Caillou, „Quartz”, Côtes-du-Rhône rouge 2017

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

91-94 Punkte Parker: „Es sieht ganz danach aus, dass der 2017er Côtes du Rhône Les Quartz etwas ganz besonderes ist.“

Caillou, „Quartz”, Côtes-du-Rhône rouge 2017
Joe Czerwinski, der dafür bekannt ist, im Châteauneuf-du-Pape eher konservativ zu bewerten, ist ganz aus dem Häuschen was die Domaine Clos du Caillou angeht. So schreibt er in seinem Jahrgangsbericht: „2017 bietet ein neues Level der Konzentration in diesem Weingut, welches wohl das Ergebnis der niedrigen Erträge des Jahrgangs ist. Trotzdem bleiben sie geschmeidig und ausgewogen. Obwohl zwei potenziell perfekte rote Châteauneuf-du-Papes die Liste anführen, sollten sie nicht die zahlreichen Côtes du Rhônes übersehen, die für gewöhnlich einen großartigen Preis-Genuss-Wert bieten.“

Und der Jahrgang 2017 hat es wirklich in sich, denn wo bekommt man sonst derartig viel Wein für so wenig Geld? Der Côtes du Rhône zögert nicht, seine ungebändigte Kraft zu beweisen. Allein das Bouquet, ein potpourri aus Kirschlikör, Cassis, Garrigue und frisch gerösteter Brotkruste, lädt zum Verweilen ein. Der Quartz war schon immer der muskulösere Wein des Portfolios, was besonders im Vergleich zu Sylvie Vacherons Côtes du Rhône auffällt, der dagegen wie eine kleine Schwester wirkt. Auch im Mund zeigt der Quartz Power, verpackt seine Kraft aber geschickt in ein feines und vielfältiges aromatisches Netz, griffige Gerbstoffe verleihen eine gute, feste Struktur und zähmen die Energie, die aus fast jeder Pore quillt. Für uns fällt der Jahrgang 2017 trotz dem Mehr an Kraft feiner als sein Vorgänger aus, besonders die kräftigen Tannine wirken gleichsam poliert, bereiten uns dadurch enorm viel Freude im jetzigen Stadium. Es gilt auch dieses Jahr wieder: Man trinkt Côtes-du-Rhône und meint Châteauneuf-du-Pape im Glas zu haben. Und was für einen!

Die Frucht ist intensiv und von reifen Erdbeeren und Brombeeren getragen, die bis im Nachhall verweilen. Die feinen Kräuter, etwas Tapenade, winden sich im Hintergrund. Das ist ein sinnlicher Côtes- du-Rhône der Extraklasse, ein klares Versprechen von Bruno Gaspard und der Familie Vacheron. Clos du Caillou zählt weiterhin zu den Spitzenbetrieben der Region. Dies beweisen sie mit den Prestige- Châteauneufs seit vielen Jahren. Doch so richtig beeindrucken sie uns mit den genialen Basisqualitäten wie dieser, die echte Monumente sind.

Auch hier gilt es wieder schnell sein, denn der kleine „Quartz“ ist im Handumdrehen ausverkauft, wir bekommen leider nichts nach. Kein Wunder, wenn Parkers Rhône-Experte bis zu 94 Punkte Potenzial sieht, das ist wirklich etwas ganz besonderes!
Land: Frankreich
Region: Südliche Rhône
Weingut: Clos du Caillou - Châteauneuf-du-Pape
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Grenache, Syrah
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: FRS020517
Bio-Kontrollstelle: FR-BIO-10
Alkohol: 14,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
19,90 €
(entspricht 26,53 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist reservierbar, nähere Angaben zur Verfügbar keit finden Sie in der Detailbeschreibung.

Voraussichtlich wieder lieferbar ab Ende November 2019!

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen