Saarwellingen, am 1. Februar 2019

Pinard de Picard - Newsletter

CANTINA DEL PINO – Barbaresco im Piemont

„Bereits der klassische Barbaresco ist wieder einmal traumhaft!” Antonio Galloni
Komplexität, Terroirausdruck, Langlebigkeit, Charakter - ohne Kunstgriffe!

Cantina des Pino

Liebe Freunde von Pinard de Picard

der mediterrane Pinienbaum, der die Etiketten unseres piemonteser Kleinods ziert, gilt als Wahrzeichen des Ortes, und Renato Vacca als der Zaubermeister des Barbaresco. Ein leiser, stiller und bescheidener Künstler und ganz bestimmt kein Lautsprecher in dieser traumhaft schönen Region. Umso beeindruckender ist die Qualität seiner Weine, die er für sich sprechen lässt! Was der sensible Weinmacher aus dem Piemont in den letzten Jahren auf die Flasche zieht, weiß Sie, unsere Kunden, sowie die Fachpresse stets zu begeistern. Mit schöner Regelmäßigkeit schneiden dabei seine Barbaresco, mit denen er so viel Ruhm erntet, besser ab als einige der größten Legenden des Piemont.

Das Geheimnis der berührenden Weine?

Einerseits allerbeste Lagen im weltberühmten Anbaugebiet: Exzellente Weinberge in den großen Terroirs Straderi, Gallina, Ovello (Renatos Ovello gilt als der beste Wein, der aus diesem Cru vinifiziert wird!) und Albesani (letztere eine mythische Lage, auch Dank der von hier stammenden Weltklasse-Weine von Bruno Giacosa und dessen legendärem Santo Stefano.)

Andererseits arbeitet die Familie in den Weinbergen nach ‚alter Väter Sitte‘, in maximalem Respekt vor und in Einklang mit der Natur, was jeglichen Verzicht auf chemische Düngung und Einsatz von Pestiziden und Herbiziden bedeutet. Alles in Handarbeit, keine Kunstkniffe, keine Filtration, keine Klärung. Das Ziel: das phantastische Terroir soll sich ungeschminkt in der Flasche widerspiegeln!

Die langlebigen Barbaresco der Cantina del Pino sind große, unverwechselbare Nebbiolo-Unikate, elegante, aristokratische Weine (hierin ein Ebenbild ihres gleichwohl ebenso sympathischen wie weltoffenen Erschaffers), die durch feinste Frucht, kraftvolle Komplexität vereint mit betörender Eleganz und einem langen Finale dem Ruhm der größten Barbaresco gerecht werden. Ein „Muss“ für Liebhaber piemonteser Genüsse. Traditionelle Referenzweine für unbeirrt auf die Flasche umgesetzte piemontesische Authentizität.

Dazu zählen die Weine noch zu den preislich attraktivsten der Region, die uns bekannt sind. Und ebenfalls von ausgezeichneter Qualität sind Renato Vaccas Rebsortenklassiker Dolcetto und Nebbiolo. Unsere persönliche Kaufempfehlung ob ihres hervorragenden Preis-Genussverhältnises.

Viel Genuss mit diesen fantastischen Rotweinen und herzliche Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

del Pino, Dolcetto d’Alba, rosso 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dolcetto d’Alba, rosso


Welch ein überwältigend feiner Tropfen, der die Herzen eines jeden italophilen Weinliebhabers höherschlagen lässt. Die Nase nimmt einen verführerischen Duft nach roten Beeren, Veilchen und reifen Kirschen, feinst unterlegt mit betörenden floralen Noten und Würze auf. Am Gaumen geschliffen und geraglinig, die Fruchtaromen funkeln und blitzen geradezu auf der Zunge, Kirsche und nochmals Kirsche, glasklar und sauber, dicht und intensiv einerseits und trotzdem mit einer spielerischen Leichtigkeit, die diesem schmeichlerischen Tropfen einen tollen Trinkfluss verleiht, ungemein fein, leicht und frisch.

So saftig, mit so verführerischer Frucht, so klar und rein, ein Dolcetto mit einem phantastischen Preis-Genuss-Verhältnis! Ein wahrer Charmeur, dazu mit einer faszinierenden vibrierenden, kühlen Frische, einem lebendigen Frucht-Säure-Spiel und sehr guten Struktur, perfekt balanciert, voller Harmonie und mit feinkörnigen, gut entwickelten Tanninen. Prima Nachhall.

Zu genießen mit größtem Vergnügen ab sofort bis ca. 2024.

11,95 €

(entspricht 15,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060617

Inhalt: 0,75 l

del Pino, Barbaresco, rosso 2014
Veganes Produkt

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Barbaresco, rosso
Bereits der klassische Barbaresco ist wieder einmal traumhaft!” Antonio Galloni

Einer der größten Weinwerte Italiens!

Der elegante Jahrgang 2014 harmoniert wunderbar mit Renato Vaccas Weinstil. Dieser ist tendenziell bei aller Intensität immer auf der Seite der Finesse. Und so haben wir besonderen Gefallen am 2014er Barbaresco gefunden, der mit einer betörenden, sinnlichen Frucht zu schier unglaublich sympathischen Preis ein echtes Feuerwerk für die Sinne abfeuert. Bei einem Glas mit diesem wunderschönen Rotwein kann man sie schmecken, die Seele des Piemont. Renato Vacca hat sie eingebunden in diesen großartigen Barbaresco! Vaccas Barbaresco liegt granatrot im Glas. Die Ränder sind ziegelrot, man kann die Hand unterm Glas sehen, so wie bei gutem Pinot Noir! Und dann duftet es auch schon intensiv Amarenakirsche aus dem Glas, Hagebutte und rauchiges Piment d’Espelette. Einfach ein typischer Piemonteser, mit seinem unverkennbaren sonnigen und doch eleganten „Italo-Bouquet“. Etwas Veilchenaromen und Rosenblätter blühen mit mehr Belüftung auf. Alles bleibt subtil und in sich ruhend. Am Gaumen glänzt dieser Barbaresco dann durch seine berührende Harmonie zwischen einer aristokratischen Feinheit, Finesse und Eleganz (zarte Noten von Herzkirschen, einem Hauch Balsamico) unter Bewahrung der rebsortencharakteristischen Tannine und einer ungemein präzisen Struktur. Dazu findet sich eine geniale Frische und eine tolle Balance. Barbaresco in einem attraktiven femininen Stil, wie es perfekter kaum gelingen mag! Er ist oft der heimliche Star unter Renato Vaccas Barbaresco-Crus, der in sich die vier Lagen Starderi, Albano, Gallina und Albesani vereint und scheinbar aus einer jeden nur die besten Eigenschaften zum Vorschein bringt. Aktuell gerne 1-2 Jahre warten, dann verfeinert sich die Tanninstruktur noch weiter und der Wein wird seinen ersten Höhepunkt haben, oder bereits jetzt geduldig dekantieren.

Zu genießen ab sofort, bitte dekantieren, die Gerbstoffe schmelzen schnell dahin, Höhepunkt ab Herbst 2020 bis 2030.

29,95 €

(entspricht 39,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060314

Inhalt: 0,75 l

del Pino, „Gallina”, Barbaresco rosso 2014

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Gallina”, Barbaresco rosso
95 Punkte! (Parker)

„Die muskulöseste und kraftvollste Expression der drei Lagen-Weine der Cantina del Pino.“ 95 Punkte (Parker)

Nur 2.000 Flaschen gibt es 2014 von diesem wunderschönen Cru. Gallina ist eine nach Süden ausgerichtete Lage in Neive, von dort kommen in der Regel vollmundigere, reichhaltigere, mitunter sogar üppige Weine, und diesen lagenspezifischen Charakter spiegelt auch Renatos ‚Gallina’ wider. Selbst im burgundischen, ja so feinbalancierten da kühlen Jahrgang 2014 ist dies eindeutig der kraftvollste Wein des Hauses. Auch jener Barbaresco, der eindeutig das größte Reifepotenzial hat, gewiss aber auch etwas mehr Geduld verlangt.

Bei diesem ziegelroten Wein wird das ungezügelte Temperament bereits im Bouquet deutlich. Anders als die beiden hellfruchtigen Barbaresco ‚Ovello‘ und ‚Albesani‘ duftet es hier erdig und intensiv nach Räucherspeck. Erst dann kommt die warme Frucht, etwas Hagebutte und dezent Pflaume, heraus. Diese intensiven Düfte durchziehen diesen ausgesprochen komplexen und vielschichtigen Barbaresco auch aromatisch am Gaumen, er ist deutlich dichter und konzentrierter. Ja in der Jugend verlangt er sogar nach einem Essen. Monica Larner, Verkosterin für Parker im Piemont, äußerst sich dazu: „Ich kann mir keinen besseren Begleiter für traditionelle Speisen, allen voran den Fleischgerichten des Piemonts, vorstellen als diesen Wein.“ Generös und kraftvoll schreitet der Gallina daher, wirkt maskuliner und fester, die Frucht wärmer, er verlangt etwas mehr Aufmerksamkeit, und er benötigt im Glas auch etwas mehr Zeit, bis sich die Gerbstoffe abgeschliffen haben. Hier kommen nun die Liebhaber kräftigerer Weine voll auf ihre Kosten mit einem Piemonteser Cru, der in sich einen Hauch südlichen Temperaments trägt, im Jahrgang 2014 aber ganz sicherlich der langlebigste Wein ist, wenn man das Reifepotenzial als Bewertungskriterium heranzieht.

Zu genießen ab Herbst 2022 bis nach 2035.

39,90 €

(entspricht 53,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060814

Inhalt: 0,75 l

del Pino, „Albesani”, Barbaresco rosso 2014

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Albesani”, Barbaresco rosso
„Bereits jetzt, in diesem jugendlichen Stadium, glänzt dieser Nebbiolo mit elegantem und zugänglichem Ausdruck!“ – Monica Larner

Im Jahrgang 2010 hat unser Albesani in einer großen WINE SPECTATOR-Verkostung mit der höchsten Note selbst den 5mal so teuren Wein von Angelo Gaja souverän auf die Plätze verwiesen! Weltklasse pur! 2011 erreicht er gleichauf mit dem Costa Russi die HÖCHSTBEWERTUNG des Jahrgangs und in 2012 die zweithöchste Bewertung bei Parker. Und auch der neue Jahrgang knüpft an diese Erfolgsgeschichte an!

Das ist Barbaresco, wie wir ihn lieben: Der charakteristische Duft eines klassischen Barbaresco nach reifen roten Beeren und schwarzen Kirschen, betörenden floralen Noten nach Veilchen und Rosen und zarten Anklängen an hellen Tabak und Lakritze sowie noble Gewürze brilliert mit einer Präzision, die so nur die ganz großen Weine der Welt zu entfalten vermögen. In diesem Eleganz- Jahrgang duftet der Wein noch floraler, Erdbeeren und Rhabarber kommen noch hinzu, gestalten das Bouquet noch ätherischer. Am Gaumen ist die Struktur durchaus burgundisch, ja dieser Barbaresco hat Finesse und Spiel, „Bereits jetzt, in diesem jugendlichen Stadium, glänzt dieser Nebbiolo mit elegantem und zugänglichem Ausdruck“, so Monica Larners Eindrücke im WineAdvocate.

Gegenüber seinem Vorgänger, der auf einer eher dunkelbeerigen Frucht ruhte, melden sich hier Erdbeeren an, auch Himbeeren und ein Hauch feinster Balsamico aus Modena, der in der Kopfnote Vanille verströmt. Der Holzeinsatz ist meisterlich subtil und auf den zarten Jahrgang perfekt abgestimmt. Die Tannine deuten sich erst vermehrt im Abgang an und erst jetzt wird klar, dass dieser verführerische Barbaresco noch ein blutjunger Wein ist, man vergisst dies schnell beim Schwärmen für diesen typischen Wein, der das ganze Piemont nicht nur im Glas auferstehen lässt, sondern jeden, der bereits diese zauberhafte Landschaft mit eigenen Augen an einem Herbsttag mit Nebel erlebt hat, direkt wieder zurückversetzt in die schöne Landschaft Norditaliens. Die meisterhafte innere Struktur und große Tiefe, begleitet von perfekt balanciertem Spiel und hervorragenden Tanninen machen diesen Ausnahme-Barbaresco zu einem Trinkgenuss, der viele Jahre höchste Freude bereiten wird. Wie gut, dass die Barbaresco der Cantina del Pino bewusst ein Jahr später freigegeben werden als in der Region üblich. Dieses eine Jahr zusätzliche Ruhezeit lässt die Weine regelrecht aufblühen bei Freigabe. Schade, dass es vom Albesani 2014 nur rund 3.000 Flaschen gibt. Das ist definitiv viel zu wenig von diesem großartigen Wein!

Zu genießen ab sofort, noch besser in einem guten Jahr, Höhepunkt wohl zwischen 2021 und 2031+.

39,90 €

(entspricht 53,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060514

Inhalt: 0,75 l

del Pino, „Ovello”, Barbaresco rosso 2014
Veganes Produkt

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Ovello”, Barbaresco rosso
„Dieser wunderschöne Barbaresco entfaltet sich zu einer kostbaren und feinfühligen Persönlichkeit.“ Monica Larner im WineAdvocate

Ovello oder Albesani? Albesani oder Ovello? Hin und her wogt die Diskussion, welcher die Nase vorne hat, und wenn ja, warum? Welcher ist feiner? Welcher strukturierter? Welcher dichter? Am Ende gibt es keinen eindeutigen Sieger, nur uneingeschränkte Begeisterung, sowohl für den etwas feineren Albesani als auch diesen perfekt balancierten Ovello: Dieser ziegelsteinrote Barbaresco zeigt sich feinfühlig, duftet nach Walderdbeeren, einem Hauch Rosenblättern. Weder Mokka, noch erdig-teerige Düfte steigen hier empor. Es geht um reinste Finesse! Diese berühmte Sonnenscheinlage des Piemont bescherte uns in diesem kühlen Jahrgang einen höchst ausgewogenen Wein, ja wahrscheinlich sogar profitierte die tendenziell warme Lage 2014 mehr denn je zuvor von ihrer Exposition, die in ganz heißen Jahrgängen schnell hitzige Weine bescheren kann. Erdbeeren, frischer Tabak, eine leichte Textur und burgundische Balance, wie zuletzt im Piemont im Jahrgang 2011, zeichnen diesen im Tannin weichen und feinen ‚Ovello‘ aus. Nur 4.000 Flaschen gibt es von diesem Meisterwerk und während wir mit einem Glas ‚Ovello‘ diese Zeilen verfassen, wird uns doch klar, wie wichtig echter Terroircharakter beim Wein ist. Hier kann man ihn in seiner schönsten Form erleben, wenn ein Wein uns so deutlich an seinen Ursprung erinnert und so eindrucksvoll vom Jahrgang berichtet.

Zu genießen ab Herbst 2020 bis nach 2031.

42,80 €

(entspricht 57,07 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060414

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü
inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine
präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen