Dönnhoff, Hermannshöhle Riesling trocken Großes Gewächs 2016

Allergene: Sulfite |

98 - 100 Punkte! + Lieblingswein PdP!

Dönnhoff, Hermannshöhle Riesling trocken Großes Gewächs  2016
Hermannshöhle 2016: Präzision und Mineralität verweben sich mit grandioser Fülle zu einem aristokratischen Meisterwerk. Dieser geniale Riesling besitzt eine mineralische Rauchigkeit und Tabakigkeit wie nie zuvor!

James Suckling bewertet die Hermannshöhle 2015 mit 98 Punkten als besten trockenen Riesling Deutschlands, Parker mit 97+ und Tino Seiwert mit 98 Punkten.
 
Und was gibt es da für eine Serie! Ein Abonnement auf den Siegerplatz beim „Deutschen Riesling Cup“:

Sieger des FEINSCHMECKER-Riesling-Cups Jahrgang 2014:
„Dönnhoffs Hermannshöhle 2009 bester trockener Riesling des Jahres in Deutschland“

Sieger des FEINSCHMECKER-Riesling-Cups Jahrgang 2013:
„Dönnhoffs Hermannshöhle 2011 bester trockener Riesling des Jahres in Deutschland“

Sieger des FEINSCHMECKER-Riesling-Cups Jahrgang 2012:
„Dönnhoffs Hermannshöhle 2010 bester trockener Riesling des Jahres in Deutschland“

Sieger des FEINSCHMECKER-Riesling-Cups Jahrgang 2011:
„Dönnhoffs Hermannshöhle 2009 bester trockener Riesling des Jahres in Deutschland“

Hermannshöhle! Welch magischer Klang erfüllt den gesamten Weinkosmos: Diese traumhafte, weltberühmte Lage mit ihren bis zu über 60 Jahre alten Reben bringt intensiv mineralische Weine hervor, sehr komplex, ungemein konzentriert, dicht, mächtig, extraktreich, gleichwohl aber gleichzeitig herrlich verspielt, elegant und aristokratisch, extrem tiefgründig, mit verführerischen Aromen von Pfirsich, rosa Grapefruit, Schiefer und Anklängen an Orangentart sowie eine bis dato, in allen Jahrgängen dieses Ausnahmeweins, so noch nie erlebte Rauchigkeit und Tabakigkeit (wobei die Aromenvielfalt so unglaublich ist, dass man sie nicht annähernd in Worte fassen kann). Am Gaumen feinst balanciert, von unendlicher Tiefe, bei aller Kraft so verspielt und gesegnet mit einer großartigen Länge, geprägt wiederum von edlem Schieferton. Dieser betörende Riesling demonstriert wie seine fabelhaften Vorgänger absolute Weltklassequalität und unterstreicht eindrucksvoll, warum in Weinbauregionen kalte Nächte und somit große Temperaturunterschiede zu warmen Tagen so eminent wichtig sind: Welch fabelhafte Frische, welch große Eleganz und Finesse, welch unvergleichliche Rasse und vibrierende Stahligkeit, welch beeindruckende mineralisch-salzige Strahlkraft und welch perfekte Säurestruktur bei gebirgsquellartiger, kristallklarer Frucht. Das macht großen deutschen Rieslingen in der gesamten Weinwelt so schnell keiner nach, das ist Rieslingduft, wie man ihn sich schöner nicht vorstellen kann! Und dazu ein grandioses, unendlich langes mineralisches Finale. Welch traumhaftes, mythisches Großes Gewächs: aristokratisch und edel!

Hier fällt mir wieder eine Geschichte ein, in der Helmut auf seine eigene verschmitzte Art ein Bild über das Entwicklungspotential seiner Großen Gewächse zeichnet: „Wahre Genießer und Liebhaber großer Rieslinge leben mit ihren favorisierten Weinen aus großen Lagen wie mit einem heranwachsenden Menschen. In der Kindheit sind sie einfach nur süß und knuddelig, im jugendlichen Alter kriegen sie Pickel und revoltieren, entwickeln Charakter und zeigen sich über eine gewisse Lebensphase (oft im dritten/ vierten Jahr nach der Füllung) mal in schönster Laune (Trinkspaß pur!), mal unnahbar. Rühr mich jetzt nur nicht an! Als Erwachsener sind die Turbulenzen vorbei und wir genießen große Weine der Welt in vollendeter Harmonie“. Recht hat er, unser Freigeist von der Nahe. Und wir laden Sie herzlich ein, dieses geniale Rieslingbaby auf seinem spannenden Weg zu begleiten! Es hat alle Anlagen zum Nobelpreisträger! Noblesse, Harmonie, eine irre Mineralität, eine reife Säure und eine emotional berührende innere Balanciertheit kennzeichnen diesen aristokratischen, magischen Riesling, der sich wie ein Adler majestätisch in die Lüfte erhebt und seine Schwingen ausbreitet. Und hoch oben am Firmament zieht er ruhig und unaufgeregt seine Kreise. Welch sinnliche Verführung, wahrlich eine Riesling-Legende!

Liebe Kunden: Moden kommen und gehen und Akzente verschieben sich, im Wein wie in allen anderen Bereichen des Lebens, aber der erhabene, vibrierende Stil der Hermannshöhle ist stets derselbe geblieben: Aristokratische Rieslinge edelster Art mit innerer Stärke und aufrechtem Gang! In 2016 wiederum ein majestätisches MEISTERWERK.

Zu genießen ab Frühjahr 2018, Höhepunkt 2020 bis 2040+.
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Hermann Dönnhoff - Oberhausen, Nahe
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA020316
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Hermann Dönnhoff
Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Ein ausgesprochener Lieblingswein von Pinard de Picard

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen