Saarlouis, im Dezember 1999

PINwand N° 28


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

wir bekommen täglich Anfragen nach unserem neuen Katalog und freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, daß er Ende Januar 2000 fertiggestellt sein wird, in gewohnt informativer und künstlerischer Aufmachung. Mit großem Enthusiasmus sind wir zur Zeit dabei, unser Programm deutlich auszuweiten. Zwar wird Frankreich der Schwerpunkt unseres Angebotes bleiben, dennoch kennen wir zur Genüge die großartigen Qualitäten, die auch in anderen Ländern produziert werden, und denken es ist an der Zeit, Ihnen diese anzubieten. Es werden nur Weine sein, an denen unser Herzblut hängt, Weine, die uns restlos begeistern.

Eigentlich wollten wir Ihnen heute nur Weine aus den neuen Regionen präsentieren, doch sind es zwei Winzer aus dem Süden Frankreichs, deren neue Produkte wir Ihnen zunächst in aller Kürze vorstellen müssen, so überragend sind die Qualitäten.

Château de la Negly - La Clape - Languedoc

Eine der größten Entdeckungen des letzten Jahres waren die Weine von Château de la Negly, deren Klasse durch eine extrem penible Arbeit sowohl im Weinberg als auch im Keller entsteht, großartige Weine zu bezahlbaren Preisen.

So gut die Weine des Vorgängerjahres auch schmeckten, so sensationell präsentieren sich die Weine aus dem Traumjahrgang 98. Wenn schon der „Feinschmecker“ die 97er Cuvée „Falaise“ unter die „100 besten Weine der Welt“ listete, wie muß dann erst der großartige Nachfolger eingestuft werden?!

318198 Cuvée de la Côte 1998 16,80 DM


Das ist die wahre Kunst, solch genußvolle Weine zu kleinem Preis herzustellen, völlig zurecht coup de coeur im Hachette 2000.

Leider ausverkauft!

318298 Cuvée de la Falaise 1998 22,00 DM

Leider ausverkauft!

Domaine Guy Moulinier - Saint Chinian - Languedoc

Überragender Erfolg bei Blindverkostung - 2.Platz - der besten Syrah der Welt (u.a. Guigals La Turque 1995, Penfolds Grange 1986), die große Überraschung für alle Experten, jedoch nicht für uns, die wir den Wein bereits mehrfach vom Faß verkosten durften, einer der größten Syrah überhaupt zu unglaublich günstigem Preis. Einfach Weltklasse.

316398 „Les Terrasses Grillées“ 1998 49,00 DM

Leider ausverkauft!

SPANIEN

Spanien - das Land mit der größten Weinanbaufläche der Erde, das in den lezten Jahren die rasantesten Zuwachsraten im Export unter allen Weinbaugebieten Europas verzeichnen konnte. Dementsprechend herrscht allerorts optimistische Aufbruchstimmung und infolge riesiger Investitionen erreichten die wirklich guten Bodegas in ihrer Kellertechnik innerhalb kürzester Zeit Weltstandard. Unser Verhältnis zu den spanischen Weinen war lange Zeit recht zwiespältig; nur allzu viele Weine, die, geprägt von ausgezehrten Tanninen und mangelnder Frucht, auch noch derart vom Holz dominiert wurden, daß wir daran überhaupt keinen Gefallen finden konnten. Andererseits gibt es bei denjenigen Winzern, die aus jahrhundertealten, authentischen spanischen Rebsorten ihren Wein herstellen, überaus reizvolle, begeisterndeTropfen, preiswerte Weine von - noch - unbekannten Talenten wie auch hochpreisige Produkte von Weltklassewinzern, die jedoch ihren Preis wirklich wert sind und sinnlichen Genuß in höchster Vollendung bereiten.

Mas Martinet - Priorat

Nur ganz wenige Anbauregionen der Welt können eine derart märchenhafte Erfolgsstory aufweisen wie die winzige, vor wenigen Jahren noch gänzlich unbekannte, in der unwegsamen Bergwelt gelegene katalanische Enklave. Unter Führung des Universitätsdozenten José Luis Pérez erkannte eine junge Generation von Weinmachern das einzigartige Potential dieser Region, insbesondere die phantastischen Qualitäten der sehr alten Garnacha und Carineña Rebstöcke. Diese wurden nach modernsten önologischen Kriterien rekultiviert und Pérez selbst gründete mit seiner Familie das geradezu wissenschaftlich geführte Weingut Mas Martinet. Detailbesessene Pflege der Weinstöcke, rigorose Selektionierung nur der besten Trauben, schonende Verarbeitung des Lesegutes in hochmodernen Kelleranlagen, all dies ergibt Weltklasseweine mit Kultstatus. Die uralten Weinberge sind in Hanglage rund um das kleine Anwesen gruppiert und werden konsequent ökologisch bewirtschaftet, die Lese erfolgt mühsam in vielfachen Durchgängen.

410197 Clos Martinet Priorat 1997 98,00 DM


Erträge unter 20 hl/ha, Cuvée aus Garnacha, Cabernet-Sauvignon, Merlot und Syrah, 2jährige Lagerung in neuen französichen Barrique, tiefdunkle Farbe, fruchtiges Bukett nach schwarzen Beeren, sehr konzentriert, wunderbare Struktur, fest, fast endloser Abgang, zu trinken 2002 bis mindestens 2010. Limitiert.

Leider ausverkauft!

410296 Cims de Porrera 1996 109,00 DM


Von z.T. über hundert Jahre alten wurzelechten Rebstöcken (Garnacha,Carineña, Cabernet-Sauvignon) stammt einer der besten Rotweine, den wir je getrunken haben. Schier unglaubliche 5 hl/ha hochkonzentrierter Trauben wurden geerntet und 2 Jahre lang im neuen französischen Barrique ausgebaut. Fast schwarze Farbe, dichte, konzentrierte Nase, finessenreich, extrem konzentriert, elegant, sehr kompakt, Röstaromen, Johannisbeere, riesiges Potential, sinnliches Vergnügen, Weltklasse!!! Limitiert.

Leider ausverkauft!

Vega Sauco - Toro

Ein ganz besonderer Glücksfall, geradezu ein Kleinod, ist die winzige Bodega Vega Sauco. Kennt man das extreme Klima des Anbaugebietes Toro mit Sommertemperaturen bis zu 40° C, betrachtet man die wasserdürstenden Reben auf kargem Boden und weiß, daß die Tinta de Toro eine enge Verwandte der großen Tempranillorebe ist, dann verwundert die Kraft, Dichte und Opulenz dieser Weine nicht mehr. Das Entscheidende jedoch, was die Weine der kleinen Bodega Vega Sauco so einzigartig macht, ist der Mann, der hier mit bescheidensten Mitteln und Methoden in aller Ruhe und Gelassenheit Weine nach seiner Passion keltert. Wenceslao Gil Durantez, Besitzer und Önologe von Vega Sauco, ist einer der profundesten Kenner spanischer Weine. Sein Credo lautet, die Kunst wirklich großer Weine liege darin, sie möglichst wenig zu verändern, deshalb verzichtet er sowohl auf Pressen als auch auf Filtration. Selektionierung der Trauben und Lese von Hand sind selbstverständlich, dazu kommen alte Rebstöcke und geringe Erträge.

411198 Tinto Cosecha 1998 14,50 DM


Intensives, lebhaftes, fruchtiges Bouquet mit malziger Note, schwarze Beeren, süffig, jetzt zu trinken bis 2002.

Leider ausverkauft!

411296 Tinto Crianza 1996 19,90 DM


12 monatiger Barriqueausbau, leichte Anklänge an Toastaromen, Noten von Zimt, Lakritze und Gewürzen, beerig, konzentrierter Saft, fester, strukturierter Körper, warm und rund, zu trinken jetzt bis 2008.

Leider ausverkauft!

411395 Tinto Reserva 1995 29,50 DM


16monatiger Ausbau in neuen Barrique, Farbe fast schwarz, sehr intensive Fruchtnase von Waldbeeren, Würze, Rauch und Vanille, Tiefe, konzentriert, gut strukturierte Tannine, weich, harmonisch, mit opulentem Abgang, jetzt bis 2010.

Leider ausverkauft!

Cava Agustí Torelló - Penedés

Diese Schaumweinspezialitäten kommen aus der Nähe der katalanischen Metropole Barcelona und insbesondere der Premium-Cava des genialen Perfektionisten Agustí Torelló steht in Katalonien als Synonym für Esprit und Lebensfreude. Die Qualitätsanforderungen, die Torelló an seinen Cava stellt, stehen Spitzenchampagner in keinster Weise nach, nur daß der große Genuß wesentlich preiswerter zu haben ist. Vier Faktoren sind es, die den Cava von Torelló zu etwas Einmaligem und Unverwechselbarem machen: das ausgeglichene mediterrane Klima, charaktervolle Rebsorten, tonhaltige Kreideböden und die handwerkliche Herstellungsweise der „Metodo Tradicional“.
Beide von uns ausgesuchte Cava besitzen in der Farbe ein helles Zitronengelb, ein perfektes Perlenspiel, in der Nase feinste Fruchtaromen, am Gaumen von präsenter Struktur, rassige Säure, hohe Eleganz.

414196 Aliguer Brut Vintage 1996 19,00 DM

Leider ausverkauft!

414200 Mata Gran Reserva Brut Nature 29,50 DM

Leider ausverkauft!

CHILE

Weine aus Chile - der einzigen Weinregion, der viele Experten ein ähnlich tolles Preis-Leistungsverhältnis nachsagen wie dem Süden Frankreichs - erfahren seit nunmehr 10 Jahren auf den Märkten der Welt einen geradezu kometenhaften Aufstieg. Diese einzigartige Erfolgsgeschichte verwundert jedoch wenig, wenn man bedenkt, daß Chile die älteste Weinanbaunation Südamerikas ist und auf eine 500jährige Weintradition zurückblicken kann. Entscheidend für die Einzigartikeit chilenischer Weine sind insbesondere die vom Humboldstrom geprägten hervorragenden klimatischen Bedingungen sowie die natürliche Barriere der Anden, die ein Vordringen der Reblausplage in dieses Weinparadies verhindert hat. Somit verfügt Chile als einziges Land der Welt noch heute über wurzelechte Rebstöcke und ist nicht auf Pfropfreben angewiesen. Dennoch taten wir uns bisher mit chilenischen Weinen relativ schwer, erschienen sie uns doch häufig als zwar technisch gut gemacht, jedoch insgesamt mit zu wenig unverwechselbarem Charakter ausgestattet. Aber nach langem Suchen und Degustieren haben wir zwei Güter gefunden und ausgewählt, die nicht nur erstklassige und preiswerte Tropfen herstellen, sondern deren Weine auch durch eine faszinierende Eigenständigkeit brillieren.

Santa Ines Vineyard

Die chilenische Weinlandschaft ist geprägt durch eine Handvoll moderner Großkellereien, die den Markt dominieren. Nur wenige Familienbetriebe konnten diesem Konzentrationsprozeß widerstehen, bilden für uns jedoch eindeutig die qualitative Spitze des Landes. Als wahres Kleinod erscheint die mit ca. 300 ha eingener Weinberge für chilenische Verhältnisse eher kleine winery Santa Ines, deren Besitzerfamilie in den dreißiger Jahren aus Italien einwanderte. Die einzigartige Lage am Fuß der schneebedeckten Anden und die Flutung mit Gletscherwasser sind verantwortlich für die Fruchtbarkeit der Rebstöcke. Edelstahltanks, temperaturkontrollierte Gärung und Ausbau der Reserve-Weine in Barriques sind selbstverständlicher Standard. Die Vinifizierung obliegt Aurelio Montes, der als bester Önologe Chiles angesehen wird. Santa Ines, dessen Weine in den letzen Jahren auf internationalen Verkostungen mit Anerkennungen überhäuft wurden, gilt heute als „best buy“ in Chile. So stellt auch Gerhard Eichelmann in „Mondo“ 3/98 das „beeindruckend hohe Niveau bei Santa Ines“ heraus und konstatiert, daß „das relativ kleine Weingut sich fest in der chilenischen Spitze etabliert hat. Eine sichere Bank!“ Die Weinberge, vorwiegend mit französischen Rebsorten bepflanzt, liegen fast ausschließlich im Maipo-Valley, dem Herzstück des chilenischen Weinbaus. Besonders beeindruckt hat uns neben den klassischen Rebsorten die vergleichsweise unbekannte Sorte Carmenère, die ursprünglich aus dem Bordelais stammt und die im vorigen Jahrhundert als edle Rebsorte in die Cuvées der großartigsten Weine eingeflossen ist. Ihre Anfälligkeit für Krankheiten verhinderte, daß trotz der exzellenten Resultate Carmenère nach der Reblaus-katastrophe im Bordelais wieder angepflanzt wurde. In Chile jedoch, wohin man alle Rebsorten aus der Region Bordeaux bereits Mitte des Jahrhunderts eingeführt hatte, werden seit einigen Jahren die Qualitäten dieser fast vergessenen Traubenart wiederentdeckt; ihre Fülle an Frucht, ihre geradezu exotische Würzigkeit haben uns regelrecht fasziniert.

460198 Sauvignon blanc 1998 12,80 DM


Feinfruchtige Aromen nach Zitrone und Stachelbeeren, animierende Frische mit einer präsenten Säure, welche den Wein trotz seiner Fülle im Mund leicht erscheinen läßt, zu trinken jetzt bis 2001.

Leider ausverkauft!

460398 Chardonnay Reserve 1998 19,80 DM


10monatiger Ausbau im neuen Barrique, es dominieren reife, tropische Früchte, die elegant in die zurückhaltende Barriquenote eingebettet sind, gutes Rückgrat durch rassige Säure, schmelziger Abgang, jetzt bis 2001 trinkbar.

Leider ausverkauft!

460498 Chardonnay Reserve Legado de Familia 1998 45,00 DM


Handselektioniertes Lesegut aus der kühlen Weinbauregion des Cassablanca Valley ergibt einen faszinierend finessen- reichen Wein, 12monatiger Ausbau im neuen Barrique, betörendes Bouquet nach tropischen Früchten, dezente Vanillearomen, vielschichtige, komplexe Frucht, Anklänge an Blütenhonig, langer Nachhall. Leider kann dieser bis 2005 zu trinkende Weltklassewein nur sehr limitiert abgegeben werden.

Leider ausverkauft!

460598 Carmenère 1998 13,50 DM


Kurzer Ausbau im neuen Barrique, wilde, würzige Frucht, komplexer, jetzt bis 2002 trinkbarer Wein.

Leider ausverkauft!

460697 Carmenère Reserve 1997 19,80 DM


12monatiger Ausbau im neuen Barrique, tiefdunkle Farbe, riecht nach blühenden Wildkräutern (fast provencalische Anklänge), kompakt, reifes Tannin, sehr eingenwilliger, begeisternder Wein, hoher Trinkgenuß jetzt bis 2004.

Leider ausverkauft!

460796 Cabernet Sauvignon Reserve 1996 19,80 DM


14monatiger Ausbau im neuen Barrique, rauchige, würzige Beerenaromen, getoastetes Holz, Vanille, Zimt, eindringlich, kraftvoll, komplex, dicht, gute Struktur, große Länge, Trinkvergnügen pur jetzt bis 2004.

Leider ausverkauft!

460896 Merlot Reserve 1996 19,80 DM


12monatiger Ausbau im neuen Barrique, enorm konzentrierte, süße Frucht im Bouquet, Duft nach schwarzen Waldbeeren, Anklänge an Schokolade, weicher, fülliger Körper, mürbes Tannin, schöne Länge, jetzt bis 2003.

Leider ausverkauft!

460996 Cabernet Sauvignon Reserve Legado de Familia 1996 59,00 DM


Bester Cabernet-Sauvignon Südamerikas, 18monatiger Barriqueausbau, tiefdunkle Farbe, duftet nach Cassis, herrliche Röstaromen, extrem konzentrierte Frucht mit reifen Tanninen, endloser Abgang, sehr limitiert.

Leider ausverkauft!

Viña La Rosa

Unter ebenfalls exzellenten klimatischen Bedingungen im Peumo Valley, ca. 120 km von Santiago entfernt gelegen, unter starkem Einfluß der ständig wehenden Winde des pazifischen Ozeans, liegen die Weinberge der fast 200 Jahre alten Familiendomaine in exponierter Lage inmitten von Wäldern, das dringend benötige Wasser wird vom ewigen Eis der Anden in den Fluß des Tales eingespeist. Die Weine dieses Gutes sind von anderer Stilistik als die von Santa Ines, weicher, schmeichlerischer, deutlicher geprägt vom „new world“- Stil, der von uns ausgesuchte Merlot-Cabernet präsentiert sich ausgesprochen verführerisch, wird dominiert von Brombeeraromen und bietet jetzt bis 2003 hohen Trinkgenuß.

461496 La Palma Cabernet - Merlot Reservado 19,50 DM

Leider ausverkauft!

NEUSEELAND

Allan Scott

Noch vor wenigen Jahren als absoluter Geheimtip gehandelt, können die Weißweine aus Neuseeland mittlerweile eine ähnlich ungewöhnliche Erfolgsstory vorweisen wie die oben besprochenen chilenischen Weine. Seinen großartigen Ruf hat Neuseeland zwei Weißweinsorten zu verdanken, Sauvignon blanc und Chardonnay, die in der Region Marlborough, dem nördlichsten Zipfel der Südinsel, unter optimalen Bedingungen heranreifen können. Klimatisch weist Marlborough große Ähnlichkeiten mit Burgund auf, allerdings erinnern die Böden mit den riesigen Flußkieselsteinen stark an Châteauneuf-du-Pape; vielleicht liegt gerade in dieser ungewöhnlichen Kombination das Geheimnis des phänomenalen Erfolgs. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Arbeit von Pionieren wie Allan Scott, der über viele Jahre hinweg bei zwei der berühmtesten Kellereien in leitender Funktion arbeitete und nebenbei anfing, seine eigenen Weine auszubauen. Mittlerweile ist er Eigentümer einer hochmodernen winery, die auf Anhieb höchste Qualitäten hervorbrachte und auf internationalen Verkostungen für großes Aufsehen sorgte. Heute zählt Allan Scott zu den weltweit führenden Erzeugern von Sauvignon blanc, den er ohne Holzfaß ausbaut und der in seiner Aromenausprägung einmalig ist. Der im Barrique vergorene Chardonnay errinert in seiner Statur und seiner Raffinesse an die besten Burgunder.

480198 Sauvignon blanc 1998 29,00 DM


Noch besser als sein Jahrgangsvorgänger, der im großen Test der Sauvignon blanc-Weine der südlichen Erdhalbkugel den zweiten Platz belegte (vgl. Feinschmecker 5/98), ein Crescendo von Aromen, v.a. Stachelbeeren, Cassis, Brennesseln, Anklänge an exotische Früchte, perfekt ausbalanciert, pikante Säure, rassig, erfrischend, äußerst feingliedrig und gut strukturiert, tolles Finale. Zu trinken ist dieser Weltklassewein jetzt bis 2001.

Leider ausverkauft!

480296 Chardonnay 1996 33,00 DM


Vergärung im Edelstahltank bei sehr niedrigen Temperaturen, 6monatiger Ausbau im Barrique aus französischer Eiche hochfeine burgunderhafte Nase, füllig, reich, stoffig und dennoch feingliedrig, weich, nuanciert, buttrige und dezente Toastnoten, Zitrone, würzig, elegante Säure, vielschichtige Struktur, zu trinken jetzt bis 2003.

Leider ausverkauft!


Angebote des Monats Dezember:

Kennenlernpaket: Um die Qualitäten unserer neuen Weine aus Spanien, Chile und Neuseeland selbst beurteilen zu können, bieten wir Ihnen an, bis zu 12 Einzelflaschen (außer den limitierten) Ihrer Wahl aus diesen Ländern zu bestellen, mit 10% Rabatt und versandkostenfrei, gilt gleichzeitig als Diskussionsangebot fürs Internet.

211795 Pommard „Clos des Lambots“, Vieilles Vignes rouge 1995 statt 45,00 DM 29,00 DM

Leider ausverkauft!

Die letzten 48 Flaschen des am Beginn der Trinkreife stehenden eleganten Spitzenburgunders von Vincent Girardin.


Achtung: In der Woche vor Weihnachten haben wir für Sie Montag bis Donnerstag von 16.00 - 19.00 Uhr geöffnet, in der Woche vor Silvester Mittwoch und Donnerstag von 16.00 - 19.00 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen
den besten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein schönes, erfolgreiches Neues Jahr

Tino Seiwert und Harald Ley