Saarwellingen, am 23. Februar 2018

Pinard de Picard - Newsletter

5 Sterne für 2012 - Sonderzuteilung!

„Mamma mia! Was für ein Auftritt! Brunello anno dazumal.
Klar und rein wie ein Diamant. Persönliche Empfehlung!“
(WEINQUELLEN.AT)

Baricci

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

wie Sie wissen, sind wir selbst begeisterte Liebhaber italienischer Spitzenweine, insbesondere das Piemont und die Toskana haben es uns angetan. Und hier, genauer aus Montalcino, kommt ein Wein, der zu unseren absoluten Favoriten gehört: der Brunello von Baricci, einem kleinen Weingut, auf dem urtraditionelle Weine produziert werden, fernab jeder Mode. Sie gehören für uns mit zum Besten, was die Toskana zu bieten hat.

Der Jahrgang 2012 wurde mit der Höchstbewertung von 5 Sternen ausgezeichnet und steht damit in einer Reihe mit den legendären Jahrgängen 2010 oder 2006. Wir waren von Bariccis Brunello so begeistert, dass wir ihn zu unserem „Wein des Jahrgangs 2012 aus Italien” gekürt haben.

Und aktuell hat Leo Quarda, Weinjournalist aus Wien, in seinem Blog weinquellen.at eine wunderschöne Eloge auf diesen im besten Wortsinne ‚altmodischen’ Traumwein verfasst:

Brunello anno dazumal – Moden kommen und gehen. Selbstverständlich auch bei Weinen. Wer sich dem seit zig Jahren erfolgreich widersetzt, ist Nello Baricci aus Montalcino in der Toskana. Seine Weine sind zeitlos, als hätten sie die 80er Jahre nie verlassen. Sie sind unverändert, sie sind nach wie vor einzigartig und werden es aller Voraussicht nach auch bleiben.

Mamma mia! Was für ein Auftritt. Heller Tabak vereint mit Sauerkirsche, Cassis mit einer Prise Pfeffer oben drauf, dazu ein Körper, der schlank und fein und elegant ist. Der Brunello di Montalcino ist kühl im Mund, extrem frisch, feinporig, ungemein rassig. Die Sauerkirsche auf der Zunge hat das Kommando übernommen, fließt neckisch über ihre Ränder ab und zaubert ein leichtes Grinsen in die Mimik. Der Gaumen hat sich angefreundet mit dem Tabak und dem feinen Rauch, liebt es, von beiden sanft umweht zu werden. Das Tanninkleid extraseidig, sanft und rund und fein. Hier weiß man, wie mit Holz gespielt wird. Einfach wunderbar. Klar und rein wie ein Diamant!

Und auch die Presse ist voll des Lobes:

VINUM: „Annata 2012: ein Wein, der Charakter mit Finesse kombiniert und lagern kann.“ Und das Urteil zu Bariccis Brunello: „Topwein aus einer der ersten Cru-Lagen Montalcinos. Kaufempfehlung!“

MERUM: Andreas März hat aus 147 verkosteten Brunelli des Jahrgangs 2012 seine persönlichen Favoriten ausgewählt: „Ich liebe Brunello. Manche dieser Weine sind schlicht begeisternd!“ Und unter seinen absoluten Lieblingsweinen mit der höchstvergebenen Bewertung: Baricci Brunello 2012!

WineSpectator: Bruce Sanderson veröffentlicht die Bestenliste des Jahrgangs 2012, knapp hundert Weine hat er verkostet, bei den „TOP 2012s” ganz vorne dabei: Baricci Brunello 2012! Und dies als günstigster Wein in der Liste!

Wir freuen uns, Ihnen nochmals eine kleine, letzte Charge dieses Traumweines anbieten zu können, wir konnten uns die gesamten Restbestände des Gutes sichern, ein großes Dankeschön an Francesco (damit hast Du etwas gut bei mir, dottore!) für diese unverhoffte Zuteilung. Von uns eine absolute Kaufempfehlung für die Liebhaber einer eleganten, für Brunello feingliedrigen und unaufgeregten Stilistik. Brunello anno dazumal eben!

Herzliche Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann
und das Team von Pinard de Picard

Baricci, Brunello di Montalcino, rosso 2012

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Brunello di Montalcino, rosso
Unser Wein des Jahres 2012 aus Italien!

Einer der „Siegerweine“ in MERUM August/September 2017. Und MERUM urteilt sehr streng: Nur 64 von 147 verkosteten Weinen wurden als wirklich gut befunden. Und das in einem der größten Brunello Jahrgängen aller Zeiten! Hauptkritikpunkt: Zu viele „Biberweine“ aus dem Barrique mit trockenen Tanninen.

Der ganz große Jahrgang 2012 erhält wie 2010 die Höchstbewertung von 5 Sternen für die Brunelli! Ein historischer Jahrgang also! Und die langlebigen aristokratischen Brunelli von Baricci brillieren als urwüchsige unverwechselbare Sangiovese-Unikate mit Herz und Seele. Es sind Jahrgang für Jahrgang urtraditionelle Weine, die durch feinste, reife Beerenfrucht (in 2012 saftige rote und schwarze Früchte, wie z.B. pralle Kirschen und reife Himbeeren, auch feinste Cassisnoten), dazu Anklänge an noble Gewürze wie Muskatnuss und rosa Pfeffer und rauchige Noten von würzigem Tabak sowie himmlisch duftende Rosen und frische Veilchen begeistern. Sie besitzen eine unvergleichliche Eleganz bei gleichzeitig enormer Kraft und ein langes Finale und tragen durch diesen singulären Stil den Ruhm und den Mythos eines großen Brunello in die ganze Welt hinaus. Und für unseren Traditionalisten Baricci ist sein 12er Brunello bei aller inneren Dichte und samtenen Fülle wegen seiner wohl zuvor so noch nie erreichten Eleganz und Frische ein Antipodenwein zu den nur allzu vielen „dicken“, marmeladigen Wuchtbrummen und zu den austauschbaren Weltweinen im technisch gestylten Einheitslook, die leider viel zu häufig seit über einem Jahrzehnt in Italien, gerade auch in der Toskana, vinifiziert werden. Liebhaber eines „altmodischen“, handwerklichen Weinstils werden begeistert sein: Die Zeit scheint still zu stehen. Oder gar zurückgedreht. In eine Epoche, als die Begriffe ‚winemaking’ oder „Atomisierung“ von Weinen und „labortechnische Wiederzusammensetzung“ unbekannt waren und handwerkliches Ethos eines visionären Wein„bauern“ allein die Qualität und Größe eines Weines bestimmte.

Dieser Archetypus eines einzigartig feinsinnigen Brunello besitzt jedenfalls auch in 2012 eine die Maßstäbe definierende balancierte Textur und Präzision. Diese betörend duftige und zugleich wilde aromatische Transparenz, gepaart mit Kraft und Würze sowie balsamisch reifer Süße, machen Nello Bariccis unmodisch-urwüchsigen Brunello einmalig und in einer Blindprobe leicht identifizierbar. Denn ganz anders als die nur allzu vielen barocken Konzentrationsmonster „schleicht“ sich dieser Wein eher leise in alle Sinne und betört durch burgundische Finesse und Eleganz. Auch im Mund setzt sich diese feine Klarheit des Weines betörend fort und bleibt noch minutenlang am Gaumen haften, wenn das Glas schon lange geleert ist. Das sind Tannine vom feinsten, so seiden, dass sie mühelos mit großen Lagen aus dem Burgund konkurrieren können. Dies ist daher zweifellos burgundische Noblesse in himmlischer Harmonie, Montalcino ungekünstelt, Landschaft von großem Reiz und herber Schönheit. Wie der Wein – authentischer kann man einen Brunello aus der Flasche nicht erleben! Vergleichen Sie doch bitte einmal Qualität und Preis dieses edlen Weines mit dem der anderen hoch gerühmten Montalciner oder irgendeinem sonstigen Weltklassewein aus Italien: Er macht schlichtweg Staunen! Selbst in den Prestigeregionen der Weinwelt gibt es sie also noch, selten zwar, aber bisweilen kann man sie finden – Fabelqualitäten zu werten Preisen, wie dieser authentische Heimatwein voller Noblesse, Charakter und Originalität! Unser Fernweh nach Montalcino entflammt jedenfalls stets aufs Neue, wenn wir ihn zu Hause verkosten: Ein Brunello, der nach nichts außer Brunello schmeckt!

Liebe Kunden: Ach, wir könnten uns verlieren in den Liebesschwärmereien für diesen Grandseigneur aus einem außerordentlich großen, mit der Höchstbewertung von 5 Sternen gefeierten Jahrgang, das ist Italien in seiner absoluten Qualitätsspitze, Weltklasse pur...der Preis, in Relation der anderen Größen der Weinwelt, vorsichtig formuliert, Understatement, unterbepreist pur!

PS: In MERUM urteilte Andreas März schon einmal nach einer umfassenden Verkostung (170 Brunelli wurden degustiert) begeistert über Baricci: „Brunello di Montalcino ist der klassische Grand Cru der Toskana! Ein einzigartiger Wein, wenn es auch weniger begeisternde Brunello gibt, als es für eine der höchst bewerteten Appellationen der Welt wünschbar wäre.“ Und dann adelt er ganze DREI Pretiosen „aus einem geradezu unübersichtlichen Angebot von verschiedenen Etiketten“ (und teilweise dramatisch teureren Prestigegewächsen) mit der höchsten Bewertung. Darunter unseren Ur-Brunello von Baricci! Ganze 14.000 Flaschen davon werden im Schnitt Jahrgang für Jahrgang gefüllt und zu einem Bruchteil der Preise manch hoch gehypter Weine aus Montalcino an dankbare, treue Kunden in aller Welt verteilt. Pinard de Picard ist stolz darauf, dieses traditionelle Elitegut exclusiv auf dem deutschen Markt zu vertreten.

Dieser urige, authentische, charakterstarke Montalcino ist wegen seiner feinen, schmelzigen, butterweichen, delikaten Tannine ab sofort zu genießen, Höhepunkt ca. 2020 bis 2030+.

44,00 €

(entspricht 58,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO020212

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen