Dönnhoff, Felsenberg Riesling trocken Großes Gewächs 2013

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Dönnhoff, Felsenberg Riesling trocken Großes Gewächs 2013
Der Schlossböckelheimer Felsenberg besteht aus rotem vulkanischen Gestein (der kein Wasser speichern kann – nur sandig-lehmige Zwischenschichten können Feuchtigkeit bewahren) in extremster Ausprägung und dieses großartige Terroir gibt diesem exzellenten Riesling sein zutiefst mineralisches, „steiniges” Gepräge. In Nase und Mund faszinieren kühle komplexe Aromen von rauchigem Fels, Grapefruit, Pfirsich und Mirabelle, reifen Zitrusfrüchten, Quitten, weißen Blüten, Flieder, Ananas und immer wieder diese alles durchdringende kristalline Mineralität, die jeden Liebhaber großer Rieslinge magisch in ihren Bann zu ziehen vermag. Helmuts einzigartige trockene Rieslinge sind niemals laut oder aufdringlich, sie besitzen vielmehr stets eine vornehme, edle, fast distinguierte Stilistik: ein Spiegelbild der Seele des großartigen Menschen Helmut Dönnhoff, wahrlich des Grandseigneur der deutschen Winzerszene. Und nur in diesem Kontext gesehen wirkt der Schlossböckelheimer Felsenberg vielleicht etwas weniger schlank, sondern mit mehr Dichte und Fülle und Struktur versehen als seine Geschwister aus den Nachbarlagen, „ist eher vergleichbar mit einer rassigen, unbezähmbaren Schönheit südländischen Typus mit rehbraunen Augen, in deren unergründliche Tiefen abzutauchen, der unerfüllte Traum so vieler sich in Sehnzucht verzehrender Liebhaber in aller Welt ist, ist dabei sehr fordernd und anspruchsvoll“ (so Helmuts verschmitzter, augenzwinkernder Kommentar) sowie geprägt von einer bemerkenswerten Frische und einer erstklassigen Säurestruktur.
Nach längerer Öffnung im großen Glas – dieses traumhafte Große Gewächs braucht viel Luft – entwickeln sich Aromen von schwarzen, wild wachsenden Himbeeren, ergießen sich, bei aller Feinheit und Finesse, wollüstige, saftige Wogen von Feuerstein und würziger Mineralität über die Zunge, kleiden den Gaumen aus bis in den letzten Winkel, setzen sich fest, wollen nicht mehr loslassen – und welch ungemein langer, fabelhaft mineralischer, aber auch lustvoll fruchtiger Nachhall!

Ein geniales Großes Gewächs, das deutlich macht, warum Kenner wie Gilman den 13er Jahrgang vielleicht gar als den primus inter pares in einer grandiosen Abfolge großartiger Ernten sehen. Wer diesen singulären Weltklasse-Riesling probieren wird, vielleicht gemeinsam mit Tim Fröhlichs Interpretation, mag vielleicht zukünftig dazu neigen, die Worte Felsenberg und Mineralität als Synonyme zu benutzen! Denn die tief purpurnen Porphyrbrocken des Felsenbergs im Regenschatten des Hunsrücks (daher zählt die Nahe zu den trockensten und sonnenreichsten Gebieten Deutschlands) erwärmen sich in der Sonne leicht und ihr Wärmespeichervermögen ist außergewöhnlich. Menschen wie Reben haben in solchen Lagen hart zu kämpfen. Doch großer Riesling und diese singuläre Lage passen traumhaft zueinander. Helmuts grandioses Großes Gewächs aus dem Felsenberg ist so unendlich kompakt. Sein Traubengeschmack ist dicht und seine salzige Mineralität (man vermeint geradezu, ‚fleur de sel’ auf der Zunge zu verspüren) verbindet sich nahtlos mit der vibrierenden Säure. Sie zieht sich sehr lang und hat kein spürbares Ende. Nur ein Asket wäre nicht animiert, den nächsten Schluck herbei zu sehnen. Wohl bekomm‘s!
Zu genießen ab Frühjahr 2015, Höhepunkt 2020 bis 2040+.

John Gilman: „A beautiful wine”!
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Hermann Dönnhoff - Oberhausen, Nahe
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA021613
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Hermann Dönnhoff
Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen