Saarwellingen, am 14. November 2018

Pinard de Picard - Newsletter

Weingut Dönnhoff – Nahe

„Atemberaubend, exzellent, absolut köstlich, haltet Euch fest!“
100 Punkte, 99 Punkte, 98 Punkte: Stuart Pigott feiert eine sensationelle Süßweinkollektion!

Weingut Dönnhoff
Foto: © Andreas Durst

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

das ist schlichtweg überragend: in allen Prädikatsstufen haben Cornelius und Helmut Dönnhoff im außergewöhnlichen Jahrgang 2017 Süßweine von überragender Schönheit und Brillanz vinifiziert.

Spektakulär ist sicherlich die Spätlese aus der Hermannshöhle, die Pigott mit 99 Punkten auszeichnet: „Diese Spätlese besitzt eine Subtilität, die in der Welt des Weines und der Speisen nur äußerst selten zu finden ist!“

Ein Traum dann natürlich die beiden Auslesen: die Hermannshöhle ist perfekt, glatte 100 Punkte (und leider war leider direkt vergriffen), aber auch die Brücke ist faszinierend: „Das ist so konzentriert und so filigran. Irgendwo in diesem dichten wirbelnden Mahlstrom von Aromen steckt ein Strauß Süße. Atemberaubend langer und frischer Abgang. 98 Punkte!

Und einer unserer persönlichen Favoriten ist das Kabinett aus dem Oberhäuser Leistenberg, es gehört zu den verführerischsten Kabinetten des Jahrgangs in Deutschland, laut Stuart Pigott „mit perfekter Balance, 94 Punkte!

Werte Kunden, Sie haben die Qual der Wahl, aber: falsch machen können Sie nichts!

Viele Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Dönnhoff, Oberhäuser Leistenberg Riesling Kabinett 2017

9,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Oberhäuser Leistenberg Riesling Kabinett
Coup de Coeur
Pinard de Picard - Lieblingswein
Ein Klassiker unter den Kabinetten! Top-Tipp!

94 Punkte - STUART PIGOTT: „Die Balance ist so perfekt, dass man nicht über Süße oder Säure nachdenken muss.“

Die Südosthänge mit Grauschieferverwitterungsböden sind prädestiniert für fruchtsüße Prädikate wie den Kabinett, geraten niemals zu süß, denn der Edelpilz Botrytis entsteht hier nur äußerst selten. Das ist ein verführerischer Kabinett, mit typischer Nahe-Nase von reifen Mandarinen, Steinobst und Apfelnoten. Wie verführerisch verwöhnt dieser geniale Riesling Nase und Zunge gleichermaßen: Die brillante Frucht (Mandarine, Apfel- und Kirschblüten, Zitronenzesten), eingebettet in einen Kokon von Schieferduft, becirct förmlich alle olfaktorischen Sinne und animiert geradezu zum Eintauchen ins Glas. Dieser ungewöhnliche dichte, konzentrierte, gleichwohl immer noch filigran-finessenreiche Kabinett mit einem phantastischen Süße-Säure-Spiel auf der Zunge ist ungemein präzise, nobel und aristokratisch, ein Referenzwein eines klassischen Kabinetts der Nahe!

Die Steillage „Leistenberg“ galt schon in legendären Vorzeiten als eines der besten Naheterroirs, das spannende Gewächse voller Rasse, Finesse und Ausstrahlung hervorbringt, die zu begehrten Kultgewächsen wurden und von Liebhabern in aller Welt gesucht werden. Und der Preis dieses Weltklasseweins kann im internationalen Kontext gesehen nur als Witz bezeichnet werden. Ein beschwingter, fröhlicher Wein, der zum „ewigen“ Weitersüffeln animiert, der, wie der Krötenpfuhl, sehnsüchtige Erinnerungen wachruft an die sprudelnde Quellenklarheit eines jungen, tänzelnden Baches im frischen Frühling. Wow, welch ein phantastischer Aperitifwein! Einer der größten Weinwerte Deutschlands in 2017 mit einem unübertrefflichen Preis-Genussverhältnis! Kategorie persönlicher Lieblingswein!

Markus Budai: „Dönnhoffs Leistenberg war der allererste Kabinett überhaupt, den ich jemals im Glas hatte. Und mit jedem Jahrgang kommen die Gefühle und die Begeisterung auf, die ich damals verspürte. Der Leistenberg ist ein Parade-Kabinett, niemals zu süß, immer von purem Trinkfluss geprägt. Ein Evergreen bei Dönnhoffs, zu dem ich eine ganz persönliche Beziehung habe, hat er doch meine erste Weinbegeisterung für feinherbe Weine entfacht.”

13,90 €

(entspricht 18,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA020517

Inhalt: 0,75 l

Dönnhoff, Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese 2017

8,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Spätlese
99 Punkte von Pigott! Sinnlich, elegant und vornehm. Weltklasse-Spätlese in Vollendung!

Liebe Kunden, die 2017er Spätlese aus der Hermannshöhle ist ein Rieslingmonument. Für uns die Krönung dieses Prädikats und ein Riesling mit allen Anlagen, um zur Ikone zu werden. Denn diese Spätlese zeigt sich bei allem Renommee dieser Lage von besonderer Güte. Helmut Dönnhoff fasst es treffend bei unserer Verkostung zusammen: „Hermannshöhle ist hohe Schule, schwer zu knacken.“

Dabei sind Kraft und Intensität keine Attribute, welche primär die Größe dieser Spätlese treffend beschreiben. Viel mehr kommen uns hier Schlagwörter wie Feinheit, Eleganz und Energie in den Sinn. Die Hermannshöhle hat ihre ganz eigene elektrifizierende Art, den Weinliebhaber in ihren Bann zu ziehen. Dieser feine schiefrige Duft nebst Akazienhonig, zarter Aprikose und einem Hauch von Birne. Die Frucht ist eher im Hintergrund. Das ist einfach ein elegantes Parfum, welches da im Glas schwebt. Und dann der große Auftritt auf der Zunge. Nicht minder elegant, richtig edel steht die Spätlese auf ihr. Gestatten, „Niederhäuser Hermannshöhle” ist mein Name, sagt der Tropfen artig und zeigt etwas Äpfel, einen weißen Pfirsich und ein paar Aprikosen. Es ist die Klarheit, welche diese Spätlese so eindrucksvoll dastehen lässt und die ungemeine Spannung, die der Wein aufbauen kann, ohne Kraft aus dem Alkohol zu ziehen. Dieser Wein hat lediglich 8,5% vol. Alkohol, der spielt hier gar keine Rolle oder eben insofern, dass man ihn gar nicht wahrnimmt. Die Hermannshöhle ist ein sanfter Riesling, dich und fein mineralisch am Gaumen. Sie tänzelt umher, sie verführt mit subtilen Reizen und hat dadurch ihre ganz eigene Klasse.

Eine Spätlese, die man aufmacht, so lange nicht zur Seite stellt, bis die Flasche leer ist. Das ist Gaumenkino! Das ist Weinspaß! Das ist die pure Rieslinglust! Einziger Wermutstropfen: Ob der Spätfröste gab es im Jahrgang zwar exzellente Qualitäten, jedoch nur äußerst geringe Mengen.

PS: Frisch ausgezeichnet von Stuart Pigott und mit 99 Punkten geadelt! "Most people who drink wine know what a ripe peach tastes like. However, this wine gives you a completely new appreciation of the meaning of the word “peach”. Beyond that, it possesses subtlety that is extremely rare anywhere in the world of food and wine."

29,95 €

(entspricht 39,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA020617

Inhalt: 0,75 l

Dönnhoff, Oberhäuser Brücke, Riesling Spätlese 2017

8,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Oberhäuser Brücke, Riesling Spätlese
Brücke Spätlese 2017: Eine elektrisierende Persönlichkeit

Stuart Pigott: 96 Punkte!

Legenden sterben niemals. Und so wird auch diese phantastische Spätlese jedes Jahr in homöopathischen Dosen neu geboren! Diese „ewige Rivalin“ der Hermannshöhle stammt aus einer nur 1ha großen, in unmittelbarer Nähe des Flusses liegenden Parzelle in Dönnhoffschem Monopolbesitz (bestes Rebmaterial, von Cornelius’ Urgroßvater bereits angepflanzt), die aufgrund ihrer Bodenstruktur (hohes Wasserhaltevermögen, da Lehmschichten über Schiefer) und der Typizität ihrer Weine als kleinste Einzellage der Nahe separat klassifiziert wurde: ein Terroirwein legendärer Güte.

Dönnhoffs 2017er Spätlese von der Brücke zählt für uns zur Jahrgangsspitze der Spätlesen. Allein das Bouquet mit der schiefrig-rauchigen Nase, dann Passionsfrucht, Ananas und Kräutern spannt einen Bogen, der Gänsehaut entstehen lässt. Am Gaumen startet das Feuerwerk direkt mit dem Antrunk, die ersten Tropfen Wein lassen uns pure süße Trauben schmecken, die dann von saftigem Birnennektar fortgespült werden. Die knackige Säure belebt diese Spätlese so sehr, dass man sie bereits jetzt im jugendlichsten Stadium direkt nach der Füllung wegtrinken kann. Und dann ist das hier eben kein einfacher Spaßwein, sondern einer der größten Weinwerte, welche die Rebsorte Riesling hervorbringen kann. Ein Monument mit mineralischem Fußabdruck, voller Potenzial und Strahlkraft. Man riecht förmlich die wilde Kraft der Nahe! Der Druck am Gaumen, der sich hier aufbaut, erzeugt die ganze Spannung, dabei bleibt der Wein stets verspielt und leichtfüßig, wie es eben nur edelsüße Rieslinge können. Eine tänzelnde, zutiefst mineralische, schier nicht enden wollende Spätlese von ganz großem Format. Das beeindruckende in diesem Jahrgang ist, wie der Wein in seiner Würzigkeit von der jugendlichen Fruchtsüße wegzulenken vermag. Ein klassischer, sehr rarer Riesling erlesenster Provenienz, der in sich die mineralischen Geheimnisse seiner mythischen Nahelage birgt!

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2028, Potential bis weit nach 2050.

25,90 €

(entspricht 34,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA022217

Inhalt: 0,75 l

Leider bereits ausverkauft!

Dönnhoff, Dönnhoff, Oberhäuser Brücke, Riesling Auslese Goldkapsel 2017

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dönnhoff, Oberhäuser Brücke, Riesling Auslese Goldkapsel
Trinkspaß in jeder Phase der Entwicklung!

Stuart Pigott: 98 Punkte!

Das Geniale bei Dönnhoffs Auslesen ist ihr ungemeiner Trinkfluss. Die 2017er Auslese von der Monopollage Brücke strahlt mal wieder nur so im Glas. Was wir im Jahrgang 2017 an ihr lieben ist ihre wunderbare Leichtigkeit. Cornelius und Helmut pressen die von Botrytis besetzten Trauben separat aus, fügen sie dann den rosinierten Trauben hinzu. Dadurch können sie die Klarheit der Aromatik ganz bewusst steuern und damit die Essenz des Jahrgangs herausarbeiten. Hier haben wir es mit einer glasklaren Auslese zu tun, die zunächst nur schiefrig duftet, dann aber am Gaumen ein Bündel Aromen von Passionsfrüchten, reifer und saftiger Ananas bis hin zu Ingwerkonfitüre und süßem Birnennektar vereint. Diese Auslese besitzt ein Potential für ein halbes Jahrhundert und hat Trinkspaß in jeder Phase der Entwicklung!

Liebe Kunden: Im In- und Ausland wird den sympathischen Dönnhoffs schon seit langem der gleiche Ruhm zuteil wie nur wenigen anderen großen Winzern der Welt (mit ihren oftmals aber wesentlich teureren Prestigeweinen!) Die geradezu süchtig machenden Pretiosen von Cornelius und Helmut Dönnhoff legen wir Ihnen folglich ganz besonders ans Herz. Man schmeckt in jedem Wein die handwerkliche Herangehensweise und Leidenschaft dieses Traditionsbetriebs. Die Brücke Auslese besitzt im Jahrgang 2017 eine wunderbare Leichtigkeit, die jetzt im jugendlichen Stadium fesselt. Und trotzdem handelt es sich hierbei um eine Paradeauslese, die auch noch in vielen Jahrzehnten strahlen wird.“

23,90 €

(entspricht 63,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA023817H

Inhalt: 0,375 l

Leider bereits ausverkauft!

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen