Saarwellingen, am 10. Oktober 2018

Pinard de Picard - Newsletter

Traumweine!
Le Vieux Donjon – Châteauneuf-du-Pape

„Der 2016er Châteauneuf-du-Pape ist ohne Zweifel der größte Wein,
der von diesem Weingut bis heute hergestellt wurde
und übertrifft die Jahre 1998, 2007 und 2010. Bravo!“

Jeb Dunnuck

Vieux Donjon,

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

für uns zählt Vieux Donjon in jedem Jahr zu den schönsten Châteauneufs, wegen seiner unaufgeregten, zurückhaltenden und von einer tiefen Balance und Harmonie getragenen Aura.

Umso genialer sind die Weine natürlich in solch herausragenden Jahrgängen wie 2016. Claire und François haben sich selbst übertroffen und das große Geschenk der Natur in einen wahrlich göttlichen Tropfen verwandelt. Wir verstehen Jeb Dunnucks Begeisterung zu 100%, in der Tat dürfte der aktuelle Jahrgang zum Besten zählen, was jemals auf dem Weingut vinifiziert wurde, ein Châteauneuf-du-Pape der Extraklasse. Eigentlich unspektakulär wie immer, aber mit einer inneren Ausgewogenheit und einer zärtlichen Schönheit, die in Châteaueuf ihresgleichen sucht. Genau deswegen lieben wir diesen Wein! Welch phantastische Interpretation aus dieser berühmten Appellation!

Ein absolutes MUST HAVE für alle Liebhaber der Spitzengewächse von der südlichen Rhône, der Ihnen noch in vielen Jahren unendlich viel Genuss spenden wird.

Ralf Zimmermann, Markus Budai
und das Team von Pinard de Picard

Vieux Donjon, Le Vieux Donjon, rouge 2016

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Le Vieux Donjon, rouge
Pinard de Picard - Lieblingswein
98 Punkte bei Jeb Dunnuck! Der große Traditionalist des Châteauneuf aus einem großen Jahrgang

„Der 2016 Châteauneuf-du-Pape ist ohne Zweifel der größte Wein, der aus diesem Weingut bis heute hergestellt wurde und übertrifft die Jahre 1998, 2007 und 2010. Bravo!“ Jeb Dunnuck

Jahr für Jahr sind wir begeistert von dem, was Claire Michel und ihr Bruder François in Châteauneuf- du-Pape in die Flasche füllen. Die beiden haben vor einigen Jahren die Domaine Vieux Donjon von ihren Eltern Lucien und Marie-José übernommen. Gegründet wurde sie bereits 1960, der 1966er war der erste Jahrgang. Die Domaine profitiert von bis zu hundert Jahre alten Reben, die auf dem mit galets roulés bedeckten Plateau von Mont Redon und Les Cabrières stehen. Claire und François konzentrieren sich auf das absolut Wesentliche. Es gibt nur einen einzigen (in ganz seltenen Fällen zwei) roten Châteauneuf pro Jahr und einen weißen, (der auf nur einem Hektar Fläche entsteht.) Das ist es, was die beiden mit den Reben ihrer 13 Hektar biologisch bewirtschafteter Fläche in dieser berühmten Appellation vinifizieren. Uns imponiert genau dieses Konzept: denn wenn man nur einen einzigen Wein vinifiziert, dann muss einfach alles stimmen. Gleichzeitig nimmt man dem Wein nicht das Herzstück und die Seele, indem die besten Trauben der ältesten Stöcke zu einer gesonderten Luxuscuvée abgefüllt werden, die meist nur dazu dient, bei den internationalen Verkostern hohe Bewertungen zu ergattern. Nein, hier stimmt alles. Der Wein wird sehr traditionell hergestellt, nur teilentrappt, im Beton vergoren und in großen Eichenholzfudern ausgebaut. Gewirtschaftet wird biologisch, eine Spontanvergärung ist selbstverständlich für die Winzer, ebenso der Verzicht auf Schönung und Filtrierung. Dies alles führt zu einer besonders langen Lagerfähigkeit, die sich auch in den letzten Jahrzehnten erwiesen hat. Die große Stärke dieses Weins liegt in seiner unspektakulären, gelassenen, völlig in sich ruhenden Art, der phantastischen Balance, seiner großen Harmonie. Es ist niemals ein Wein, der beeindrucken will, die innere Schönheit zeigt sich oftmals erst im zweiten Schluck. Wer sich aber die Muse nimmt, diesen Wein bewusst zu genießen, der wird reich beschenkt mit einer subtilen Vielschichtigkeit, die in Châteauneuf-du-Pape ihresgleichen sucht. Daher ist die aktuelle 98 Punkte-Bewertung von Jeb Dunnuck auch extrem ungewöhnlich, sind es doch zumeist die kräftigen, beeindruckenden Weine, die sich bei den internationalen Verkostern über Höchstnoten freuen dürfen.

Der rubinrote Vieux Donjon aus 2016, dem Überfliegerjahrgang der südliche Rhône, begeistert uns mit einer großen Dichte und Kraft, welche die Michels jedoch gekonnt mit Eleganz und Finesse zu paaren wissen. Den bezaubernden Auftakt bilden Noten von Garrigue und Kräutern der Provence, Salmiakpastillen und Rauch, bevor eine satte Frucht übernimmt. Kirschen und Brombeeren, Blaubeeren und reife Feigen verbinden sich mit ein wenig abgehangenem Fleisch, Pfeffer und Unterholz. Die Cuvée aus 75 % Grenache, 10 % Mourvèdre, 10 % Syrah sowie 5 % Cinsault umhüllt den Gaumen mit reifer und saftig dunkler Frucht, betört mit seidig reifem Tannin, schmeichelt mit einem herrlichen Schmelz und verbindet auch hier Kraft und Extrakt mit nobler Eleganz. Dabei durchzieht den Châteauneuf-du-Pape eine geradezu mundwässernde reife Säure.

Liebe Kunden, der Jahrgang 2016 bietet Präzision sowie Klarheit und trotz der enormen Dichte und Reife der Frucht einen geradezu grazil wirkenden Oberton an leichten floralen Noten sowie eine brodelnde Mineralität. Beides lässt diesen Châteauneuf sinnlich und schwebend wirken. Wir können den Michels zu dem 50. Jahrgang ihres Weines nur aufrichtig gratulieren! Ein Meisterwerk der Extraklasse!

Ab sofort zu genießen bis 2048

39,90 €

(entspricht 53,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS110116

Inhalt: 0,75 l

Vieux Donjon, Châteauneuf-du-Pape, blanc 2017

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Châteauneuf-du-Pape, blanc
Ein besonderes Erlebnis.

Nur in Miniauflage produziert und daher nur schwer erhältlich ist diese rare würzige, körperreiche Cuvée aus Clairette und Roussanne, fruchtig, mit einem intensiven Bouquet von Kräutern, Akazienhonig und weißen Blüten, am Gaumen dicht, füllig, dennoch sehr fokussiert, ungemein komplex, extraktreich, terroirgeprägt, sehr ausgewogen, mit einer tollen Frische, Eleganz und Finesse und typischem Charakter eines Spitzenweißweins aus Châteauneuf-du-Pape.

Der 2017er Jahrgang ist so traditionell wie aristokratisch, so urwüchsig wie finessenreich, so kraftvoll wie saftig. Dieser Wein ist ein besonderes Erlebnis. Ein Meisterwerk der Extraklasse und für uns einer der schönsten Weine des Jahrgangs.

39,90 €

(entspricht 53,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS110217

Inhalt: 0,75 l

Leider bereits ausverkauft!

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen