Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft
Cèdre „Cèdre Héritage“ Cahors, rouge2020

Cèdre
„Cèdre Héritage“ Cahors, rouge 2020

Art.-Nr. FSW070620 ・ 13,5 % Vol. Lebensmittelangaben ・ Allergene:

Lieferbar

Ihr Preis  8,95  Treffer mit Währungsumrechnung: 7,521
- +
0,75 l 11,93 €/l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten

Mächtig viel Malbec – und noch viel mehr Wein! 91 Punkte, BEST BUY – Wine Enthusiast

Malbec besticht im Idealfall durch ungemeine Konzentration, elegante Kraft und Aromenfülle. Doch kann die Rebsorte – vor allem wenn sie (zu) früh gelesen wurde bzw. in sehr jungen Weinen – durchaus ihre Krallen, d. h. eine fast schon heftige, „grün“-getönte Würze, ja sogar Bitterkeit zeigen, von adstringierenden Tanninen ganz zu schweigen. Seinem „Cèdre Héritage“ hat Pascal Verhaeghe daher einen Schuss Merlot gegönnt, ganz so wie man’s aus dem benachbarten Bordeaux kennt, wo auf diese Rebsorte für ein Mehr an Fruchtausprägung und andere „charmierende“ Eigenschaften (eine gewisse Weichheit bis Seidigkeit etwa) zurückgegriffen wird. Es sind oft nur 5 % (maximal 10 %) Merlot, die ihren Weg in diese Cuvée finden, doch genau diese zähmen die durchaus wilden (wir haben ein Herz für „wild“!) Tannine und sorgen für einen dunkelwürzigen, ziemlich grandiosen Einstiegswein, der, wenn er dann wie hier über 16 Monate in Beton-cuves ausgebaut wurde, eine herrliche Komplexität entwickelt.

Und diese Komplexität ist schon im Duft vorhanden! Der anfangs enorm handfeste, im Glas in schwärzlichem Dunkelviolett schimmernde „Cèdre Héritage“, der farblich tatsächlich das Erbe der „vins noirs“ antritt, duftet intensiv nach schwarzen Johannisbeeren und dunklen Pflaumen (später auch Sauerkirsche und Brombeere und Minze), dazu Kakao, ein Hauch von Veilchen, lange gezogener Earl Grey und Teer – ein eindrucksvolles Zusammenspiel, das am Gaumen von fruchtigen Säure (wieder die Sauerkirsche), Noten von Zedernholz, Zimt, schwarzem Pfeffer und Cassis vertieft wird. Den noch sehr jung wirkenden Wein zeichnet zudem eine enorm griffige, dennoch schlanke Gerbstoffstruktur aus, die der schon im Duft auffälligen Komplexität quasi „zuarbeiten“, die den „Héritage“, bei aller auch vorhandenen Kraft und wilden Rauheit, eine Lebendigkeit verleiht, die einen Frühlingsmorgen an den Ufern des Lot heraufbeschwört: kühl-würzige, völlig unverstellte, „vitale“ Aromen, die im Lichte der Sonne an Geschmeidigkeit und Finesse gewinnen. Ein alles andere als alltäglicher Alltagswein, wie er animierender nicht sein könnte! Eine fantastische Visitenkarte für Cahors, Château du Cèdre und Pascal Verhaeghe und genau die Sorte Wein, auf die man ind allen Küchenlebenslagen (inklusive ausgedehnten Grilladen) mit aller Nonchalance und ohne jegliche Bedenken zurückgreifen kann. Soviel Cahors für unter 10 Euro? Kaufempfehlung!

Ab sofort bis 2028+.

 

hEinzelpreis: 8,95
L_Artikel_Status: 3

 
Land
Frankreich
Region
Cahors
Inhalt
0,75 l
Weinart
Rotwein
Rebsorten
Malbec (95%), Merlot (5%)
Verschluss
Korken (natur)
Bestell-Nr.
FSW070620
Alkoholgehalt
13,5 %
Allergene: Sulfite
Anschrift des Winzers:
Sarl Le Cedre Diffusion CHATEAU DU CEDRE
Bru
46700 Vire/Lot
FRANCE

Einfach ein wunderbarer Alltagsrotwein zum fairen Preis. Malbec und ein Schuss Merlot bilden die Basis des Héritages von Château du Cèdre aus Cahors.