Saarwellingen, am 15. März 2019

Pinard de Picard - Newsletter

Riecine – Toskana

Die Referenz der Toskana!
Der verlorene Sohn ist zurück: Meister-Oenologe Carlo Ferrini setzt die
Erfolgsgeschichte Sean O‘ Callaghans fort!

Lieblings-Chianti von Riecine

Riecine: Ein mythischer Name aus einer der magischsten Kulturlandschaften der Welt
verzaubert mit Chiantis voller Noblesse!

Der neue Jahrgang des Chianti Classico, seit Jahren eine Bank, ist eingetroffen!

Doppelt amtlich: La Gioia 2015 mit 95 Punkten stärker denn je zuvor!

...und der Neuzugang vom Merlot erhält 97 Punkte!

Laue Abende in der Toskana verführen zum Träumen: Mit allen Sinnen saugen wir bei jeder neuen Winzerreise den berauschenden Geruch des Herbstes ein und genießen den Chianti mit guten Freunden. Ja, diese Gewächse sind die Seele der Toskana, es sind Herzblutweine. Wenn sie denn mit Könnerschaft vinifiziert sind: handwerklich, in größter Achtung vor der Natur hergestellte Sangiovese-Weine (die autochthone Urrebe der Region), vibrierend lebendige Geschöpfe voller Individualität, denen es im besten Fall gelingt, neben verführerischer Frucht und trinkanimierender Frische mit eleganter Aura im Glase zu stehen.

Eine dieser leider so raren Trouvaillen, die immer wieder viel zu schnell ausverkauft sind, können wir Ihnen heute mit heißem Herzen anempfehlen, denn die neuen Jahrgänge sind frisch eingetroffen: Das Weingut Riecine aus Gaiole in Chianti ist in jeder Hinsicht eine Perle und einer der strahlenden Fixsterne von „bella Italia“ und nimmt in stilistischer Hinsicht eine absolute Ausnahmestellung ein. Die Weine sind so betörend anders – schwebenden Wesen ähnlich, in unverfälschter, höchst authentischer toskanischer Weintradition! Diese Inkarnation von burgundischer Feinheit in Duft und Textur bildet den Gegenpol zu den unzähligen austauschbaren Technoweinen, die heute den Markt überschwemmen.

Originäres Chianti, wie es nobler und unverfälschter nicht sein kann!

Kein Zweifel: „Riecine“ ist in den knapp vier Jahrzehnten seines Bestehens zur Legende geworden. Spiritus rector war sicherlich Sean O’Callaghan (liebevoll als Meister der Sangiovese tituliert), er führte dieses toskanische Kleinod an die absolute Spitze der Region und machte es zu einem der besten Weingüter ganz Italiens! Die konsequente Hinwendung zum zertifizierten biologischen Anbau war dabei nur noch das letzte Tüpfelchen auf einem steilen Erfolgsweg, dessen Credo stets die höchstmögliche Qualität im Glase war, vinifiziert aus DER autochthonen Rebsorte der Toskana!

Das Resultat solch liebevoller Arbeit im Detail sind geschliffene Sangiovese-Delikatessen – völlig frei von modischen überreifen Aromen, fetter Frucht oder gar trockenen Tanninen. Handwerkliche Sangiovese-Weine voller Eleganz statt holzüberladener Supertuscans aus internationalen Modesorten! Diese urigen, authentischen Chianti gehen schlicht unter die Haut! Sie beschwören die Magie ihrer Herkunft, sie rufen wehmütige Erinnerungen wach an laue Sommerabende unter toskanischem Himmel und das unbeschreiblich schöne fahle Licht in der Abenddämmerung, sie besitzen burgundische Textur und sind außerordentlich vielschichtig im faszinierenden Duft. Gänsehautatmosphäre! Die Sehnsucht nach solch ursprünglichen, unverwechselbaren, authentischen Weinen zu fairen Preisen wie nach dem prallen Leben in mediterranem Ambiente lodert im Herzen eines jeden echten Toskanafans. Die originären Chianti wagen avantgardistische Tradition, besitzen Charisma und unverfälschten Herkunftscharakter: Sie sind die Essenz der Toskana, wahrlich ihr pochendes Herz! Die magischen Weine von „Riecine“ gehören schlicht zu den größten Weinen Italiens. Und werden dementsprechend von der internationalen Fachpresse begeistert gefeiert!

Um so mehr erfreut uns eine großartige Nachricht: Niemand geringeres als Carlo Ferrini, vielleicht Italiens renommiertester Oenologe, konnte für Riecine als Nachfolger von Sean O’Callaghan zurückgewonnen werden. Dabei ist Ferrini für Riecine kein unbeschriebenes Blatt. Bereits vor vielen Jahren arbeitete er für Riecine, legt dann allerdings eine sensationelle Karriere hin und widmete sich dabei größeren Projekten. Und nun ist der verlorene Sohn zurückgekehrt. Mit einer Kollektion, die uns ganz entspannt zurücklehnen lässt, was die Zukunft unseres legendären (Lieblings-)Betriebes angeht. Mit großer Freude präsentieren wie Ihnen die aktuelle Zauber- Kollektion aus Gaiole in Chianti.

Riecine, „Palmina” Rosé 2018
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Palmina” Rosé
Spitzenrosé von 45 jährigen Reben! Ein Unikat!

Man muss schon ganz schön verrückt sein, um uralte Reben von 45 Jahren für die Produktion eines Roséweines zu verwenden. Oder man ist eben Visionär. Dieser Rosé sprengt mehr als nur etwas den Rahmen des Üblichen, bewegt er sich doch meilenweit entfernt von den fruchtbetonten blumigen Vertretern dieser Weinspezies, die oftmals nur als einfache Durstlöscher herhalten brauchen. Ein Rosé von einem anderen Planeten – kein banales ‚Erfrischungsgetränk’, sondern ein höchst seriöser, anspruchsvoller und individueller WEIN, zu 100% aus der Rebsorte Sangiovese gekeltert.

Monica Larner, Verkosterin für Parker und vor Ort in Italien, urteilte bereits über den Vorgänger: „Dies ist ein intensiver und kräftigender Rosato, der den Gaumen erfrischt und belebt.“ Dieser lachsfarbene Rosato duftet subtil nach Mandarinen, roter Pampelmuse Geißblatt und frische Rosen. Und diese Aromatik gleitet dann auch über den Gaumen, wo der Wein durch seine angenehm trockene Art eine mineralisch-würzige Komponente besitzt. Auch ein Hauch von Salbei und Cranberries kommt hier noch dazu. Herrlich trinkanimierend, mit perfekt eingebundener Säure. Gerade mal 12,0% Vol. bringt der „Palmina” auf die Waage, ausreichend, um an warmen Tagen ohne Reue unseren geschmacklichen Horizont zu erweitern. Aber, dieser Rosé ist viel zu gut, um ihn einfach nur so auf der Terasse wegzuschlürfen.

Liebe Kunden, vielleicht handelt es sich beim 2018er „Palmina“ um einen unserer anspruchsvollsten Rosés. Er zeigt sich würzig, erfrischend und von einer qualitativen Tiefe, wie man sie in Roséweinen, so viel Trinkfreude sie auch bereiten mögen, ansonsten selten findet. Mehr Wein als Rosé. Leider wird dieser Charakterkopf nur in einer homöopathisch geringen Menge produziert, sodass er kaum in der Weinöffentlichkeit wahrgenommen wird und meist schon ausverkauft und leergetrunken ist, bevor der Sommer überhaupt so richtig beginnt. Daher ein echter Geheimtipp, auch wenn wir ihn schon viele Jahre unseren begeisterten Kunden anbieten können.

14,50 €

(entspricht 19,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO040418

Inhalt: 0,75 l

Riecine, Chianti Classico DOCG, rosso 2017
Veganes Produkt

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Chianti Classico DOCG, rosso
Pinard de Picard - Lieblingswein
Unser Lieblings-Chianti seit vielen Jahren!

Ein waschechter Chianti Classico, wie er authentischer wohl kaum schmecken kann. Ein edles Gewächs der Toskana aus Höhenlagen von 450-500m über Meereshöhe, mit seidigem Mundgefühl, feiner Struktur und einem Trinkvergnügen, das ihn weit höherpreisiger schmecken lässt, als er tatsächlich kostet!

Riecines Chianti Classico ist eine Bank. Und dies seit Jahren. Es gibt kaum eine Auszeichnung, welche dieser waschechte Chianti nicht abgeräumt hat. Und das obwohl er meilenweit entfernt ist von einem Verkostungs- und Powerwein. Aber vielleicht wurde er genau deshalb derart häufig mit Lob überschüttet? James Suckling vergab vergangenes Jahr 94 Punkte, nochmals 2 mehr als im großen Jahrgang 2015. Vor allem im Decanter ist dieser Wein eine feste Größe geworden.

Er war bereits bester Chianti des Jahrgangs 2010 und 2007. 2016 erhielt er daher die Platin-Medaille und unglaubliche 97 Punkte! Und nun haben wir, frisch eingetroffen, den Jahrgang 2017 im Glas!

Und wir bleiben wieder für mehrere Minuten am verführerischen Bouquet hängen! Es lohnt sich, entwickelt dieser feine Chianti doch eine enorme Komplexität in den ersten Minuten nach dem Einschenken ins Glas. Da duften zunächst saftig rote Beeren hervor, Amarenakirsche, auch ein Hauch Schlehe. Ein Potpourri roter süßer und säuerlicher Früchte. Und mit dem Luftkontakt hat man den warmen Eindruck des Dufts von Kirschkernen. Keine Barriquenote, nur die fruchtig-holzigen Kirschkerne und ein Hauch Pfeffer, der anschließend um getrockneten Thymian erweitert wird. Welch faszinierend, ätherisch und saftig duftender Chianti! Im Vergleich zu seinem Vorgänger aus 2016, der auch zarte Minznoten hatte und mehr auf der Sauerkirschfrucht balancierte, zeigt 2017 wieder mehr Bodenständigkeit im Glas. Das steht einem authentischen Chianti Classico wie diesem unglaublich gut. 2016 war ein Chianti im Maßanzug aus feinem Zwirn, vielleicht sogar ein wenig versnobt, 2017 ist er wie ein bodenständiger Weinbergsarbeiter, ganz in seinem Element, authentisch, ursprünglich, echt.

Die Zunge jubiliert ob der Feinheit und Transparenz der köstlichen, saftigen rotbeerigen Frucht, die sie zärtlich liebkost und der ganz zarten, dezenten Säurestruktur, die zum fröhlichen Gelage animiert: Das ist wahrlich ein handwerkliches Meisterwerk voll Finesse mit samtenen, fein polierten Tanninen, das wohlige Emotionen auslöst. Seine seidige, geschmeidige Fülle, sein edler Extrakt, die zart-herben Anklänge (Thymian und Nelke!) an die duftende Erde der toskanischen Hügellandschaft nach einem erfrischenden sommerlichen Landregen machen einfach Lust, diesen urigen Chianti über einen Abend mit großem Genuss ‚solo’ zu leeren – ein Wein, der aber auch als kongenialer Essensbegleiter zu Pasta oder gehobener italienischer Küche dient. Und genau diese Einfachheit bei der Essensbegleitung liegt ihm wie kein anderer Wein. Riecines Chianti ist kein Wein für ein nobles mehrgängiges Sonntagsmenü, sondern der kongeniale Partner puristischer Pastagerichte.

Jens Priewe, eine Ikone des italienischen Weinjournalismus, urteilt: „Im Chianti Classico liegt die Messlatte hoch und wer die Entwicklung verfolgt, weiß, dass man, um wirklich der Beste zu sein, erstmal die Weine von ... Riecine schlagen muss.“

Für viele Toskana-Aficionados bildet Riecines Chianti Classico einen der großen Referenzweine des Chianti: Sangiovese kann anders schmecken, besser wohl kaum! Toskana unverfälscht und ungeschminkt, nobel im Duft und frisch und burgundisch in der Textur. Nichts ist lautschreierisch, alle Ingredienzien sind nobel verwoben und doch will der Wein nie mehr vorgeben als er ist. Ein Stück italienische Lebenskultur.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt ab 2021 bis 2029.

Magnum
44,00 €

(entspricht 29,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO040117M

Inhalt: 1,5 l

18,80 €

(entspricht 25,07 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO040117

Inhalt: 0,75 l

Riecine, La Gioia, IGT rosso 2015
Veganes Produkt

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
La Gioia, IGT rosso
Stärker als je zuvor: Ein Sangiovese-Meisterwerk!

94-95 Punkte von James Suckling

95 Punkte im Falstaff

La Gioia bedeutet Freude! Und Freude kam auf, als wir die aktuellen Spitzenwertungen der internationalen Kritiker erhielten. Sowohl der Falstaff als auch James Suckling sind sich einig: Bis zu 95 wohlverdiente Punkte gibt es für diesen grandiosen Wein. Damit ist der La Gioia stärker denn je zuvor. Und für uns ganz klar gegenüber seinem ungemein subtilen und filigranen 2014er Jahrgang in diesem Jahr wieder eher ein ganz großer Potenzialwein, der ein enormes Reifevermögen an den Tag legt.

Das grandiose Flaggschiff unseres toskanischen Kleinods basiert auf reinsortigem Sangiovese aus rigoroser Traubenselektion von einer Vielzahl unterschiedlicher Parzellen. Er ist so etwas wie der ‚natürliche‘ Super-Tuscan des Weinguts. Die feinsten Trauben werden zum Teil in neuen Tonneaux und solchen von zweiter und dritter Belegung ausgebaut. Ein großer Wein, der aber nicht mit vorlauten Tönen protzt, sondern ganz im Gegenteil sehr pointiert ist, geschliffen, ein unverwechselbarer Edelstein, ein Rohdiamant, eben von der unverwechselbar noblen Handschrift Riecines gezeichnet.

Dieser kirschrote Wein verströmt den Duft von Herz- und Sauerkirschen. Etwas weißer Pfeffer, reife Pfirsiche und sonnengereifte Erdbeeren vermischen sich im dichten Bouquet. Und am Gaumen entfaltet sich eine feine Pflaumigkeit (2015 war ein warmes Jahr!) und erneut die intensive Aromatik von Weinbergspfirsichen und auch ein Hauch von reifen Blutorangen. Dieser Toskaner ist im Vergleich zu vielen wuchtig-dicken Supertuscans ungewöhnlich leicht und schlank, die Tannine sind völlig im Hintergrund und nur dezent fleischig. Im Vordergrund schmeckt man verschwenderische und saftige Frucht in Form von reifen roten Früchten, die von etwas Veilchen und Blaubeere begleitet werden. Mit seiner flotten und knackigen Art ist er Lichtjahre von der üblichen Chianti-Banalität entfernt. Riecines Lagen gehören zu den besten im Chianti und was wir selbst bereits vor Ort verkosten konnten, ist alles allerfeinster Stoff. Von der Basis bis ganz hinauf. Der La Gioia gehört zur absoluten Spitze, ist wie von einer anderen Welt mit seiner belebenden Art.

Das ist Chianti-Kino auf höchstem Niveau, das ist ein echtes Sangiovese-Kunstwerk. Wir lieben diesen Tropfen und sehnen uns zurück nach Gaiole, wo wir uns durch die Fässer durchgekostet haben. Wahnsinnswein von einem meisterlichen Betrieb. Das ist Chianti der absoluten Spitzenklasse, regional anstatt international interpretiert. Und daher absolut unaustauschbar.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt ab 2021 bis 2038.

49,00 €

(entspricht 65,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO040315

Inhalt: 0,75 l

Riecine, Riecine di Riecine IGT, rosso 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Riecine di Riecine IGT, rosso
Toskana für Individualisten und Liebhaber burgundischer Finesse

Sangiovese unverfälscht, authentisch, minimalistisch und nach burgundischem Ansatz vinifiziert unter Beachtung geringstmöglicher Intervention im Keller. Das ist das Grundrezept für den Riecine di Riecine. Und das zarte, feine Jahr 2014 unterstreicht das ganz auf unvergleichlicher Finesse fußende Konstrukt. Dieser feine durchsichtig ziegelrote Chianti aus Gaiole verströmt eine verzaubernde Aura: Prächtige Aromen, feine Duftigkeit und wachrüttelnde Frische– Eine emotional berührende Antwort auf die Uniformität in vielen anderen toskanischen Gütern!

Er stammt von den besten Trauben der besten Parzellen des Weinguts, exzellente, steinige Lagen, es ist eine Sangiovese- Essenz, (wobei Leichtigkeit anstatt Konzentration den Wein prägen) die das große Potential des Weingutes und seiner hervorragenden Lagen eindrucksvoll unter Beweis stellt. Seine Markenzeichen: Eleganz, Präzision, zart im Mundgefühl, von einer faszinierenden Leichtigkeit, Komplexität und mit einer salzigen Mineralität. Eine subtile Würze vermählt sich mit einer zarten, rot- wie schwarzbeerigen Waldfruchtaromatik, getrockneten Rosenblättern, Unterholz und dem über dem Wein schwebenden ätherischen Eindruck von edlem Balsamico, wie man es von gereiften Barolo kennt. Die Tannine sind bereits jetzt in der Jugend perfekt abgerundet und gut eingebunden. Im Finale Aromen von Waldbeerconfit und etwas Schwarztee. Die herrliche Frische, die elegante Struktur, der mittelschwere Körper, die finessenreiche Ausstrahlung, all dies lässt eher an einen Pinot denken denn an einen heißblütigen Italiener. Hervorragender, nein genialer Sangiovese, der nicht nur ein perfekter Begleiter für die italienische Küche ist, sondern auch solo getrunken sofort großes Kopfkino startet: Die imaginäre Reise in den Süden, in die sonnendurchfluteten Hügel der Toskana, die so geschichtsträchtigen Städte voller kultureller Schätze, ans blaue Meer kann beginnen.

Für uns Jahr für Jahr einer der markantesten Chianti, die es gibt. Absolute Empfehlung, ein Wein, der aufwühlt, die scheinbaren aromatischen Grenzen der Sangiovese-Traube versetzt.

43,90 €

(entspricht 58,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO040614

Inhalt: 0,75 l

Riecine, „TreSette“, Merlot rosso 2016

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„TreSette“, Merlot rosso
97-Suckling-Punkte: „Ein Unikat.“

Diese Neuheit aus dem Hause Riecine ist ein reinsortiger Merlot. Natürlich ist dies kein überextrahiertes, modernes Marmeladenbömbchen, sondern ein höchst faszinierender, außergewöhnlicher Wein von Weltformat, der getreu dem ureigenen Hausstil folgt!

Von einer sehr kleinen Parzelle in Gaiole stammt diese Pretiose, die nur in den allerbesten Jahrgängen vinifiziert werden soll, 480 m hoch gelegen, die Reben sind mittlerweile im Schnitt bereits 45 Jahre alt und stehen auf einem Terroir aus Kalkstein, Lehm und Schiefer. 20 Monate reifte der Wein in 3 französischen Fässern à 700 Litern, daher rührt auch der Name: Tresette. Lediglich 2700 Flaschen dieses Elixiers sowie einige Magnumformate konnten gefüllt werden.

Im Glas vor uns steht ein völlig eigenständiger Rotwein, wie wir ihn so aus der Toskana noch nicht probiert haben. Wow! Bereits der wilde, ätherische Duft von frischem Basilikum, Nelken und Lorbeer untermalt von Tonka- Bohnen und saftigen, kristallklaren Brombeeren ist faszinierend und macht Neugier auf den ersten Schluck. Und hier erwartet uns dann ein nicht zu kräftiger und keinesfalls marmeladiger, sondern in ein kühles und seidiges Gewand gepackter Merlot, sehr gut ausbalanciert, mit einer vitalen Säureader, die die typische Riecine- Frische verleiht, der von samtigem Tannin ummantelt wird. Die Frucht geht stark in eine sehr kühle Richtung, Schicht um Schicht entfalten sich köstlichste Aromen blauer Beerenfrüchte und verleihen dem noch jungen Wein seinen charmanten Charakter.

James Suckling ist genauso begeistert wie wir und verleiht dem Jungfernjahrgang 2016 auf Anhieb traumhafte 97 Punkte: „Ein herausragender Wein, zu dem es nur wenig Vergleichbares in ganz Italien zu finden gibt. Ein Unikat!“

Zu genießen ab sofort, bitte dekantieren, Höhepunkt ab 2020 bis 2035.

79,00 €

(entspricht 105,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO040816

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü
inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine
präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen