Barral, Faugères „Valinière”, VdT rouge 2002

Allergene: Sulfite | Weinausbau: Barrique

Barral, Faugères „Valinière”, VdT rouge 2002
Einer der legendärsten und rarsten Weine des Languedoc, da der ungewöhnlich hohe 85%ige Anteil an optimal gereiften und streng selektierten Mourvèdretrauben (dazu ein wenig Syrah und Carignan) dem Wein einen extravaganten Charakter verleiht, der sich deutlich von dem aller anderen Weine des Midi abhebt und der mich persönlich ungemein fasziniert! Zutiefst komplex in der Aromatik, dicht, konzentriert, fein gewoben, mit atemberaubender Ausstrahlung! Uralte Rebstöcke bilden das Fundament für diesen fulminanten Wein, der zu den größten Gewächsen Frankreichs gehört. Eine Art „Hommage à Jacques Perrin” des Languedoc – denn auch diese legendäre Luxuscuvée von Beaucastel aus Châteauneuf-du-Pape ist sehr Mourvèdre-betont. In der Farbe präsentiert er sich mit einem satten tiefdunklen Rot und mit purpurroten Reflexen am Rand. Im Duft ist diese Hommage an die Mourvèdre-Traube unmittelbar nach der Öffnung noch relativ verschlossen, doch nach mehrstündiger Karaffierung explodiert der Valinière förmlich in der Nase! Dann ist jeder Liebhaber großer autochthoner Weine sofort überwältigt von der phantastischen, ungemein komplexen Aromatik, ist wie vom Donner gerührt (einemkleinen Kind nicht unähnlich, das zum ersten Mal in seinem jungen Leben mit leuchtenden Augen einen funkelnden Weihnachtsbaum bewundert) und bereit, sich, ehrfürchtig staunend, nur dem Augenblick und dem hedonistischen Genuss hinzugeben.

Am Gaumen präsentiert sich dieser in seiner Aromatik einzigartige und unter Kennern längst mit Kultstatus versehene Wein aufgrund seiner Rebsortentypizität und der einzigartigen Schieferböden sowie seines strikt biologischen Anbaus absolut individuell und ist mit keinem anderen Wein auf der Welt vergleichbar! Ich möchte Ihnen diese geniale, charaktervolle Cuvée von verblüffend eigenwilliger Identität, die partout in kein gängiges Schema passen will und meilenweit von jeglicher Uniformierung des Weingeschmacks entfernt ist, eindringlich ans Herz legen. Ein faszinierender Extrakt mit cremigen, seidenen, traumhaft geschliffenen Tanninen (auch ein Verdienst der uralten Presse, die ungemein schonend und ausschließlich mit Hilfe der Schwerkraft den Saft der Trauben extrahiert), ein göttlicher Nektar, der minutenlang die Zunge betört, nur in winzigen Mengen erzeugt, ein Bio-Wein in Perfektion, der noch lange in Erinnerung bleibt, wenn die Gläser längst geleert sind.
Hier kommt Gerhard Eichelmann (unter Berücksichtigung seiner generell extrem konservativen Bewertungen) mit 93 Punkten der Wahrheit schon recht nah. Ich selbst sehe dieses authentische Naturprodukt als unerhörte Provokation wesentlich teurerer Prestigegewächse von der nördlichen Rhône und bei zumindest 95+ Punkten. Einer der größten jemals im französischen Süden vinifizierten Weine. Kultweinstatus!

Zu genießen ab sofort (3-4 Stunden vorher Dekantieren bitte) bis wohl nach 2015.
Land: Frankreich
Region: Languedoc
Weingut: Domaine Léon Barral - Faugères
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Mourvèdre, Syrah, Carignan
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: FLA100302
Bio-Kontrollstelle:
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Domaine Leon Barral
Lenthéric
34480 Cabrerolles
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen