Saarwellingen, im Juni 2008

Wein - Highlight


Tenuta di Capezzana, Carmignano - Toskana

Ein mythischer Name aus einer der magischen Kulturlandschaften der Welt erwacht zu neuem Leben und brilliert mit authentischen Weinen voller Noblesse!

Wir freuen uns sehr, Ihnen, werte Kunden, heute die neuen Jahrgänge eines der ganz großen Namen der Toskana präsentieren zu können, aus dem Herzen der Region, dort, wo der Rausch und der Siegeszug des modernen italienischen Weins ausging und wo die Sangiovese-Sorte ihre höchsten Triumphe feierte.

Tenuta di Capezzana, Carmignano - Toskana
Eine traumhafte toskanische Hügellandschaft
schmiegt sich um die Tenuta di Capezzana

Die kleine, malerische DOCG-Region Carmignano firmiert als eine der ältesten klassifizierten Appellationen der Welt, die schon 1716 als Ursprungsgebiet gesetzlich festgelegt wurde und die ganze 14 Erzeuger umfasst. Malerisch gelegen, westlich von Florenz, inmitten einer traumhaften Hügellandschaft, findet sich hier mit der Tenuta di Capezzana eines der renommiertesten Weingüter Italiens. Die hier erzeugten Weine sind weltberühmte Klassiker der Toskana, sind seit Jahrhunderten ein Garant für Tradition und Zuverlässigkeit im toskanischen Weinbau und werden in jeder seriösen Publikation über italienische Weine hymnisch gefeiert. Aber obwohl in dieser traumhaften, uralten Kulturlandschaft seit über dreitausend Jahren (wie Funde aus der Zeit der Etrusker beweisen) und auf unserem Weingut selbst seit 804 nachweislich Weinbau und Olivenproduktion betrieben wird, wurde selbst diese Kultdomaine in den neunziger Jahren von den qualitativen Erschütterungen im toskanischen Weinbau heimgesucht. Doch aus dieser Krise kehrte die Adelsfamilie Contini Bonacossi (der rührige Altmeister Ugo mit seinen Kindern Filippo, Bernedetta und Beatrice und deren Nichte Serena, die heute das Traditionsgut leiten) Anfang des neuen Jahrtausends gestärkt und in besserer Form denn je zuvor zurück und begeistert seither mit ihren Pretiosen wiederum alle Liebhaber authentischer, handwerklich hergestellter, echter toskanischer Meisterwerke: Juwelen in einem Meer belangloser, langweiliger, stromlinienförmiger Weinchen, die vielerorts die Regale der Supermärkte überschwemmen.

Tenuta di Capezzana, Carmignano - Toskana
Kathedraleartiger Barriquekeller in den uralten, unterirdischen Gewölben

Gegen diese Banalität des Geschmacks vinifiziert man auf unserem aristokratischen Landgut unverfälschte Terroirweine, die ihren Ursprung aus einer der dramatischsten Landschaften Europas und ihre autochthonen Rebsorten in jedem Schluck dieser Meisterwerke nachvollziehbar machen. Hinwendung zum biologischen Anbau, hohe Investitionen in Weinberge (Erhöhung der Pflanzdichte!) und Keller. Rückbesinnung auf alte, bewährte Traditionen. Die authentischen, charaktervollen Weine Capezzanas erwecken die DOCG Carmignano zu neuem Leben und einem vorher nicht für möglich gehaltenen Höhenflug! Kein Wunder: Bereits in seinem mittelalterlichen Genießerwerk ‚Bacchus in der Toskana’ schwärmt Francesco Redi von den Böden Capezzanas als „den steinigsten der ohnehin schon steinigen Weinberge der Toskana”. Hier fühlt sich Italiens große autochthone Rebsorte Sangiovese aufgrund des herausragenden Mikroklimas mit den kühlen Nächten pudelwohl. Sie ergibt in den Händen einfühlsamer, visionärer Winzer, denen das Traditionsgut heute gehört, traumhafte Weinoriginale, wie sie natürlicher und ursprünglicher nicht sein können. Dabei wird Tradition nicht als etwas Statisches, Unveränderliches interpretiert, „eher vergleichbar einem Schiff, das SEINER Route folgt als mit einem unbeweglichen DenkmaI”, so Ugo Contini Bonacossi. In den großartigen Weinunikaten, die auf der Tenuta di Capezzana vinifiziert werden, spiegelt sich daher, behutsam neu interpretiert, die unverfälschte Seele ihrer toskanischen Heimat! Probieren Sie diese fabelhaften Gewächse und ich verspreche Ihnen: Sie werden mit unzähligen Enttäuschungen der Vergangenheit versöhnt! Meine ganz besonderen Empfehlungen.


645107 Capezzana, Chardonnay, IGT Bianco di Toscana 2007 8,95 Euro
Dieser ungemein leckere, jetzt und in den nächsten beiden Jahren hervorragend mundende Chardonnay ist ein wunderbares Beispiel, wie gut in der Toskana im Idealfalle auch Weißweine schmecken können, wenn sie denn nur handwerklich sorgfältig genug vinifiziert werden: Traumhaft ausgewogen und frisch im noblen Bukett, der Zunge schmeichelt eine cremige Textur mit den typischen Aromen von zarten Haselnüssen und frischen Brioche. Sehr mild in der Säure, dennoch herrlich frisch im Mundgefühl (hier spielt der behutsame Ausbau in hochwertigen Edelstahltanks eine entscheidende Rolle) und mit viel Charakter ausgestattet. Urlaubserinnerungen werden wach und des kundigen Genießers Herz freut sich schon auf seinen nächsten Besuch in südlichen Gefilden, sobald er diesen schmackhaften Begleiter zu köstlicher italienischer Küche im Glase hat. Er bereitet aber auch solo genossen im Sommer auf der Terrasse höchstes Trinkvergnügen!

Capezzana, Chardonnay, IGT Bianco di Toscana


645504 Capezzana, Trebbiano, IGT Bianco di Toscana 2004 21,00 Euro
Einer der ganz großen Weißweinstars Italiens! Eine goldgelb im Glase schimmernde Pretiose mit einer ungemein komplexen, zart holzwürzigen Nase vom feinfühligen Ausbau in französischen Barriques feinster Provenienz, dazu herrliche Anklänge an Zitrusfrüchte, weiße Blüten und Mineralien! Wunderschön „lebhafter, zwischen Fülle und Frische perfekt ausbalancierter Geschmack (Power without weight!), zwei rote Gläser” lobt zu Recht der Gambero Rosso 2008. Ein toskanischer Weißwein „de luxe”, ein Herzblutwein der sympathischen Familie Bonacossi, den in dieser „singulären Qualität zu vinifizieren die größte Herausforderung für unsere Familie darstellt”, wie Serena bei einer gemeinsamen Verkostung in Saarwellingen betont. „Rotweine konnten wir schon immer, aber einen solch komplexen Weißwein der Spitzenklasse aus der so häufig malträtierten Trebbiano-Rebe zu kreieren, der dann auch noch ein beachtliches Alterungspotential entwickeln sollte, ist eine Leistung, auf die wir ganz besonders stolz sind”! Und wir empfehlen diesen höchst eigenständigen Weißwein all denen unter unseren Kunden, die unsere Liebe für deutschen Riesling nicht zu teilen vermögen. Hier finden Sie eine aufregende, höchst spannende Alternative!

Capezzana, Trebbiano, IGT Bianco di Toscana


645007 Capezzana, Vin Ruspo, Rosato di Carmignano (PK) 2007 7,95 Euro
In Italien gibt es leider nur ganz wenige wirklich animierende Rosés, die einer lauen Sommernacht auf der Terrasse Glanz zu verleihen vermögen. Dieser autochthone toskanische Rosato besitzt jedoch genau die richtige Balance zwischen seiner frischen trinkanimierenden Stilistik und einer feinwürzigen, blumig-duftigen Transparenz, um viele sommerliche Gemüse und pikant gewürzte Salate, aber auch Grillgerichte mit Fisch und Geflügel perfekt zu begleiten. Dieser Muster-Rosé aus dem Herzen der Toskana mit seinen feinen mediterranen Kräutern und zarten Pfeffer- und Gewürzaromen sowie Anklängen an Kirschen und Himbeeren würde auch in Südfrankreich, der Heimat großer Luxus-Rosés, bella figura machen und er besitzt wegen seiner singulären Cremigkeit und Dichte fast schon Rotweincharakter! Daher Trinkvergnügen pur nicht nur für Roséfans und seit Jahren bereits DER Hit in den Fiorentiner Genusstempeln.

Capezzana, Vin Ruspo, Rosato di Carmignano (PK)


645206 Capezzana, Barco Reale, Carmignano DOC rosso 2006 9,95 Euro
Italienkenner Jens Priewe lobt begeistert bereits den 2005er Vorgänger im WEINGOURMET-Test Toskana: „Für mich der wertigste Wein seiner Preisklasse”! Und Sie wissen vielleicht schon, werte Kunden, 2006 ist in der Toskana gar ein noch größerer Jahrgang!
Welch fabelhafter Einstiegswein in die magische Welt der großen Rotweine eines der traditionsreichsten Güter nicht nur der Toskana, sondern ganz Italiens. „Barco Reale” ist qualitativ gesehen weit mehr als nur der kleine Bruder des legendären Carmignano von Capezzana: Er ist vielmehr ein ungemein würziger, charaktervoller, unverfälschter Terroirwein aus der autochthonen Rebsorte Sangiovese sowie jeweils 10% Cabernet Sauvignon und Canaiolo. Er ist überdies in puncto Preis-Genuss nicht nur in der Toskana, sondern auf dem gesamten italienischen Stiefel unschlagbar! Seine exorbitante Qualität, seine ungemein feine, zartwürzige Frucht, seine fabelhaft weichen, seidenen Tannine schmecken nach weit mehr, als sie kosten und heben ihn meilenweit aus der Masse belangloser Allerweltsweine heraus. Doch lassen Sie mich bitte hierzu angesichts meiner ungezügelten Begeisterung eine neutrale Stimme zitieren:
Im WEINGOURMET 1/2007 recherchiert der bekannte Italienspezialist Jens Priewe über „feine Findlinge jenseits der Supertuscans” und notiert: „Viel Geld ausgeben für große Namen – das kann jeder” Und dann präsentiert er seine 50 Tropfen unfassende „Trefferliste mit Weinen, bei denen eines sicher ist: Mensch und Portemonnaie werden angenehm überrascht.” Und in diesen „Insider-Tipps unter 20 Euro” bewertet er unseren „Barco Reale” als „Appetitmacher für den formidablen Carmigano” und urteilt begeistert: „Anders als die Meere belangloser Sangiovese-Weine, die aus den Hügeln um Empoli und Pisa kommen, hat diese Cuvée ein Gesicht: ausdrucksvoll, heiter, fein gezeichnet. Für mich der wertigste Wein dieser Preisklasse!” Und aufgrund der phantastischen klimatischen Bedingungen im Sommer 2006 – insbesondere mehrere ganz kleine Regenfälle im Juli und August bei gleichzeitig moderaten, nicht zu heißen Temperaturen, erbrachten Bilderbuchwetter für die Reben – ist der geniale 2006er Jahrgang auf Capezzana nochmals einen Tick besser ausgefallen ist als der große 2005er!
Mehr braucht es zu diesem fabelhaften Toskaner kaum zu sagen: Sein wohl weltweit unübertreffliches Preis-Genuss-Verhältnis, zu Recht von Jens Priewe präzise herausgestellt, macht diesen Schmeichler der Sinne zu einem absoluten Muss für alle Italienliebhaber. Dieser authentische, herrlich filigrane Basiswein eines weltberühmten Traditionsgutes mit seinem zartherben Nachhall ist wie kaum ein zweiter toskanischer Edelwein Schluck für Schluck eine vinologische Liebeserklärung an das in großer handwerklicher Tradition arbeitende Chianti, an die heimische Sangiovese-Traube, an eine verzaubernde Landschaft, an echte Winzer und das unvergleichliche Licht einer einzigartig schönen, heiteren Kulturlandschaft. Geniale Genuss-Qualität zum Zurücklehnen, Träumen und Entspannen.

PS: Bei so vielen Weinen, die zu degustieren ich während meiner ausgedehnten Verkostungsreisen die Mühen und bisweilen große Freude habe, gehört dieses unverfälschte Weinunikat zu den unvergesslichen Erinnerungen, nach deren Genuss man sich stets zurücksehnt, im Bewusstsein, dass eine solch traumhafte, unverfälschte Qualität zu den großen Glücksmomenten zählt. Ein toskanisches Urgestein, das von seiner Stilistik her ähnlich schmeckt, wie Chianti früher einmal schmeckte, nur wesentlich besser als in der vermeintlich guten alten Zeit. Kompromisslos umgesetzte Tradition mit Charisma, Charakter und Authentizität. Toskana ungekünstelt. Wie der Wein – originärer kann man Chianti nicht genießen! Jens Priewe hat mit seiner Bewertung voll ins Schwarze getroffen. In Hinblick auf seinen so fairen Preis ist dieser urwüchsige Wein an der Grenze zur Spitzenklasse wahrlich konkurrenzlos. Salute!
Zu genießen wegen seiner sagenhaft weichen, cremigen Tannine ab sofort, Höhepunkt 2009 bis 2013.

Capezzana, Barco Reale, Carmignano DOC rosso

Ankunftsofferte bis Ende Juni, danach 10,50 Euro


645305 Capezzana, Villa di Capezzana, Carmignano DOCG rosso 2005 19,90 Euro
Seit meiner Jugend zählen die berauschenden Tropfen der zauberhaften Toskana zu meinen persönlichen Herzblutweinen. Und welch ein Glück, wenn man endlich wieder einen dieser raren, aristokratischen Sangiovese-Riserva mit filigranen Fruchttönen und einem schmusigen Finish im Glase hat, der mit allen zwischenzeitlichen Enttäuschungen der Vergangenheit zu versöhnen vermag. „Villa Capezzana” ist der Inbegriff eines Carmignano schlechthin, denn 80% Sangiovese (vermählt mit 20% der Edelrebe Cabernet Sauvignon) von lehmigen Schiefer- und Sandsteinböden ergeben nach über einjährigem Ausbau in großen Eichenholzfässern und nochmals vielmonatiger Flaschenlagerung einen wunderschön authentischen toskanischen Rotwein mit einer faszinierenden Reinheit in seinen Aromen und mit einer bezaubernden, intensiven, feinmaschigen, sehr reifen (!) Frucht von kleinen, saftigen, roten Beeren, Kirschen, violetten Veilchen, zart unterlegt von rauchig-teerigen Noten und Anklängen an Graphit sowie feinste Gewürze. Auf der Zunge eine geniale Spannung zwischen einer zart beerigen Fruchtsüße und dem erdigen Geschmack von kühler mineralischer Würze. Es sind dieser sanfte, leicht erotische Schmelz, die fabelhaft weichen Tannine und die genau richtig dosierte Fruchtsüße mit einer mittlerweile im Chianti nur noch selten anzutreffenden Frische und Delikatesse (infolge so vieler unsäglicher Holzorgien!), die schlichtweg begeistern und welche die enorme Fülle, Dichte und Opulenz des Jahrgangs 2005 auffangen und wunderschön ausbalancieren. Dieser höchst animierende Wein voll innerer Harmonie, eine traumhafte Vermählung zwischen toskanischer Tradition und Moderne, steht in vollem Saft und ist ein chiantischer Samthandschuh. Authentisches, originäres Chianti voll Charakter und Noblesse, wie es nur noch gelegentlich anzutreffen ist. Wohl unschlagbar in seiner Preisklasse im gesamten Chianti-Gebiet!
„Wohl kaum ein anderes Weingut kann auf eine so lange Geschichte zurückblicken, wie die Villa di Capezzana, ein Besitz den die Familie Contini Bonacossi an die Spitze der Appellation geführt hat”, notiert Burt Anderson in seinem Standardwerk über die „100 besten italienischen Rotweine” bereits über den 1996er Jahrgang dieses berühmten Weins. Dieses fabelhafte Meisterwerk aus dem großen Jahr 2005 demonstriert ausdrücklich die Rückkehr zu alter Klasse und Größe!
Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Herbst 2008 bis nach 2014.

Capezzana, Villa di Capezzana, Carmignano DOCG rosso


645403 Capezzana, Ghiaie della Furba, IGT Rosso di Toscana 2003 29,90 Euro
Das Flaggschiff von Capezzana: Ein großer toskanischer Wein aus dem Bilderbuch und eine phantastische Vermählung zwischen den Bordelaiser Edelreben und toskanischer Tradition, ein wahrer Aristokrat, der in seiner Balanciertheit und inneren Harmonie, seiner Echtheit und Noblesse das Epos einer großartigen Landschaft zu erzählen weiß!
Zu genießen ab sofort bis 2015.

Capezzana, Ghiaie della Furba, IGT Rosso di Toscana