Saarwellingen, am 8. Februar 2019

Pinard de Picard - Newsletter

Domaine Gauby – Roussillon

Vieilles Vignes und Muntada 2017 – ihrer Zeit voraus!
Spektakulär schöner Jahrgang aus dem südfranzösischen Nirgendwo!

Gauby

In Calce, in der Region Roussillon schon nahe der spanischen Grenze gelegen, befindet sich einer der (welt) besten Betriebe Frankreichs. Die Spitzenweine Gaubys dominieren seit Jahren die Ranglisten. Sie sind die Stars des Languedoc-Roussillon! Wir haben es in den vergangenen Jahren bereits oft geschrieben: Viele vergleichende Verkostungen der Spitzenweine von Gauby mit den Prestigegewächsen des Bordelais demonstrieren (vor allem, wenn blind probiert wird und die Beeinflussung durch die Etiketten keine Rolle spielt) die absolute qualitative Gleichwertigkeit, in den aktuellen Jahrgängen gar die Überlegenheit von Gaubys grandiosen Solitären gegenüber denen vom Ufer der Gironde. Gérard Gauby und sein Sohn Lionel eilen scheinbar mühelos von Erfolg zu Erfolg, von Höhepunkt zu Höhepunkt. Der „Muntada“ belegte bei Parkers großer Jahrgangsdegustation des Roussillon 2008/9 die Plätze 1 und 2! Mit den Jahrgängen 2012/13 rauschte geradezu ein Wirbelsturm durch den Blätterwald der internationalen Weinkritik. Und trotzdem war Sohn Lionel nicht ganz zufrieden!

„Die Dinge geschehen nicht von einem auf den anderen Tag. Es braucht ein Jahrzehnt, bis man die natürlichen Abwehrkräfte der Reben wiederbelebt hat, die wir jetzt in unseren Weinbergen haben. Bei den Weinen arbeite ich nur noch mit extrem wenig Schwefel, sie erreichen eine fast schon nördliche Geradlinigkeit, aber mit einem enorm hohen Anteil an Extrakt und Konzentration, vor allem aber an Tiefe.“ Gérard Gauby

Es ist stets dieses Streben nach Perfektion, was die allerbesten Winzer antreibt. Und wenn auch international alle Kritikerstimmen in höchsten Tönen von den Weinen aus Calce schwärmen, feilt im Stillen die nächste Generation am Weinstil weiter, ja erfindet sich sogar neu. André Dominé konstatierte bereits: „In den ersten Jahren ihrer Kreation unter die zehn besten Syrah-Weine der Welt gerechnet, spiegelt die Cuvée Muntada auf einmalige Weise die Entwicklung der Domaine Gauby im Roussillon wider. Doch nicht nur das. Sie kann als stellvertretend gelten für die allgemeine Evolution unter den Spitzenwinzern der Welt. So suchte Gérard Gauby in den ersten Jahren hohe Konzentration, um sich dann immer stärker auf Frische und Mineralität auszurichten. Nicht zuletzt seit der Übernahme der Verantwortung im Keller durch Lionel Gauby 2008 spüren Vater und Sohn Eleganz und Finesse, aber auch Energie und Lebendigkeit nach. Seit 1995 ist die Muntada auf der Höhe ihrer Zeit gewesen und oft dieser ein gutes Stück voraus.“

Wir wünschen Ihnen bereits jetzt ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Gauby, Les Calcinaires, I.G.P. Côtes Catalanes rouge 2017

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Les Calcinaires, I.G.P. Côtes Catalanes rouge
Das Roussillon wiederentdeckt!

‚Calcinaires‘ - das bedeutet Kalkstein und genau von diesem Terroir erzählt Gérards und Lionels Paradecuvée. Und in der Tat ist dieser Einstiegswein in die phantastische Welt der Gauby-Pretiosen bereits voll und ganz dem glasklaren Konzept der beiden Vorzeigewinzer unterworfen, welches nicht weniger anstrebt als zu versuchen (wir sagen es vorab: dieser Versuch ist auf spektakuläre Art und Weise gelungen!), die Essenz des Roussillons, und noch spezieller, die besonderen Gegebenheiten Calces, auf die Flasche zu ziehen.

13,0% Vol. Alkohol berichten zurückhaltend von den Höhenlagen von über 450m über Meeresspiegel und gut durchlüfteten Parzellen, deren bis zu 90jährigen Reben sich tief in den Kalkstein graben müssen, um an Nährstoffe zu kommen. Wahrlich: Ein in seiner Preisklasse unvergleichlicher Wein, ein feinst balancierter, harmonischer Côtes du Roussillon.

Dieser aus konsequent biodynamischem Anbau erzeugte Wein, eine Assemblage aus Syrah, Mourvèdre, Grenache Noir und Carignan, reifte für über 10 Monate im Betontank. Holz möchten die Gaubys dieser filigranen Cuvée nicht aufdrängen. Und so kann sie uns voller Zartheit und Finesse von der Schönheit der Region erzählen. Ein tiefes Lilarot mit fast schwarzem Kern liegt im Glas, allein schon die Farbe deutet die niedrigen Erträge (im Schnitt lediglich 25 hl/ha) an. Und es duftet verführerisch nach saftig reifen Maulbeeren, reifer Pflaume und frisch geschrotetem Pfeffer. Kein Holz das stört, stattdessen die pure Frucht, die von einer Mischung aus Schieferwürze und Graphit umrahmt wird. Das hat Profil, das hat Charakter!

Am Gaumen bereitet dieser Wein bereits jetzt pure Freude. Doch geben Sie ihm gern etwas Luft und Zeit in der Karaffe. Er wird immer vitaler im Glas. Auch hier kreisen geschliffene und sehr fein polierte Tannine umher. Eleganz und Finesse sind die Insignien der Rotweine der Gaubys. Hitzige Noten gibt es hier nicht. Die tiefgründige Mineralität (in dieser Preisklasse haben wir ganz selten einen Wein getrunken mit dieser mineralischen Expression, die von einer Mischung aus jüngeren und bis zu 90jährigen Reben von Gaubys Paradeterroirs stammt) und die bezaubernd würzigen Aromen in der Nase umhüllen noch die komplexe Frucht und betören, verbunden mit burgundischer Noblesse, einschmeichelnd den Gaumen, hüllen ihn ein mit ihrem samtenen Tuch, verweilen, wollen nicht mehr loslassen. Ein traumhaft authentisches Urgestein mit einer faszinierenden Frische und Kühle. Ein Geniestreich unserer sympathischen Gaubys. Terroir pur, ein absolutes ‚Must‘ für alle Liebhaber eines feinen, geschliffenen Weinstils, der aber auch Weinliebhabern gefallen dürfte, die auf Kraft und Körper stehen. Ein ganz wundervoller Wein!

Zu genießen ab sofort (aber dann unbedingt karaffieren bitte) Höhepunkt 2021 bis 2026+

18,60 €

(entspricht 24,80 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010217

Inhalt: 0,75 l

Gauby, Vieilles Vignes, V.d.P. des Côtes Catalanes, blanc 2015
Bioprodukt

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Vieilles Vignes, V.d.P. des Côtes Catalanes, blanc
Eine Rarität des Roussillons, einer der größten Weißweine der Region

Zu diesem Wein möchten wir nicht zu viele Worte verlieren, zu klein ist die Produktion dieses genialen Weißweinunikats, zu viele Liebhaber sind auf der Suche nach diesem unverwechselbaren Klasse-Tropfen. Und doch wollen wir berichten. Denn dieser Wein zählt schlicht und ergreifend zu den spannendsten Weißweinen Südfrankreichs, Roc d’Angalde, Trevallon oder Grange des Pères grüßen ihren Bruder im Geiste.

Die alten Reben, wie sie das Etikett in purem Understatement zieren, sind zwischen 60 und 110 Jahre alt! Gérard und Lionel vermählen hier meisterlich einen hohen Anteil Macabeo, der fast die Hälft der Cuvée ausmacht, mit Grenache Blanc, Carignan Blanc, Grenache Gris und etwas Chardonnay. Die tief wurzelnden alten Reben ergeben dann einen fast kümmerlich niedrigen Ertrag von 15 hl/ha. Über 8 Monate auf der Hefe sowohl in alten Fudern als auch im Betontank ausgebaut, sollte man diesem großen Wein nach Herausgabe 1-2 Jährchen geben. Allein unsere Kostprobe benötigte eine Viertelstunde, um im Glas voll aufzublühen. Und dann ergibt sich ein feinhefig nach Brioche duftender Weißwein, der zugleich nach Zitrusfrüchten, weißen Blüten und einem Hauch Akazienhonig duftet. Am Gaumen ist der Wein vergleichbar mit einem kraftvollen Meursault, diese mineralischen Einschläge sind einzigartig. Uns erinnert er in einer feineren Form auch an den Weißwein von Roc d’Anglade, doch so richtig vergleichbar sind Unikate eben nicht. Phantastisch!

32,50 €

(entspricht 43,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010315

Inhalt: 0,75 l

Gauby, Coume Gineste, V.d.P. des Côtes Catalanes, blanc 2016
Bioprodukt

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Limitiert: max. eine Flasche je Kunde!
Coume Gineste, V.d.P. des Côtes Catalanes, blanc
Absolut rarer Topwein!

Ein Gesamtkunstwerk von über 90jährigen Reben

Wir bekommen jedes Jahr nur eine winzig kleine Allokation von diesem Traumstoff. ‚Coume Gineste‘ ist eine Assemblage aus Grenache Blanc und Grenache Gris. Hier gehen nur die besten Trauben der uralten 90jährigen Reben ein, die auf Kalkstein und Schiefer wachsen. Eine absolute Rarität der Gaubys, von dem es pro Jahrgang nur rund 2.000 Flaschen gibt. Anders als fast alle anderen Weine des Hauses liegt dieser grand vin zur Hälfte in neuen Barriques. Hier ist auch ein wenig battonage im Spiel, das Aufrühren der Hefen, was mit zur enormen Fülle und Dichte dieser Weißweinikone führt. Doch all das erklärt nicht im Ansatz, welch meisterlicher Wein hier letztendlich auf die Flasche gebracht wird.

Diese unfiltrierte und ungeschönte feine Essenz aus mineralischem Duft, umgeben von Hefenoten, weißen Blüten und frisch geriebenem Ingwer, drückt sich kraftvoll am Gaumen aus. Ein wenig Fenchel und Quitte finden sich hier, wobei sich die Frucht gar nicht so leicht beschreiben lässt. Viel mehr fasziniert die ungemein komplexe Gesamterscheinung dieses mineralischen und kraftvollen Weißweins, der bitte unbedingt aus großen Gläsern genossen werden sollte. Im Burgund lägen wir hier bei einem Grand Cru, vielleicht einem kraftvollen Bâtard-Montrachet. Doch wen kümmern schon Appellationen, wenn man diese Magie im Glas hat?

79,00 €

(entspricht 105,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010416

Inhalt: 0,75 l

Gauby, „Vieilles Vignes”, rouge 2017
Bioprodukt

Allergene: Sulfite | In Subskription. Auslieferung voraussichtlich im Winter 2019!
„Vieilles Vignes”, rouge
‚Alte Reben‘ – das ist understatement pur

Carignan (hier zählen die Reben ein Alter von über 125 Jahren!), Syrah, Grenache noir und Mourvèdre bilden die Zauberformel für Gaubys unvergleichbar guten „Vieilles Vignes.“ Die Bezeichnung des Weines, schlicht ‚Alte Reben‘, erscheint uns bei Gérard und Lionel wie pures Understatement, eigentlich müsste es wennschon „Très très vieilles vignes“ heißen. Denn die Grenache- und Carignanreben dieser Cuvée wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts angepflanzt. Vergleichsweise jung erscheint da das Alter der Mourvèdre und Syrah, mit gerade rund 30 Jahren. Ein Rebalter, bei dem viele andere Winzer bereits völlig selbstbewusst von alten Reben sprechen. Gauby Rebstöcke ergeben einen der spektakulärsten, finessenreichsten und trinkanimierendsten Rotweine des gesamten französischen Südens, der mit einer faszinierenden Frische und beispielhaften Mineralität daherkommt – und dennoch von noblem aristokratischen Charakter geprägt ist. Für uns ein Wein, der sich darüber hinaus vielleicht auch noch durch das beste Preisgenussverhältnis aller großen Südfranzosen auszeichnet!

Denn nicht nur für uns zählt die relativ preiswerte Cuvée zu den schönsten Weinen der Gaubys. Wohl weil er im Preis für die Qualität vergleichsweise erschwinglich ist, ist dieser heiß begehrte, elegante Tropfen mit der Freigabe für die Kunden doch bereits oftmals ausverkauft. Und daher bieten wir Ihnen diesen Paradewein des Roussillon auch stets in Subskription an. Bereits seit 2005 erzielt diese so feine Cuvée Spitzenwertungen mit bis zu 95 Parkerpunkten. Mit der Umstellung auf den biodynamischen Anbau wurzelten die Reben noch tiefer, sie graben sich bis zu 80 und mehr Meter in den festen Untergrund, um so an die notwendigen Nährstoffe zu gelangen. Die Bodenauflage ist sehr gering, teilweise nur wenige Zentimeter, darunter beginnt der karge Fels. Zwischen den Reben wimmelt es nur so von Bodenlebewesen in der so liebevoll gepflegten Erde! Nachhaltiges Wirtschaften ist für Gaubys alltäglich gelebte Realität. Die Weine sowie alle Kunden, die diese wertvollen Bioprodukte genießen dürfen, und deren Kinder und Kindeskinder werden es ihnen danken.

Zum 2017er Jahrgang: Das Roussillon und gerade die alten, tiefwurzelnden Rebanlagen der Gaubys profitierten von einer guten Wasserversorgung. Die nach dem eher trockenen Jahrgang 2016 etwas ausgezehrten Böden konnten 2017 reichlich Feuchtigkeit speichern und gaben den Reben einen echten Wachstumsschub. Warme Durchschnittstemperaturen ließen die Trauben gut reifen und die gute Wasserversorgung vermied Trockenstress an den warmen Sommertagen. Diese idealtypischen Bedingungen ergaben herrlich aromatische Rotweine, die sich ihre vorbildliche Frische bewahren konnten. Sie erscheinen uns insgesamt noch intensiver und charismatischer als der jetzt in der Jugend etwas introvertiertere 2016er Jahrgang.

Bei Gaubys Vieilles Vignes spürt man einfach in jedem Schluck die Erhabenheit der alten Reben. Wie ein weiser Dorfältester scheinen sie für jeden neuen Jahrgang die perfekte Antwort zu haben. Die so feine und doch kraftvolle, ja vielschichtige Aromatik des Vieilles Vignes besticht, nein verzaubert einfach ungemein. Marmeladige Frucht oder gebackene Noten findet man nie in Gaubys Weinen. Es ist vielmehr stets eine intensive Aromatik gepaart mit vorbildlicher Frische der zum idealen Zeitpunkt gelesenen perfekt gereiften Frucht. Edel, kühl und würzig ruht der Wein im Glas, duftet nach südlicher Garrigue, roten Waldbeeren und Sauerkirsche mit einem Hauch Nelke. Dieser Botschafter des französischen Südens verführt mit zarten Noten von Veilchen und grünem Pfeffer. Die wilden Aromen sind dieses Jahr etwas zarter, der Wein versprüht sogar gewisse burgundische Anklänge, zeigt sich bestens balanciert, allerdings weit kraftvoller als ein Pinot Noir. Allein der Spannungsbogen, den dieser Wein im jugendlichsten Stadium aufbaut, ist einzigartig. Und am Gaumen verweilt er mit kraftvoller Textur, dabei seidigen, aber dicht gepackten Tanninen, setzt Maßstäbe in Punkto Finesse und Balance. Kurzum: Bärenstark!

Der 2017er Vieilles Vignes ist ein Monument des Vin Naturels aus dem Roussillon. Ein Klassiker, der durch Sohn Lionel Gauby nochmals neu interpretiert wurde und so eine Referenz der Region und des neuen hauseigenen Stils darstellt.

Trinkreife ab Freigabe im Herbst 2019 mit ordentlich Belüftung, Höhepunkt ab 2025, besitzt allerdings ein Potential von über 20 Jahren.

54,00 €

(entspricht 36,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010517M

Inhalt: 1,5 l

27,00 €

(entspricht 36,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010517

Inhalt: 0,75 l

Gauby, Muntada, rouge 2017
Bioprodukt

Allergene: Sulfite | In Subskription. Auslieferung voraussichtlich im Winter 2019!
Muntada, rouge
Die Ikone des französischen Südens in Subskription zum Vorzugspreis:

Muntada 2017: Der Jahrgang lässt sich ziemlich treffend in nur einem einzigen Wort beschreiben – „herausragend.“ Aber, leider auch hier wie bei Trévallon, gibt es von diesem Traumstoff leider deutlich weniger Flaschen!

Wer Gauby sagt, muss auch direkt an den ‚Muntada‘ denken. Es ist DER Grand Vin des Hauses, welcher Gérard Gauby international berühmt machte, welcher Sommeliers, Händler und Journalisten bereits Ende der 90er Jahre nach Calce, jenem kleinen Dörfchen mitten im Nirgendwo, pilgern lies. Das Geheimnis dieses Weins sind die uralten Reben, von denen er stammt, der unfassbar geringe Ertrag von 15 hl/ha und die je nach Jahrgang leicht variierende, aber immer stets perfekte Assemblage unterschiedlicher Anteile von Grenache Noir, Syrah, Carignan und Mourvèdre von den kalkreichen Böden. Und in einem warmen und trockenen Jahrgang wie 2017 haben die tiefwurzelnden Reben, welche die über den Herbst und Winter angesammelten Wasserreserven erreichen konnten, für eine hervorragende Versorgung der altehrwürdigen Weinstöcke gesorgt und damit die Grundlage geschaffen, warum sich diese Weinlegende wieder einmal von allen anderen abhebt. Das ist das Geheimnis großer Weine. Sie stammen von perfekt exponierten Lagen, die es mit allen möglichen Wetterkapriolen aufnehmen können und unter meisterlichen Händen, wie sie von Gérard und Lionel Gauby nicht kompromissloser und auf reine Qualität bedacht arbeiten könnten, bringen sie flüssig gewordene Edelsteine hervor.

Der 2017er Jahrgang strahlt in burgundischem Kirschrot mit lila Reflexen. Eine leichte Trübung macht klar, dass die Gaubys ihren Verzicht auf Filtration weiterhin konsequent fortführen. Dem diametral gegenüber steht ein betörend klares Bouquet, das von keinem Holzeinfluss überdeckt wird. Veilchen und Lavendel deuten sich als Kopfnote an, dann kommt die Herzkirsche zur Geltung. Das Bouquet dieses jugendlichen Weins ist subtil, in sich gekehrt, fast schüchtern und entwickelt sich mit Luft zu einem facettenreichen Gesamtkunstwerk. Oliventapenade und frische Rosenblätter bereichern die zarte Kirschfrucht.

Am Gaumen geschliffene Tannine, weniger Kanten als sein Vorgänger aus 2016, doch die gleiche dichte Struktur ohne protzende Kraft, wieder eine sehr klare Frucht in Form reifer Brombeeren und Sauerkirschen. Erst im Nachhall lässt die pfeffrige Würze, die leicht herbe Noten einbringt, etwas von der Jugendlichkeit dieses Weins erahnen. Dieser subtile, hochkomplexe, beerenwürzige Wein setzt wie seine Vorgänger neue Maßstäbe, fasziniert, fordert die Sinne – er macht sprachlos gar.

Das ist das pochende Herz eines großen Terroirs, die wieder gefundene Kraft eines lebenden Bodens in biodynamischer Bearbeitung. Natur pur! Ein edler Wein mit Seele, Authentizität und Charakter. Von den hoch gelegenen Terroirs von Calce mit den kühlen Nächten stammt ein Stoff, aus dem die Träume vieler Weinliebhaber bestehen: Eine fabelhafte Konzentration und eine enorme Dichte, Tiefe und Extrakt, gepaart mit einer einzigartigen Finesse, Frische und Mineralität formen einen sagenhaft eleganten Wein der absoluten Weltspitze mit dem Potential für eine Legende, der mediterrane Reife und phantastische Aromenvielfalt mit feinster burgundischer Eleganz und einzigartiger Bordelaiser Dichte und Konzentration vereint.

Trinken Sie dieses geniale Weinmonument in einer Blindprobe mit Ihren Freunden gegen die superteuren Luxuscuvées aus Italien wie den Sassicaia und Ornellaia oder gegen die renommiertesten Bordelaiser Gewächse. Das Ergebnis dieser Probe könnte vinologische Weltbilder einreißen. Riesiges Potential!

Schließen möchten wir unsere Präsentation einer der besten Domainen Frankreichs und damit der ganzen Welt mit André Dominés Worten: „Gaubys Weine verblüffen mit ihrer spektakulären Frische, Finesse und Mineralität. Sie erfinden den Süden neu, verbinden dessen Frucht und Rundheit mit einer Eleganz, die an große Bourgognes denken lässt, und wie diese brauchen sie viel Zeit (oder Luft), um sich zu offenbaren!“ Wahrlich, wir wiederholen es gerne: Es sind singuläre Weinunikate voller Charakter und Authentizität mit einem legendären Reife- und Entwicklungspotential, die, kämen sie denn aus den bekannten Renommierregionen der Welt, ein kleines Vermögen kosten würden! Santé!

129,00 €

(entspricht 86,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010617M

Inhalt: 1,5 l

64,00 €

(entspricht 85,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRO010617

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü
inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine
präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen