Kamptal

Kamptal

An der Mündung des Flusses Kamp in die Donau öffnet sich das Kamptal nach Südosten und damit auch dem Einfluss des pannonischen Klimas: Heiße Tage fördern die Reife der Trauben, während der Kaltluftzufluss aus dem nahen Waldviertel für kühle Nächte sorgt. Für Weinkenner ist das Kamptal ein Paradies, verleiht dieses spezielle Klima doch den Rieslingen und Grünen Veltlinern (die hier besonders „pfeffrig” ausfallen und über ein immenses Alterungspotential verfügen) zusammen mit einem großartigen Terroir - verwittertes Urgestein auf den Berglagen, das auf den Osthängen von Löss oder Lehm abgelöst wird - eine würzige, nuancierte Aromatik, ein feines Säurespiel, einen großen Aromenreichtum und einen kristallklaren, mineralischen Charakter.
Mittelpunkt der Region ist Österreichs größte Weinstadt Langenlois, ein Städtchen mit einem lieblichen, wohltuend „altmodischen” Charme, das weinbauliche Wahrzeichen ist der markante Heiligenstein, der aus 200 Millionen Jahre altem Urgestein besteht und

Alle Erzeuger in der Region Kamptal [suche.trefferzahl] Artikel
Foto Kurt Angerer

Kurt Angerer

Urwüchsige Terroir-Weine eines sympathischen Naturburschen aus dem Kamptal lehren die wesentlich teureren Renommierweine aus der benachbarten Wachau das Fürchten!

Foto Hirsch

Hirsch

Die Revolution im Kamptal! Mist von Wasserbüffeln für die Weingärten – Schrauber für Weltklasseweine!


Nach oben