Saarwellingen, am 7. Februar 2017

Pinard de Picard - Newsletter

Siegerweine: Von Buhl und Beaucastel!

Beaucastel

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

die WEINWIRTSCHAFT hat wieder einmal die Sieger des Jahres gekürt. Zwei dieser großartigen Weine möchten wir Ihnen heute – vor dem anstehenden Jahrgangswechsel – noch einmal ausdrücklich ans Herz legen:

Reichsrat von Buhl, Riesling Sekt brut 2014: Sieger „Traditionelle Flaschengärung Deutschland“!

Château Beaucastel, Perrin Côtes-du-Rhône Réserve rouge 2014: 2. Platz in der Kategorie „Rotwein Frankreich“!

Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann



Reichsrat von Buhl – Deidesheim

Brandaktuell: Sieger WEINWIRTSCHAFT „Traditionelle Flaschengärung Deutschland“

Reichsrat Von Buhl
Dream-Team: Werner Sebastian, Mathieu Kauffmann und Richard Grosche
von Buhl, Riesling Sekt brut 2014
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
von Buhl, Riesling Sekt brut
Der beste Rieslingsekt Deutschlands! Es ist der erste deutsche Rieslingsekt, der ohne Zweifel mit wertvollen Markenchampagnern mithalten kann. Das war bislang nur die Ausnahme, von der man oft annehmen musste, sie sei zufällig entstanden .” (Manfred Klimek, in: Die WELT)

Jürgen Mathäß, Gault Millau Tester: „Der neue Riesling-Sekt des Weinguts Reichsrat von Buhl ist eine Sensation. Diesen würden wir – Herkunft Champagne vorausgesetzt und nur auf die Qualität geachtet – zwischen 40 und 50 Euro schätzen.“

In einer großen Blindverkostung des FALSTAFF schafften es 52 Weine bis ins Finale: Platz 1 geht an Von Buhls Rieslingsekt: „Riecht beinahe wie ein Champagner aus der Côte des Blancs!“

Das waren, werte Kunden, im letzten Jahr die Schlagzeilen zum Erstlingswerk von Mathieu Kauffmann. Er leitete viele Jahre als Önologe das Champagnerhaus Bollinger, eine nicht nur wegen der James Bond Filme legendäre Champagnermarke. Kauffmann ist zu Buhl in die Pfalz gekommen, weil er sein Leben lang davon geträumt hat, mit Riesling arbeiten zu können und aus dieser Edelrebe auch Premium-Schaumwein zu vinifizieren. Das Resultat ist das oben beschriebene, ein Testerfolg jagte den nächsten. Und niemals zuvor haben wir solche Mengen an deutschem Sekt verkaufen können, da auch Sie augenscheinlich höchst entzückt waren. Und heute präsentieren wir aus aktuellem Anlass den kongenialen Nachfolger des großartigen 2013ers.

Zur Beschreibung zitieren wir eine „neutrale“ Stimme, Christina Hilker, Deutschlands Sommelière des Jahres 2005:

„Das Niveau, welches der Sekt aus dem Hause Buhl unter Mathieu Kauffmann erreicht hat, ist nicht zu toppen. Was für ein Glücksgriff für Buhl, die Pfalz und alle, die in den Genuss dieser hervorragenden Schaumweine kommen.

Bereits die Farbe beeindruckt mit leuchtendem Gold, dass Mousseux ist unwahrscheinlich feingliedrig und breit gestreut. Die Nase vermittelt komplexe Mineralität und Salzigkeit pur, die Fruchtnoten Pfirsich, Aprikose und Orangenzesten sind fein hineingewoben, dazu Anklänge von Brioche mit Salzbutter und duftige weiße Blüten. Noten von nassen kühlen Steinen fassen das Ganze wunderschön ein und verleihen ihm einen straffen, animierenden Charakter.

Am Gaumen pikant, straff und fordernd mit zarten Fruchtzesten -Noten, die ihm eine feine und anregende Bitternote verleihen. Sehr Gaumenfüllend, kraftvoll und elegant zugleich. Langer anregender Nachhall.

Top Schaumwein nicht nur als Apéritif, sondern auch zum Essen zu Jakobsmuscheln oder Langusten mit Zitronenbutter zu Muscheln aus dem Weißweinsud, zu Tatar vom Kalb auf Rösti mit Kräutern oder vegetarische Gerichte, wie Zucchini mit Safranreis gefüllt oder gebackenen Kürbisspalten mit Apfelchutney. 95+ Punkte!

Und genauso begeistert sind die Verkoster der WEINWIRTSCHAFT, die ganz dezidiert urteilen: Sieger „Traditionelle Flaschengärung Deutschland“ Reichsrat von Buhl, Riesling Sekt brut 2014!

14,90 €

(entspricht 19,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF040114

Inhalt: 0,75 l

Château Beaucastel – Châteuneuf-du-pape

2. Platz in der Kategorie „Rotwein Frankreich“ in der WEINWIRTSCHAFT!

Perrin
Perrin, Côtes-du-Rhône Réserve rouge 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Perrin, Côtes-du-Rhône Réserve rouge
Unbeschwert, verspielt und unbekümmert!

Was für eine charmante Nase! Schüchtern ist die Sauerkirsche, dominant die Erd-, begleitend die Johannisbeere. Darüber Karamell und eine zarte, leicht erdige Würze. Genauso geht es weiter, wenn der Côtes du Rhone Réserve dann im Mund ankommt. Reife Frucht trifft elegante Würze, erdig, etwas Tabak und dazwischen Sauerkirsche und Johannisbeere, mit besten Grüßen von Kräutern der Garrigue. Wunderbar fein geschliffene Tannine sorgen für seidig-kühles Mundgefühl, gut gewürzte rote Frucht für den Geschmack. Die Zunge giert nach dieser fleischigen Substanz, der Gaumen ist mit sich im Reinen und genießt das kühle Seidentuch, das auf ihm liegt. Sehr feiner Rauch schwebt durch den Mundraum, man nimmt leichte Röstaromen wahr und plötzlich tanzt die Sauerkirsche wieder durch die Szene. Verspielt wirkt alles, unbeschwert und einfach unbekümmert. Im Abgang wieder rote Frucht mit einem hellen Tabakblatt. Das ist Wein für jeden Tag, für jede Art von Küche und für jeden Anlass. Den macht man auf, denkt nicht viel nach und genießt ihn einfach, weil er genau für diesen Zweck gemacht ist. Kleiner Preis, großes Weinvergnügen! Frankreich lässt grüßen.

8,90 €

(entspricht 11,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS012014

Inhalt: 0,75 l

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen