Saarlouis, im April 1999

PINwand N° 21


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

wir freuen uns, daß wir Ihnen mit dieser PINwand wiederum einige hervorragende und im wahrsten Wortsinn preis-"werte" Weine neu präsentieren können, die uns bei den letzten Verkostungsreisen sehr viel Spaß und Genuß bereitet haben. Zudem machte die überaus positive geschäftliche Entwicklung unseres Hauses eine grundlegende Weichenstellung erforderlich: Tino Seiwert hat seinen gesicherten Beamtenstatus aufgegeben, um sich voll auf den Weinhandel zu konzentrieren. Dies gibt uns die Möglichkeit, unsere Leistungen für Sie deutlich auszuweiten. Über die geplanten Aktivitäten und die damit verbundenen Verbesserungen unseres Angebotes werden wir Sie im Laufe der kommenden Monate detailliert informieren.

Ab sofort jedoch gilt eine Neuerung, die es Ihnen noch leichter machten wird, bei uns Weine zu bestellen oder sich fachlich kompetent beraten zu lassen: Von 10.00 Uhr morgens bis 19.00 Uhr abends sind wir montags bis freitags direkt telefonisch für Sie erreichbar (samstags während unserer üblichen Öffnungszeiten), so daß Sie in aller Regel nicht mehr durch unseren Anrufbeantworter begrüßt werden, was aufgrund der beruflichen Doppelbelastung in der Vergangenheit doch häufiger der Fall gewesen ist. Dadurch gewährleisten wir Ihnen eine optimale persönliche Betreuung. Wie Sie aber wissen, ist für uns auch der direkte Kontakt zu unseren Winzern von großer Bedeutung, so daß wir bisweilen, bei Besichtigungen von Weinbergen oder Degustationen im Keller, Ihren Anruf nicht entgegennehmen können. In diesen seltenen Einzelfällen bitten wir um Hinterlassung einer Nachricht. Wir rufen Sie unverzüglich zurück.

Die intensiven Beziehungen zu unseren Winzern sind ein wesentlicher Faktor dafür, ständig optimal informiert zu sein über die Entwicklungen in der jeweiligen Region, aber auch manches "Schnäppchen" der besonderen Art fand darüber Eingang in unser Programm. So auch bei unserer kürzlich erfolgten Verkostungsreise in den Süden Frankreichs. Anläßlich einer Einladung zu unseren Freunden, der Familie Féraud von der Domaine du Pégau, diesem wahren Kleinod unter den Gütern in Châteauneuf-du-Pape, verkosteten wir als vermeintlichen Höhepukt einer Degustation erstklassiger Gewächse dieser weltberühmten Domaine einen exzellenten 79er. Dieser demonstrierte auf unvergleichliche Weise das Alterungspotential eines klassischen Châteauneuf. Danach bat uns Paul Féraud , diese so sympathische, trotz aller Erfolge bescheiden gebliebene Winzerpersönlichkeit, zu einer verdeckten Probe. Das Funkeln in seinen Augen, sein verschmitztes Lächeln, seine unverhohlene Neugier, wie uns der neu präsentierte Wein schmecken würde, all dies ließ schon erkennen, daß es sich um einen ganz besonderen Tropfen handeln mußte: Süßliche, geradezu dekadent überbordende Gewürzaromen in der Nase, dazu Anklänge von Trüffeln und hochreifen schwarzen Früchten, gehaltvoll, üppig, konzentriert, ein endloser Abgang, alles "très Pégau", wenn da nicht diese einzigartige Eleganz gewesen wäre, eine fast burgundische Finesse, sonst nicht das Markenzeichen der majestätischen, eher hochkonzentrierten Schwergewichte Féraudscher Prägung. Was für ein Wein!!! Und dann die Überraschung, als das Geheimnis gelüftet wurde: Heimlich, wie schon bei der mittlerweile legendären 95er Cuvée Maxim, reifte unbemerkt von der Fachpresse"im besten Faß der Domaine" (Paul Féraud) eine kleine Partie der 89er "Cuvée Laurence" heran und, obwohl gerade erst abgefüllt, übertraf sie deutlich die von Parker mit 95 Punkten bewertete, schon seit etwa 1 Jahr erhältliche Cuvée. Und der Preis für einen der besten Rotweine, den wir je getrunken haben? Nun, angesichts der exorbitanten Summen, die mittlerweile von spezialisierten Weinhändlern für große Jahrgänge von Pégau gefordert werden, hätte man leicht Phantasiepreise ansetzen können. Doch das ist nicht die Politik der Férauds. So können wir Ihnen neben den ebenfalls hervorragenden 94er und 95er! "Cuvée Laurence" (s. PINwand 19) und einer winzigen Restmenge des oben besprochenen, früher abgefüllten 89ers auch diese großartige Rarität anbieten, vielleicht für viel Geld, doch wo bekommen Sie einen Wein solcher Güteklasse zu diesem Preis?!

141289 Châteauneuf-du-Pape, "Cuvée Laurence" rouge 1989 120,00 DM
Unbedingt den Wein noch 1 Jahr liegen lassen, er wird es durch großen Genuß danken! Bitte haben Sie Verständnis, daß wir maximal 3 Flaschen pro Kunden abgeben können ( Abgefüllte Menge: 600 Flaschen insgesamt).

Leider ausverkauft!

Einer der besten Winzer des gesamten Languedoc, ein lebensfroher Mensch mit einer unglaulich sympathischen, positiven Ausstrahlung, den die Elogen der Fachpresse -von Parker über Vinum oder Feinschmecker- anscheinend gar nicht berühren und von dessen Weinen wir nie genug bekommen können, ist Pierre Clavel. Zur Legende geworden ist mittlerweile sein Weltklassewein zu fast unverschämt niedrigem Preis: die Cuvée La Copa Santa. Nach unserer Empfehlung im aktuellen Katalog, sich den 97er Jahrgang vorreservieren zu lassen, waren wir in kürzester Zeit ausverkauft. Doch als wir vorletzte Woche die Domaine besuchten, konnten wir noch einmal eine kleine Marge dieses so gesuchten Weines erhalten, der in den nächsten Tagen bei uns eintreffen wird; schnell zugreifen! Bei einer mit Pierre Clavel durchgeführten Verkostung der Jahrgänge 95, 96 und 97 erwies sich letzterer als derjenige mit dem zur Zeit größten Genuß. Dies hängt zum einen damit zusammen, daß sich der Copa Santa im ersten Frühjahr nach der Abfüllung immer als offen und gut trinkbar erweist, bevor er sich dann für längere Zeit verschließt, aber auch mit der Charakteristik dieses Jahrgangs, der relativ früh trinkreife Weine hat entstehen lassen. Ebenfalls vorzüglich präsentiert sich bereits die wegen ihres unverfälschten Charakters von uns so sehr geschätzte Cuvée La Méjanelle.

Nun ist endlich der Wein erhältlich, auf den wir uns freuen, seit wir ihn vor einem Jahr erstmals verkosten durften:"Elevé par les terroiristes", von Pierre Clavel, Yves Gras, dem brillanten Weinmacher von Santa Duc, Pascal Verhaeghe, dem großen Aufsteiger aus dem Cahors (Château du Cèdre) und Marc Buelinckx, einem belgischen Courtier -wohl dem profundesten Kenner der südfranzösischen Weinszene überhaupt- wurde ein toller Spaßwein kreiert. Von aufgekauften, erstklassigen Trauben aus dem exzellenten 96er Jahrgang vinifizierte Pierre Clavel einen früh genußreifen Wein, den Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Neben der Klasse des Weines überrascht ein hintersinniges Etikett. Jedes Jahr soll jetzt abwechselnd von einem der drei Spitzenwinzer eine derartige Cuvée abgefüllt werden!

311297 Cuvée La Méjanelle rouge 1997 13,00 DM

Leider ausverkauft!

311496 Cuvée les Terroiristes rouge 1996 13,00 DM

Leider ausverkauft!

311197 Cuvée La Copa Santa 1997 23,00 DM

Doch damit noch nicht genug von Pierre Clavel. Seit dem 97er Jahrgang vinifiziert dieser geniale Weinmacher auch die Weine seines väterlichen Gutes Mas Les Catalognes, auf das wir schon lange ein Auge geworfen hatten. Erstklassiges Terroir und altes Rebgut, biologischer Anbau, niedrige Hektarerträge (35hl/ha), handgelesene Ernte bei maximaler Reife, all dies ergibt konzentrierte Weine mit einer faszinierenden Ausgewogenheit und Finesse, charakteristischen Aromen von schwarzen Beeren und insbesondere bei der im Barrique ausgebauten Cuvée Dionysos eine schmeichlerische Weichheit am Gaumen, die diese Weine geradezu unwiderstehlich macht. Wiederum viel Wein für wenig Geld!

311597 Mas Les Catalognes Cuvée Tradition rouge 1997 11,50 DM

Leider ausverkauft!

311697 Mas Les Catalognes Cuvée Dionysos rouge 1997 19,50 DM

Leider ausverkauft!

Immer mehr faszinieren uns die Weine aus Madiran, einer kleinen Appellation im Südwesten Frankreichs. Die Weine dieser Region, geschätzt auch wegen ihres kaum zu überbietenden Preis-Genußverhältnisses, sind von gänzlich eigenem Charakter, da sie überwiegend aus der Tannattraube gewonnen werden: Tiefschwarz in der Farbe und ausgestattet mit einem mächtigen Tanningerüst sind es langlebige Weine, die eine gewisse Lagerzeit brauchen, um ihre wilden und ungestümen Ecken und Kanten abzuschleifen. Sie sind der Inbegriff eines "männlichen" Weines schlechthin. Wie in PINwand 17 angekündigt, präsentieren wir Ihnen heute aus dem Überfliegerjahr 1996 mit der sich seit 1850 im Familienbesitz befindlichen Domaine Berthoumieu einen der absoluten Stars des Jahrgangs.

505496 Domaine Berthoumieu Cuvée Tradition rouge 1996 14,00 DM
Cuvée aus 55% Tannat, 35% Cabernet Sauvignon und 15% Mansois, in 3-4 Jahre alten Barriques ausgebaut.

Leider ausverkauft!

505596 Domaine Berthoumieu Cuvée Charles Batz 1996 19,50 DM
Von über 50 Jahre alten Tannat- (80%) und Cabernet - Sauvignon- Rebstöcken, im neuen Barrique ausgebaut.

Leider ausverkauft!

Angebot bis zum 15 Mai: Je 3 Fl. Berthoumieu Cuvée Tradition und Mas Les Catalognes Tradition, je 2 Fl. Les Terroiristes, Cuvée Dionysos und Cuvée Charles Batz, das 12er Paket zum Kennenlernen für nur 160 DM. Unser zweites Angebot, solange Vorrat reicht: Als wir letzte Woche den bald eintreffenden 98er Jahrgang des bei Ihnen so beliebten Weißweins der Domaine du Bergerayre orderten, bot uns Jean-Marc Sarran noch 2 Paletten des jetzt zu trinkenden und bei uns längst ausverkauften 97ers zum Schnäppchenpreis an, den wir genauso an Sie weitergeben.

500197 Domaine du Bergerayre blanc 1997 -für unglaublich günstige- 6,00 DM

Leider ausverkauft!

Mit freundlichen Grüßen

Harald Ley und Tino Seiwert