Uwe Schiefer, Blaufränkisch Pala „Woller”, rot 2017

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Blaufränkisch oder Kékfrankos?

Uwe Schiefer, Blaufränkisch Pala „Woller”, rot 2017
Auf dem Rücketikett von Uwe Schiefers Pala gesellt sich zur Bezeichnung ein Kékfrankos dazu, die ungarische Bezeichnung für die Rebsorte. „Wein gewonnen in Österreich, aus in Ungarn geernteten Trauben.“ steht da als Ergänzung. Der aus dem bereits auf ungarischer Seite des Eisenbergs gewonnene Blaufränkisch, aus der Parzelle „Woller“ ist ein fortwährender Zeitzeuge der burgenländischen Historie. Uwe Schiefer ist am Eisernen Vorhang aufgewachsen, kennt die magyarische Mentalität und schätzt vor allem den Blaufränkisch, der hier gedeiht. Der Pala (ungarisch für Schiefer) stammt von Schieferböden von der ungarischen Seite. Er ist ein Blaufränkisch, ganz nach Uwe Schiefer und seiner heutigen Vision, die ihn so markant und einzigartig dastehen lässt. Manfred Klimek, Fotograf und Journalist, umschreibt in einer Ausgabe des Schluck-Magazins die Stärke dieser Weine wie folgt: „Schiefers Blaufränkische wurden deswegen so berühmt, weil sie die ersten Blaufränkischen waren, die auf Schlankheit und Eleganz setzten, anstatt auf fett und Barrique“.

Dieser von bis zu 70 jährigen Rebstöcken stammende Kékfrankos, ausgebaut über 19 Monate im 1.200 Liter-Eichenfass ist ein Präzisionsinstrument. Er duftet brillant und bestens akzentuiert nach dunklen Früchten, rauchigem Schiefer und frisch geschrotetem schwarzen Pfeffer. Weichseln treten hervor, später Himbeeren und Holunder. Besonders die Holunderbeeren treten dann am Gaumen in all ihrer Saftigkeit auf. Das Tannin ist absolut poliert und geschliffen, von einer mikroskopischen Konsistenz und Haptik, so fein aber doch strukturierend. Keine spröden und groben Tannine. Die kühle Frucht wirkt ätherisch und zart, strahlt burgundische Eleganz und Balance aus. Das ist ein großer Wein, kein kommerzieller. Er ist Ausdruck seiner Herkunft, die eine faszinierende Liaison mit ihrem spiritus rector eingeht.

Zu genießen ist der Wein ab sofort. Potenzial für mindestens weitere 10 Jahre.
Land: Österreich
Region: Burgenland
Weingut: Weingut Uwe Schiefer
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Blaufränkisch
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: OBL040917
Alkohol: 13,0 % vol.
Restzucker: 1,0 (g/L)
Gesamtsäure: 5,5 (g/L)
   
schwefelige Säure: 22 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 67 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 26.02.19
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Schiefer & Domaines Kilger GmbH & Co KG
Welgersdorf 3
7503 Großpetersdorf
Österreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
21,90 €
(entspricht 29,20 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen