Saarwellingen, am 2. Juli 2018

Pinard de Picard - Newsletter

HOLGER KOCH:
Kaiserstühler Burgunder at its best!

Holger Koch

„Die Pinot Noirs zählen zu den feinsten Badens und ganz Deutschlands. Ich habe selten solch delikaten, seidigen und finessenreichen, filigranstrukturierten Pinot Noir probiert, wie hier“
(Stephan Reinhardt)

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Holger Koch vinifiziert am Kaiserstuhl Wein mit viel Leidenschaft – und Burgunderrebsorten sind seine große Passion. Wegen ihrer tänzerischen Leichtigkeit auf der Zunge und ihres feinduftigen Parfums unterscheiden sich seine Weine in Geschmack, Duft und Intensität ganz deutlich vom „typisch deutschen“ Burgunder. Holgers französische Edelklone sind kleinbeerig, wachsen locker und gut durchlüftet und lassen Trauben heranreifen mit einer in Deutschland einzigartigen aromatischen Intensität und Tiefe.

Holger Koch selbst ist ein außerordentlich kluger Kopf. Sympathisch und bescheiden kommt er daher, doch dezidiert äußert er seine Meinung. Herkunftscharakter und Nachhaltigkeit im Weinberg sind seine Prämissen. Und konsequent setzt er seine Visionen in die Tat um.

Und Parker-Verkoster Stephan Reinhardt trifft den Nagel auf den Kopf:
„Holger Koch und seine Frau Gabriele bevorzugen einen erfrischenden und finessenreichen, eleganten Stil beim Pinot Noir. Tatsächlich ist der Stil ihrer Weine sehr französisch: pur, präzise und elegant, mit einem reduzierten Fruchtaroma in der Nase und am Gaumen dafür geprägt von Intensität, Nachhaltigkeit und Frische.“

Mit großer Freude stellen wir Ihnen den frisch eingetroffenen Jahrgang 2017 vor. Die Weiß- und Grauburgunder zeigen sich dieses Jahr äußerst charmant und komplex, lassen aber die präzise Handschrift Holger Kochs nicht vermissen. Seine Pinot Noirs des Jahrgangs 2016 zeigen Parallelen zum Burgund: Frische, Präzision und Spannung lauten die Schlagworte. Liebhaber des burgundischen Stils können sich auf etwas ganz Besonderes freuen: Holger Koch nähert sich nun noch mehr dem großen Vorbild, der ‚goldenen Küste’ Frankreichs! Ab sofort bereichert die Rebsorte Chardonnay sein Sortiment. Und wer Holger Koch kennt, weiß auch, dass er keine Imitate schätzt. Und somit hat er bereits im Erstlingsjahr eine Punktlandung und badische Interpretation seines Chardonnays gefüllt, die das etwas wärmere Terroir und die noch jungen Reben exzellent widerspiegelt.

Genießen Sie diese träumerischen Burgunder, deren fabelhaftes Preis-Genuss-Verhältnis so unfassbar preis„wert“ ist!

Ihnen allen einen schönen Start in die Woche,

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Koch, Weißburgunder Kaiserstuhl „Edition Pinard de Picard”, Baden 2017
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Weißburgunder Kaiserstuhl „Edition Pinard de Picard”, Baden
Pinard de Picard - Sonderedition
Weißburgunder mit klarem Konzept!

In seiner sympathischen Preisklasse schlicht die Referenz! Das ist Baden at its best. Das ist Holger Koch! Handgelesen und streng selektioniert wurde diese Exclusivfüllung für Pinard de Picard.

Holger Koch hat bei seinen Burgundern ein klares Konzept: Er schätzt einen nicht zu kräftigen Burgunder, der unbedingt, so wie es im Burgund Standard ist, durchgegoren ist. Nach dieser Philosophie richtet er seine Vinifikation aus. Beim Weißburgunder Kaiserstuhl, der von bis zu 30jährigen Reben von Lössböden stammt, zeichnet sich bereits diese klare Linie ab. Das duftet weißfruchtig und glasklar im Glas. Birne, etwas Honigmelone, weiße Blüten, weißer Pfeffer und Mandeln. Ganz typisch und elegant. Am Gaumen ist dieser Weißburgunder verspielt, frisch und leichtfüßig. Man hat hier weder überschminkenden Holzeinsatz, noch eine süßliche Frucht, die alles verwäscht und den Wein austauschbar macht. Und trotzdem ist dieser Weißburgunder in seiner jugendlichen Phase ausgesprochen zugänglich, im wärmeren Jahrgang 2017 sogar besonders charmant. Nur eben auf Holger Kochs gewohnte Art, sich stets über Klasse anstatt Lautstärke zu definieren.

Bei aller Cremigkeit und Dichte nichts Schweres, nichts Fettes, nichts Langweiliges. Dieser geniale Tropfen ist gleichermaßen verspielt, elegant und wegen seines feinen Säurespiels animierend frisch mit einem langen, rassigen, mineralischen Nachhall und zitronigem Aroma. Ein Wein für jede Gelegenheit, auf jeden Fall zu hellen Gemüsen, generell zum pochierten und gebratenem Fisch und zu sommerlichen Salaten.

9,95 €

(entspricht 13,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA010117

Inhalt: 0,75 l

Koch, Grauburgunder Kaiserstuhl „Edition Pinard de Picard”, Baden 2017
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Grauburgunder Kaiserstuhl „Edition Pinard de Picard”, Baden
Pinard de Picard - Sonderedition
Pinard de Picard - Lieblingswein
Kategorie Lieblingswein!

Wie der Weißburgunder: präzise Handarbeit, strenge Selektion, exclusiv für Pinard de Picard.

12,5% vol. Alkohol und weniger als 3 g/l Restzucker. Holger Koch hat eine gefestigte und klare Vorstellung von seinen Basisburgundern. Er vermeidet jedes Zuckerschwänzchen, wie bei Burgundern oftmals so gerne akzeptiert, da dieses zwar Fülle und Geschmeidigkeit bringt, aber oft Unsauberkeiten kaschiert. Doch wer einen klaren und herkunftsbezogenen Weintyp will, braucht nicht kaschieren. Für Holger muss ein Grauburgunder Trinkfluss besitzen und eine klare, saubere Aromatik. Und wie gut ihm das gelingt, zeigen stets seine Basisweine.

Die Nase duftet nach Boskoop, Birne und weißen Blüten. Dahinter zeigt sich eine feinwürzige Komponente, jedoch frei von Holzeinfluss. Das ist leicht intensiver als der Kaiserstuhl Weißburgunder, aber immer noch elegant und subtil. Am Gaumen wirkt das rassig und charmant zugleich, die Reife des 2017er Jahrgangs gibt dem Grauburgunder dieses Jahr eine harmonische Balance. Helle Früchte, Granny Smith und Zitronen tummeln sich hier und im Abgang kommen noch saftige Pampelmuse und Mandeln hinzu. Das ergibt eine tolle salzige Mineralität und ein trinkanimierendes Aufspiel am Schluss.

Das hat eine grandiose Intensität und eben trotzdem Trinkfluss. Holger Kochs Steckenpferd und im Jahrgang 2017 wieder ein Glanzstück des Sortiments!

9,95 €

(entspricht 13,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA010417

Inhalt: 0,75 l

Koch, Grauburgunder *** Baden 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Grauburgunder *** Baden
2017: Ein Monument!

„Nachhaltige Aromen statt lauter, protziger Verkostungsweine“ lobt der Gault Millau die feinsinnigen Rot- und Weißweine von Holger Koch, die in ihrer edlen Stilistik und Terroirprägung unserem Ideal grandioser Burgunder sehr nahekommen und die von der Seele ihrer Heimat zu erzählen vermögen! Mit seinem Grauburgunder ***, Holger Kochs Kategorie der Großen Gewächse, ist ihm dieses Jahr ein echtes Monument gelungen. Ein Grauburgunder, an den man sich in Ruhe herantasten muss, denn er hat enorm viel zu erzählen.

So viele Weine sind entweder elegant und finessenreich ODER voller Kraft und Konzentration. Doch dieser Weingigant vermag beides, so, wie es nur die ganz großen Gewächse der Welt vermögen. Holger Koch gab ihm dieses Jahr etwas Maischestandzeit, extrahierte damit eine feine Phenolik, die dem Wein dieses einmalige Rückgrat verleiht. Schon im Bouquet spürt man die Konzentration der niedrigen Erträge des Jahrgangs 2017. Ein zarter Holzeinsatz geleitet hier dezente Fruchtaromen von Birnen und Apfel. Mandelblättchen kreisen umher, alles wirkt wunderbar vollmundig und konzentriert. Doch diese Konzentration stammt aus den Trauben und nicht aus dem Holz! Der Gaumen wird eingehüllt von einer cremigen Struktur, die sich beim Kreisen im Mund zu einer stoffigen und intensiven Aromenwelt entwickelt. Alles bleibt sehr klar und mineralisch, ist trotzdem kraftvoll, aber dank einer feinen reifen Säure von burgundischem Charme gekennzeichnet. Balance ist alles in diesem Jahrgang. Dieser hedonistische Traum eines klassischen Grauburgunders ist von internationalem Spitzenformat! Die komplexe, tief mineralische ***Selection verführt direkt. Am Gaumen fasziniert Holgers bester Grauburgunder durch seine Präzision und seine ausgewogene Struktur. In seiner Stilistik bei aller Konzentration eher der „mineralisch-rassig-elegante“ als der „opulent-füllige“ Typus (obwohl bitte nicht falsch verstehen: diese geniale Pretiose besitzt eine grandiose Dichte und Cremigkeit). Verführerische Fülle ohne Schwere! So, wie es Holgers Wunschvorstellung entspricht.

Liebe Kunden: Dieser geniale Grauburgunder ***, ein universeller Essensbegleiter, ist ein Triumph besten badischen Terroirs und der einfühlsamen Winzerkunst des ebenso bescheidenen wie ungemein ehrgeizigen und sympathischen Holger Koch! Singuläre Qualität in seiner Preisklasse – ein Monument!

18,50 €

(entspricht 24,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA010917

Inhalt: 0,75 l

Koch, Weißburgunder *** trocken Baden 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Weißburgunder ***  trocken Baden
Ein Unikat aus dem Kaiserstuhl: Weißburgunder in Perfektion.

Kleinbeerige Trauben, alte Reben, organische Düngung, Verzicht auf Herbizide und intensive Handarbeit zählen zu den bedeutenden Stellschrauben Holger Kochs. Wer so gewissenhaft und aufwändig arbeitet wie er, erzielt derartig komplexe Weine wie diesen raren Weißburgunder, die eine andere, ungekannte Tiefe besitzen.

Dieser Weißburgunder ist ein absolutes Unikat, gerade auch für den warmen Kaiserstuhl, da er aus einer windigen und kühlen Lage stammt, die eine seltene Frische erlaubt und dem Wein seine faszinierende Spannung erst ermöglicht.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt bis nach 2026.

18,50 €

(entspricht 24,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA011017

Inhalt: 0,75 l

Koch, Chardonnay *** trocken Baden 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Neuzugang in Holger Kochs Sortiment!

Liebhaber des burgundischen Stils können sich auf etwas ganz Besonderes freuen: Holger Koch nähert sich nun noch mehr dem großen Vorbild, der ‚goldenen Küste’ Frankreichs! Mit dem Jahrgang 2017 bereichert die Rebsorte Chardonnay sein Sortiment. Hierbei handelt es sich um noch relativ junge Reben von rund 10 Jahren aus Bickensohl. Spontan vergoren und ausgebaut im großen Holzfass von 400 und 500 Liter. Und wer Holger Koch kennt, weiß auch, dass er keine Imitate schätzt. Und somit hat er bereits im Erstlingsjahr eine Punktlandung und badische Interpretation seines Chardonnays gefüllt, die das etwas wärmere Terroir und die noch jungen Reben wiederspiegelt. Das duftet harmonisch nach Sanddorn und gelben Früchten. Reduktionsnoten oder Barrique sind abwesend, dieser Chardonnay zelebriert seine jugendliche Vitalität! Alles wirkt sehr sauber und präzise. Am Gaumen hat der Wein eine dezente Steinobstnote, die jedoch niemals überreif daherkommt. Das ist subtil und frisch, angenehm weich am Gaumen. Chardonnay zum Direkt öffnen und sich daran erfreuen. Schön trocken und mit beachtenswerter Spannung. Eine echte Bereicherung im Portfolio mit durchdachtem Konzept. Aber was hätten wir auch anderes von Holger Koch erwartet als pure Zuverlässlichkeit? Der Meister der Sachlichkeit und des Understatements liefert hiermit sein grandioses Debüt vom Chardonnay ab!

25,00 €

(entspricht 33,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA011417

Inhalt: 0,75 l

Koch, Spätburgunder Alte Reben, Baden 2016
Veganes Produkt

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Spätburgunder Alte Reben, Baden
Gault Millau: „Bereits der ‚Einsteiger-Pinot-Noir‘ verspricht ganz großen Genuss!“

Parker: „Holger Koch and his wife Gabriele favor a refreshing and finessed, elegant style of Pinot. In fact, the style of their wines is pretty French: pure, precise and elegant!“

Wow! Welch sensationelle Qualität funkelt hier im Glas und bietet ungemein viel Spätburgunder fürs Geld. Ein betörender Spätburgunder, der die klare Handschrift des Meisters zeigt und der so lecker und beschwingt schmeckt, wie Burgunder aus großen Dorflagen (die aber locker das Doppelte kosten!) sein sollten, aber nur ganz selten sind! Ein toller Rebsortencharakter, eine präzise Spätburgunder-Frucht und wegen seiner feinen, cremigen Tannine (eine absolute Rarität zu diesem sympathischen Preis!) sowie seinem feinduftigen Nachhall bereits in seiner Jugend ein ungemein süffiger und leckerer Wein, den Holger Koch hier abgefüllt hat. Holger und dem grandiosen Jahrgang 2016 sei Dank! In der Nase ein verführerischer Strauß von roten Beerenaromen, insbesondere betörende Anklänge an rote Johannisbeere und eine feine, attraktive Sauerkirschfruchtigkeit, die eine klare, unverfälschte Burgundertypizität erkennen lässt. Dazu noble Noten von Waldhimbeeren, animierenden Gewürzen wie Wachholder und Muskatnuss sowie rauchig-erdige Anklänge. Am Gaumen mineralisch, saftig, feingliedrig. Im Vergleich zum Vorgänger aus 2015 hat dieser eine dezentere Säure, die den Wein zu einem wahren Schmeichler macht.

Und hier noch ein Urteil von Tagesspiegel-Gastro-Papst Bernd Matthies über seine vinologischen Vorlieben: „Wer sich sein Leben lang mit Wein beschäftigt, der landet, was Rote angeht, unweigerlich beim Spätburgunder, das ist nun mal so. Ich kann mir bestenfalls das untere Viertel leisten, aber das reicht völlig. Denn wirklich fabelhafte, feine Kaiserstühler von Holger Koch gibt es bei Pinard de Picard.“

Nach mehrmonatiger Flaschenreifung jetzt (fast) fertig in seiner Entwicklung und die zarten Tannine sind kaum noch schmeckbar, daher ab sofort höchster Trinkgenuss bis 2020+

9,95 €

(entspricht 13,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA010816

Inhalt: 0,75 l

Koch, „Funken” Pinot Noir, Edition Pinard de Picard, Baden 2016
Veganes Produkt

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Funken” Pinot Noir, Edition Pinard de Picard, Baden
Pinard de Picard - Sonderedition
Pinard de Picard - Lieblingswein
„The Big Easy“! Von der beschwingten Leichtigkeit des Seins ...

Holger Koch vinifiziert Wein aus Leidenschaft und Pinot Noir ist seine große Passion. Wegen ihrer tänzerischen Leichtigkeit auf der Zunge und ihres feinduftigen Parfums unterscheiden sich seine Pinots in Geschmack, Duft und Intensität ganz deutlich vom „typisch deutschen“ Spätburgunder. Holgers französische Edelklone sind kleinbeerig, wachsen locker und gut durchlüftet und lassen Trauben heranreifen mit einer in Deutschland einzigartigen aromatischen Intensität und Tiefe.

Ein Paradebeispiel für diese betörende Stilistik ist unser faszinierender Pinot Noir „Funken“ (benannt nach einer schmalen, hoch gelegenen Parzelle, von der ein Teil der Trauben für diesen Klassewein kommt), der sich mit seinen delikaten Aromen von Sauerkirschen und dezenten Beerennoten, seinen Anklängen an florale Düfte (Veilchen) und einer noblen Rauchigkeit mittlerweile einen festen Platz in den Weinkellern unserer Kunden gefunden hat.

Allein an diesem Wein zu riechen bereitet schon allergrößtes Vergnügen. Welch Versprechen schlägt uns hier entgegen!

Und welch geniale Frische am Gaumen, welch spielerische Finesse, ohne jede Schwere, welch traumhafte Transparenz, welch seidene Textur und welch feine, gut entwickelte Tannine! Es findet sich wieder feinste Kirsch-und Beerenfrucht am Gaumen, die zarte Rauchigkeit, die wir bereits von den Jahrgangsvorgängern kennen, will einen seriösen Anstrich verleihen, der aber von der schwerelosen Struktur dieses Verführers augenblicklich wieder in spielerische Leichtigkeit verwandelt wird. Macht das Spaß! Authentisch, fragil, sensibel und so hell, wie von allen Rotweinsorten nur der Pinot Noir im Glase erklingen kann. Ein zärtlicher, nordisch-kühler Wein für Liebhaber leiser Weine. Lustvolles Piano statt lautstarker Protzerei. Unbedingt probieren! Hier finden wir die gleiche Qualität wie im Burgund bei guten Winzern in ihren Dorflagen. Die kosten nur mehr als das Dreifache! Wahrlich: Der große Jahrgang 2016 ist für uns bisher das Beste, was Holger in seiner Winzerlaufbahn auf die Flasche gebracht hat.

Ab sofort aus großen Glas, bitte etwas Sauerstoff geben, der Wein explodiert geradezu im Glas, Höhepunkt Ende 2019 bis mindestens 2025+

13,95 €

(entspricht 18,60 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA010216

Inhalt: 0,75 l

Koch, Pinot Noir * Baden 2016

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Pinot Noir * Baden
Ganz klar: Holger Koch.

An dieser Stelle möchten wir gerne einmal Holger Kochs Stilistik seiner Pinot Noirs erläutern. Denn obwohl er sich am Kaiserstuhl, Deutschlands wärmster Region des Weinbaus, befindet, unterscheiden sich seine Rotweine deutlich vom klassisch füllig warmen Kaiserstuhler Typ. Denn die Lagen befinden sich in kühleren und höher gelegenen Lagen um Bickensohl. In diesem Taleinschnitt profitieren die Trauben von kühlen Winden und den abwechslungsreichen Tag-Nacht-Unterschieden. Seine kleinbeerigen burgundischen Klone und der Ausbau im großen Holz anstatt Barrique ergeben einen kühlen, filigranen und präzisen Stil.

So wie diesen Pinot Noir*, der aus dem Paradejahrgang 2016 stammt. Ein feines Ziegelrot im Glas deutet bereits an, dass wir es hier mit einem eleganten Typ Rotwein zu tun haben. Und in der Nase wird man dann überrascht von der feinen Duftigkeit des Weins. Die Aromen von Hagebutte, Herzkirsche und einer subtilen Holzwärme, die eher an warme Kirschkerne erinnert, scheinen zu schweben. Ein Wein, der zärtlich ist, ein Wein, der Eleganz und Grazie ausstrahlt. Am Gaumen wirkt dieser Pinot Noir dann ungemein animierend, ja enorm appetitanregend in seiner saftigen und hedonistischen Frucht, die immer kühl und fein bleibt. Die Tannine sind enorm seidig und kühl, umschmeicheln den Gaumen. Herzkirsche und dezente Kräuternoten sind hier aromatisch tonführend. Ein Wein, der wie sein Winzer ist. Pures Understatement, echte Klasse beweisend, ehrlich und authentisch. Superschön.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt bis nach 2028.

21,00 €

(entspricht 28,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DBA011316

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen