Heinrich, Zweigelt (GK)

Heinrich, Zweigelt (GK)

„Die Leitmotive unseres Arbeitens heißen Nachhaltigkeit, Authentizität, Ehrlichkeit und Bodenständigkeit. So bevorzugen wir jene Rebsorten, die bei uns am Neusiedlersee seit Generationen heimisch sind: allen voran Zweigelt und den Blaufränkisch. Damit diese Botschafter unserer Region ihre Einzigartigkeit vom Weingarten bis ins Glas erhalten, arbeiten wir im Einklang mit der Natur. Das bedeutet standortgemäße Produktion, Erhaltung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit, Pflege der Biodiversität und geduldige, händische Weingartenarbeit. Die Anwendungen von Tees und den Präparaten, (Hornmist und Hornkiesel) erfolgen rhythmisch im Zeichen der ewigen Lebenskreisläufe, der Mondphasen und dem Kosmos. Im Keller streben wir nach schonendster Verarbeitung (Schwerkraftsprinzip) und versuchen, so wenig wie möglich in den Werdegang des Weines ‚einzugreifen’. Immer mit dem Ziel vor Augen unverkennbare Weine zu erzeugen, die genüsslich, im wahrsten Sinne des Wortes, von den Sorten, den Böden und dem Klima erzählen, das sie hervorgebracht hat. Einen Terroirwein also!”
Solcherart geradezu zärtlich erzählt Gernot mit großer Freude und Stolz, wenn er über seine Rebsortenklassiker spricht, insbesondere über diesen grandiosen Zweigelt, „der mit dem Blaufränkisch zusammen als Einsteigerwein überdies ein sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.” Als besten Beleg für diese These von VINARIA empfehle ich Ihnen diesen enorm kraftvollen, aber von Meisterhand gebändigten Zweigelt, der eindrucksvoll demonstriert, dass diese Rebsorte Heinrichs heimliche Liebe darstellt, „mit dem er umzugehen versteht wie kaum ein anderer” (FALSTAFF). Tolle, intensive Farbe von sattem Purpur-Violett. Rauchig, speckig, tabakig, maskulin, mit viel Druck und Biss und intensiver Brombeer- und Cassisfrucht. Am Gaumen kommen reife Kirschen hinzu, Veilchen und etwas Nougat, vom Holzausbau herrührend. Saftig, frisch, viel Kraft. Für einen Wein dieser ungemein fairen Preisklasse eine enorme innere Dichte. Dieser becircende Trinkwein begeistert durch einen schönen Schliff und eine feine Mineralität (Ursache sind die hervorragenden Kalkböden, auf denen die Trauben wachsen), er ist extraktreich und bereits sehr harmonisch, besitzt saftige, zart süßliche, schmelzige, verführerische Tannine und zeigt im langen Nachhall florale und kräuterwürzige Aromen sowie einen dezenten schokoladigen Touch. Superb gelungen! Ein absoluter Preis-Leistungshammer mit dem gewissen Drive!
14,53 €/l
10,90 €
Heinrich, Zweigelt

Heinrich, Zweigelt

15,33 €/l
11,50 €
Probierpaket - „Phantastische Alltagsweine - unschlagbares Preis-Genuss-Verhältnis” (12 Flaschen)
69,90 €
zum Angebot
Pinard de Picard-Kennenlernpaket (12 Flaschen)
89,90 €
zum Angebot
Van Nahmen, Apfelsaft-Probierpaket (6 Flaschen)
21,90 €
zum Angebot
Weinart:
Herkunftsland:
Geschmack:
von/bis €:
Rebsorte:
Jahrgang:
Suchwort:
Nur im Barrique ausgebaute Weine suchen!
Nur Weine aus biologischem Anbau suchen.
Die gelisteten Weine sollen von Robert M. Parker verkostet
worden sein und mindestens Punkte erhalten haben.
Die exklusiven Weinhighlights aus unserem einzigartigen Newsletter.
Newsletter-Anmeldung zum Newsletter
Natürlich ist beim Thema Österreichische Weine, wie überall auf der Welt, nicht alles Gold, was glänzt. Es finden sich zahlreiche Österreichische Weine von biederer Mittelmäßigkeit und es dominiert in Teilen der Winzerschaft eine relativ unkritische Technikgläubigkeit. Doch das, was die wirklich Guten Vertreter ihres Berufsstandes, etablierte Winzer wie junge Revoluzzer, auf die Flasche ziehen, sind Österreichische Weine, die eine wesentliche Bereicherung unseres Sortiments darstellen: Österreichische Weine sind in der Spitze großartig, unverwechselbar, von einer wunderbar originären Stilistik und terroirgeprägten Ursprünglichkeit. So haben Österreichische Weine sich einen hervorragenden Ruf verdient: Großartige Gewächse aus autochthonen Rebsorten von eigenem Charakter, aber auch internationalem Format. Kurzum: Österreichische Weine begeistern immer mehr Weinliebhaber.