Saarwellingen, am 19. Dezember 2016

Pinard de Picard - Newsletter



DOMAINE DUJAC - MOREY-ST.-DENIS

Die legendären Pinot Noir der nicht minder legendären Familie Seysses gelten seit 4 Jahrzehnten als Inkarnation der sprichwörtlichen burgundischen Eleganz und Finesse!

Domaine Dujac
Jacques Seysses und seine Ehefrau Rosalind

Dujac
Alec Seysses

dujac
Jacques, Jeremy und Rémy Seysses

Eine kompromisslose Qualitätsorientierung und das großartige Terroir allerbester Rebflächen des Burgunds haben die von Jacques Seysses und seinen Söhnen Jeremy, dessen Frau Diana und Alec geleitete Domaine in die absolute Elite der größten Weine Frankreichs aufsteigen lassen. Pinot Noir kann, aber niemals besser schmecken!

Jacques Seysses, eine charismatische Persönlichkeit, gehört zu den großen lebenden Legenden des burgundischen Weinanbaus: In 40 Jahren höchst traditionellen Weinmachens hat er sich einen mythischen Namen unter Liebhabern eines Pinot-Noir-Stils erworben, der weltberühmt ist für seine Struktur, seine sprichwörtliche Finesse und seine schwebende Eleganz. Maßgeblich geprägt wird Seysses’ Philosophie als Winzer von der Erkenntnis, dass schon vor einem Jahrhundert, als erst wenige technische Hilfsmittel verfügbar waren, traumhafte Weine im Burgund produziert wurden. Daher basiert seine Philosophie auf zwei Säulen: Zunächst und zuallererst in vorbildlich sorgfältigen, ja liebevollen Kultivierung der Weinberge, insbesondere der Bodenbearbeitung. Schon in den frühen 90er Jahren verzichtete Jacques auf Herbizide, mit der Folge, dass sich die Biodiversität vergrößerte sich. Eigene Bakterienkulturen entstanden in den Weinbergen, die die Rebstöcke kräftigten und gegen den Mehltau vitalisierten. Der zweite Faktor ist eine extrem sorgfältige Ausbauweise der Weine im Keller. Jacques unumstößlichen Credo nach sollte in die Entwicklung der Weine möglichst wenig eingegriffen werden. Wie sehr seine Söhne sich dieses Prinzip zu eigen gemacht haben, zeigt sich in den wohl bedachten Worten von Alec: „Grundlage unserer großartigen Weine sind zuallererst die exzellenten Lagen der Domaine, der Einfluss des Terroirs liegt bei 90%”. Großer Wein entsteht immer im Weinberg! Ziel aller Weinbergsarbeit ist es, möglichst reife und gesunde, keinesfalls aber überreife Trauben zu produzieren. Die Dujacs bezeichnen sich zwar nicht offiziell als Bio-Winzer, doch als Weinbergs-Perfektionist arbeitete Jacques schon seit 1986 nach den Prinzipien des biologischen Anbaus und einer kompromisslosen Traubenselektion während der Ernte.

In der penibel sauberen Kellerarbeit („Mein Lehrmeister verbrauchte dreimal soviel Wasser, wie er Wein erzeugte und das habe ich von Anfang an auch so gemacht”, Jacques Seysses ”) orientiert sich die Familie an den altbewährten Traditionen, welche die Gewächse des Burgund zu weltweit einzigartigen Weinpersönlichkeiten haben werden lassen. Der spontan mit wilden Hefen vergorene Most enthält wenn die Reife des Jahrgangs und das Alter der Reben es zulassen, auch die Traubenstile, so dass die großen Weine von Dujac stets eine etwas hellere Farbe besitzen und in der Jugend bisweilen verschlossener wirken als mit kellertechnischen Kniffen beeinflusste Weine. Aber dann, wenn sie entwickelt sind, verfügen sie über eine derartige Finesse, Frische und Langlebigkeit, wie sie sonst auf der Welt vielleicht noch bei einer Handvoll weiterer Spitzendomainen zu finden ist. Und dass die Farbe eines Pinot Noir nichts über seine Qualitäten aussagt, weiß jeder Liebhaber dieser Edelrebe. Dujacs legendäre Pinot Noir stehen in ihrer Stilistik daher für den Gegenpol zur Opulenz; sie gelten vielmehr weltweit als die Inkarnation der sprichwörtlichen burgundischen Eleganz und Finesse, vermählt mit betörender Frucht!

Beim Fassausbau geht die umsichtige Familie ungemein akribisch vor. Die Grands Crus reifen wie bei Liger-Belair und Romanée-Conti zu 100 % in neuen Fässern, die Premier Crus (die allesamz zweifellos mittlerweile Grand_Cru Qualität besitzen) zu etwa 75% und Villages-Weine werden fast nur in gebrauchten Fässern ausgebaut, um durch wenig Holzeinfluss das Markenzeichen der Weine von Dujac, ihre beispielgebende Ausgewogenheit und große Eleganz, noch weiter zu betonen. Um die Qualität der Hölzer Jahrgang für Jahrgang auf höchstem Niveau zu sichern, kauft die Domaine allerbestes Allier-Holz ein und lässt es vor der Verarbeitung mehrere Jahre lang im Burgund an der Luft trocknen! Da eine zu starke Anröstung der Fassdauben einen aufdringlichen, strengen Holzgeschmack im Wein bewirken würde, bevorzugt Seysses mit sensibler Könnerschaft gefertigte Fässer mit möglichst geringem Anröstungsgrad!

Die bei der extrem sanften Behandlung der Dujac-Rotweine stets geübte Sorgfalt ermöglicht es, die Abfüllung in den meisten Jahren ohne Schönung und immer ohne Filtration durchzuführen. Dieser Liebe zum Detail, dem bedingungslosen Perfektionismusstreben und der Leidenschaft für großen Wein ist es zu verdanken, dass ein Dujac-Wein stets nicht nur einfach gut, sondern traumhaft komplex und emotional zutiefst berührend ist: Feinste Frucht trifft feinste Mineralität! Finesse und erotischer Schmelz vermählen sich zu unvergleichlichen Gesamtkunstwerken, die Jacques Seysses, einer der großen Winzermagier des Burgunds, und heute seine Söhne Jeremy und Alec in einer Melange aus kreativer Intelligenz, einem einzigartigen Wissens- und Erfahrungsschatz und ungemein viel Bauchgefühl kreieren. In einem Jahrgang wie 2014, der auf der Domaine nach unserer Ansicht zu den drei besten des Jahrgangs gehört, sind es in der Spitze Gemälde für die Ewigkeit: Diese individuellen Weinpersönlichkeiten sind zweifellos eine Quintessenz des Pinot Noir, eine Hommage an eine der größten Reben der Welt, einer launischen Diva von verletzlicher Fragilität, je nach Jahrgang spielerisch leicht, dann wieder voller, jedoch immer komplex, fein und wundervoll seidig, von großer Tiefe und Eleganz. Pinot Noir in einer Dimension, die man geschmeckt haben muss, da sie sich letztendlich in ihrer Komplexität jeder Beschreibung entziehen! Besser als die großen Meisterwerke von Dujac kann Pinot Noir nicht schmecken, nur anders. Und dies ist in der Tat eine vinologische Liebeserklärung!

Dujac

PS: In FINE WINE gab es einen glänzend recherchierten, sehr lesenswerten Artikel über die Geschichte der Domaine. Autor Armin Diel hat dabei die Seele der sie prägenden Menschen feinsinnig eingefangen und einige Worte über Jacques, den Grandeigneur des Weingutes, sprechen Bände: „Im Sommer des Jahres 1966 fragte Jacques, in Paris in leitender Position beruflich tätig und dort lebend, den Verwalter von Pousse d’Or, ob er bei der nächsten Traubenlese helfen könne. Er konnte! Das war der Anfang eines neuen Lebensabschnitts für den jungen Jacques Seysses. Er erinnert sich noch heute an die mühevolle Arbeit und wie erschöpft er jeden Abend ins Bett gefallen sei, und doch wurde er damals vom Wein-Virus befallen. Er verschlang ein Weinbuch nach dem anderen und fuhr immer wieder ins Burgund, um in Weinberg und Keller mitzuarbeiten. Irgendwann keimte in ihm gar der innige Wunsch, Winzer werden zu wollen.” Und diese ehrliche Liebe zu Traube, Terroir und Rebsaft kann man heute in allen Weinen unserer Weltklasseweine förmlich herausschmecken, gleich, ob es sich um die vorzüglichen Dorflagen oder die extrem raren und weltweit wie die berühmte Stecknadel im Heuhaufen gesuchten Premier oder Grand Crus handelt. Allesamt Meisterwerke mit Herz und Seele!

Wahrlich die Essenz des Pinot Noir in einer Stilistik, die frühes Trinkvergnügen verspricht, aber auch ein Potential von 20 bis 30 Jahren und mehr! Des kundigen Weinliebhabers Herz – Was begehrst Du mehr?

Seit nunmehr vier Jahrzehnten gehört diese Domaine zur absoluten Spitzenklasse der Burgunderzeuger. Insbesondere das hohe Durchschnittsalter der Rebanlagen ist in der Kollektion deutlich schmeckbar, die Weine sind nicht nur äußerst elegant, sondern besitzen auch Schmelz und Tiefe.

Dujac, Bourgogne blanc 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Bourgogne blanc
Zusammen mit dem Bourgogne von Boisson-Vadot und dem von Boillot einer der besten Bourgogne blanc der Region.

25,90 €

(entspricht 34,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU170714

Inhalt: 0,75 l

Dujac, Morey Saint Denis 1er Cru „Les Monts Luisants”, blanc 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Morey Saint Denis 1er Cru „Les Monts Luisants”, blanc




79,00 €

(entspricht 105,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU171314

Inhalt: 0,75 l

Dujac
© shutterstock.com/duchy
Dujac, Morey Saint Denis rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Morey Saint Denis rouge 2014
Der beeindruckendste Aspekt bei Jacques Seysses ist, dass jeder Wein hier irgendwo zwischen sehr gut und groß angesiedelt ist, etwas, was man selten in Burgund findet. Diese außergewöhnliche Güte und Authentizität der erzeugten Weine demonstrieren auf der Domaine Dujac seit jeher die Dorflagen, welche von solch erlesener Güte sind wie Premier Cru-Lagen bei anderen bekannten Erzeugern! Welche Reintönigkeit und Rasse definieren diesen großartigen Morey. Die Süße und Finesse der Tannine, die sanfte Samtigkeit des Stoffes, sein Schmelz und die betörende Aromatik nach bitter-süßen Kirschen, dunklen Waldbeeren und Johannisbeeren lösen Emotionen aus. Und am Gaumen: Welch seidene Textur bei bemerkenswerter Konzentration und einem betörenden langen Nachhall! „Kann es eine Dorflage von besserer Qualität geben?”, so Parkers rhetorische Frage. „Un terroir magnifique” eines großen Winzers!

Allen Meadows: Outstanding

54,00 €

(entspricht 72,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU170814

Inhalt: 0,75 l

Dujac Fils & Père, Chambolle Musigny, rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac Fils & Père, Chambolle Musigny, rouge
Fein­heit, Kom­ple­xi­tät, Gleichgewicht und vor allem anderen Ele­ganz sind die Schlüs­sel­be­griffe für die Weine Dujacs. Und das spürt man bereits ganz deutlich bei den legendären Dorflagen.

Wer Jacques Seysses persönlich kennt und damit seinen Ehrgeiz, den verwundert es nicht, dass schon der „einfache”, hoch elegante Chambolle Musigny Maßstäbe für seine Appellation setzt: Das ist personifizierte Finesse! Bereits diese großartige Dorflage ist bei Jacques ein echter Terroirwein und der Köstlichkeit und Delikatesse dieses traumhaft gelungenen Chambolle vermag niemand zu widerstehen. Welch betörendes Aroma: ein Kaleidoskop an Blumenblüten, dazu Waldhimbeeren, edle Gewürze und zarte Rauchanklänge. Welch „vin de plaisir” und zugleich einer des Terroirs! Eine Sinfonie an Delikatesse und Feinheit, die den Rang Chambolles als einer der großartigsten Appellationen Burgunds demonstriert!

46,00 €

(entspricht 61,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU190114

Inhalt: 0,75 l

Dujac
Ralf Zimmermann fühlt sich inmitten der Großen Lagen pudelwohl :-)
Dujac, Gevrey Chambertin 1er cru „Aux Combottes” rouge 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Gevrey Chambertin 1er cru „Aux Combottes” rouge 2014
Alte Reben besten genetischen Materials dieser zwischen Latricières-Chambertin und Clos de la Roche befindlichen herausragenden 1er Cru Parzelle liefern den Ausgangsstoff für einen heißen Kandidaten für einen der besten Premier Cru des klassischen Traumjahrgangs 2014. Kein Wunder bei dieser exorbitanten Qualität, dass man Mitte des 19. Jahrhunderts in einer internen Burgund-Klassifikation den Combottes gleichrangig mit allen Gevrey-Grand Crus (mit Ausnahme von Chambertin und Clos de Bèze) als 2ème classé einstufte. Angesichts der singulären Spitzenweine von Jacques Seysses aus dieser Renommierlage kann man das nur all zu gut nachvollziehen. Welch traumhafte Fruchtsüße in der Nase! Edle Kirscharomen, Cassis, Schwarzbeeren, zart unterlegt von geröstetem Fleisch, asiatischen Gewürzen und feinsten Holznoten. Masculiner in seiner Stilistik als die Dorflagen, aber dennoch: Welch delikate Feinheit am Gaumen, welche Ausgewogenheit und traumhafte Harmonie: Die Zunge jubiliert! Ein „Muss” für Liebhaber sinnlicher Genüsse, welche Kaschmir und Seide, Finesse und Eleganz mehr zu schätzen wissen als marmeladige Fülle. Unglaublich schöne Balance und ungemein lang mit noch präsenten, doch geschliffenen Tanninen!

Allen Meadows: Outstanding

159,00 €

(entspricht 212,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU171014

Inhalt: 0,75 l

Dujac, Vosne Romanée 1er Cru „Malconsorts”, rouge 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Vosne Romanée 1er Cru „Malconsorts”, rouge
Tino Seiwerts Lieblingswein in der phantastischen 2014er Kollektion von dem 1er Cru, der die meisten Grand-Crus locker an die Wand spielt!

Allen Meadows: Outstanding

239,00 €

(entspricht 318,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU170514

Inhalt: 0,75 l

Dujac
Dujac, Clos de la Roche Grand Cru, rouge 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Clos de la Roche Grand Cru, rouge


Die „Haus“-Weine dieses legendären Gutes des Burgunds sind der Clos Saint Denis und Clos de la Roche, bei­des Grands Crus, jedoch sti­lis­tisch völ­lig ver­schie­den, obgleich sie direkt neben­ein­an­der wach­sen: mus­ku­lös der letz­tere, samtig-weich der erste.

Jacques Seysses erzeugt in großer Regelmäßigkeit seit Jahren einen Clos de la Roche, der die Quintessenz seines weltberühmten Terroirs verkörpert, der unstrittig zu den größten Lagen des Burgund gehört. Emotion pur! Eine Hommage an die Sinnlichkeit und Harmonie, aber auch an die Kraft und Mineralität eines beseelten Pinot Noir, der wie keine andere Rotweinrebe als die Inkarnation von Eleganz und Finesse zu gelten hat und der die unvergleichlichsten, brillantesten, aufregendsten und feinsten Aromen ins Glas zu zaubern vermag. Gehört für meinen persönlichen Geschmack zu den 5 besten Weinen des Jahrgangs in Burgund!

Allen Meadows: Don't miss!

289,00 €

(entspricht 385,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU170314

Inhalt: 0,75 l

Dujac, Clos Saint Denis Grand Cru, rouge 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Dujac, Clos Saint Denis Grand Cru, rouge
Dujacs Clos Saint Denis ist eine Legende! Hier wohnt man dem Urtypus eines Grand Cru bei, einer scheinbar paradoxen Allianz von Kraft, Rasse und unkopierbarer Eleganz. Eine perfekte Symphonie der Zartheit, ein Mozart der Côte de Nuits, ein puristischer, ungemein tiefgründiger, zuvörderst jedoch fabelhaft feiner Wein, ein magisches Gewächs mit einer schier unendlichen Aromenkomplexität und einem nicht-enden-wollenden Abgang! Für meinen persönlichen Geschmack verkörpert er schlicht das Ideal eines unkopierbaren Clos Saint Denis.

Allen Meadows: Don't miss!

289,00 €

(entspricht 385,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU170214

Inhalt: 0,75 l

Dujac
© shutterstock.com/Yellowj
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen