Lamartine, Expression, rouge 2001

Allergene: Sulfite | Weinausbau: Barrique

Lamartine, Expression, rouge 2001
„Schade, dass man Wein nicht streicheln kann”, seufzte dereinst Kurt Tucholsky nach dem Genuss eines wahrhaft großen Gewächses. An diese Worte des genialen deutschen Schriftstellers fühle ich mich beim Degustieren dieses charismatischen Weines stets erinnert. Dieser komplett in neuen Barriques ausgebaute reinsortige Malbec ist einer der großen Klassiker der Region, schlicht der „größte unter allen verkosteten Weinen des französischen Südwestens”, so die Eloge der „Revue du Vin de France” bereits über den 99er, der, obschon ein großer Jahrgang, vom 2001er noch, ja, ich muss es so deutlich schreiben, klar übertroffen wird.
Ein Wein zum Verlieben, zu einem Preis, der angesichts der großartigen Qualität kaum nachvollziehbar ist. Erwarten Sie jedoch bei dieser Spitzencuvée keinen hyperkonzentrierten Monsterwein, im Gegenteil: Sie genießen einen zutiefst purpurroten Wein mit violetten Reflexen und einem kardinalsroten, irisierenden Rand und mit einer, bei aller Dichte und Konzentration, schwebenden Leichtigkeit und einer traumhaften Finesse und Eleganz.
In der Nase eine komplexe, tiefgründige Aromenintensität (enorme Beerenfrucht, Mon Cheri-Kirschen, Schinkenrauchnote, schmelzige Schokolade, delikater, kaum wahrnehmbarer vanilleartiger Holzton); am Gaumen präsentiert sich dieser spektakulär schöne Wein extrem saftig, dicht, cremig, mineralisch und glycerinreich, faszinierend die kühle, beerige Frucht, dazu ein Hauch von Gewürznoten sowie eine zarte Kirscharomatik und immer wieder Finesse, Finesse und noch einmal Finesse.
Dieser feinst balancierte Riese von Wein steht idealtypisch für eine neue Dimension Cahors’scher Spitzencuvées mit einer phantastischen Säurestruktur und einer außergewöhnlichen Expressivität; „ultrafein” in den rassigen, extrem weichen, seidenen Gerbstoffen, ungemein geschliffen, harmonisch, noch klassischer, edler, distinguierter gar als die großartigen 99/2000er. Ein Wein, der niemals satt macht, stattdessen Verführung pur zum Weitertrinken. Trotz Anklängen auch an die Frische großer Bordelaiser Gewächse stilistisch zweifellos DER Burgunder unter allen südwestfranzösischen Weinen mit einem immens langen Nachhall, den man so schnell nicht wieder vergisst.

Übrigens: Christina Göbel, im aktuellen Gault Millau 2005 als Sommelier des Jahres geehrt, schwärmt von diesem „verführerischen Wein als „perfekte Ergänzung für intensive Wildgerichte mit fruchtig süßlichen Einschlägen. Da dieser große Wein aber trotz seiner Opulenz über eine prononcierte Tannin- und Säurestruktur und einen für diese Kategorie mäßigen Alkoholgehalt verfügt, bereitet er Liebhabern großer französischer Rotweine ein harmonisches und zugleich spannendes Geschmackserlebnis.”

Zu genießen aus einem großen (Burgunder-) Glas ab sofort, insbesondere nach mehrstündigem Dekantieren. Dieser emotional tief berührende Wein wird sich eventuell noch einmal gänzlich verschließen, was zurzeit jedoch sehr schwierig einzuschätzen ist, Höhepunkt voraussichtlich 2007 bis nach 2020.
Land: Frankreich
Region: Cahors
Weingut: Château Lamartine - Cahors
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Malbec
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: FSW080301
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen