Saarwellingen, am 10. August 2018

Pinard de Picard - Newsletter

DOMAINE BERTHOUMIEU - Madiran

Seit Jahren ist er ein Urgestein unseres Programms –
einer der eigenständigsten, charaktervollsten Rotweine der Welt!

Berthoumieu

„Madiran setzt erst dort an, wo der Bordeaux aufhört. Und diese herrlichen Rotweine werden noch (weit) unter ihrem eigentlichen Wert gehandelt! Der Sieger unseres großen Tests: ‚Charles de Batz!‘ “ – FAZ

Der weltweit höchstes Ansehen genießende Weinguide DECANTER feiert unseren Madiran-Wein ‚Charles de Batz‘ als besten französischen Rotwein unter 15,- Euro in der Kategorie ‚Regional France Red Blend.‘

„Charles de Batz: DER Preis-Genuss-Tipp!“ – WEINWISSER

Michel Bettane, die Legende des französischen Weinjournalismus, ist ebenso begeistert wie Parker. In seinem ‚Le Guide Bettane & Dessauve des Vins de France 2017‘ urteilt der knallharte Kritiker euphorisch: „Charles de Batz – Ein großer Erfolg!“ Und: „Didier Barré - Das Gesicht seiner Appellation!” Sie erinnern sich vielleicht noch, liebe Kunden über einen von uns mehrfach zitierten, da erhebliches Aufsehen erregenden Artikel in Deutschlands großer Sonntagszeitung FAZ: „Madiran setzt erst dort an, wo Bordeaux aufhört. Und diese herrlichen Rotweine werden noch (weit) unter ihrem eigentlichen Wert gehandelt.“

Mit großem Vergnügen schauen wir uns die wichtigsten Thesen der FAZ nochmals an: „Während der Bordeaux mit allen Tricks und Kniffen moderner Önologie gemacht wird, um dem globalen Gaumen, dem Goût international, zu gefallen, bringt der Tannat all das, wonach die Önologen in Cabernet und Merlot verzweifelt suchen. Eindringlich und mit einer beneidenswerten Unverfrorenheit verkörpern die heiteren, kühl-distinguierten Tannatweine einen unverfälschten Stil. Eigentlich ist der Bordeaux daran schuld. Der berühmtesten und teuersten Markenikone der Weinwelt haben wir es zu verdanken, dass die Einzigartigkeit der Rebsorte Tannat bis heute erfolgreich unter den Teppich der Weingeschichte gekehrt wurde. Um Licht ins Dunkel zu bringen, ist ein kurzer Blick in die Weingeschichte erhellend:

Damit die besten Weine des Bordeaux das Versprechen abgeben konnten, unter allen Umständen besser zu sein als andere Rotweine, wurden fehlende Würze und Tiefe früher durch Transfusion mit Tannat wettgemacht. Und weil Bordeaux nur rund 200 Kilometer von der Gascogne entfernt liegt, versickerte der Tannat viele Jahrhunderte lang unbemerkt in den Fässern der Bordelaiser Weinkeller. Das war eben genau der richtige Saft für Châteaux, die ihren Weinen in schwachen Jahrgängen oder bei zu hohen Erträgen quasi per ,Bluttransfusion‘ wieder auf die Beine halfen! Denn Tannat, das ist ein ungeheuer kräftiger, tiefdunkler und gerbstoffreicher Rotwein aus der Gascogne am Fuße der Pyrenäen-Ausläufer. Dass die Welt bei den südwestfranzösischen Weinen erst jetzt aufhorcht, liegt also sicher nicht an den von der Natur mit vielen Talenten gesegneten Tannats. Er liefert schon rein äußerlich alles, was die Herzen der Rotweinfans höherschlagen lässt, und zeigt unmissverständlich an, dass Madiran erst dort ansetzt, wo der Bordeaux aufhört. Bei der Farbe, bei der Tanninqualität und selbstverständlich auch bei der Frucht. Vor allem aber zaubert der Tannat ins Glas, was vielen dicken Rotweinen abgeht: Frische.

Den Winzern im Madiran hat nicht zuletzt die Erkenntnis zum Erfolg verholfen, die ausgetretenen Pfade zu verlassen und auf Eleganz statt nur auf pure Kraft zu setzen. Die Musketiere der Gascogne haben den schweren Säbel gegen das Florett getauscht, und wenn die Tannine eines modernen Tannats ihre Wirkung am Gaumen entfalten, dann bewegen sie sich dort so elegant wie ein Sportfechter auf der Planche und setzen einen Wirkungstreffer nach dem anderen. Schöner kann man sich mit Gerbstoffen nicht duellieren, wie sie sich fast unbemerkt herantasten, um dann am Gaumen Druck zu machen, dem Schluck Dynamik und dem Geschmacksbild eine vollendete dritte Dimension verleihen.“

Große Gewächse voller Charakter, Authentizität und Individualität.

Selten haben wir einen so gut recherchierten Artikel gelesen wie diese fundierte Reportage über eine der charaktervollsten Rebsorten der Welt. Werte Kunden, auch eine eigene Schlagzeile wert wäre die vorbildliche Preisgestaltung auf unserer Traditionsdomaine: Trotz der Elogen, die den Weinen von Didier Barré, dem kreativen Kopf und genialen Schöpfer dieser tollen Weine, mittlerweile gesungen werden, beweist dieser begnadete Winzer eine Preisdisziplin, die fast ohne Beispiel ist und uns sehr an die so sympathische Philosophie Pierre Clavels erinnert.

Und zweifellos: Didier Barré, einer der größten Winzer des gesamten französischen Südwestens, der schon 30 Jahre die 1850 gegründete Familiendomaine umsichtig leitet, produziert große Gewächse voller Charakter, Authentizität und Individualität mit einem Preis-Genuss-Verhältnis, das nicht zu überbieten ist. Anfang des Jahres 2018 übergab Didier nun das Weingut an seine beiden Schwestern Claire und Marion, bleibt dem Weingut allerdings weiterhin samt dem Önologen Damien Sartor erhalten. So ist auch weiterhin für die Zukunft gesorgt!

Gerne möchten wir Ihnen nun die charaktervollen Madirans vorstellen, von einem der begnadetsten Betriebe der Region. Auch, weil Didier es gelungen ist, unter Beibehaltung der Regionstypizität die kräftigen Tannine der Tannattraube zu zügeln. Genau diese Eleganz und jugendliche Trinkfreude hebt die Weine von allen anderen der Region ab!

Berthoumieu, „Les Pierres du Grés”, Pacherenc du Vic-Bilh Sec, blanc 2016

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Les Pierres du Grés”, Pacherenc du Vic-Bilh Sec, blanc
Die Geister, die ich rief. Von dem Stoff kommt man nicht mehr los.

90 Punkte im WineEnthusiast: „A rich wine..., delicious..., balanced…!“

Mögen Sie Quitten? Dann werden Sie diesen Duft lieben. Untermalt mit einer kraftvollen Würze, etwas Heidekraut dazu und fertig ist ein leicht orientalisch anmutendes Parfum. Im Mund ein Feuerwerk, ein Sinnesrausch, ein Spektakel das seinesgleichen sucht. Wer Frucht sucht möge die Manege jetzt verlassen, wer aber edelste Gewürze, Saft und reife Dichte schätzt, der nehme Platz und staune. Kumquat auf der Zunge, angenehm trocken, Quitte, frisch gepresst und fordernd, dahinter gelbe Erde und ein feiner, herber Nebel, welcher sich im Mund ausbreitet. Der Les Pierres du Grés ist Zauberer, Illusionist und Hexenmeister. Wenn Farbe schmeckbar ist, dann ist das hier dunkelgelb, wenn Farbe spürbar ist, dann ist sie rotgold. Der Gaumen mindestens so ratlos wie begeistert, die Zunge außer sich vor Verzückung, die so unbekannt wie überwältigend ist, das Weingehirn auf Notbetrieb gestellt. Weißer Madiran. Unbekannte Weinwelt. Wein für Abenteurer und Entdecker. Am Ende werden Sie sich besinnen, an den Zauberlehrling denken und die „Geister die man rief“. Phänomenales Weinerlebnis, das Sie nie mehr loslässt. Ein Muss für jeden, der mal richtig Offroad-Fahren will.

10,90 €

(entspricht 14,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW060116

Inhalt: 0,75 l

Berthoumieu, „Constance”, rouge 2015

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Constance”, rouge
Kühl und erfrischend. Rotweinspaß für jeden Tag.

In zarte Milchschokolade getauchte rote Beeren duften uns aus dem Glas entgegen. Weich fühlt es sich an, und wohlig. Kaum aber kommt die Cuvée Constance in den Mund, entfaltet sie sich zu einem vielschichtigen Tropfen. Körniges Tannin rollt über den Gaumen, die Zunge wird von einer frischen Säurespur umspült, auf die wir so nie gewettet hätten. Rote Frucht, Cassis und auch Kakao in trauter Eintracht, das Mundgefühl ein wahrer Sinnesrausch. Keine Spur von dick und breit, vielmehr ein angenehm frischer Wein, der noch dazu mit einem kühlen Köper punktet. Was für eine Überraschung! Dem Duft nach hätten wir einen weichen, vollen Wein erwartet, und dann steht so etwas im Mund. Herrlich! Die Rebsorte Tannat sorgt für das resolute Grundgerüst, Fer Savadou bringt Flair hinein und Cabernet Sauvignon packt alles aus, was ihm an Johannisbeerfrucht zur Verfügung steht. Erfrischend ist das rechte Wort für diesen Tropfen, der sich nur langsam erst vom Gaumen löst und lange nachhallt. Ein Madiran, der wieder einmal zeigt, wie günstig richtig guter Wein sein kann. Zu rotem Fleisch, leicht gekühlt ein Traum. Ein wenig Luft dazu und fertig ist ein mehr als köstlicher Alltagstropfen. Hut ab. So macht uns das Spaß.

8,95 €

(entspricht 11,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW060315

Inhalt: 0,75 l

Berthoumieu, „Charles de Batz”, rouge 2014
Veganes Produkt

0,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Voraussichtlich verfügbar ab Ende August 2018!
„Charles de Batz”, rouge
Dieser Wein sorgt seit Jahren für Schlagzeilen:

„Impressive, rich and concentrated!”– Wine Enthusiast

Höchstbewertung in der WEINWIRTSCHAFT zusammen mit dem ca. 60 Euro teuren Montus! Eine Blindprobe beider Weine demonstriert ausdrücklich die gleiche Qualität beider Madiran-Klassiker!

Goldmedaille in Paris, auf der einzigen ernst zu nehmenden französischen Weinmesse!

Eines der größten Schnäppchen und Weinwerte Frankreichs und Sieger der FAZ-Verkostung!

Die urwüchsige, höchst authentische Spitzencuvée Charles de Batz ist ein grandioser Madiran von phantastischen Lagen – ein individueller Charakterkopf im Konzert der großen Weine Frankreichs – und das zu einem völlig unmöglichen Preis! Beeindruckend wie stets brilliert zunächst die tiefst dunkelrote, fast schwarze Farbe dieses in Barriques bester Provenienz ausgebauten Aristokraten. Noblesse oblige! Die Überraschung für Kenner traditioneller Madiranweine (die früher fast ein Jahrzehnt brauchten, um Trinkreife zu erlangen) folgt dann in der Nase und am Gaumen: Didier, der die Mikrooxidation (die dosierte Zuführung von Sauerstoff während des Weinausbaus) so meisterhaft beherrscht wie kaum ein Zweiter, hat es in diesem tollen Jahrgang geschafft, diesen begeisternden ‚wilden’ Musketier mit einer sagenhaft weichen, cremigen Textur zu versehen sowie einer höchst trinkanimierenden Säurestruktur – und daher auch wesentlich früher zugänglich zu machen als noch in den 90er Jahren.

So fasziniert diese finessenreiche, elegante Cuvée aus 90% edelster Tannattrauben und auf den Punkt gereiftem Cabernet-Sauvignon zunächst mit einer zart süßlichen, komplexen roten Beerenfrucht, edlen Gewürzen und einer kühlen Mineralität. Nach längerer Belüftung entströmen dem Glase betörende expressive Duftnoten von Veilchen und Walderdbeeren, Kirschkompott, noblen Bitterschokoladen- und Vanilleanklängen und Noten von hellem Tabak, Leder, Oregano und getoastetem würzigen Zedernholz. Am Gaumen wie immer eine phantastische Konzentration und Eleganz, eine sagenhafte kühle Frische und ein immenser Extrakt. Welch harmonische, von nobler Säurestruktur (DAS ist deine der großen Stärken des 2013er Jahrgangs!) und fabelhafter Dichte geprägte Stilistik! Dunkelrote und schwarze würzige Beerenaromen umhüllen die dichten, kühlen, cremigen, noch zart kernigen Gerbstoffe und diese für einen tannatgeprägten Wein sensationell weichen, seidenen Tannine versprechen diesem authentischen Madiranwein ein Wahnsinnspotential!

Dieser originäre Kultwein brilliert mit authentischem Charakter und seiner wilden natürlichen Schönheit. Ein grandioses Gewächs mit Feuer in den Adern und den glutvollen Augen einer geheimnisvollen, zarten, ebenholzfarbenen Schönheit, das aber auch die Rasse und Noblesse eines großen Bordelaiser Gewächses sein eigen nennt. Für einen Madiran ein schier unglaubliches hedonistisches Trinkvergnügen!

‚Charles de Batz‘ ist eines der größten Schnäppchen und Weinwerte Frankreichs – Bordeaux, zieh Dich warm an!

PS: Wissen Sie eigentlich, dass Comte d’Artagnan, der berühmte Musketier, der unter Ludwig XIV. eine brillante Karriere bei den französischen Garde Musketieren erlebte, in Wirklichkeit Charles de Batz hieß und der Name, unter dem er weltberühmt wurde, nur ein Pseudonym war? Ihm ist dieser grandiose Wein aus dem Herzen des Landes der Musketiere gewidmet. Ein Heimatwein mit Seele! Die tollkühnen Abenteuergeschichten können Sie lesen in: „Les Trois Mousquetaires“ von Alexandre Dumas und d‘Auguste Maquet.

Zu genießen durchaus schon ab sofort, zu kräftigen Schmorgerichten beispielsweise, aber auch solo. Seinen Höhepunkt aber wird dieser „grand vin de garde” erst 2020 bis nach 2030 erreichen: Wohltuende Wärme wird dabei stets den Körper durchströmen und die Sinne werden schwelgen in unbeschwertem Genuss!

Sparpaket
11 + 1 Fl. gratis!
Statt 166,80 €
nur 152,90 €

(entspricht 16,99 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW060414P

Inhalt: 9 l

13,90 €

(entspricht 18,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW060414

Inhalt: 0,75 l

Berthoumieu, „Vitis MCM”, rouge 2014

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Vitis MCM”, rouge
Madiran für die Ewigkeit.

Brandaktuell im WineEnthusiast mit 95 Punkten ausgezeichnet und als „Cellar selection” heißer Einkaufstipp für die Leser!

Schwarze Kirschen tummeln sich in der Nase, ebenso wie der Abrieb von Orangenschalen, und über allem schwebt eine feine Wolke feinster Gewürze. Kaum steht der Vitis MCM auf der Zunge, weiß man, das ist ein Wein, der locker 30 wunderbare Jahre vor sich hat. Das Gerbstoffkleid ist für die Ewigkeit gemacht, der Saft, der auf der Zunge langsam abfließt, schmeckt nach Kirsche, die von hellem Nougat eskortiert wird. Am Gaumen sagt der Tropfen „aber hallo” und zeigt selbstbewusst, wie echter Madiran sich anzufühlen hat. Da ist Grip, der zupackt, da ist saftiges Extrakt, das für eine elegante Süße sorgt und, last but not least, da ist ein Körper, der zwar Muskeln hat, sich aber kühl und geschmeidig in der Geschmackszentrale anfühlt. Ein Schuss Vanille zeigt sich dann im Abgang, leicht und fein, sehr angenehm. Die Hauptdarsteller aber sind Gewürze, die man am besten als dunkelorientalisch beschreiben kann. Ein Wein, der gerne zwei, drei Stunden in der Karaffe Luft schnappt und mit 16°C bis 18ºC zu Lamm und Rind, aber auch zu Wild und Ratatouille zur Höchstform aufläuft. Sein Lagerpotential ist derart enorm, dass sich sogar noch die Enkelkinder drüber freuen können. Ein absoluter Blue-Chip.

29,50 €

(entspricht 39,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FSW060614

Inhalt: 0,75 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen