Dönnhoff, Felsenberg Riesling trocken Großes Gewächs 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Brandaktuell: Zweithöchste Bewertung der Nahe-Rieslinge GG 2014 im Weinwisser

Dönnhoff, Felsenberg Riesling trocken Großes Gewächs 2014
Der Schlossböckelheimer Felsenberg besteht aus rotem vulkanischen Gestein in extremster Ausprägung und dieses großartige Terroir gibt diesem exzellenten Riesling sein zutiefst mineralisches, „steiniges“ Gepräge. In Nase und Mund faszinieren klassische, kühle komplexe Aromen von rauchigem Fels, rosa Grapefruit, Pfirsich und Mirabelle, Zitronengras, Orangenschalen, weißen Blüten, Flieder, Ananas und immer wieder diese alles durchdringende kristalline Mineralität, die jeden Liebhaber großer Rieslinge magisch in ihren Bann zu ziehen vermag. Dönnhoffs einzigartige trockene Rieslinge sind niemals laut. Alles Vordergründige meiden sie. Sie besitzen vielmehr stets eine vornehme, edle, fast distinguierte Stilistik. Es sind selbstbewusste Persönlichkeiten, ein Spiegelbild der Seele des großartigen Menschen Helmut Dönnhoff, wahrlich des Grandseigneurs der deutschen Winzerszene. Und war der Schlossböckelheimer Felsenberg vielleicht etwas weniger schlank, sondern mit mehr Dichte und Fülle und Struktur versehen als seine Geschwister aus den Nachbarlagen, „vergleichbar mit einer rassigen, unbezähmbaren Schönheit südländischen Typus mit rehbraunen Augen, in deren unergründliche Tiefen abzutauchen, der unerfüllte Traum so vieler sich in Sehnsucht verzehrender Liebhaber in aller Welt ist“ (so Helmuts verschmitzter, augenzwinkernder Kommentar) so präsentiert er sich in 2014 wesentlich straffer und wie von der Schnur gezogen („laserstrahlartig“, notiert Gilman) auf der Zunge: Hier fasziniert eine „geile“ Mineralität, das ist Stein Pur! Hier rockt der Berg! Welch grandiose innere Balance und packende Frische.

Felsenberg: Ein geniales Großes Gewächs, das deutlich macht, warum Kenner die grandiosen Zwillingsschwestern 2013 und 2014 vielleicht gar als den primus inter pares in einer grandiosen Abfolge großartiger Ernten sehen. Wer diesen singulären Weltklasse-Riesling genießen wird, mag vielleicht zukünftig dazu neigen, die Worte Felsenberg und Mineralität als Synonyme zu benutzen! Denn die tief purpurnen Porphyrbrocken des Felsenbergs im Regenschatten des Hunsrücks (daher zählt die Nahe zu den trockensten und sonnenreichsten Gebieten Deutschlands) erwärmen sich in der Sonne leicht und ihr Wärmespeichervermögen ist außergewöhnlich. Menschen wie Reben haben in solchen Lagen hart zu kämpfen und zeugen Rieslinge von großem Charakter. Der Geschmack wird mit zunehmender Flaschenreife ungemein komplex und seine salzige Mineralität (man vermeint geradezu, ‚fleur de sel’ auf der Zunge zu verspüren) verbindet sich nahtlos mit der vibrierenden Säure und geradezu energetischen Nachhall. Nur ein Asket wäre nicht animiert, den nächsten Schluck herbei zu sehnen. Wohl bekomm‘s!

John Gilman: „A beautiful bottle of dry Riesling!“

Zu genießen ab Frühjahr 2016, Höhepunkt 2020 bis 2030+.

Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Hermann Dönnhoff - Oberhausen, Nahe
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA021614
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Hermann Dönnhoff
Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

34,00 €
(entspricht 45,33 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist sofort lieferbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen