Saarwellingen, am 2. Februar 2018

Pinard de Picard - Newsletter

Weingut Willi Schaefer – Graach, Mosel

„Harmonie und Charme sind die passenden Begriffe für die 2016er Kollektion,
die sogar die Tiefgründigkeit der 15er Weine herausfordert“
(David Schildknecht in VINOUS)

Willi Schaefer

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

das Königreich der Schaefers ist klein, aber fein: auf nur 3,5 ha steht ihr Volk, um das sie sich eigenhändig kümmern – traumhaft alte Rebstöcke besten genetischen Ursprungs, teilweise wurzelecht und uralt (!), die wunderbare kleinbeerige Träubchen tragen und die sich mit ihren tiefgründigen Wurzeln in den steilen Moselhängen in einen weltberühmten Schatz eingegraben haben: Verwitterter, weicher Schieferboden der allerfeinsten Art. Willi und Christoph Schaefer gehören zu den Stillen und Leisen im Lande, die so bescheiden auftreten, dass viele in Deutschland zunächst gar nicht mal bemerkt haben, welche Weltklasseweine in ihren legendären Lagen wachsen und es wieder einmal das Ausland gewesen ist, das zuerst die unvergleichlichen Rieslinge mit ihrem unverwechselbaren Stil hymnisch feierte. Aber heute weiß es ein jeder: die beiden bringen in ihren wertvollen Steillagen die glockenklare Mineralität im Schiefer zum Klingen!

Willi Schaefer
Und Stuart Pigott schreibt zu Recht über die so ungemein faszinierenden Weine: „Ihre aromatische Brillanz sowie ihre markante rassige Säure haben sie zum Gegenstand eines internationalen Kults gemacht!”

Wir freuen uns, Ihnen endlich den neuen herausragenden Jahrgang 2016 vorstellen zu können. Ein Jahr, in dem die Natur die Graacher Weinberge gleich zweimal mit Hagel heimsuchte, sowohl im Frühjahr als auch im Spätsommer. Und hier zahlt sich die kleine Betriebsgröße der Schaefers aus, denn das aufwändige und schnelle Aussortieren und Beseitigen angeschlagener Trauben ist die Grundlage, um im Herbst gesundes Lesematerial von den Rebstöcken ernten zu können. Die Ernte, die von der engagierten Familie von Mitte bis Ende Oktober fast im Alleingang ganz entspannt und in aller Ruhe durchgeführt wurde, lieferte reife, gesunde Träubchen. „2016 ist vor allem ein Jahr für tolle Kabinette und Spätlesen, da durch die langsame Reife die Zuckerwerte nicht durch die Decke gegangen sind,” so Christoph Schaefer.
Das Ergebnis sind elegante, ungemein trinkanimierende Rieslinge klassischer Prägung mit einer schönen Fruchtreife und gleichzeitig schlanker, rassiger Ausstrahlung.

David Schildknecht, profunder Kenner der Moselweine und Verkoster für VINOUS, bringt es in seinem Jahrgangsbericht auf den Punkt: „Harmonie und Charme sind bei Willi Schaefer die passenden Schlagworte für die 2016er Kollektion, die sogar die Tiefgründigkeit der 15er Weine herausfordert.“ Und: „2016 ist bereits jetzt köstlich zu trinken, aber vergessen Sie nicht, einige Flaschen einzulagern!“

Nur eine Schattenseite gibt es: die ohnehin schon (viel zu) geringe Menge der herausragenden Schaeferschen Moselrieslinge ist in 2016 durch die ‚natürliche’ Ertragsbregenzung durch den Hagel nochmals kleiner. Daher gilt: first come, first served.

Herzliche Grüße aus Saarwellingen

Ralf Zimmermann
und das Team von Pinard de Picard

Schaefer, Graacher Riesling trocken 2016

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Riesling trocken
So einfach geht Rieslingspaß.

Die Qualität einer Jahrgangskollektion demonstriert stets auch der Einstiegswein, den man als Visitenkarte eines Weingutes bezeichnen kann. Und welch phantastischer Basisriesling funkelt hier strahlend im Glase: bereits eine Wohltat in der Nase! Grapefruit, etwas Apfel, reife Birnen, weiße Blüten und Schiefer, schön miteinander verwoben, necken und verführen mit ihrem Duft. Auf der Zunge aber geht der Tanz erst richtig los. Eine tolle Würze, welche sich das Prädikat "Steinig" mehr als verdient, ein fester Grip, der Staunen auslöst, weil der Tropfen richtig haftet, strahlend trocken. Was für ein Auftritt. Hallo?! Das ist der Basisriesling! Den Gaumen streicht der Graacher sanft mit einem weißen Film von Blüten ein, schiebt Schieferstaub ganz leise hinterher, etwas Limette, von einer feinen Kräuternote unterfüttert ist dieser Tropfen eine Wohltat, weil er sich nicht wie so viele Weine in dieser Kategorie nur über die Frucht definiert, sondern auch mineralische Schieferwürze und Steinigkeit bietet. Ein Basisriesling zum Verlieben. Reife Frucht, klassisch trocken, griffig, und süffig aufgrund der Zitrusnote. Das macht Spaß, da kommt so richtig Trinkfluss auf und schneller als man denkt ist die Flasche geleert. Was bleibt ist die phantastische Würze, die sehr lange im Mund nachhallt. Jeder Schluck dieses phantastischen Einstiegweins in die magische Welt der Schaeferschen Gewächse vermittelt dem Genießer ein frisches, befreiendes Gefühl, wie es nur ein rassiger Riesling vermag: Faszinierend, strahlend, hinreißend, verführerisch! Welch ‚feinsinniger’ und dennoch ungemein kraftvoller, mineralischer Wein. Für David Schildknecht, Verkoster für VINOUS, besser als sein Jahrgangsvorgänger aus dem hochgelobten Jahrgang 2015.

Bietet schon jetzt viel Genuss, bis 2023.

10,90 €

(entspricht 14,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO020116

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Riesling feinherb 2016

11,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Riesling feinherb
Weinvergnügen pur. Riesling für Leckermäuler.

Dieser harmonisch trocken schmeckende Göttertrank ist für uns in seiner Preisklasse von fast schon genialer Güte. Baden möchte die Nase in dem Duft von frischen Zitronenspalten und viel reifem Apfel, Quitten und Grapefruit. Die Erwartung steigt, weil es sich gar so saftig anfühlt in der Nase. Im Mund breitet sich ein kaleidoskopartiges Aromenspektrum aus, angefangen bei saftiger Pampelmuse, Quitten, Melone, wieder Apfel, als Kontrapunkt eine leichte Nussigkeit und ein Touch Schieferwürze. Alle Ingredienzien sind so unvergleichlich gut eingebunden, dass sie sich in einer traumhaften Balance befinden. Der Wein ist sehr harmonisch und ausgewogen und zeigt eine ungewöhnliche Präsenz mit einem leicht süßen Abgang unterstützt von einer pikanten Säure, lebhaft, feinherb eben. Eine verspiel-tänzerische Köstlichkeit, wie sie in dieser feingliedrigen Stilistik nur an den Stellagen der Mosel wachsen kann unter den Händen begnadeter Winzermagier! Darf man von diesem Tropfen große Schlucke nehmen? Was heißt dürfen, man muss! So saftig und so süffig wie der ist, bleibt einem gar nichts andres übrig. Dann muss man weiter, immer weiter. Bis nichts mehr davon da ist. Nur ein Glas noch. Und dann noch eins. Prost!

MoselFineWines: „Ein Wein aus dem Lehrbuch mit viel Leben vor sich!”

Trinkreif ab sofort bis 2023.

10,90 €

(entspricht 14,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO020916

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Himmelreich, Riesling Kabinett 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Himmelreich, Riesling Kabinett
Kabinett for Lovers. Macht seinem Namen alle Ehre.

In ein wahres Aromenhimmelreich taucht man hier ein. Frische Birne, Melone, Apfelblüten, viel Schiefer und Würze und Kräuter, ein Spritzer Limettensaft und reifer Pfirsich verführen mit ihrem Duft die Nase. Ist das herrlich! Im Mund dann frisch aufgeschnittene Orangen, Grapefruit, reife Birne und frischer, grüner Apfel. Welch köstliche Frucht. Auf der Zunge steinig, mineralisch, klar und überraschend griffig. Da ist Textur im Spiel, das hat Profil und Selbstbewusstsein, bleibt aber dennoch immer verspielt und ohne Strenge. Der Himmelreich Kabinett wird seinem Namen mehr als gerecht, man fühlt sich wie auf Wolke sieben, der Gaumen wird verwöhnt von frischem Saft und einem delikaten, pikanten Mundgefühl. Die feine Süße wirkt nur sehr subtil, darüber nackter Schiefer, kühl und frisch, mit einem komplexen, langanhaltenden Abgang. Im Vergleich zu 2015 ist 2016 feiner, eleganter und eben mineralischer. Der Schluckreflex liegt bei glatten 100%. Dies sieht auch Christoph Schaefer so: „Man ist gut beraten, immer eine zweite Flasche eingekühlt zu haben. Ein Spaßwein (für mich eine grandiose Untertreibung, Ralf Zimmermann) mit viel Niveau, wie man es sich wünscht, einer, der einfach Freude macht.“ Wohl wahr. Unübertrefflich harmonisch, ungemein präzise und sagenhaft fein, frisch und leicht, traumhaft balanciert, vibrierende Säurestruktur, toller Spannungsbogen am Gaumen, rassig und animierend, ein Paradebeispiel eines klassischen, beschwingten Kabinetts von exzellenten Schieferverwitterungsböden, dem großartigen Terroir an der Mosel.

VINOUS: „Die Zartheit, die Frische, ganz zu schweigen von der köstlichen Frucht im langen Abgang machen es unmöglich, diesen Wein zu spucken. 92 Punkte!”

Im Moment jugendlich frisch, hat aber Potential für eine phantastische, lange Entwicklung, sollte sich die Frische gegen die Reife durchsetzen. Wer sich bremsen kann, darf den Wein ruhig ein paar Jahre weglegen.

14,80 €

(entspricht 19,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO021116

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Domprobst, Riesling Kabinett 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Domprobst, Riesling Kabinett
Ein Verführer wie er im Buche steht.

Der kongeniale Partner des Himmelreichs. Der ‚Domprobst’ scheint eine Spur ‚kräftiger’ und mineralischer zu sein als das spielerisch-filigrane, in sich ruhende Himmelreich-Kabinett. Gelbe Grapefruit, reife Quitten, Birne, Zitrusnoten und erdige Würze ergeben ein verführerisches, delikates Parfüm. Auf der Zunge steht ein seidiger, voller Saft, der wunderbar nach reifer Mandarine, gelbem Apfel, Orangenzesten und etwas Grapefruit schmeckt, mit einem flotten Säurespiel und einer domprobsttypischen Nussigkeit, reichhaltig und gepaart mit einer trocken-steinigen Schiefermineralität, die dem Wein die moseltypische Tiefgründigkeit verleiht. In Puncto Trinkfluss steht er dem Himmelteich in nichts nach, nur 7,5% Vol. Alkohol wirken wie ein Frische-Katalysator und Schluckreflexbeschleuniger. Im Abgang dominiert reife Birne, der Wein hinterlässt einen bezaubernden Eindruck von Reinheit und Finesse, ein wunderschöner Kabinett voller Verspieltheit. Über mehrere Abende aus der geöffneten Flasche getrunken wird er besser von Tag zu Tag. Ein gewisses Suchtpotenzial ist nicht zu leugnen ;-)

VINOUS: „92 Punkte!” MoselFineWines: „92+ Punkte!”

Trinkreif ab sofort aus der Karaffe, verträgt gut etwas Sauerstoffzufuhr und hat ebenfalls ein großes Reifepotential.

14,80 €

(entspricht 19,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO021216

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Himmelreich, Riesling Spätlese 1. Lage
Klar, geschliffen, schiefermineralisch. Bitte mehr davon!

Knackig frischer Pfirsich, Ananas, reifer grüner Apfel, Birnen, Limetten und jede Menge Feuerstein feiern ein Fest in den Nasenflügeln. Ohne Umweg setzt sich dieses lustvolle Spiel im Mund fort, die Zunge wird von dieser betörenden Aromenvielfalt förmlich in Beschlag genommen und in fruchtig saftigen Extrakt getaucht. Die Limette reibt den Zungenrand ein und verleiht eine tolle Frische, der Wein wirkt am Gaumen einerseits wunderbar reif mit einem subtil cremigen Touch und bleibt dennoch knackig frisch, rassig, mineralisch und mit einer ultrafeinen Haftung ausgestattet. Der Tropfen schwebt im Mund, ist geschliffen fein und leicht und tröpfelt eine tolle mineralische Salzigkeit auf die Zunge. Die Süße ist viel mehr als edel, sie ist brillant, das Tempo intensiv, die Länge wunderbar und der langanhaltende Abgang hinterlässt florale Noten und Schiefer pur wie nach einem Sommerregen. Perfekte Balance, vielschichtig, elegant, kein Millimeter breit, nur klare Kante und Schliff. Eine wunderschöne Spätlese.

VINOUS: „Vielleicht bin ich in der Minderheit, aber in 2106 schlägt bei Willi Schaefer das Himmelreich den Domprobst. 93 Punkte!”

Macht bereits jetzt Riesenspaß und in den nächsten 15-20 Jahren auch.

20,90 €

(entspricht 27,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO020216

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Domprobst, Riesling Spätlese -AP10- 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Domprobst, Riesling Spätlese 1. Lage  -AP10-
Golden Delicious Apfel, Birne, Honigmelone, Zitronat und eine kräutrige Würze mit floralen Noten sorgen nicht nur für eine imposante und reife Nase, sondern hinterlassen auch einen deliakten, üppigen Geschmackseindruck auf der Zunge und parfümieren verführerisch den Gaumen, wo sich der Wein seiden, reintönig und mit viel Eleganz anschmiegt. Ein kühlender Hauch von Wintergrün und ein sanfter, frischer Touch von Apfelschalen verleihen dieser Spätlese im erfrischend langanhaltenden Abgang einen irgendwie beruhigenden und charmanten Charakter. Das große Thema im Finish ist Seidigkeit, Finesse und Zartheit, hier dreht sich alles um Eleganz. Bereits jetzt in diesem jungen Stadium ist die fruchtige Seite des Domprobst ungewöhnlich präsent und vermittelt ungemein viel Trinkspaß. Eine tolle Kombination aus durchaus üppiger Aromatik und Feinheit. Nein, das muss kein Widerspruch sein.

Bereits jetzt sehr zugänglich, Potential für weitere 10-20 Jahre.

20,90 €

(entspricht 27,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO020316

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Domprobst , Riesling Spätlese AP -05- 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Domprobst , Riesling Spätlese 1. Lage  AP -05-
So schmeckt der Saft, den Götter trinken.

So muss es wohl sein, wenn Äpfel und Limetten, Orangen und auch Mandarinen explodieren. Was für ein Feuerwerk im Riechorgan, eine subtile Schieferwürze sowie eine feine Kräuternote ziehen die Nasenflügel hoch. Der Saft, der rund und voll über die Zunge fließt, ist sündhaft sexy, süß und doch auch frisch durch die Zitrusnoten und exotischen Ingwer. Am Zungenrand dann etwas Salz, welches ohne Zweifel dem Schieferstein geschuldet ist. Der bringt ebenfalls die kühle Frische rein, sorgt für eine wunderbare Würze und hinten raus taucht wieder diese feine grüne Kräuternote auf. Schmelzig zieht diese Domprobst Spätlese über den Gaumen, um am Ende saftig von ihm abzutropfen und in einem sinnlichen Finale zu enden. Der Abgang schlicht betörend, reife üppige Frucht, Exotik und ein Hauch Schieferstein, ein Sinnenrausch. Der Wein ist Sünde pur, ein Wein wie ein Magnet, der einen ständig anzieht. So muss wohl der Saft, den Götter trinken, schmecken. Welch wunderbarer Nektar!

Kann noch gerne etwas lagern, ab 2020 und dann weitere mindestens 20 Jahre.

25,95 €

(entspricht 34,60 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO021316

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Graacher Himmelreich, Riesling Auslese (AP04) 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Graacher Himmelreich, Riesling Auslese 1. Lage (AP04)
Riesling gewordene Sünde. Unwiderstehlich!

Umwerfend ist dieser verführerische Duft nach Melonen, reifem Steinobst, Grapefruit, Limonen und einem ganzen Strauß floraler Noten. Frisch, sexy, animierend. Überwältigend ist die Himmelreich Auslese dann auch im Mund. Was für ein grandioser Auftritt. Die Zunge eingetaucht in einen Saft, der einen mit einem Aromenpotpourri von Limetten, Grapefruit und Melonen geradezu überfällt und der vor Frische nur so strotzt. Was ist das lebendig, wie herrlich tanzt der Tropfen im Mund. Dank seiner flotten Säureader ist die Süße wunderbar eingebunden, sie ist da, doch ist sie überlagert von Limettensaft, der unendlich Puls ins Spiel bringt. Ein Fest im Mund, ein echtes Feuerwerk. Ein langer, subtil honigsüßer Abgang lässt die fruchtigen und floralen Elemente in wellenartigen Schichten im Wechsel aufblitzen und endet mit einer feinen salzigen Mineralität. Das Finish brennt sich auf der Zunge und im Gedächtnis ein. Der Wein bleibt richtiggehend haften und hinterlässt nur delikate Frische und das Verlangen nach dem nächsten Schluck. Ganz saubere Aromatik dank einer strengen Selektion kerngesunder, kleiner Träubchen mit nur minimalen Botrytisanteil. Und dies scheckt man.

18,95 €

(entspricht 50,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO020616H

Inhalt: 0,375 l

Schaefer, Schaefer, Graacher Domprobst, Riesling Auslese (AP11) 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Schaefer, Graacher Domprobst, Riesling Auslese (AP11)
Verboten gut und einfach grandios.

Verboten gut! Genau das müsste eigentlich am Etikett der Domprobst Auslese stehen. Kann süß gleich herb, kann saftig auch gleich griffig sein? Oh ja. Und wie! Der Tropfen zieht auf der Zunge eine Spur der Verführung hinter sich her, taucht sie in reifen Saft von Pfirsich und Orangen ein, fließt klar und kühl an ihren Rändern ab und hinterlässt ein Mundgefühl, welches an ein Seidentuch erinnert. Den Gaumen hüllt der Tropfen in ein exotisches Gewand, bleibt ein wenig an ihm haften und zieht im Anschluss ausgesprochen mineralisch sowie fruchtsüß dem Finale zu, ist weich und doch so klar und kühl wie ein Gebirgsbach. Geschliffen ohne hart zu sein, rund ohne breit zu wirken, frisch und temporeich im Mund. Eine Auslese, die sich an der Luft entfaltet, immer klarer, und, welch Überraschung, immer griffiger am Gaumen wird. Da baut sich richtig Grip im Saft auf. Was für ein wunderbares Schauspiel. Einzig diese kleinen Flaschen sorgen für ein jähes Ende des Genusses. Viel zu rasch sind diese leer und viel zu groß die Lust nach mehr. Was für den Bären der Honigtopf, ist für den Rieslingfreund dieser Stoff hier. Sündhaft grandios!

23,90 €

(entspricht 63,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO020416H

Inhalt: 0,375 l

And last but not least möchten wir Ihnen noch zwei ganz rare Schätze
der Schaeferschen Köstlichkeiten ans Herz legen:

Schaefer, Wehlener Sonnenuhr, Riesling Spätlese 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite | Limitiert. Max. 2 Flaschen pro Kunde!
Wehlener Sonnenuhr, Riesling Spätlese 1. Lage




24,90 €

(entspricht 33,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO022016

Inhalt: 0,75 l

Schaefer, Schaefer, Graacher Domprobst, Riesling Auslese (AP14) 2016

7,5 Vol.% | Allergene: Sulfite | Limitiert. Max. 1 Flasche pro Kunde!
Schaefer, Graacher Domprobst, Riesling Auslese 1. Lage (AP14)




32,90 €

(entspricht 87,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DMO021416H

Inhalt: 0,375 l

Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen