 1950er Jahren kennzeichnet. Was für ein Glück, kann man da nur sagen; denn an diesem Weingut sind alle Moden vorbeigegangen, die Montalcino seitdem prägen: keine konzentrierten Blockbuster, keine Investoren in schicken Anzügen, keine Marketingabteilung, nur penible Arbeit in einem der besten Weinberge Italiens, dem nach Norden ausgerichteten und von Mergel, marinen Fossilien, Schieferquarz und Galestro-Böden geprägten Montosoli. Dort entstand dieses Wunderwerk, das so zeitlos wirkt, so kraftvoll und schwebend zugleich, wie es nur großen Weinen vergönnt ist, die in einem großen Terroir entstanden sind, das ihre Besitzer bis ins Detail kennen.

Wenn dann ein Jahrgang wie 2015 kommt, den der Weinkritiker James Suckling als den wohl größten in der Geschichte Montalcinos bezeichnet hat, dann wird dieser Wein noch größer, als er es in den letzten Jahren ohnehin war. Tatsächlich ist 2015 ein historischer Jahrgang in Montalcino, in dem Reife und Opulenz auf eine beeindruckende Präzision, auf lebendige Frucht, feine Tannine und eine bemerkenswert frische Säure treffen, die bei Baricci immer noch etwas ausgeprägter ist, weil die Lage vergleichsweise kühl ist. So öffnet sich der leicht transparente rubinrote Wein mit den wohlbekannten, aber in Vollkommenheit duftenden Noten von süßen und sauren Kirschen, von Zwetschgen und reifen Pflaumen, von ein paar Waldbeeren, vor allem aber mit kühlen, mineralisch steinigen Noten, mit Kräutern wie Minze und Salbei, etwas von indischen süßen Gewürzen, von Mokka und Zedernholz, Leder und Tabak. All das wirkt schon unglaublich ansprechend. Und doch ist das fast nichts gegenüber dem, was einen am Gaumen erwartet; denn dieser in der Nase so duftige Wein ist eigentlich ein Struktur- und Texturwein, der sich unglaublich engmaschig zeigt und bei dem das Mundgefühl geradezu elektrisierend wirkt. Die Säure baut einen beeindruckenden Spannungsbogen auf. Den warmen Jahrgang spürt man eigentlich nur im Extrakt dieses Weines, nicht aber in der Reife der Frucht oder der Frische, die sich durch die gesamte Struktur des „Brunello“ verästelt wie in einem Blatt. Hinzu kommt die so zurückhaltende Ausbauart des Weines, bei dem bestes Traubenmaterial ohne Schwefelung spontan vergoren wurde und dann langsam in großen Fudern reifen durfte, um schließlich lediglich bei der Füllung eine minimale Dosis an Schwefel zu erhalten. Ja, auch das schmeckt man in diesem Sangiovese-Meisterwerk, das am Gaumen kaum verebben möchte, so lang ist das Finale. In diesem Preisbereich, in dem sich der „Baricci Brunello“ bewegt, überragt er wohl ziemlich alles, was wir sonst aus Italien kennen. Es ist ein Wein, der mit großer Hingabe entstanden ist und dem man sich selber ebenfalls hingeben möchte.

Der „Brunello“ sollte noch mindestens bis 2024 im Keller verweilen und dann dekantiert genossen werden. Seinen Höhepunkt dürfte er 2028 erreichen und den dann über die nächsten zehn Jahre oder länger halten.
Land: Italien
Region: Toskana
Weingut: Azienda Agricola Nello Baricci – Montalcino
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Sangiovese
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: ITO020215
Alkohol: 15,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
49,00 €
(entspricht 65,33 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen