Saarwellingen, am 20. November 2017

Pinard de Picard - Newsletter

Pit Falkenstein vergibt die Schulnote 1 für „Lo Sang del Pais“
(„Das Blut der Erde“) von unserer Domaine du Cros –
Eine vinologische Liebeserklärung an das Marcillac!

Domaine du Cros

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Pit Falkenstein, renommierter Weinautor, hat in der Rubrik WEINWISSEN im Magazin „Guter Rat“ einen wunderschönen Artikel über das Marcillac verfasst und vergibt unserem „Lo Sang del Pais“ von der Domaine du Cros die Schulnote 1 – eine vinologische Liebeserklärung an das Marcillac.

2016er Lo Sang del Pais, deutsche Schulnote 1:
„Die Teuliers erzeugen zwei Weine. Es ist schwer zu entscheiden, welcher der sympathischere ist. Mit beiden gewinnen sie regelmäßig hohe Auszeichnungen. Der gestrenge Führer Guide Hachette vergab mehrfach die Höchstnote ‚Coup de cœur‘. Die einfachere Cuvée, etwas leichter, dafür fruchtiger, heißt im Dialekt „Lo sang del païs“. Dieses ‚Blut der Erde‘ hat mit den herben, wuchtigen Rotweinen, wie sie sonst im Süden Frankreichs erzeugt werden, nichts gemein. Mit seiner frischen Säure und der herzhaften Frucht von Schattenmorellen gleicht er eher einem Pinot Noir aus der Bourgogne. Mandel und weißer Pfeffer sind zu spüren.“ (Pit Falkenstein in GUTER RAT)

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Ralf Zimmermann
und das Team von Pinard de Picard

Domaine du Cros, „Lo Sang del Pais”, rouge 2016

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Domaine du Cros, „Lo Sang del Pais”, rouge
Höchst bewerteter Wein in der REVUE DU VIN DE FRANCE im Jahrgang 2016 in Marcillac!

Marcillac, terra incognita – Urwüchsige, authentische Weine aus einer traumhaft schönen Landschaft warten auf ihre Entdeckung, liebe Kunden!

Ein Underdog mit allergrößtem Unterhaltungswert!

Fast unvorstellbar, aber wahr! Eine Reminiszenz an gute alte Zeiten – Rotweine, wie sie vor über 20 Jahren einmal schmeckten. Überhaupt kein Wein für Liebhaber opulenter Gewächse mit süßlicher Beerenfrucht, von Marmeladenweinen australischer Machart ganz zu schweigen. Stattdessen ein fast unvorstellbar charaktervoller, frisch-mineralischer, schlanker, feinsinniger Wein voller lebendiger Ursprünglichkeit zu einem angesichts seiner dramatischen Qualität schier unglaublich günstigen Preis!

Du meine Güte! Was liebe ich diesen Wein, diese Rebsorte. Seit meinem ersten Glas, das ich vor Jahren getrunken habe, gehört der Lo Sang del Pais zum Inventar bei mir. Fer Savadou, so heißt die Rebsorte, die außerhalb Frankreichs kaum jemand kennt, Marcillac das Gebiet, aus dem sie stammt. Der Duft die reinste Cassis- und Himbeerorgie auf einer Wolke feinster Würze. Im Mund dieses unglaublich feminine Spiel von Veilchen, Kirschen und ein paar kleinen Himbeeren. Weit weg jedoch von nur banal fruchtig, vielmehr sorgt eine straffe Würze für Charakter und man freut sich über eine Leichtigkeit im Mund, die ein wenig an schlanken Cabernet Franc erinnert. Da ist null Gewicht (nur 12,5% Alk.), das Gerbstoffkleid ist fein und seidig, die Frucht führt die Regie und die Würze trabt ganz brav im Gleichschritt hinterher. Was ist das für ein Spaß am Gaumen, wenn der Tropfen federleicht an ihm vorüberzieht, wenn das agile Säurespiel die Zunge neckt und man am liebsten schon den nächsten Schluck nehmen möchte, obwohl der Mund noch immer voll ist. Kindlich verspielt ist dieser Wein, er bietet größten Unterhaltungswert und wer nicht gleich den gesamten Bestand vernichtet, der kann diesen Wein über zehn und mehr Jahre genießen. Man kann den Marcillac von Philippe Teulier aber auch schon jung mit großem Vergnügen trinken. Da wirkt er, wie oben beschrieben, schlank und kühl, faszinierend fruchtig in Duft und Geschmack, bei aller Tanninpräsenz erstaunlich transparent und duftig, fast leicht in einem attraktiven Mundgefühl. Der Geschmack erinnert, wenn überhaupt, ein wenig an große Cabernet Franc aus dem Bordelais in den 80er Jahren, wie den von Cheval Blanc, die das Hundertfache kosten! Der hier aber kostet so gut wie nichts und vermag jeden neugierigen Rotweinkenner für sich einzunehmen. Ich liebe diesen Tropfen wie am ersten Tag! Daher will ich Ihnen diesen urwüchsigen Fer Servadou aus der romantischen, archaischen Region Marcillac in den Ausläufern des Zentralmassives, einen solch köstlichen Rotwein mit Charakter und animierend niedrigem Alkoholgehalt, ausdrücklich ans Herz legen! Liebe Kunden: Lo Sang del Pais („Blut der Erde”, so die Übersetzung des Namens aus dem okzitanischen Dialekt, das ist einer der originellsten Rotweine Frankreichs mit einem irren Preis-Genuss-Verhältnis! Leicht gekühlt bei ca. 14° Celsius auch ein traumhafter Terrassenwein (phantastischer Begleiter zu allen Grillgerichten) – bei dem niedrigen Alkoholgehalt kann es durchaus auch einmal ein Gläschen mehr sein!

PS: Christoph Raffelt feiert in seinem Blog „Originalverkorkt” unseren Marcillac Lo Sang del Païs als „eigenständigen, charaktervollen Stoff, eine Weinentdeckung, wie ich sie liebe! Das Besondere dieses Weins ist die Kombination von Gewürzen, Himbeeren, Johannisbeeren und präsenten Gerbstoffen, die jedoch komplett weich und rund sind. Dazu hat der Wein gerade einmal 12,5% Alkohol und – er kostet keine 9 Euro! Entsprechend ist dies ungewöhnlich viel eigenständiger, charaktervoller Stoff für‘s Geld. Diese südwestfranzösischen Weine machen einfach immer wieder großen Spaß.”

Zu genießen ab sofort bis nach 2022, hält mühelos mehrere Tage in der geöffneten Flasche und wird dabei immer besser!

6 Flaschen bestellen und Versandkosten sparen!
53,40 €

(entspricht 11,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW010116P

Inhalt: 4,5 l

8,90 €

(entspricht 11,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW010116

Inhalt: 0,75 l

Domaine du Cros, „Cuvée Vieilles Vignes”, rouge 2015

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Domaine du Cros, „Cuvée Vieilles Vignes”, rouge
Genial einfach. Einfach genial. Der Antipode zu allen Marmeladenweinen!

Ist schon der „Kleine”, der Lo Sang del Pais, ein echter Knaller, so setzt der Vieilles Vignes nochmals so richtig einen oben drauf. Dunkle Himbeeren in der Nase, reichlich Kirschen und eine Wolke Rauch versorgen das Riechorgan mit dichten Düften. Auf der Zunge kommt genau das, was man sich von ca. 100 Jahre alten Reben ruhig erwarten darf. Kraft, Muskeln und auch Dichte. Nur dass diese Traum-Kombination dank einer frischen Säureader ausgesprochen fein und leichtfüßig wirkt. Ganz viel Sauerkirsche schmeckt man, Darjeeling-Tee am Gaumen und im Abgang eine Würze, die an Erde und an Trüffel erinnert. Charaktervoll ist diese urige Stilistik und wenn man den Wein nur lang genug im Mund behält, dann spürt man eine Essenz aus Frucht und Tee und Würze. Phänomenal! Was aber vielleicht noch mehr fasziniert, ist diese Leichtigkeit, mit welcher dieser doch recht konzentrierte Tropfen sich im Mund zu schaffen macht. Mit welcher Eleganz er Muskeln zeigt und wie erfrischend er agiert. Die Zunge eingelullt von Kirschen und Johannisbeeren, der Gaumen feinst benetzt mit Tee und Rauch, der Abgang lang und feinmineralisch vom Kalk im Untergrund und weich in seiner feinkörnigen Tanninstruktur. Der Preis ein Witz für das was da geboten wird! Und zehn tolle Jahre hat der Tropfen auch noch mindestens vor sich. Herz, was willst Du mehr? Richtig toller Wein!

In Frankreich ist unter Insidern dieser „Vieilles Vignes” (von bis zu 90 Jahre alten Reben) mit Kultstatus versehen und schon mehrfach mit einer Goldmedaille in Paris, einer der ganz wenigen ernst zu nehmenden französischen Weinmessen, ausgezeichnet worden.

Von den vielen weiteren großartigen Bewertungen wollen wir Ihnen eine besonders liebevolle gerne kundtun: „Rarer Wein mit rarem Preis-Genussverhältnis”, urteilte Tobias Treppenhauer im WEINWISSER über den stilistisch sehr ähnlichen 2010er. Und weiter: „Die Weine der Domaine du Cros heimsen Bewertungen ein, die sonst nur für Weine mit einem deutlich höheren Preis vergeben werden.

Daher in dreifacher Hinsicht eine perfekte Empfehlung für meine Leser:
• Der Wein ist unglaublich gut
• der Preis ist dafür extrem günstig
• und in Kombination mit der Herkunft aus einem kleinen Weingebiet sowie der unbekannten Rebsorte

lässt sich im Freundeskreis auch noch bestens der Weinkenner mimen.☺“ Treppenhauer trifft es auf den Punkt. Verlassen Sie, werte Kunden, vertrauensvoll die ausgetretenen Pfade der Weinwelt und Sie werden reichlich belohnt von einem der großen Charakterweine Frankreichs! Kategorie persönlicher Lieblingswein und definitiv DER Referenzwein seiner gesamten Appellation! Ein solch charaktervolles Urgestein mit dieser fabelhaften Qualität kostet in berühmten Renommierregionen schlicht das Doppelte bis Dreifache!

11,95 €

(entspricht 15,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW010215

Inhalt: 0,75 l

Pit Falkenstein in GUTER RAT:

„Blut der Erde“

„Wer die A9 von Montpellier nach Perpignan nimmt, der fährt hundert und mehr Kilometer lang durch eine Ebene, in der nichts als Reben stehen. Dieser Teil des Languedoc wird als „Grüne Wüste“ verspottet. Der Wein von dort ist gut genug für die Billigregale der Discounter.

Doch wer nicht unbedingt ganz schnell zu den Stränden im Süden kommen will, sollte sich die Zeit nehmen und eines der Sträßchen an den Ausläufern des Massif Central ansteuern. Überraschungen können garantiert werden. Dort finden sich Täler wie aus dem Bilderbuch. Atemberaubend schöne Ausblicke bietet die Landschaft von Marcillac, wo die Rebgärten bis zu 400 Meter hoch ansteigen. Das Anbaugebiet ist klein, eben mal 150 Hektar groß (zum Vergleich: Im Languedoc sind es 290 000 Hektar).

Es wird vor allem Fer Servadou angebaut, eine besondere Rebe, die sich nur dort findet (Fachwort: autochthon). Es gibt zwar auch eine weit verbreitete Fer-Traube, die aber mit dem Schatz von Marcillac nur bedingt zu vergleichen ist. Die Gegend genießt ein mildes Klima, sommers brütet die Sonne längst nicht so heiß wie in der Ebene. So werden die Weine nicht so schwer.

In einer anmutigen Senke liegt die von Reben und Wäldern eingerahmte Domaine du Cros. Dort wirken Philippe Teulier und Sohn Julien, 56 und 35 Jahre alt, beide klein und kompakt, wahre Muskelpakete. Als der Vater das Gut übernahm, krempelte er alles um. Im Keller blitzt Edelstahl. Pumpen gibt es nicht, die Weine strömen nur durch natürliches Gefälle. Auch kaufte er steile Lagen hinzu mit zum Teil 90 Jahre alten Reben.

Die Teuliers erzeugen zwei Weine. Es ist schwer zu entscheiden, welcher der sympathischere ist. Mit beiden gewinnen sie regelmäßig hohe Auszeichnungen. Der gestrenge Führer Guide Hachette vergab mehrfach die Höchstnote „Coup de cœur“. Die einfachere Cuvée, etwas leichter, dafür fruchtiger, heißt im Dialekt „Lo sang del païs“. Dieses „Blut des Erde“ hat mit den herben, wuchtigen Rotweinen, wie sie sonst im Süden Frankreichs erzeugt werden, nichts gemein. Mit seiner frischen Säure und der herzhaften Frucht von Schattenmorellen gleicht er eher einem Pinot Noir aus der Bourgogne. Mandel und weißer Pfeffer sind zu spüren. Da ist aber auch noch ein Duft, der manch älteres Semester an seine Kindheit erinnern dürfte. Damals waren Glasmurmeln eine Rarität. Also wühlten die Buben an Böschungen im Lehm und rollten daraus Klicker, mit denen sie schussern konnten. Der Geruch, der dann an den Händen klebte, findet sich im Wein wieder.

Dazu Frikadellen mit Spinat und einem Püree aus Kartoffeln und Pastinaken.

2016er Lo Sang del Pais, deutsche Schulnote 1. Haltbar bis 2020.“

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen