Ogier, „Le Temps Est Venu”, CdR rouge 2018

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Die Zeit ist reif - Ogiers süffiger und höchst attraktiver Côtes du Rhône

Ogier, „Le Temps Est Venu”, CdR rouge 2018
Die Zeit ist reif (Le temps est venu), dachte sich vor einigen Jahre Stéphane Ogier, als er auf der Suche nach Weinbergsflächen war, die geeignet wären, einen preisgünstigen Einstiegswein zu produzieren. Doch an der Nord-Rhône war das gar nicht so leicht; denn die Weinbergsflächen sind rar gesät und heute wieder sehr, sehr teuer. Im Süden sieht das anders aus; denn da bieten die sanften Hügel an der Rhône mehr als genügend Fläche, und zudem ist die Auswahl an Rebsorten attraktiver, um einen klassisch süffigen Côtes du Rhône zu erzeugen. Die Zeit war also reif dafür, sich im fast 100 Kilometer entfernten Süden zu engagieren. Ogier fand dann schließlich alte Weinberge in den Appellationen Plan de Dieu und Visan. Diese waren sowohl mit Syrah bestockt als auch mit Grenache, Mourvèdre und Cinsault, die Rebstöcke als Buschreben in Flächen, die die typischen großen Kiesel, die galets roulés, aufwiesen, die sehr deutlich an das nahe gelegene Châteauneuf-du-Pape erinnerten. Für das Jahr 2018 hat Stéphane Ogier rund 60 % Grenache und 37 % Syrah plus geringe Anteile von Mourvèdre und Cinsaut gewählt, um einen höchst attraktiven Côtes du Rhône wie aus dem Bilderbuch zu formen.

Dieser Vin de Soif, wie ihn Franzosen nennen würden, ist der Rotwein für jede Gelegenheit; denn er ist unkompliziert und zeigt trotzdem Komplexität. Er ist süffig und hat trotzdem Charakter, und er verbindet Frucht und Würze mit seidigem Tannin – ganz so, wie man es von besten Côtes du Rhône gewohnt ist. In der Farbe ist der Wein im Vergleich zum Vorgängerjahrgang, bei dem 20 % mehr Grenache verwendet wurden, recht dunkel, ja fast blickdicht. Im Duft erinnert er an reife Pflaumen und Himbeeren, Walderdbeeren und reife Schwarzkirschen, Malzbonbons, Garrigue, ein wenig Hefe und violette Blüten. Am Gaumen ist der Côtes du Rhône so charmant und seidig, so dunkelfruchtig und feinwürzig, wie man es von diesem Wein kennt, nur dass sich hier der höhere Syrah-Anteil mit einem Mehr an schwarzer Frucht, einem etwas markanteren Tannin und einer Spur von Pfeffer, Leder, Oliventapenade und Veilchenpastillen auswirkt. Ja, tatsächlich zeigt dieser Jahrgang mehr Nord-Rhône-Charakter als bisher, was natürlich zu Ogier passt. Gleichzeitig aber behält der Wein diesen herrlich süffigen Trinkfluss und diesen kumpelhaft unkomplizierten Charakter. Was besonders begeistert, ist die lebendige Säure, die die reife Frucht durchzieht und die mit den leicht abgeschliffenen Ecken und Kanten des Tanningerüstes für zusätzlichen Charakter sorgt. Wir sind restlos begeistert!

Diesen Côtes du Rhône trinken wir jetzt bis ca. 2024
Land: Frankreich
Region: Nördliche Rhône
Weingut: Domaine Stéphane Ogier - Côte Rôtie
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Grenache, Syrah, Mourvèdre
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FRN020918
Alkohol: 14,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: DOMAINE Stéphane Ogier
3, Chemin du Bac
69420 Ampuis
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
10,90 €
(entspricht 14,53 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen