Saarwellingen, 3. März 2008


Clos des Papes - Châteauneuf-du-Pape

Finesse, Eleganz und hedonistisches Trinkvergnügen prägen einen Châteauneuf-Klassiker von uraltem Rhôneadel!

Der Wine Spectator feiert in seiner Ranking der 100 besten Weine der Welt, die in 2007 auf den Markt kamen, den Clos des Papes 2005 als Nr. 1!

Stephen Tanzer (International Wine Cellar) lobt den 2005er als einer der besten der letzten Dekaden!

Parker wertet den heute in Subskription angebotenen fabelhaften 2006er „among the very finest of the vintage” und vergibt begeistert 96-98 Punkte!

Clos des Papes
Blick auf die Domaine Clos des Papes


„L’homme fait la difference”, sagen die Franzosen über große Winzerpersönlichkeiten, was wörtlich übersetzt bedeutet: „Der Mann (und selbstverständlich auch die Frau) macht den Unterschied”. Denn neben dem unverzichtbaren Schatz einer großen Lage ist es der Winzer, oder im Falle dieses so traditionsreichen Gutes eine ganze Familiendynastie, deren unermüdliches Qualitätsstreben die Charakteristika eines wunderbaren Terroirs mit dem erlesenen und feinen Stil der Weine verbindet, den nur ein genialer Schöpfer so ungemein feinfühlig zu interpretieren und herauszuarbeiten versteht. Kein anderes Gut außer Beaucastel kann nur annähernd die Tradition und glorreiche Vergangenheit einer der besten Appellationen der Welt verkörpern wie DER uralte Adel von Châteauneuf-du-Pape schlechthin: Denn die Familie Avril, die Besitzerin dieser alteingesessenen Familiendomaine, ist bereits seit Anfang des 17. Jahrhunderts inmitten dieses ‚Wallfahrtsortes’ der Weinenthusiasten ansässig und ihre weltweit berühmten, klassisch-eleganten, finessenreichen Gewächse sind seit jeher hoch gerühmt und heiß begehrt. Und gerade im letzten Jahrzehnt ist die Qualität noch einmal deutlich angestiegen, wie die Hysterie um den Jahrgang 2003 demonstrierte, der von Parker mit 97 Punkten bewertet wurde. Und dies nicht etwa für eine nur in homöopathischen Dosen erzeugte Spitzencuvée! Nein, die traditionsbewussten Avrils, Vater Paul und Sohn Vincent, sind vehement gegen die Erzeugung von Luxuscuvées, auch, weil sie seit Jahrzehnten ohnehin dasjenige Lesegut, das nicht optimalen Ansprüchen genügt, an Négociants weiter verkaufen. Daher gibt es in jedem Jahr nur einen roten Châteauneuf-Wein, jeweils in höchst traditioneller Machart, unmanipuliert, weder geschönt noch filtriert – aber von Maßstäben setzender Finesse und Eleganz!

So ist die traditionsreiche Domaine Clos des Papes seit jeher ein renommiertes Aushängeschild ihrer gerühmten Appellation, die derart brillante Weine erzeugt, dass sie keinen Vergleich mit den größten (und wesentlich teureren) Prestigeweinen der ganzen Welt zu scheuen brauchen. Verantwortlich für eine nochmalige subtile Qualitätssteigerung ist der junge sympathische Sohn der Familie, Vincent Avril, der nach fünf intensiven Lehr- und Wanderjahren im Burgund neues „Know-how” in das Weingut eingebracht hat. Was mir schon immer besonders an den Weinen von Clos du Papes gefallen hat, ist ihre innere Harmonie, ihre Balance und die Abwesenheit jeglicher marmeladiger, überreifer Noten. Klassischer und finessenreicher kann kein Châteauneuf-du-Pape schmecken, nur anders! Vincent Avril hat diese burgundisch inspirierte Stilistik nach seinen Lehrjahren in der Bourgogne nochmals verfeinert. Die enorme Komplexität verdanken die Weine aber auch den verstreut über die ganze Appellation liegenden 80 (!) Parzellen, die über sehr unterschiedliche Böden verfügen, von den Sandböden im Westen bis hin zu den steinigen Lehm- und Kalksteinböden im Nordosten. So vereint die fertige Cuvée die Vorteile der unterschiedlichen Bodenformationen und der vielfältigen Rebsorten. Paul Avril hat zudem seit Jahren behutsam den Mourvèdreanteil in seiner Assemblage schrittweise erhöht, da er der Ansicht ist, dass diese große Rebsorte des Südens, an der seit jeher sein Herz hängt, in Châteauneuf-du-Pape, ihrem nördlichsten Anbaugebiet in Europa, ihre spektakulärsten Qualitäten erbringen kann!

Clos des Papes
Der perfekt gekühlte Keller hat konstant (!) 12° C im ganzen Jahr


Die Kellerarbeit geschieht vorbildlich behutsam und traditionell bei konstant (!) 12° C im ganzen Jahr. Nach der extrem schonenden Vinifikation ohne Pigeage werden alle Rebsorten gemeinsam in großen Holzfässern ausgebaut und so schonend wie möglich unfiltriert abgefüllt. Jung schon häufig sehr ansprechend, gehört dieses Gewächs aus der Kategorie persönlicher Lieblingswein zu den langlebigsten Tropfen der Appellation – ein großer Wein und ein Muss für alle Liebhaber nobler Châteauneuf-du-Pape-Weine.


Clos des Papes
„L’homme fait la difference”: Paul Vincent Avril


177106 Clos des Papes, Châteauneuf-du-Pape, rouge 2006 49,00 Euro
Vincent Avril produziert ungemein komplexe, extrem finessenreiche, terroirgeprägte, traditionelle Châteauneuf-Weine alter Schule ohne jeglichen Barriqueausbau, geprägt durch alte Reben aller 13 in der Appellation zugelassener Rebsorten, die verantwortlich zeichnen für die große Harmonie und Ausgewogenheit seiner Weine. Diese singuläre Qualität zählt in ihrer traumhaften Dimensionierung Jahrgang für Jahrgang zu den großen Wein-„Persönlichkeiten” Frankreichs mit einer expressiven Natürlichkeit, der seine faszinierende Aura seinem großen Terroir und einer meisterhaften Weinbereitung durch Vincent Avril verdankt. Dieser phantastische 2006er, ein extrem hedonistischer, erotischer Châteauneuf-du-Pape, der nicht nur nach Parkers Ansicht gar noch den vom wine spectator als besten Wein der Welt gefeierten 2005er übertrifft, ist nach diesen Elogen ab Gut bereits restlos ausreserviert! Wir bieten Ihnen diesen absoluten Weltklassewein wie stets zu attraktiven Subskriptionspreisen an, damit Sie, unsere werten Stammkunden, sich einen der größten Weinwerte Frankreichs zu Sonderkonditionen sichern können. Einen freien Verkauf nach Auslieferung der Weine ab Gut wird es mit Sicherheit nicht geben: Die weltweite Nachfrage nimmt fast schon hysterische Züge an!


In Subskription! 96-98 Parkerpunkte


Clos des Papes


1771106 Clos des Papes, Châteauneuf-du-Pape, rouge, Magnum 2006 1,5 l 99,00 Euro


In Subskription! 96-98 Parkerpunkte


SUBSKRIPTIONSBEDINGUNGEN

Unsere Subskriptionsbedingungen finden Sie als Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen