Saarlouis, im Januar 2000

PINwand N° 29


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

wir wünschen Ihnen allen ein gutes Neues Jahr, Glück und Gesundheit, hoffen, daß Sie weiterhin viel Freude mit unseren Weinen haben werden, und bedanken uns für Ihre im letzten Jahr gezeigte Treue, Ihre Anregungen und Ihre Kritik. Höchst erfreut waren wir von Ihrer großen Bereitschaft, uns in die neu aufgenommenen Weinbauregionen zu folgen. Heute präsentieren wir Ihnen wieder einige ausgesprochene Leckerbissen für die Liebhaber französischer Weine.

DOMAINE DU TRAPADIS - Rasteau

Eines der besten Weingüter der südlichen Rhône, die Domaine La Soumade, mit der wir seit 5 Jahren zusammenarbeiten, hat Rasteau, diesen kleinen, verschlafenen Ort in der Nähe von Châteauneuf-du-Pape, seit einiger Zeit bei Weinfreunden in aller Welt berühmt gemacht, trotz vieler rustikaler, höchst mittelmäßiger Weine, die hier immer noch dominieren.

Doch seit 1995 gibt es ein weiteres Weingut, das mit Ausnahmequalitäten auf sich aufmerksam macht, die Domaine du Trapadis. Der stets etwas schüchtern wirkende, noch sehr junge Helen Durand produziert zusammen mit seiner Mutter, Michèle Charavin, auf dem 18 ha großen Familienbetrieb jährlich ca. 60.000 Flaschen höchtst eigenständigen, charaktervollen Weins, voller Konzentration, Kraft und würziger Aromen, beladen mit feinen, fruchtigen, kernigen Tanninen. Diese unfiltrierten Weine sind beileibe keine Schmeichler, sie sind auch nicht filigran, dafür voller Authenzität, Opulenz und Geschmacksfülle, es lohnt immer, sie zu dekantieren oder 24 Stunden vor dem Genuß zu öffnen. (Der 96er Jahrgang bereitet bereits hohen Trinkgenuß, der bei uns noch erhältliche 97er beginnt sich zu öffnen -was für ein Erfolg! in diesem nicht einfachen Jahr.)

Neu eingetroffen sind die Weine aus dem Jahrgang 98, der, wie Sie wissen, an der südlichen Rhône traumhafte Qualitäten hervorgebracht hat, vergleichbar mit dem legendären 90er, vielleicht ist er gar noch besser ausgefallen. Und in diesem Jahr hat sich Helen selbst übertroffen, produzierte charaktervolle, saftige Rhôneweine traditionellen Stils, unverwechselbar durch ihre mediterranen Aromen, viele berühmte Weine aus Châteauneuf-du-Pape klar hinter sich lassend!!!

Dieser Erfolg beruht insbesondere auf naturnahem Anbau, einer späten manuellen Lese, um nur sehr reifes, streng selektioniertes Traubengut zu erhalten, Vergärung der Trauben mit Stilen und Kernen bei relativ hohen Temperaturen von 35-37 Grad, Verzicht auf Reinzuchthefen und einem Ausbau in Betoncuvées fast ohne technische Hilfsmittel, aber mit sehr viel Fingerspitzengefühl. Nicht nur der altertümliche Keller, auch der Stil der Weine weckt Erinnerungen an die großartigen Domainen von Pégau und Rayas.

146198 Côtes-du-Rhône, rouge 1998 13,50 DM


Fruchtbetont, ausgewogen, in der Nase Kräuter, Anklänge an Marzipan, weich im Mund, trinkreif. Viel Wein für’s Geld!

Leider ausverkauft!

146298 Rasteau Côtes-du-Rhône-Villages, rouge 1998 19,50 DM


Süßliche Frucht, fast atypisch schmeichlerisch, Gewürze, Marmelade, Dichte, Struktur, samtig, anhaltend, Spaßwein!

Leider ausverkauft!

146398 Rasteau „Les Adrès“ Côtes-du-Rhône-Villages, rouge 1998 29,00 DM


In der Nase eingekochte Früchte, mediterrane Kräuter, Marzipan, im Mund dominieren Gewürzaromen, dazu süße, schwarze Kirschen, ein kräftiger, konzentrierter, körperreicher Wein, dicht. 90 Parker-Punkte, zu trinken 2001-2012.

Leider ausverkauft!

146498 Rasteau „Harys“ Côtes-du-Rhône-Villages, rouge 1998 36,00 DM


Ein geradezu spektakulärer 100%iger Syrah aus uralten Trauben, unglaublich konzentriert und körperreich, riesiges Potential, zu trinken 2004 - 2015. Parker, der diesem Wein übrigens mindestens 90 bis 92 Punkte gibt, erinnert dieser Weltklassewein an den Fonsalette von Rayas, und er resümiert, die Weine von Helen Durand betreffend: „It is time to take note of Domaine du Trapadis“, insbesondere, so möchten wir hinzufügen, solange diese Weine zu noch so günstigen Preisen zu erhalten sind.

Leider ausverkauft!

DOMAINE BELLES PIERRES - Coteaux du Languedoc


Weine gänzlich anderer Stilistik kommen von diesem Aufsteigergut aus dem Languedoc, weich, vollmundig, voller Wärme, schon in ihrer Jugend zugänglich, verführerisch durch ihren Schmelz und ihren so charakteristischen Duft nach eingelegten Früchten und insbesondere den Kräutern und Gewürzen der Garrigue, in deren Buschlandschaft die über 70! Parzellen der Domaine mosaikartig eingebettet sind und deren betörende Aromen ebenso wie diejenigen von alten Kiefernbäumen von der Außenhaut der Trauben aufgenommen werden und die dann später den Charakter der Weine prägen. Damien Coste, ein junger Qualitätsfanatiker, hat uralte Rebstöcke liebevoll restauriert und hochwertige Neuanpflanzungen vorgenommen, bearbeitet geradezu besessen die Böden der Rebareale, für ihn der unverzichtbare Ausgangspunkt für die Qualitäten seiner Weine, der seine Fortsetzung findet in rastlosen Experimenten im ebenfalls sehr traditionell ausgestatteten Weinkeller. Neben seinen beiden ungefiltert abgefüllten Rotweinen aus dem besten je im Languedoc produzierten Jahrgang, Klasse Preis-Leistungsverhältnis!!!, faszinieren uns besonders die drei Weißweine, selten nur haben wir im französischen Süden derart eigenständige Tropfen genießen dürfen, allesamt auf ihre jeweils sehr eigene Art der Kategorie Lieblingsweine zuzuordnen.

308298 Cuvée Mosaique, rouge 1998 9,90 DM


Grenache und Syrah dominierter, unglaublich preiswerter Alltagswein, Aromen von roten Früchten, Cassis und Kräuter der Garrigue, ausgewogen, vollmundig, schön strukturiert.

Leider ausverkauft!

308398 Les Clauzes de Jo, rouge 1998 16,50 DM


Fast überereif geernteter, in Betoncuvées ausgebauter Syrah sowie im Barrique vinifizierter Grenache und Mourvèdre prägen diesen schmeichlerischen, eleganten Tropfen, in dem sich die Aromenvielfalt des französischen Südens spiegelt.

Leider ausverkauft!

308498 Les Clauzes de Jo, blanc 1998 18,00 DM


Was für ein Weißwein! Roussane und Viognier, sehr reif gerntet, im Barrique ausgebaut, dennoch kein vernehmbarer Holzton, stattdessen Früchte, Honigaromen, Mineralien, Brioche, weiße Blüten, Mandeln, frisch, mundfüllend.

Leider ausverkauft!

308197 Cuvée Ineptie Vin de Table, blanc 1997 27,00 DM


Einer der verrücktesten und eigenständigsten Weißweine unseres Programms, im Barrique ausgebaute Roussane- und Viogniertrauben, wundervolles Gleichgewicht zwischen Säure, Restsüße (8g) und Alkohol (14°), un rêve!

Leider ausverkauft!

308597 Passidore, blanc 1997 49,00 DM


Petit Manseng, Grenache blanc und Viognier, von Oktober bis Januar! geerntet nach Botrytisbefall, im Barrique ausgebaut, 80 g Restsüße, nur wahren Liebhabern großer edelsüßer Weine sei diese Rarität (2000 Fl.) anempfohlen.

Leider ausverkauft!

DOMAINE GUY MOULINIER - Saint-Chinian

Erst seit einem Jahr in unserem Programm, dennoch bereits eines unserer beliebtesten Güter. Sensationelle Qualitäten zu kleinem Preis, heute empfehlen wir den ausgezeichneten Tradition aus dem Jahrhundertjahrgang 98 als täglichen Trinkwein sowie den 97er „Sigillaires“, da in diese Cuvée der gesamte deklassierte 97er „Terrasses Grillées“ eingeflossen ist.

Leider ausverkauft!

316198 Château Moulinier Tradition, rouge 1998 13,50 DM

Leider ausverkauft!

316297 Cuvée des Sigillaires“, rouge 1997 19,90 DM

Leider ausverkauft!

316296 Cuvée des Sigillaires“, rouge 1996 die letzten 48 Fl., statt 19,50 DM, nur 15,00 DM

Leider ausverkauft!

DOMAINE DE COUSSERGUES - Côtes de Thongue

314199 Sauvignon blanc 1999 9,90 DM


Unser erfolgreichster Weißwein, als erfrischender 99er endlich wieder verfügbar, superbes Preis-Genußverhältnis!!!

Leider ausverkauft!


Pinard de Picard im Internet:

Sie wissen, daß wir im letzten Jahr mit viel Enthusiasmus unsere Präsenz im Internet ausgebaut haben. So freuen wir uns sehr, daß unsere Website seither nicht nur zu einem Magneten für weininteressierte Internet-Schwärmer geworden ist (120.000 Hits im Dezember), sondern daß auch die Presse unsere Homepage ausgesprochen positiv beurteilt. So empfiehlt der „Stern“ in seiner Ausgabe 50/99 Pinard de Picard als „die grafisch schönste Wein-Website im Internet ... mit ausgesuchten, erschwinglichen Tropfen“ und das „Handelsblatt“ kritisiert in seiner Ausgabe vom 7/8. Januar 2000 den Weinverkauf im Internet als „überwiegend chaotisch“, zählt unsere Seite jedoch zu den „wenigen sensationellen Websites“ und lobt: „... künstlerisch aufgemacht, schnell und einfach zu handhaben, ... Angebot mit Kennerschaft zusammengestellt“.


Frühjahrsveranstaltung:

Sie kennen unsere Vorliebe für die großen Elsässer Weine. Am Samstag, dem 6. Mai 2000, veranstalten wir im Landgasthof Paulus in Nonnweiler ein großes Elsaßseminar. Nachmittags stellt der renommierte Kenner elsässischer Weine und Küche, Wolfgang Faßbender - sehr emfehlenswert seine Einführung in „Die Weine des Elsass“ im Heyne Verlag - die Weine von 6 Weltklassegütern vor, abends präsentiert Marc Kreydenweiss bei einem Elsässer Menü Schätze aus seinem Keller. Weitere Infos in Kürze. Vorreservierungen ab sofort möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Tino Seiwert und Harald Ley