Keller, Weisser Burgunder - Chardonnay, trocken 2018

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Premiere: Dieser Wein startet eine neue Ära in der Familiengeschichte der Kellers!

Keller, Weisser Burgunder - Chardonnay, trocken  2018
Extra-Upgrade für den besten Weißburgunder-Chardonnay der Gutsgeschichte!

Werte Kunden, mit diesem Wein feiert die Familie Keller eine Premiere. Es ist der erste Wein, bei dem Papa Klaus Peter und Sohn Felix Hand in Hand gearbeitet haben, um einen gemeinsamen großartigen Wein hervorzubringen. Und es ist wohl, allein die Fakten sprechen schon dafür, der wohl bislang beste Weißburgunder-Chardonnay der Gutsgeschichte!

Doch eher durch Zufall entstand dieser Wein in seiner finalen Fassung. Eifrige Leser haben vielleicht schon mitbekommen, dass Felix absoluter Liebhaber der Champagne ist und es ihm die Burgundersorten besonders angetan haben. Felix beschäftigt sich daher auch intensiv mit dem Chardonnay, unter anderem von einer neu erworbene Top-Parzelle, als Stillwein, aber auch als Sekt! (In diesem Bereich werden wir noch viel von ihm hören, dies können wir Ihnen bereits jetzt versprechen. Doch bis es soweit ist, dass Kellers ihren eigenen Sekt präsentieren, vergehen noch mindestens 5 Jahre der Reife, die Felix seinem Lieblingsthema Zeit geben will.)

Aber kommen wir zurück zu unserem Weißburgunder-Chardonnay. Felix baute eigens in Fässern der Domaine Dagueneau, die für den Loire-Kultwein Silex weltberühmt ist, in 2018 erstmalig seinen eigenen Chardonnay als Reserve aus. Und der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Sein Ziel ist es, das ist klar, einen einzigartigen Chardonnay hervorzubringen, auf absolutem Top-Niveau, wie wir es von den Kellers seit so vielen Jahren gewohnt sind. Das Potenzial ist enorm: die Rebstöcke stehen auf Lagen, deren Bodenstruktur jenen im Burgund enorm ähneln. Felix: „Die Reben sind hier zu vergleichen mit dem Morstein. Die Pflanzen sind super gut versorgt durch die unterliegenden Wasseradern, so gibt es keine Probleme mit Trockenheit. Das Laub war 2018 trotz der warmen Temperaturen saftig grün und die Trauben haben wunderschön ausgesehen.“ Alles war bereit für den ersten großen Wurf. Und Klaus Peter war begeistert und wollte den Wein sofort als ‚Reserve‘ abfüllen. Aber nicht so Felix! „Der Wein war gut. Sehr gut. Aber er war nicht perfekt. Deshalb habe ich entschieden, ihn nicht getrennt abzufüllen!” Sprach Felix und das wars. Keine Chardonnay Reserve in 2018! Schade eigentlich. Aber nur eigentlich! Denn diese Chardonnay-Partien wanderten nun in den Weißburgunder-Chardonnay, der damit ein Upgrade der Extraklasse erhält!

Für uns ist diese geniale Cuvée damit qualitativ nichts anderes als das Pendant des Rieslings ‚von der Fels’, nur im Burgunderbereich. Alle Maßstäbe sprengend, die man in dieser Preisklasse erwarten kann! Und das schafft dieser Wein nicht mittels plakativem Holzeinsatz, sondern durch unendliche Finesse, die wiederum erst durch allerbestes Traubenmaterial erreicht werden kann. Diese traumhaft komplexe Cuvée demonstriert eindrucksvoll, dass oberstes Qualitätsmerkmal über alle Lagen und Jahrgänge hinweg stets die sorgfältige Arbeit des Winzers ist.

Im Glase findet sich ein Füllhorn perfekter, makelloser Fruchtaromen. Dieses Jahr setzt sich, kein Wunder, auch tatsächlich der Chardonnay stärker in Szene mit seiner saftigen und subtilen weißen Frucht. Ein Hauch von Zitronen, Kreidestaub und Honigmelone vereint sich hier in perfekter Harmonie. Das ist zart und subtil im Bouquet und meilenweit entfernt von oberflächlicher Frucht. Und dann fächert der Weissburgunder seinen mineralischen Kollegen auf, fügt weiße Blüten hinzu, lässt den Wein verspielt erscheinen. Doch am Gaumen ist die Cuvée engmaschig und mineralisch wie nie zuvor. Der Wein ist würzig vibrierend und besitzt eine mineralische Ader, welche diesen Wein von so vielen ordentlichen, aber nicht tiefgreifenden Burgundercuvées abhebt, die feine Feuerstein-Kalknote, der pfeffrig-animierende Zug neben einer reintönigen Frucht. 2018 ist saftig und animierend vom ersten bis zum letzten Schluck. Es ist die verführerische Mischung aus zartem Schmelz mit cremigen Noten und der präzisen und klaren Frucht, die diesen Wein ausmacht. Ein hedonistischer Burgunder ohne Schwere, aber voller Aromenintensität.

Kurzum: Dieser Wein deutet bereits an, welch Niveau wir zukünftig bei den Burgundern aus dem Hause Keller erwarten dürfen. Denn immer mehr bringt sich Felix mit neuen Ideen ein, die man direkt schmecken kann. Und es freut uns so sehr dabei zuzusehen, wie immer wieder neue Denkanstöße eine weitere Dimension in die kellerschen Weine bringen, wie inspirierend Klaus Peter und Felix zusammenarbeiten und eine verheißungsvollen Blick in die Zukunft erhaschen lassen.

Genießen Sie diesen individuellen Weißwein aus Deutschlands dynamischster Anbauregion als Essensbegleiter-de-luxe. Unsere Lieblingskombination: Saftiger Weißer Spargel mit generös cremiger Sauce Hollandaise. Da braucht es nicht mehr zum perfekten Teller und Glück! Oder träumen Sie einfach mit einem Glas in der Hand und dem richtigen Partner an der Seite.
Land: Deutschland
Region: Rheinhessen
Weingut: Weingut Keller - Rheinhessen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Chardonnay, Pinot Blanc
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DRH011718
Alkohol: 12,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Keller
Bahnhofstraße 1
67592 Flörsheim-Dalsheim
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
14,80 €
(entspricht 19,73 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen