Saarwellingen, am 22. Februar 2019

Pinard de Picard - Newsletter

JULIAN HAART - Mosel
Das Warten auf 2018 hat ein Ende!

JULIAN BEENDET DIE HA(A)RTE DURSTRECKE
MIT EINEM PAUKENSCHLAG!



Julian Haart

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Nadine und Julians Jahrgang 2018: Germany’s most wanted!
Wohl wie bei keinem anderen Weingut haben Liebhaber aus ganz Deutschland dem Erscheinen der neuen Weine derartig heiß entgegengefiebert. Und nun sind die ersten beiden Vorboten eines sensationellen Jahrgangs eingetroffen!

Wir versprechen Ihnen, liebe Freunde: Sie dürfen sich freuen!

Julian startet mit Weinen wie gemalt in die neue Saison. Er übertrifft sich Jahr für Jahr aufs Neue. Und es ist kein Ende in Sicht. Seine beiden Weine lösen bei uns reine Begeisterung aus. Noch mehr Wein für dieses Geld ist kaum vorstellbar. Hier rockt der Schiefer im Glas!

Endlich können wir Ihnen wieder den HaartRiesling anbieten. Nachdem im Jahrgang 2017, in dem wegen der Spätfröste die Erntemenge homöopathisch klein war, kein HaartRiesling vinifiziert werden konnte, haben viele von Ihnen das ganze Jahr über dem heutigen Tag entgegengefiebert. Und das Warten hat sich mehr als gelohnt! Gleich zwei sensationelle Vertreter des mit großen Vorschusslorbeeren bedachten Jahrgangs 2018 hat uns Julian Haart frisch ins Lager geliefert. Mit dem HaartRiesling, Deutschlands wohl meist umschwärmtem Gutswein, strahlt dieses Jahr der Jay-Jay Kabinett um die Wette. Ein Riesling, der in seiner traumhaften Balance wie organisch gewachsen wirkt und mit atemberaubend niedrigen 9,0% vol. in bester Mosel-Manier über den Gaumen fegt.

Werte Kunden: Sichern Sie sich jetzt die feinen Weine von Nadine und Julian Haart. Aus Erfahrung wissen wir, dass unsere Bestände in den letzten Jahren nicht bis zum Folgejahrgang reichten und oft einige Weine innerhalb kürzester Zeit ausverkauft waren.

Herzliche Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Julian Haart, HaartRiesling 2018
Veganes Produkt

11,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
HaartRiesling
Germany‘s most wanted: Der begehrteste Riesling ist wieder da und stärker als je zuvor!

Von Haart-Fans umschwärmt. Schon jetzt ein Must-Have des 2018er Jahrgangs.

Werte Kunden: Es war wohl nur noch Klaus Peter Kellers Riesling „Von der Fels“, nach dem wir vergangenes Jahr öfter gefragt wurden als nach Julians legendären Einstiegwein, dem HaartRiesling. Und jedes Mal fiel es uns schwer zu sagen, dass es 2017 leider keinen HaartRiesling gibt. Zu klein waren die Mengen (manche erinnern sich vielleicht an die deutschlandweit auftretenden Spätfröste, die uns gar dazu brachten, Julians kleine 2017er Kollektion als „Homöopathie in Flaschen“ zu umschreiben).

Um so mehr freuen wir uns, ihnen nun endlich nach einem Jahr der Durststrecke den heiß begehrten HaartRiesling anzubieten. Und wir grinsen über beide Ohren bei dem, was da 2018 auf uns, nein, auf Sie, zukommt. Wir alle dürfen von Julian und Nadine eine traumhafte 2018er Kollektion erwarten und nun haben uns mit dem HaartRiesling und J.J die ersten beiden Vorboten erreicht.

HaartRiesling 2018: Dieser feine Riesling stammt aus der Piesporter Lage Falkenberg, die sich oberhalb des Goldtröpfchens erstreckt. Die Rieslingtrauben reifen hier schön langsam, es ist immer der letzte Wein, den Julian und Nadine lesen. Genau dieses in kühler Lage langsame Ausreifen ermöglicht einen derartig präzisen und gleichermaßen aromatischen Riesling. Welch beschwingter Tropfen für die vibrierenden Momente im Leben. Schauen Sie sich allein das grüngoldene Glas mit silber aufblitzenden Reflexen an. Da funkelt die pure Energie im Glas! Und der HaartRiesling duftet subtil nach reifen Zitronen, einem Hauch Muskatnuss und von der Sonne erwärmtem Schiefer. Natürlich nach Moselaner Tradition spontanvergoren, dann bestens ausgewogen anteilig im Stahl und dem alten Holzfuder ausgebaut, tanzt dieser Riesling förmlich auf dem Gaumen. Bei federleichten 11,5% vol. Umdrehungen verblüfft er mit zarten Aromen von Orangen und Mandarinen, einem Hauch Ingwer, kreist im Mund und entwickelt sich von einem cremigen Riesling mit intensiver Aromatik zum Ausklang hin zu einem durchtrainierten Athleten. Ein Hauch Kiwi, Gesteinsmehl und messerscharfe Präzision definieren diesen hochfeinen Moselriesling der Extraklasse, der immer wieder im Abgang wellenförmig nachhallt. Hier geht es um Feinheit und Finesse! Und um das Spiel des Schiefers! Die Inkarnation der Lebenslust an den kommenden lauen Frühlings- und Sommerabenden. EinTerrassenwein par excellence (aber nicht nur!) oder zum Opernarien schmettern in der Badewanne. Jedes Glas dieses tänzelnden Rieslings versprüht schiere Lust beim Genuss!

Werte Kunden: Für einen Moselriesling dieser Preisklasse ist dieser Wein eine absolute Sensation. Ein großartiger Mosel-Riesling in originärem Haart-Stil von spektakulären, dramatisch schönen Steillagen zu einem fast unglaublich günstigen Preis! Hammermäßig gut.

9,95 €

(entspricht 13,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO051418

Inhalt: 0,75 l

Julian Haart, Jay-Jay Kabinett 2018
Veganes Produkt

9,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Jay-Jay Kabinett
Julian Haart ist der ungekrönte Kabinett-Star der Mosel.

Mittlerweile warten Weinkenner weltweit mit Hochspannung auf den aktuellen Jahrgang, um sich einige der raren Flaschen sichern zu können. Kein Wunder, Stephan Reinhardt, Parkers Stimme für deutschen Wein, vergab ihm bereits 2015 die gleich hohen Bewertungen wie Deutschlands Nobelwinzern Klaus Peter Keller und Egon Müller. Der Ritterschlag überhaupt!

Ein Klassiker, von dem wir selbst nicht genug im Keller haben können!

Aus der oberhalb des Ohligsberg liegenden Lage Wintricher Großer Herrgott haben Nadine und Julian dieses Jahr die perfekt gereiften Rieslingträubchen für den Jay-Jay Kabinett gelesen. Dieses Filetstück erwarb Julian vor rund zwei Jahren. Die Trauben für diesen mineralischen, verspielten, zart gewobenen, delikaten, klassischen Kabinett ergaben einen sensationell schönen Wein, der bei lediglich 9,0% Vol. seine perfekte Balance gefunden hat! Ein Riesling zum Niederknien schön! Er verkörpert für uns das Idealbild eines tänzerischen, verspielten moselanischen Rieslings, der mit rassiger Säure und Leichtigkeit vorbildhaft demonstriert, warum Kabinette zur Königsdisziplin feinfruchtiger Weine zählen!

Und woran erkennt man einen guten Kabinett? Eine Frage, die wir uns immer wieder stellen, für die wir eine einfache Antwort haben: Genau dann, wenn dieses ‚Prädikatsthema‘ gar keine Fragen aufwirft. Denn Julians 2018er Jay-Jay Kabinett hat eine derartig perfekte Balance, dass Parameter wie Säure und Fruchtsüße überhaupt keine Rolle spielen. Das ist ein Riesling wie aus einem Guss, der derartig animierend und präzise daherkommt, dass es uns schier den Atem verschlägt. Hier passt einfach alles, der Wein wirkt wie ein organisch gewachsenes Naturerzeugnis, ja als wären die Trauben nur für die Herstellung dieses Jay-Jay geboren worden.

Denn die große Kunst liegt nicht darin, einen üppigen Kabinett zu erzeugen, der oftmals schon eher einer fruchtsüßeren und dadurch intensiveren Spätlese gleicht. Nein, „weniger ist manchmal mehr“. Das ist das zukunftsgerichtete Motto für diese Prädikatsstufe. Julian, der schon bei Koryphäen wie Egon Müller im Scharzhofberg arbeitete, ist sich dieser Weisheit bewusst. Und so liest er bei niedrigen Oechslegraden physiologisch reife, aber aromatisch noch ganz zarte Trauben. Das Ergebnis ist ein zartgoldener Riesling mit hellen Reflexen. Er duftet nach einem Extrakt aus Schieferwürze, Eisenkraut und Zitronenmelisse, die in reifem Zitronen-Pfirsichsaft gezogen haben. Schon in der Nase faszinieren eine abgrundtiefe Mineralität und eine ungemein komplexe Aromatik.

Am Gaumen ist der Jay-Jay ein Bilderbuch-Kabinett. Animierend süffig, unkompliziert und immer vom perfekten Süße-Säure-Spiel beherrscht, der diesem Riesling endlosen Trinkfluss verleiht, ja ihn durch seine Ausgewogenheit fast trocken erscheinen lässt Dieser Wein schwebt am Gaumen! Direkt nach der Abfüllung wirkt er so richtig spritzig, die hauchfeine Kohlensäure belebt den Gaumen. Übrigens ein Qualitätsmerkmal, da es veranschaulicht, wie schonend dieser Riesling behandelt wurde. Genau diese hauchfeine Perlage in der Jugend liefert dem Wein Energie und erfrischt den Gaumen.

Dieser fein ziselierte Riesling demonstriert auf einmalige Art und Weise, warum ein Kabinett für viele Liebhaber den klassischen Moselwein par excellence darstellt, nicht zuletzt wegen seiner Leichtigkeit im Alkohol, die ihn zu einem wunderbaren Zech-, Aperitif- und Terrassenwein werden lässt, aber auch zum idealen Begleiter für leichte, feine Speisen, gern mit asiatischem Einschlag.

Das ist großes Kabinett-Kunst, ganz großes Kino und einer der Vorboten auf den sensationellen Jahrgang 2018!

13,90 €

(entspricht 18,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO051618

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü
inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine
präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen