Saarwellingen, am 29. August 2018

Pinard de Picard - Newsletter

Vinum Riesling Champion 2018
Platz 1 für Von Winnings MarMar 2016 – bester trockener Riesling

Von Winning MarMar

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

es ist amtlich: Stephan Attmanns MarMar 2016 ist laut Vinum der beste trockene Riesling! Von Winnings Flaggschiff gewinnt den Riesling Champion Cup 2018 und platziert sich auf dem Siegertreppchen ganz oben. Und nicht nur die Vinum-Jury begeisterte der Solitär des Hauses. „Ihr Wein rührt mich zu Tränen, ich schliesse Sie in mein Nachtgebet ein.“ So kommentierte ein Kunde nach Verkostung des MarMars an Attmann seine Eindrücke.

Wir freuen uns enorm, dass der MarMar innerhalb so kurzer Zeit zum absoluten Erfolg wurde, sind wir doch nicht ganz unbeteiligt an seiner Entstehung. Die Geburtsstunde dieses mythischen Rieslingsolitärs schlug bei unserer ersten Fassprobe des 15er Jahrgangs im kühlen Februar, frierend im Kellergewölbe des Traditionsgutes stehend und die Fässer der Großen Gewächse durchprobierend. Als Stephan mit uns die unterschiedlichen Fässer des Ungeheuers degustierte, ragte ein Fass qualitativ enorm heraus, war so anders, war nochmals viel vibrierender, von einer „geilen“ Spannung und Energetik gezeichnet, dass Stephan und wir wie aus einem Munde meinten: „Dieses Fass müssen wir separat füllen, diese einzigartige Geschmackskomposition dürfen wir Rieslingfreunden nicht vorenthalten.“

Liebe Kunden: Es gibt Weine, die uns schlicht verzaubern, die uns in eine andere Welt entrücken lassen. Visionäre Tropfen, die einen ureigenen Stil begründen. So wie bei diesem genialen Meisterwerk: Ein Riesling, der auf der Zunge vibriert, ein Grandseigneur, ein nobles Geschöpf mit ungeheurer Kraft und Schmelz und wunderbar seidiger Mineralität am Gaumen. Solch eine Riese von Wein ist der MarMar. Er lag übrigens 20 Monate lang auf der Vollhefe im Holz. Einen Schritt, den Stephan nun auch mit allen Großen Gewächsen gehen möchte. Und dass nun genau ein Wein, der nach diesem Prinzip ausgebaut wurde, als bester trockener Riesling gekürt wird, zeigt wieder, wie vorausschauend der Visionär aus Deidesheim arbeitet! Und so freuen wir uns schon jetzt auf die herausragenden Großen Gewächse des Jahrgangs 2017, die im Frühjahr nächsten Jahres freigegeben werden!

Von Winning MarMar
PS: Vor wenigen Tagen feierte Von Winning in Deidesheim ihre legendäre Kerwe. Dort wurde zu Saumagen, Leberknödel und Rock’n‘ Roll natürlich Riesling getrunken. Wir waren vor Ort und haben gemeinsam mit Stephan Attmann bei feierlicher Laune auf den grandiosen Jahrgang angestoßen. Die Erste-Lage-Weine sind nun verfügbar und wir haben Ihnen hier die Weine zusammengestellt, die es uns besonders angetan haben.

Herzliche Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

von Winning, „MarMar” Riesling trocken 2016

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„MarMar” Riesling trocken
Coup de Coeur
Großer Riesling, großer Weißwein, Weltklasse pur, 98–100 Punkte!

Parker/Stephan Reinhardt: „This is a new icon wine of the Ungeheuer grand cru and the first vintage is already spectacular.“ So das Urteil über den Jungfernjahrgang 2015. Und 2016 ist der noch bessere Jahrgang!

Liebe Kunden, Sie hatten von diesem Riesling bis letztes Jahr noch nie etwas gehört? Logisch, denn es gab ihn erstmals in 2015 und in Deutschland exclusiv bei Pinard de Picard. Während Sie diese Zeilen in den Händen halten, wird er gerade ausgeliefert sein oder in ein paar Tagen ausgeliefert werden. Stephan hat ihn länger als ursprünglich geplant auf der Feinhefe entwickeln lassen! Die Geburtsstunde dieses genialen Rieslingsolitärs schlug bei meiner ersten Fassprobe des 15er Jahrgangs im kühlen Februar, frierend im Kellergewölbe unseres Traditionsgutes stehend und die Fässer der Großen Gewächse durchprobierend. Als Stephan und ich die unterschiedlichen Fässer des Ungeheuers degustierten, war es mir, als schlüge der Blitz bei mir ein. Ein Fass ragte qualitativ enorm heraus, war nochmals viel vibrierender, von einer „geilen“ Spannung und Energetik gezeichnet, dass Stephan und ich wie aus einem Munde meinten: „Dieses Fass müssen wir separat füllen, diese einzigartige Geschmackskomposition dürfen wir Rieslingfreunden nicht vorenthalten.“

Doch warum schmeckt(e) dieses Gebinde so anders als die anderen Ungeheuer-Fässer, die ja ebenfalls von vorzüglicher Qualität sind, die bereits in 2014 von Stephan Reinhardt in Parkers WINE ADVOCATE mit 94 Punkten geadelt wurden und jahrgangsbedingt in 2015 nochmals höher zu werten sind? Was war da los mit dem einen Fass? „Tino, die Trauben für dieses Fass stammen aus einer ganz bestimmten Parzelle. Es sind Kalk- und Basaltböden, die deutlich weniger Bodenauflage besitzen, als es andere Partien des Ungeheuers aufweisen.“ Minutenlang standen Stephan und ich um dieses Fass herum, diskutierten, verglichen nochmals, sprachen nachher beim Essen darüber, telefonierten nach meiner Heimreise mehrmals miteinander und ich fuhr schließlich vor einer Woche nochmals zum Weingut. Mitte Mai konnten wir uns natürlich ein noch besseres Bild machen und entschieden uns dann zu einer kleinen Revolution. Da man aus einer Großen Gewächs-Lage nur ein GG machen kann, beschlossen wir, dieses alles überragende Fass zwar separat abzufüllen, aber auf die Bezeichnung Großes Gewächs zu verzichten. Wir benannten diese Exclusivfüllung von Pinard de Picard nach zwei Vulkankraterseen, die unweit dieser Parzelle infolge Basaltabbaus zwei Maren gleich in die Landschaft eingebettet sind. Bei Pinard de Picard intern haben wir längst ein Kosewort für diese Spezialparzelle des Ungeheuers gefunden und nennen ihn unter uns nur noch unseren „Nessy“!

Liebe Kunden: Es gibt Weine, die uns schlicht verzaubern, die uns in eine andere Welt entrücken lassen. Visionäre Tropfen, die einen ureigenen Stil begründen. So wie bei diesem genialen Meisterwerk: Ein Riesling, der auf der Zunge vibriert, ein Grandseigneur, ein nobles Geschöpf mit ungeheurer Kraft und Schmelz und wunderbar seidiger Mineralität am Gaumen. Ein Riese von Wein, der die vermeintlichen Paradoxien von Eleganz und Konzentration majestätisch in sich vereint. Um als leidgeprüfter FCK-Fan meine beliebten Fußballvergleiche auch hier ins Spiel zu springen: Wenn man die genialen Wesenszüge des Edeltechnikers Messi mit der Kampfkraft des Kriegers Vidal in einem Wein vereinen könnte – so ähnlich würde der schmecken! Und wir alle sind ganz nah am Spielfeld dran! Die Urgewalt der alten Reben sorgt für Druck und Dichte, die kalkreichen Böden für eine singuläre Noblesse und Finesse. Und wenn alle Großen Gewächse von Stephan mich zumeist stark an hochwertige weiße Burgunder der absoluten Spitzenklasse erinnern, dann ist es bei diesem Weltklassewein viel eher der berühmteste Weißwein des Bordeaux, der Haut Brion, dessen Stilistik leise Anklänge in mir hervorruft. Die Vielfältigkeit der Riesling-Aromatik scheint schier unerschöpflich!

Wahrlich: Die Energie des Kalksteins und die messerscharfe Präzision einer tollen Lage führen in den Händen unseres Deidesheimer Meisterwinzers zu einem Weingemälde, das Gänsehaut am ganzen Körper erzeugt. Noch weniger Alkohol als in 2015, bei aller Kraft nochmals feiner und eleganter! Absolut genialer Stoff: 98–100 Punkte!

PS: Ich habe es schon mehrfach geschrieben: Große Weine sind wie geniale Musikkompositionen; sie vermögen Emotionen auszulösen und Sehnsüchte hervorzurufen, die man kaum in Worte fassen mag. Manchmal kaufe ich Weine ein, die ich nur ganz schwer weiter veräußern kann, da der Verkauf viel Herzblut kostet. So hoffe ich denn, dass unser kleines Ungeheuer „Nessy“ in gute Hände gelangen möge, nicht als Spekulationsobjekt missbraucht werde und stattdessen all diejenigen glücklich machen wird, die es mit Wonne genießen wollen. Goethe hat es schon gewusst: „Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend.“ Zum Wohle!

Wie alle Von Winning Weine ab Freigabe (im nächsten Frühjahr) mit höchstem Genuss zu trinken!

95,00 €

(entspricht 126,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF052216

Inhalt: 0,75 l

von Winning, Riesling Drache trocken 2017

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Riesling Drache trocken
Die pure Pfälzer Frucht im Glas!

Bei Von Winning dreht sich eigentlich alles um den Holzausbau. Doch der Riesling Drache ist bewusst im Stahltank ausgebaut, anders als sein Gutsweinpartner WIN WIN. Deshalb geht es hier um die satte, reintönige Frucht! Welch hedonistisches Aromenspektrum: In der verführerischen Nase von Mineralität und anregender Würze geprägt, dann entfalten sich saftiger Pfirsich, reife Äpfel, Mandarine, Anklänge von Holunderblüten. Und noch mehr frische Noten finden sich am Gaumen, die an Melisse erinnern. Und mit etwas Sauerstoffzufuhr taut der Wein immer mehr auf und zeigt noch deutlicher seine mineralisch-würzige Stilistik und bleibt dabei ungemein vibrierend. Kühle und satte Frucht mit einer reifen Säurestruktur und die Zitrusfrüchte vermitteln das belebende Gefühl einer herzhaften sommerlichen Erfrischung, eingebettet in wohligen Schmelz und Würze. Ungewöhnlich langer Nachhall für einen Einstiegswein dieser Preisklasse. Dieser ‚Drache‘ spuckt kein Feuer, er wirkt vielmehr wohltuend belebend und geradezu stimulierend an einem heißen Sommertag, wie ein schattiges Picknick in einem Zitronenbaumhain. Ein Klassewein, der stilistisch eng am 2016er liegt, und ob seines Preises bei unseren Kunden mehr als einmal freudiges Staunen ausgelöst hat. Supergenialer Einstiegswein mit riesengroßem Spaßfaktor!

8,80 €

(entspricht 11,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF050117

Inhalt: 0,75 l

von Winning, Sauvignon blanc II trocken 2017

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Sauvignon blanc II trocken
„Sancerre-Killer“ - Deutschlands bester Sauvignon Blanc bis 11€!

Unsere Kunden vor Ort laden sich diesen LeckerSchmecker kistenweise in ihre Einkaufskörbe. Schon unmittelbar nach seiner Abfüllung präsentiert er sich in toller Frühform, wird sich aber in den nächsten paar Wochen auf der Flasche nochmals weiter harmonisieren. Viel Spaß mit diesem grandiosen Vorboten des Sommers: Hedonismus pur in der Nase. Welch Leichtigkeit, welch Frische und Pikanz. Da ist absolut keine Schwere und da sind auch wieder gerade einmal 12 Volumenprozent Alkohol. Was ist das nur für ein traumhaft expressiver, feiner Duft nach Feuerstein, Cassisblättern, würzigen Kräutern, Grapefruit und feinsten mineralischen Noten, den Insignien großer Terroirs, die nach längerer Öffnung im Glase immer präsenter werden. Sind wir hier in der Pfalz oder an der Loire? Kann Sancerre denn schöner sein? In der Tat geht dieser Wein geschmacklich in Richtung Loire-Sauvignon-Blanc, will kein Neuseeländer sein. In den USA wird dieser Wein sogar von Importeuren als Sancerre-Killer beworben!

Auf der Zunge eine geniale Spannung zwischen einer zart beerigen Frucht und dem erdigen Geschmack von kühler mineralischer Würze. Welch lebhafte, pulsierende, delikate Komposition! In seiner Textur scheint er uns eine Spur cremiger zu sein als sein beliebter Jahrgangsvorgänger! Die Säure am Gaumen ist reifer als in 2016 und bestens in die großartige Frucht integriert; eine eindrückliche Referenz für die großartigen Spitzenweine der Pfalz, die den so vielen unsäglichen Übersee-Billig-Weinchen aus dieser oftmals so malträtierten Rebsorte (man denke nur an die Banalität so vieler Tutti-Frutti-Fruchtbomben, die den wahren Kenner sich stets mit Schaudern abwenden lassen) die Originalität großer authentischer Terroirs entgegensetzen. Hier haben wir einen Traum von Wein, mit das beste, was der Planet Wein für 11 Euro zu bieten hat!

11,00 €

(entspricht 14,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF051317

Inhalt: 0,75 l

von Winning, Deidesheimer Mäushöhle Riesling trocken 2017

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Deidesheimer Mäushöhle Riesling trocken
Griffig, fruchtig, mineralisch. Phä-no-me-nal!

Zauberhafte Zitrustöne in der Nase, etwas Mandarine, ein wenig Meersalz. Dezent und doch belebend. Wunderbar. Auf der Zunge plötzlich etwas, das es gar nicht gibt. Oder geben kann, nämlich eine feine, leichte Opulenz. Da steht ein Saft drauf, der zwar eine gewisse Cremigkeit hat, die man aber kaum gespürt, denn eine leichte Frische und eine angenehme Griffigkeit heben alles in der gleichen Sekunde wieder auf. Ein Naturschauspiel. Ein Wein voller Gegensätze: Süß wirkt die Zitrone, eher herb die Mandarine, die am Gaumen haftet, salzig läuft dieDeidesheimer Maushöhle an den Zungenrändern ab. Was bleibt ist ein Mundgefühl, welches uns elektrisiert, das uns fesselt und dem wir endlos lange hinterher schmecken. Trotz deutlichem Extrakt und ausgeprägtem Schmelz ist dieser Tropfen höchst elegant und fein im Mund, wird niemals üppig, wofür allein schon diese geniale herbe Note und die kaschmirartige Textur sorgt. Als Krönung ahnt man im Hintergrund einen leisen Hauch von Holz, das sich in diesem Fall das Prädikat "Weltklasse" mehr als verdient. Großer Riesling zu einem schier unschlagbaren Preis. Ein Wein, mit dem man sich immer wieder aufs Neue in die Pfalz verlieben kann. Großartiger Stoff, dem man, einmal gekostet, nicht mehr missen möchte.

15,50 €

(entspricht 20,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF052117

Inhalt: 0,75 l

von Winning, Deidesheimer Paradiesgarten Riesling trocken 2017

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Deidesheimer Paradiesgarten Riesling trocken
Auf die Plätze, fertig, ... und weg ist er.

Gelbe Grapefruit hüpft einem in die Nase, kaum man diese in das Glas gesteckt hat. Lebendig fühlt sich der Duft im Glas an. Frisch und lustig. Und dann macht es wumms und man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus. Richtig knackig steht der Deidesheimer Paradiesgarten plötzlich auf der Zunge, zeigt sich klar wie ein Gebirgsbach, fast schon kristallin. Der Säurepuls pocht lebhaft auf der Zunge, am Gaumen spürt man feinste Haftung, am Zungenrand höchst mineralisch und leicht salzig. Rassig wie ein Rennpferd zieht der Tropfen durch die Mitte, spritzt im Hintergrund ein wenig mit Limette um sich und beeindruckt mit einem Trinkfluss dem man fast nicht hinterher kommt. Da ist richtig Spiel im Wein, da kracht es vor Vitalität. Der Wein hat richtig Tempo, der hat Zug und trinkt sich weg als gäbe es keinen Morgen. Phänomenal rasantes Weinvergnügen aus der Pfalz. Kauftipp.

15,50 €

(entspricht 20,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF052317

Inhalt: 0,75 l

von Winning, Ruppertsberger Reiterpfad Riesling trocken 2017

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Ruppertsberger Reiterpfad Riesling trocken
Einfach WOW. Riesling der sprachlos macht.

Verlockender kann Riesling wohl nicht duften. Feine Mandarinentöne vereint mit frischem Weinbergpfirsich, ein Tick Holunder oben drüber, alles leise und verhalten. Kammermusik statt Rockkonzert in der Nase. Schier umwerfend dann der Auftritt, den der Reiterpfad im Mund hinlegt. Man überlegt wovon wohl mehr zum Vorschein kommt; von der äußerst edlen Würze oder von der grandiosen Mineralität. Es ist einfach sensationell. Auf der Zunge und am Gaumen schmeckt man frische Mandarine, an den Rändern setzt leichter Speichelfluss dank einer feinen Salzspur ein. Man dreht und kaut und presst den Tropfen und will ihn gar nicht schlucken, weil er gar so köstlich ist und sich so wunderbar im Mund anfühlt. Leicht cremig, dabei immer klar und fein, erst jetzt merkt man am Gaumen diesen superfeinen Grip der eindeutig der markanten "Steinigkeit" geschuldet ist. Auch im Finale lässt sich der Tropfen absolut nicht lumpen und zeigt noch einmal wie das geht mit Würze mit Mineralität. Das ist Riesling zum Verlieben, einer den man nicht wegstellt bevor die Flasche leer ist. Das ist einer jener Rieslinge, die man sich kistenweise in den Keller legen sollte. Das ist schlicht Weltklasse.

16,50 €

(entspricht 22,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF050417

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen