Rebholz, Mandelberg Weißer Burgunder Großes Gewächs 2015 2015

Allergene: Sulfite |

Einer der großen Rivalen des Sonnenscheins um die Krone des besten Weißburgunders Deutschlands.

Wahrlich auch in 2015 einer der vielleicht drei/vier großen Rivalen des Sonnenscheins um die Krone des besten Weißburgunders Deutschlands. Und das aus dem eigenen Haus! Aber stilistisch ganz anderer Natur: Ein betörender Nasenbär!

Im Süden von Birkweiler ist durch die Verwerfung des Rheingrabens eine völlig heterogene Bodenhebung zu Tage gekommen. Hier handelt es sich um eine Muschelkalkformation, die ca. 200 Millionen Jahre alt ist. Dieser schwere Boden besteht aus steinigem Lehm bis Ton, mit kleinen und größeren Kalksteinen durchsetzt. Die Steine speichern einerseits die Tageswärme, um sie in der Nacht abzugeben, andererseits sind diese Kalksteine für den hohen freien Kalkanteil im Boden verantwortlich. Dieser Kalkanteil, ähnlich wie er im Burgund und in der Champagne vorkommt, ist eine ideale Voraussetzung für den Anbau der Weißen Burgundersorten. Und die Unterschiede in den Kalkböden ergeben einen völlig differenzierten Weinstil als im qualitativ gleichwertigen‚ Sonnenschein’! Der ‚Mandelberg’ zeigt eine höhere Reife, Konzentration und Dichte, hat mehr Volumen und Frucht, ist quasi die deutsche Ausgabe eines Montrachet! Nur unvergleichlich viel preiswerter.

In der Nase zunächst duftig mit floralen Noten, verführerisch nussige Aromen und dann gewinnen peu à peu exotische, südliche Fruchtaromen die Überhand, gehaltvoll, saftig und reif, verlockend, unterlegt mit einer würzigen Prise Mineralität. Dann der erste Schluck auf der Zunge: Alles, was die Nase verheißen hat, ist da, doch von allem gibt es mehr, viel mehr. Die Zunge darf geradezu schwelgen in einem Aromenbad exotischer Früchte, Maracuia, reifer Pfirsich, Passionsfrucht und Grapefruit, der Körper ist kräftig, ausladend und kleidet den Gaumen mit einer cremigen Dichte aus, doch bevor diese Fruchtorgie außer Rand und Band gerät, durchzieht eine packende, mineralische Ader das lustvolle Treiben und bringt Struktur, Frische und Würze, erdet diesen Wein quasi mit der notwendigen Prise Seriösität und macht klar, was hier im Glas ist: großer Stoff. Ein wunderbar harmonischer Weißburgunder voller Saft und Kraft und einer wunderbaren Frische aufgrund seiner reifen Säure, der die Balance schafft zwischen Fruchtfülle, Cremigkeit und Dichte und einer animierenden Präzision.

Zu genießen ab sofort bis 2025+
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Ökonomierat Rebholz - Siebeldingen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Pinot Blanc
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DPF033215
Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-003
Restzucker: 0,7 (g/L)
Gesamtsäure: 6,1 (g/L)
   
schwefelige Säure: 51 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 120 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 29.06.16
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Ökonomierat Rebholz
Weinstraße 54
76833 Siebeldingen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt

38,00 €
(entspricht 50,67 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist sofort lieferbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen