Saarwellingen, am 15. Oktober 2018

Pinard de Picard - Newsletter

Weingut Schäfer-Fröhlich – Nahe

„Felseneck 2017 – Pure Magie!” (WEINWISSER)

Gemeinsam mit Kellers G-Max der beste Riesling 2017 in Deutschland!

Schäfer-Fröhlich

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

„Nahe an der Perfektion“, so lautet das Urteil des WEINWISSER zu Tim Fröhlichs Großem Gewächs aus dem Bockenauer Felseneck und vergibt begeistert 19,5 Punkte. Das ist die höchste Note, die nur zwei Weine in einem „anspruchsvollem Jahrgang mit grandioser Spitze“ erhalten: neben Tims Spitzengewächs darf sich nur noch Klaus Peter Keller mit seiner Rieslinglegende G-Max über diese Topbewertung freuen.

In der lesenswerten „Sonderausgabe Große Gewächse“ des WEINWISSER zählt Giuseppe Lauria das kleine Anbaugebiet der Nahe wieder einmal zu den Regionen mit den durchgängig besten Weinen, an der Spitze Tim Fröhlich. „Besonders die Top-Drei Schäfer-Fröhlich, Dönnhoff und Emrich-Schönleber präsentierten sich erneut mit herausragenden Kollektionen in Bestform. Tim Fröhlichs Felseneck, die beiden Halenberg von ihm und Emrich-Schönleber sowie Dönnhoffs Hermannshöhle – jeder mit seinem Stil – sind große Rieslinge. Mit dem berühmten Ritt auf der Rasierklinge mit den wilden, reduktiven Sponti-Noten und der präzis verdichteten Schieferwürze fährt Tim Fröhlich an der Nahe einen beeindruckenden Doppelsieg nach Hause. Dicht gefolgt von dem tiefgründigen, kräuterwürzigen und in diesem Jahr schlanker und fokussierter als sonst wirkenden Halenberg von Emrich-Schönleber.“ (WEINWISSER)

Tim Fröhlich selbst zählt seine 2017er Weine zu den Besten, die er bisher in seiner Karriere gemacht hat, und auch uns hat es bei der Verkostung im Frühjahr schier vom Hocker gehauen, was Tim uns an präzisen, mit laserartig gebündelter Energie aufgeladenen Gewächsen präsentierte (wir berichteten darüber in unserem Sondermailing). Da ist schlicht und ergreifend nicht mehr viel Luft nach oben, oder, um den WEINWISSER nochmals zu wiederholen: „Nahe an der Perfektion!“

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit einer der besten Kollektionen, die der hochgelobte 2017er-Jahrgang in Deutschland hervorgebracht hat.

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Schäfer-Fröhlich, Felseneck Riesling Grosses Gewächs 2017

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Felseneck Riesling Grosses Gewächs
2017 Bockenauer Felseneck Riesling GG, Schäfer-Fröhlich, Nahe: Wow, schon wieder so ein genial-apartes Bouquet mit Tims typischer Handschrift und dem Ritt auf der Rasierklinge und den wilden Hefen. Natürlich ist das brutal reduktiv und polarisierend: Aber er hat den Weinen eine wiedererkennbare Machart verliehen, die nur im ersten Duft das Terroir überdecken mag. Was dahinter kommt, ist pure Magie. Total vielschichtig mit rauchigen Feuersteinnoten, Fenchel, Ingwer und Thai-Gewürzen. Ja, das Spiel mit den wilden Hefen und dem reduktiven Ausbau beherrscht keiner so gut wie er. Doch man sollte sich davon nicht allzu sehr ablenken lassen. Das würzige Bouquet wirkt einfach so präzise, tief und frisch, als würde man in eine dramatisch tiefe Gletscherspalte reinschauen, als wären dort Urdüfte am Werke, garniert von einem Hauch Weizengras und Limonenschale. Im Mund berührt einen schlichtweg die unbändige Energie, die den Wein wie ein Laserstrahl durchzieht, packende Mineralik bei gleichzeitig seidiger Textur und messerscharfe Struktur. Das ist wieder extrem präzise, straff und pikant-mineralisch mit salziger Würze, drahtig wie eine Ballerina mit festen Muskeln schwebt er über den Gaumen! Eine mineralische Essenz mit fast schon dramatischer Tiefe und Feinheit, gehört erneut zu den besten drei trockenen Rieslingen des Jahrgangs! Nahe (in doppeltem Sinne) an der Perfektion. Sogar noch ein Tick besser als im Vorjahr. Chapeau! 19.5/20 2022 – 2030“ (WEINWISSER)

zur ausführlichen Pinard de Picard-Weinbeschreibung

48,00 €

(entspricht 64,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA030517

Inhalt: 0,75 l

Schäfer-Fröhlich, Stromberg Riesling Großes Gewächs 2017

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Stromberg Riesling Großes Gewächs
2017 Bockenauer Stromberg Riesling GG, Schäfer-Fröhlich, Nahe: Wie so oft ist der Stromberg nie so extrem wie die anderen GGs von Tim Fröhlich und manchmal eher der stoffig-schmelzige Typ mit guter Fruchtausprägung, wenn auch nie plakativ, sondern stets mit würzig-mineralischen Noten untermauert. So auch in diesem Jahr. Würzig-mineralisches Bouquet, wirkt zwar fruchtbetonter wie 2016, ist aber deutlich auf der mineralischen Seite, etwas Feuerstein, zupackende Fülle, dabei aber – anders als manch anderer in diesem Jahr – sehr trocken und stringent bleibend. 18/20 2020 – 2028“ (WEINWISSER)

zur ausführlichen Pinard de Picard-Weinbeschreibung

45,00 €

(entspricht 60,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA033217

Inhalt: 0,75 l

Schäfer-Fröhlich, NaheRiesling trocken 2017

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
NaheRiesling trocken
Coup de Coeur
Pinard de Picard - Sonderedition
Exklusiv bei Pinard de Picard! Der kompromissloseste Guts-Riesling des Jahrgangs 2017!

Tim Fröhlichs NaheRiesling ist ein überaus preiswerter Rieslinggigant. Über die Jahre wurde er immer beliebter, bei unseren begeisterten Kunden wie den Fachjournalisten! Kein Wunder, denn hierbei handelt es sich ähnlich wie bei Klaus Peter Kellers Riesling ‚von der Fels’ teilweise um die Trauben der jüngeren Reben der Großen Gewächs-Lagen. Nur setzen wir hier, weil wir wissen, welch wichtige Strahlkraft ein hervorragender Gutsriesling gleichsam als Visitenkarte eines Weinguts besitzt, noch eins drauf und dürfen uns für unsere Füllung die besten Fässer des Gutsrieslings aussuchen.

Und der aktuelle 2017er, der mit feiner Spontanvergärungsnase und knochentrockener Stilistik daherkommt, ist für uns der kompromissloseste Gutsriesling, den wir in 2017 verkostet haben. Das ist ein 100%iges Bekenntnis zum Terroir der Nahe. Wie verführerisch ist diese grandiose Nase mit einer Mischung aus steinigen Noten, Weihrauch, Aprikose und Grapefruit. Am Gaumen haben wir ein Trio von Mineralität, weißer Frucht und zartrauchigen Noten. Da ist alles glockenklar und hochkomplex, einfach ein Riesling, der nach Steinen schmeckt. Cremige oder füllige Einschläge sucht man vergebens, hier sprechen einzig die felsigen und kargen Lagen zu uns mit einer gänzlich auf der kühlen Seite liegenden Aromatik. Und bei aller Kraft und Spannung, die bereits dieser Gutswein am Gaumen aufbaut, besitzt der NaheRiesling kein Gramm Fett, bleibt leichtfüßig und präzise, einem durchtrainierten Athleten gleich. Was für ein fulminanter Einstieg in die mythische Welt der authentischen Terroir-Unikate unserer sympathisch-fröhlichen Familie, die bereits seit über 200 Jahren im Weinbau tätig ist und heute im vinologischen Olymp angekommen ist. SUPERSTOFF!

„Dieser Wein ist ein Rieslinggigant. Und das für kleines Geld!“ Markus Budai

10,90 €

(entspricht 14,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA030917

Inhalt: 0,75 l

Schäfer-Fröhlich, „Schiefergestein – Selection”, Riesling trocken 2017

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Schiefergestein – Selection”, Riesling trocken
Coup de Coeur
John Gilman über den ‚Schiefergestein’: „Erreicht mühelos das Niveau vieler Großer Gewächse!“

Werte Kunden: Im Jahrgang 2011 schlug die Geburtsstunde dieser Selektion! Tim Fröhlich hatte erstmals eine Partie des Felsenecks, bei der er zögerte, ob er sie denn in das Große Gewächs Felseneck geben könne (Wir waren vehement dafür, weil uns dieses Fass so gut schmeckte) oder als ‚Schiefergestein’ füllen solle. Im Ergebnis unserer Diskussionen füllte Tim diese Partie exclusiv für Pinard de Picard ab, der Rest ist Geschichte und diese Cuvée mittlerweile ein sensationeller Erfolg mit Geheimtippstatus!

Woraufhin wir uns Jahr für Jahr nach ausführlichen Verkostungen aller Partien stets ein Fass sichern können, das eigentlich für das Große Gewächs vorgesehen ist. Vielen Dank, Tim! So bieten wir Ihnen nun zum sechsten Mal in der Geschichte von Pinard de Picard die ‚Schiefergestein – Selection’ an. Das ist fast die gleich irre Qualität wie bei Tims Großen Gewächsen, der Preis eine einzige Provokation und der Wein bereits vor September verfügbar. Tims ‚Schiefergestein – Selection’ ist in 2017, der, wie er selbst sagt, wohl besten Kollektion seiner Laufbahn, ein wahres Meisterwerk gelungen. Das duftet zart rauchig, offenbart pure Schieferwürze und Feuerstein. Frucht? Nein, die finden wir hier nicht wirklich. Zumindest nicht in den ersten Minuten, denn über allem liegt die mineralische Note des Felsenecks, blauer Schiefer, die hier eine traumhafte Aromatik offeriert, wie man sie in dieser Qualität von vielen Großen Gewächsen nicht kennt! Die perfekte reife, gute integrierte Säure, der Spannungsbogen, der hier am Gaumen aufgebaut wird, die feine Schieferwürze und reife Zitrusfrucht, die hier bis zum Nachhall mit einem Hauch Minze und weißem Pfirsich mitschwebt, all das ist in Perfektion miteinander vereint. Tim Fröhlichs Riesling „Vom Vulkangestein“ ist dieses Jahr etwas ‚dreckiger’, noch burschikoser, doch der „Schiefergestein“ besitzt ein Plus an Präzision und Feinheit am Gaumen und wird somit zu unserem Coup de Coeur.

Pinard de Picard offeriert mit dieser Exclusivfüllung des besten Fasses ‚Schiefergestein’ einen Wein, der wohl qualitativ genau zwischen der normalen Füllung und dem Großen Gewächs Felseneck (2016 bei Stuart Pigott Deutschlands höchst bewerteter trockener Riesling mit 99 Punkten) liegt! Wahrlich: Mit dem Schiefergestein 2017 hat Tim ein Meisterwerk erschaffen!

Magnum
44,80 €

(entspricht 29,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA031117M

Inhalt: 1,5 l

18,90 €

(entspricht 25,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA031117

Inhalt: 0,75 l

Schönleber, Halenberg Riesling Großes Gewächs 2017

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Halenberg Riesling Großes Gewächs
2017 Monzinger Halenberg Riesling GG, Emrich-Schönleber, Nahe Der Halenberg ist ausschliesslich mit Riesling bestockt. Nach Süden ausgerichtet und mit bis zu 70% Steigung, verlangt er mit seinem steinigen, von blauem Schiefer und Quarzit geprägten Boden den Reben einiges ab. Noch so ein herrlich tiefgründiges, noch etwas unruhiges Bouquet. Sehr würzig, ständig chanchierend, aber tief mineralisch. Im Mund ungemein fokussiert, aber noch etwas unscharf in den Konturen, dennoch sehr nuanciert bleibend, hat auch wieder die wunderbare Liaison aus Kraft und Raffinesse. 18/20 2022 – 2028“ (WEINWISSER)

zur ausführlichen Pinard de Picard-Weinbeschreibung

42,00 €

(entspricht 56,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DNA040217

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen