Saarwellingen, im Juni 2008

Wein - Highlight


Weingut Battenfeld-Spanier - Hohensülzen

Hans Oliver Spanier brilliert in der dynamischsten Anbauregion für trockenen deutschen Riesling mit faszinierenden Öko-Weinen im High-End Bereich, die zur absoluten Spitze Deutschlands zählen!

Der Bioverband Ecovin vergibt begeistert dem Kronprinzen von Klaus-Peter Keller die Auszeichnung für den besten biologisch produzierten Riesling Deutschlands!

Weingut Battenfeld-Spanier - Rheinhessen
Hans Oliver Spanier

Die Region Rheinhessen setzte im letzten Jahrzehnt zu einem vorher nie geahnten Höhenflug an und steht heute als Synonym gar für trockene Weltklasserieslinge deutscher Provenienz! Am äußersten südlichen Rand dieser Renommierregion, unmittelbar an der Grenze zur benachbarten Pfalz, vinifiziert einer der deutschen Top-Aufsteiger der letzten Jahre, Hans Oliver Spanier, von seinen Freunden liebevoll H.O. gerufen, traumhaft mineralische Rieslinge, mit denen er sich binnen weniger Jahre in die absolute deutsche Spitzenklasse katapultiert hat. Inspiriert auch durch die lange Freundschaft zum Granden des rheinhessischen Hügellandes, Klaus Peter Keller, und geprägt durch lange Gespräche mit seinem Großvater, der ihm erklärte, wie man früher Wein gemacht hat ohne die „Segnungen” der modernen Önologie, hat er sich als unbeirrbarer, leidenschaftlicher Freigeist konsequent dem ökologischen Weinanbau zugewandt und sich vom Bundesverband ECOVIN zertifizieren lassen.

Der äußerste Süden des sonnenreichsten und niederschlagsärmsten (da im Regenschatten des Donnerbergs gelegen) Weinanbaugebiets Deutschlands: Da schließt der kundige Weinliebhaber schnell auf besonders üppige und alkoholreiche Weine. Und liegt damit doch nicht richtig, weil die Reben unseres renommierten Ökobetriebs über die Täler von Pfrimm und Eisbach direkt an die „große Klimaanlage” der Nordpfälzer Berge angeschlossen sind. Von Ihnen strömt nachts kühle Luft in Richtung Rhein und verleiht den an diesen „Hängen wachsenden grandiosen Weinen von H.O. eine kernige Lebendigkeit und Frische”, wie Stuart Pigott in seinem brandaktuellen, unbedingt empfehlenswerten grandiosen Standartwerk zum deutschen Wein (WEIN SPRICHT DEUTSCH) treffend urteilt. Charaktervoll, ausdrucksstark und von Jahr zu Jahr ausgereizter in Weinberg und Keller setzen diese betörenden Weinunikate mit eigenständiger Stilistik neue Maßstäbe! Niedrige Erträge, sorgfältige ökologische Arbeit im Weinberg, Düngung nur mit natürlichem Kompost, Vergärung der streng selektierten Trauben auf wilden Hefen, langsamer und schonender Ausbau auf der Hefe und sensibler Ausbau in Holzfässern oder Edelstahltanks sorgen für eine Qualität, die seine Rieslinge mit zu den gefragtesten ihrer Region hat werden lassen. Bei jedem Schluck dieser urwüchsigen Terroirweine erschmeckt man begeistert, wie das von der Natur geschenkte Lesegut so authentisch wie möglich im Keller in singuläre Weinqualität umgesetzt wurde. „Es sind unsere einzigartigen Böden, welche den Weinen ihre mineralische, unverwechselbare Note geben, gepaart mit der ganzen Fruchtfülle, die den Riesling so einzigartig macht. Wir versuchen nur noch, das Geschenk der Natur unverfälscht in die Flasche zu transportieren”, stellt der ebenso sympathische wie lebensfrohe H.O. seine Fähigkeiten bescheiden unter den Scheffel.

Weingut Battenfeld-Spanier - Rheinhessen
Romantische Landschaft im Rheinhessischen Hügelland

Dabei unterscheiden sich seine Rieslinge sehr deutlich von denen der anderen Spitzenwinzer in Rheinhessen, denn H.O. hat zu seiner ureigenen, originären Interpretation der großen Kalksteinlagen des Hügellandes gefunden. So wie Klaus-Peter Keller in seinen Rieslingen die höchst mögliche Finesse, Feinheit und Eleganz herauszukitzeln versucht, hat H.O eine Vorliebe für einen kraftvolleren, maskulineren Rieslingstil, der bei allem Schliff und seidenen Struktur mit seiner Cremigkeit und seinem verführerischen Schmelz die Zunge des Rieslingliebhabers betört. Diesen Stil stützt er auch im Keller durch die Verwendung edler, alter Holzfässer – gerade erst hat er wieder einmal einen bestens gepflegten alten Fassbestand aufkaufen können, die ältesten aus dem vorvergangenen Jahrhundert („ein echter Glücksgriff, wie ein 6er im Lotto”) – die seinen majestätischen Rieslingen eine zusätzliche Dimension an Komplexität bescheren.

Trotz der hohen Erwartungshaltung, mit der wir im Frühjahr die 2007er von H.O vor Ort vom Fass verkosteten, waren wir bei dieser Degustation wie vom Donner gerührt: Denn das, was der sympathische Rheinhesse auf die Flasche gezaubert hat, ist einfach großartig und qualitativ nochmals ein großer Schritt nach vorne. Dabei waren seine 2006er bereits vorzüglich, sein Riesling Hohen-Sülzen ‚S’ wurde nicht umsonst vom Bio-Fachverband Ecovin als bester trockener Riesling Deutschlands gefeiert! Aber mit der neuen, traumhaft gelungenen 2007er Kollektion gehört er endgültig zur euphorisch gefeierten Elite Rheinhessens und damit zu den absoluten Spitzenbetrieben Deutschlands! Was ist in 2007 passiert? Zum einen ist es der potentielle Jahrhundertjahrgang, der dem sympathischen H.O. klar in die Hände spielt, dessen Stärken er traumwandlerisch sicher genutzt und perfekt umgesetzt hat. Darüber hinaus haben ihn aber auch die großen Erfolge der vergangenen Jahre bestärkt, bis auf des Messers Schneide auf Spitzenqualität und vor allem Individualität zu setzen und bei der Ernte im phantastischen Altweibersommer bis zum Letzten zu pokern (Ernteschluss war erst am 12. November!) und jeden Sonnenscheintag und jede kühle Nacht (phantastische Voraussetzungen zur Herausbildung komplexer Aromen) zur Erzeugung kleinbeeriger, kerngesunder, aromatischer Träubchen zu nutzen. Penibel wurde jede noch so kleine Parzelle separat und zum optimalen Zeitpunkt gelesen und getrennt ausgebaut, verwendet hat er natürlich ausschließlich weinbergseigene Hefen und, ganz wichtig, er hat den Weinen Zeit gegeben, sich in aller Behutsamkeit auf der Feinhefe zu entwickeln.

Weingut Battenfeld-Spanier - Rheinhessen
Rebschnitt

So hat H.O. Spanier mit seinen sensationell guten 2007ern unverkennbar seinen ureigenen Stil weiter entwickelt, der seinen Vorzeige-Bio-Weinen, Maßstab und Vorbild ihrer Kategorie, einen unverwechselbaren Charakter verleiht. Alle großen Terroir-Weine der Welt haben ihren eigenen individuellen Charakter, ihr sinnliches Markenzeichen. Es ist dabei stets die Melange aus ihrem einzigartigen Terroir und der genialen Handschrift ihres Winzers, der sie geschaffen hat. So begeistern bei allen 2007er Battenfeld-Weinen die mineralisch kühle Präzision, die in eine animierende, reintönige Fruchtstruktur eingebettet ist, so dass aus beiden Komponenten eine fast elektrisierende geschmackliche Spannung entsteht. H.O. hat somit eine sensationell schöne, emotional berührende Kollektion 2007 vinifiziert und sich in die absolute Spitze deutscher Weltklassewinzer katapultiert. Großes Kino mit verzaubernden Weinen!
PS: Auf Hans Olivers Homepage prunkt selbstironisch, aber auch selbstbewusst der Ausspruch: „Der einzige Spanier, der etwas von Riesling versteht”. Für Kenner keine Frage, dass dieses Bonmot längst Realität geworden ist. Wir sind glücklich, dieses rheinhessische Musterweingut letztes Jahr neu in unser Programm aufgenommen zu haben und freuen uns sehr auf eine spannende Zusammenarbeit in den nächsten Jahren: Battenfeld-Spanier produziert Weltklasse-Bio-Weine, wie sie besser nicht sein können!


956507 Battenfeld-Spanier, Weisser Burgunder Gutswein, trocken (DV) 2007 7,90 Euro
Dieser traumhaft frische, ungemein inspirierende, kompromisslos trockene Weißburgunder (was für ein Unterschied zu vielen belanglosen Modeweinen mit kaschierender Restsüße!) von erstklassigen Kalk-, Lehm und Lössböden aus Hans Olivers Heimatort Hohen-Sülzen fasziniert in der Nase durch sein nuanciertes Aromenspiel (ganz zarte Haselnussanklänge, dazu Birnen sowie eine feine rauchige Mineralität), seine terroirgeprägte Individualität und eine schwebende Transparenz. Am Gaumen zwar dicht, konzentriert und mit einer trollen Kraft versehen, dabei jedoch auch von einer verspielten, eleganten, ja fast filigranen Stilistik (Überhaupt nichts Schweres oder Plumpes ist diesem noblen Weißburgunder zu eigen: Power without weight!), angenehm frisch, extraktreich, mit feinster Mineralität im lang anhaltenden Abgang Ein traumhaft leckerer Terrassenwein, der die Leichtigkeit des Seins an lauen Sommerabenden widerspiegelt und immer wieder Lust macht auf das nächste Glas, aber auch ein fabelhafter Essensbegleiter, der eindrucksvoll belegt, dass Hans Oliver neben seinen genialen Rieslingen auch die Rebsorte Weißburgunder meisterhaft zu vinifizieren weiß! Ein vorzüglicher Wein aus biologischem Anbau, staubtrocken, der einfach nur Staunen macht ob seiner enormen Preiswürdigkeit.

Battenfeld-Spanier, Weisser Burgunder Gutswein, trocken (DV)


956707 Battenfeld-Spanier, Grüner Sylvaner Gutswein trocken (DV) 2007 7,95 Euro
Unter Preis-Genussgesichtspunkten schlichtweg einer der schönsten Weinwerte aus deutschen Weinlanden. Referenzcharakter!
Großer Genuss kann so ungemein einfach und authentisch sein!

Battenfeld-Spanier, Grüner Sylvaner Gutswein trocken (DV)


Weingut Battenfeld-Spanier - Rheinhessen
Hans Oliver Spanier beim Verkosten des neuen Jahrgangs

956807 Battenfeld-Spanier, Hohen-Sülzen Grüner Sylvaner „S” trocken (DV) 2007 12,90 Euro
Ein im großen, alten, edlen Holzfass ausgebauter Silvaner wie ein Donnerhall, aber nicht nur wegen seiner Kraft, Dichte und Cremigkeit, die er zweifellos in hohem Maße besitzt, sondern wegen seiner burgundischen Finesse und Eleganz, die ihn einzig macht unter seinesgleichen und einer sensationellen Mineralität, die von seinem großartigen Kalkterroir erzählt! In der Nase betören faszinierende Aromen von Feuerstein, Johannisbeeren, Kräutern, intensiv duftenden Blüten und hochreifen Birnen, unterlegt von einer epischen Mineralität und einer fein ziselierten Säure, eine traumhafte Vermählung zwischen großem Holzfass und feinster Frucht, die dem Wein eine außergewöhnliche Struktur verleiht. Schichten um Schichten feiner Aromen werden freigesetzt, der Wein entblättert sich geradezu über Stunden und Tage, großartiger Schmelz und Extraktsüße, lang anhaltend, fulminanter fruchtig-mineralischer Abgang, welch eindrucksvolle Demonstration höchster winzerlicher Handwerkskunst, bravo! Gegen diesen Geniestreich haben viele noble Weißweine aus Burgund keine Chance! Mein Wort drauf und meine unbedingte Empfehlung.
Zu genießen ab sofort bis nach 2012.

Battenfeld-Spanier, Hohen-Sülzen Grüner Sylvaner „S” trocken (DV)


956007 Battenfeld-Spanier, Riesling „Edition Pinard de Picard” trocken 2007 7,95 Euro
Der Jahrgang 2007 ist der größte, den Hans Oliver bisher produzierte. Punktum! Herrlich präzise Weine voll strahlender, vibrierender Mineralität und einer pikanten, aber geradezu cremigen Säure, einer dadurch bedingten animierenden Frische und einem sinnlichen Mundgefühl infolge einer wunderschönen Konzentration und inneren Dichte. Und bereits sein Basisriesling – immer die Handschrift und das Aushängeschild eines Gutes – ist derart gelungen (Pigott: „Battenfelds Rieslinge leuchten bereits vom kleinsten Wein an”), dass wir Hans Oliver baten, für Pinard de Picard eine Selektion seiner besten Fässer auszusuchen, die wir Ihnen, werte Kunden, heuer ganz besonders ans Herz legen möchten. Dieser rassige, knackig frische, ,kühle’ und traumhaft mineralische Gutsriesling auf absolutem Spätleseniveau, demonstriert auf wunderschöne Art und Weise die Typizität der großen rheinhessischen Kalklagen. Schon in der Nase brilliert ganz präzise und intensiv die Mineralität des Kalksteins, die mit Ihrer kühlen und frischen Aromatik fesselnd animierend wirkt. Fein verwoben betören Aromen vom Weinbergspfirsich, grünem Apfel, Grapefruit und dezente Anklänge von Tannenhonig und weißen Blüten. Die Zunge wird liebkost von intensiven Grapefruitnoten und zarten Aromen von knackigem Paprika und Holunder. Diese leckere Edition für Pinard de Picard verwöhnt mit einer moderaten Alkoholgradation, einer saftigen Fruchtfülle und präsentiert sich infolge einer reifen, vibrierenden Säure herzhaft und animierend süffig am Gaumen. Man möchte mit der Zunge schnalzen. Schön, dass es solch leckere und bezahlbare Weißweine gibt, die so unspektakulär gut sind: ein phantastischer Zechwein auf allerhöchstem Niveau, ein großartiger Riesling für den Alltag aus seriösem, zertifiziertem Bioanbau, der die Stilistik seiner Herkunft aus drei Gemarkungen gekonnt in Frische und erstklassige Qualität übersetzt: Die Monsheimer Lagen zeichnen verantwortlich für die animierende, packende Mineralität, das Mölsheimer Terroir für die Finesse und Hohen-Sülzen für den verführerischen Schmelz. Mühelos, aber mit großer Freude steckt man auch die zweite Flasche am Abend weg.
Der renommierte Weinjournalist Thomas Reinhardt feiert diesen verführerischen Basisriesling wegen seines „sehr günstigen Preises angesichts der großartigen Qualität” und wählt unsere Edition Pinard de Picard zum Wein des Monats. Ein Gutsriesling edelster Provenienz!

Battenfeld-Spanier, Riesling „Edition Pinard de Picard” trocken


956107 Battenfeld-Spanier, Hohen-Sülzen Riesling „S” trocken 2007 12,90 Euro
Dieser betörende, ungemein expressive Riesling bezaubert mit seiner frischen kräutrigen Aromatik und feinstem Spiel und deutet schon in der Jugend sein breites Fruchtspektrum an, das von Pfirsich, Limone, Passionsfrucht und Steinobst bis hin zu zart exotischen Anklängen reicht und das fast süchtig macht in der Intensität der Aromen, in der Reinheit seiner geschmacklichen Komponenten und dem unverkennbaren authentischen Rieslingcharakter seiner großen steinigen Lagen aus Hohen-Sülzen mit Anklängen an rauchige Gesteinsnoten. Am Gaumen fasziniert bei allem Schmelz zuerst die klare mineralische, rassige Note, dann, nach längerer Öffnung, das komplexe Spiel der Aromen von reifem Pfirsich und Honigmelone. Faszinierend im langen Abgang ist die leichte Würze mit ihren betörenden Trockenkräuternoten. In der Stilistik präsentiert sich dieser große rheinhessische Riesling insgesamt von noch noblerer, feinerer und aristokratischerer Struktur als der großartige Basisriesling. Dieser großartige, mineralische Riesling besitzt die hohe Qualität, die in vielen anderen Betrieben als teures Großes Gewächs verkauft würde und hat vom Bioverband Ecovin die Auszeichnung als bester biologisch produzierter Riesling des Jahrgangs 2006 bekommen! Herzlichen Glückwunsch H.O. für diesen großartigen Erfolg. Doch 2007 spielt jahrgangsbedingt nochmals in einer anderen Liga, mit seiner traumhaften Mineralität und der grandiosen Feinheit im Duft. Welch femininer, in sich ruhender Riesling, unaufgeregt, aber begeisternd! Sensationelles Preis-Genuss-Verhältnis!
Ab sofort bis 2015, mindestens.

Battenfeld-Spanier, Hohen-Sülzen Riesling „S” trocken


9561107 Battenfeld-Spanier, Hohen-Sülzen Riesling „S” trocken, Magnum 2007 1,5 l 27,00 Euro

Battenfeld-Spanier, Hohen-Sülzen Riesling „S” trocken, Magnum


956607 Battenfeld-Spanier, Mölsheim Riesling „S” trocken 2007 17,90 Euro
Großer Wein ist wie geniale Musik – Weltweiter Kultstatus ist ihm gewiss: Sinnlich, dramatisch und verführerisch betört er die Herzen seiner Liebhaber! So verführerisch wie es meisterhaft dieser geniale mineralische Riesling vermag, der in 2007 auf besten rheinhessischen Kalkböden mit seinen alten Reben gewachsen ist! In einem funkelnden Goldgelb rinnt dieser majestätische Wein ins Glas und schon an seinen Schlieren erkennt man die fabelhafte Konzentration, die dieser noble Riesling in sich birgt. Und schon vor dem ersten Schluck macht dieser Weinriese ungläubiges Staunen: Denn hochkonzentriert und komplex begeistert die ungemein betörende Nase mit ihren intensiven Noten von reifem Pfirsich, eingelegten Aprikosen, reifen Zitrusfrüchten, Rhabarber und saftiger Ananas sowie ihren zarten Anklängen an Waldhonignoten, ihrem verschwenderischen Duft nach einer Sommerwiese in ihrer vollen Blüte und feinsten Nuancierungen von exotischen Gewürzen wie Koriander und Ingwer. Nicht weniger kraftvoll präsentiert sich dieser wunderbar balancierte Riesling am Gaumen: Auch hier begeistern wieder die pralle exotische Fruchtfülle, eine cremige Struktur und eine wunderbar reife, animierende Säurestruktur. Welch traumhafte Vermählung zwischen kühler Mineralität und betörender Frucht. Packende Opulenz und schmelzige Cremigkeit paaren sich mit vibrierender Rasse und Eleganz. Bei aller Dichte und Opulenz jedoch niemals in die Schwere abgleitend, im Gegenteil: Eine präzise Mineralität und eine fabelhafte Säurestruktur sorgen für einen großartigen Spannungsbogen und eine fabelhafte Frische. Was für ein unwiderstehlicher Riesling! Das Mundgefühl, das dieses großartige Elixier auslöst, fasziniert, nimmt ein, begeistert, lässt nimmer los. Ein emotionaler Wein, der zutiefst berührt in seiner spürbar edlen Art und tiefen Mineralität! Ein genialer Tropfen, solo genossen oder als kongenialer Essensbegleiter, zu Terrinen mit fruchtigen Beilagen, asiatischen Fisch- und Krustentieren, Kalb und Geflügelgerichten mit reduzierten Soßen und Pilzen oder pikanten Rotschmier-, Hart oder Ziegenkäsen.

PS: Diese Inkarnation großer rheinhessischer Terroirs hat mich seit der ersten Verkostung nicht mehr losgelassen. Sein Terroir ist purer Kalksteinfels – ja, er erinnert hierin ganz deutlich an die großen weißen Böden Montrachets. So würde wohl der berühmteste und teuerste französische Weißwein mit seiner salzigen, jodigen Mineralität schmecken, wenn er denn aus Riesling statt aus Chardonnay gekeltert würde! Das ist aber auch allerfeinster Wachauer-Riesling-Stil – aber ohne jegliche Alkoholexzesse! Werte Kunden, ich habe vom Traumjahrgang 2007 bereits unzählige Rieslinge verkosten dürfen – Ich verspreche Ihnen: Kaum ein Dutzend Großer Gewächse aus ganz Deutschland spielt in dieser Qualitätsliga. Daher kann ich Ihnen, liebe Kunden, die Sie mir in den letzten Jahren so oft in meinen Empfehlungen gefolgt sind (herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!), diesen zärtlich-majestätischen Montrachet Rheinhessens nur eindringlich ans Herz legen. Wenn die Fachpresse diesen burgundischen Riesling – zu einem Preis, der im internationalen Kontext gesehen nur als Treppenwitz der Geschichte begriffen werden kann – erst entdeckt hat, wird eine Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen beginnen! Die Nachfrage nach diesem fabelhaften Riesling wird dann ähnlich sein wie nach Deutschlands Großen Gewächsen in 2007, die einen weltweiten Hype ausgelöst hat wie nie zuvor. Bald werden die meisten Spitzengewächse restlos ausverkauft sein. Battenfelds Große Gewächse, welche den Mölsheimer S wohl nochmals um einen Wimpernschlag übertreffen (aber vielleicht ist dem auch gar nicht so und es sind nur völlig unterschiedliche Stilistiken – time will show) besitzen legendäre Qualität. Sichern Sie sich zu diesen attraktiven Subskriptionspreisen, was Ihr Budget hergibt. Ihre Zunge wird es Ihnen über viele Jahre hinweg danken! Weltklasse-Rieslinge zu unverschämt günstigem Preis!
Trinkreife ab sofort (bitte Dekantieren) bis mindestens 2018.

Battenfeld-Spanier, Mölsheim Riesling „S” trocken


956207 Battenfeld-Spanier, Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken 2007 19,95 Euro
Welch faszinierende Mischung aus Komplexität, Kraft, Finesse und Pfälzer Schmusekätzchen: Barocke Pfälzer Fülle trifft rheinhessische Lebensfreude und Leichtigkeit! Zweifellos besitzt das Kirchenstück unter Deutschlands Großen Gewächsen ein unübertreffliches Preis-Genuss-Verhältnis! Zu genießen ab seiner Freigabe im Herbst, Höhepunkt Ende 2009 bis 2018. Auslieferung im Herbst 2008.


In Subskription, Auslieferung voraussichtlich im Herbst 2008


9562107 Battenfeld-Spanier, Riesling Kirchenstück Großes Gewächs trocken, Magnum 2007 1,5 l 44,00 Euro


In Subskription, Auslieferung voraussichtlich im Herbst 2008


956307 Battenfeld-Spanier, Riesling Frauenberg Großes Gewächs trocken 2007 27,00 Euro
Eleganz und Kraft, Fülle und Finesse, Mineralität und Frucht, Feinheit (hier schmeckt man die späte Ernte der kerngesunden Trauben, die von den kühlen Nächten Ende Oktober profitierten!) und Länge: Der stark kalkhaltige Mergel des parallel zum Hang terrassierten Flörsheimer Frauenberg macht es möglich, alle Attribute eines trockenen Weltklasse-Rieslings in einem Wein zu vereinen. Gewachsen in steiler Lage erinnert mich dieser fabelhafte Wein, Battenfelds elegantester, schlankester, fast „asketische Wein” (Pigott), der seit dem Jahrgang 2002, als er in einer Blindprobe großer deutscher und Wachauer Rieslinge brillierte, zu meinen persönlichen Favoriten gehört. Fasziniert ungemein mit seiner hypothetischen Mischung aus Kellers Kirchspiel mit seinem Spiel und seinen würzig-kräutrigen Aromen und dem legendären Morstein mit seiner barocken Kraft und seiner Tabakigkeit – allerdings mit einer cremigen Konsistenz versehen, die diesen Riesling zu einem einzigartigen Unikat werden lässt. Ein traumhaftes Spiel, eine enorme innere Dichte, eine betörende Kräuterwürze, eine faszinierende Feuersteinaromatik und eine abgrundtiefe, geradezu salzige Mineralität vermögen den Zauber dieser großen rheinhessischen Renommierlage ins Glas zu transportieren. Das Mundgefühl, das dieser großartige Wein auslöst, fasziniert, nimmt ein, begeistert. Ein Wein, der tief berührt in seiner spürbar edlen Art und tiefen Mineralität.
Zu genießen ab sofort nach seiner Freigabe im Herbst diesen Jahres bis 2020.


In Subskription, Auslieferung voraussichtlich im Herbst 2008!


9563107 Battenfeld-Spanier, Riesling Frauenberg trocken, Magnum 2007 1,5 l 59,00 Euro



H.O. Spanier ist zweifellos der Kronprinz von Klaus-Peter Keller in Rheinessen. Dabei sind seine fabelhaften Großen Gewächse alles andere als eine bloße Kopie der Kellerschen Pretiosen (diese erinnern in ihrer Finesse an große Musignys oder Romanée Contis „rote Rieslinge”, während Battenfelds geniale Kreationen das hohe Lied der majestätischen Gewächse Montrachets singen), sondern höchst eigenständige, charaktervolle Weißweinunikate, die im Jahrhundertjahrgang 2007 zum Allerfeinsten gehören, was in ganz Deutschland gewachsen ist! Meine unbedingte Empfehlung!
Man kann es gar nicht oft genug sagen: Deutschlands Große Gewächse sind zweifellos weltweit betrachtet die größten Schnäppchen der Neuzeit mit dem besten Preis-Genuss-Verhältnis aller Weltklasseweine – H.O.’s Meisterwerke legen hiervon beredtes Zeugnis ab!