Saarwellingen, am 17. Januar 2018

Pinard de Picard - Newsletter

Ökonomierat Rebholz – Siebeldingen, Pfalz
Weltklassegewächse aus zertifiziertem biodynamischen Anbau!

Rebholz

VINUM-Weinmguide 2018: „Ein komplettes Weingut ohne jede Blöße, nur mit Stärken. Das ist fast schon beängstigend gut.”

Schlemmer-Atlas: Weingut des Jahres 2018

Jahrgang 2016: Wahrlich, Hansjörg Rebholz schafft es jahraus, jahrein, eine vibrierende Selektion „wahrhaft erregender Weine“ zu vinifizieren, wie Hugh Johnson und Jancis Robinson sie einst tauften: Seine originären, unverfälschten Charakterweine stehen in der glanzvollen Tradition einer jahrhundertealten Kultur und lösen Emotionen aus, können gar als Archetypus gelten der grandiosen Weine des stolzen Weinanbaugebietes der Pfalz. Denn „für Hansjörg Rebholz ist der Respekt vor der Natur die Quelle all dessen, was einen Wein ausmacht“, so Stuart Pigott.

Und Jahr für Jahr wird er für seine Weine ausgezeichnet, die neueste Ehrung, die ihm zu Teil wird, ist die Auszeichnung in der aktuellen Ausgabe des Schlemmer-Atlas zum „Weingut des Jahres 2018.”

Auch alle Weinführer loben unisono die herausragende Qualität der 2016er Kollektion. Dabei ist die Bewertung „Sehr schöne Kollektion!” von Eichelmann noch die zurückhaltendste, der VINUM-Weinguide urteilt: „Ein komplettes Weingut ohne jede Blöße, nur mit Stärken. Das ist fast schon beängstigend gut.” Und der Gault Millau wertet alle Großen Gewächse mit mindestens 95 Punkten, den Kastanienbusch gar mit 98 Punkten. Welch ein Triumph!

Rebholz, Weißer Burgunder trocken 2016
Bioprodukt Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Weißer Burgunder trocken
In seiner attraktiven Preisklasse einer der beliebtesten Weißweine unseres Programms!

Hansjörg Rebholz, der unbeirrbare Charakterkopf, kann nicht nur Weltspitze, seine Basisweine sind ein Renner unseres Programms!

Brandaktuell: 92 Punkte im DECANTER und Aufnahme in die „Liste der aufregendsten Weine des vergangenen Jahres”!

Verhaltener Duft steigt aus dem großen Glas. Fein geschnittene Birnenspalten, Litschi, etwas Apfel und eine äußerst frische Note einer grünen Wiese. Ganz toll und vornehm. Richtig frisch jedoch wird es, wenn der Tropfen sich der Zunge annimmt. Knackig möchte man fast sagen ist er, höchst lebendig und agil dank einer wunderbaren Säureader. Der Wein hat Tempo, zieht glasklar durch die Zungenmitte ab und verlässt sie keinen Millimeter. Zitrusfrucht hat mit dem Apfel das aromatische Kommando übernommen, die Birne wurde in die dritte Reihe verbannt. Dafür steht über allem eine Mineralität, die sich mehr als sehen lassen kann. Eindrucksvoll zeigt diese, wie das ist mit nassem Stein, sie knackt vor Stolz und steht für den Charakter dieses Weißburgunders. Über den Gaumen aber fließt der Weißburgunder weich und fruchtig ab, da ist er saftig, rund und schmeichlerisch, während unten auf der Zunge noch der mineralische Gewittersturm tobt. Man schmeckt und spürt diesen Tropfen gleichzeitig und will eigentlich ständig mehr davon. Für uns einer der charaktervollsten, individuellsten „kleinen” Weissburgunder seit Langem. Schlagen Sie zu, das ist ein richtig edler Tropfen, der mit Stil und Klasse überzeugt.

10,70 €

(entspricht 14,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF030216

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
Rebholz, Riesling „Ökonomierat” trocken 2016
Bioprodukt Veganes Produkt

11,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Riesling „Ökonomierat” trocken
Rassig, flott und flink. Riesling mit Tempo!

Aprikosen, Pfirsich und Zitronen in der Nase. Einfach herrlich. Doch kaum im Mund, ist es vorbei mit Frucht und Freude. Da steht nämlich ein trockner, extrem mineralischer Wein auf der Zunge. Kalk und Schotter und darunter feinstes Meersalz. HALLO. Was für ein Erlebnis. Rassig ist der „Herr Ökonomierat” unterwegs, die Säurespur ist flott und flink, das Fruchtspiel leicht verhalten und der Hauptdarsteller ist uneingeschränkt die Mineralität. Der Tropfen knackt, ist frisch, lebendig und agil im Mund, die Zunge neigt dazu sich leicht zu rollen, der Zungenrand ist sowieso ganz hin und weg von diesem Saft und am Gaumen weht ein Nebel, der Staub und Stein in sich vereint hat. Knochentrocken trifft es wohl am besten, denn kaum hat man den Wein im Mund, ist er auch wieder weg, verdunstet, zwischen Zunge, Gaumen und dem Rachen. Aufgelöst, was bleibt ist Zitrusfrische, die einem ein ausgeprägtes Lächeln in die Mimik zaubert. Bekommt er Sauerstoff, dann dreht er nochmals auf und zeigt, wie das so geht mit Mineralität und so. Riesling richtig rassig. Toll!

12,50 €

(entspricht 16,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF032716

Inhalt: 0,75 l

Rebholz, Muskateller trocken 2016
Bioprodukt Veganes Produkt

10,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Muskateller trocken
War, ist und bleibt ein super Muskateller.

Muskateller, der nicht durch die Nase brüllt. Einer, der leise, verhalten und dezent mit seiner Muskatnuss spielt. Auch im Mund ein eleganter Vertreter seiner Gattung. Im Gegensatz zu 2015 ist der Muskateller 2016 noch frischer, noch klarer und eindeutiger. Knackig auf der Zunge und am Gaumen, Rosenblätter, Litschis und frischer Koriander verschmelzen zu einem pikanten Wein, der einerseits sehr aromatisch, aber auch auf Zimmerlautstärke bedacht ist. Die Säure ist frisch, das Wesen sehr lebendig. Und doch wirkt dieser Muskateller eher schüchtern, weil er leise ist und sich in feinster Vornehmheit als zurückhaltender Gentleman darstellt. Fein im Mund, und wie schon 2015, wir wiederholen uns hier gerne, einer der besten Muskateller überhaupt. Trocken, nicht überladen, reduziert aufs Wesentliche: nämlich auf sich selbst.

13,90 €

(entspricht 18,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF031016

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
Rebholz, Weißer Burgunder „vom Lößlehm” 2016
Bioprodukt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Weißer Burgunder „vom Lößlehm”
Einer echte Alternative selbst für eingefleischte Rieslingfreaks!

Dieser inspirierende Weißburgunder wurde aus bester Traubenqualität vinifiziert, aus einer grandiosen Parzelle, die unmittelbar an den legendären Mandelberg angrenzt. Er fasziniert in der Nase durch seine terroirgeprägte Individualität und sein komplexes Aromenspiel: Weiße Blüten, weißer Pfeffer, Mandarinenschalen, kandierte Zitrusfrucht, Zitronengras, Grapefruit, zart unterlegt von Mandelanklängen und einer wunderbaren Raucharomatik, die sich aus dem traumhaften Zusammenspiel von Rebe und vorzüglichen Lößlehmböden ergibt. Was für ein fabelhafter Terrassenwein und zudem ein kongenialer Essensbegleiter (seafood), der eindrucksvoll belegt, dass gerade die Burgundersorten eine der großen Stärken der Südpfalz sind. Die Rebsorte Weißburgunder schwingt sich unter den Händen des begnadeten Magiers Rebholz zu ungeahnten Höhenflügen empor und wird wegen ihrer belebenden Frische, ihrer Präzision (bei aller Cremigkeit!), ihrem tänzerischen Spiel und ihrer Mineralität zu einer echten Alternative selbst für eingefleischte Rieslingfreaks!

Ein kongenialer Esssensbegleiter und zu genießen ab sofort bis 2025+.

18,90 €

(entspricht 25,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF033316

Inhalt: 0,75 l

Rebholz, Riesling „vom Buntsandstein” trocken 2016
Bioprodukt Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Riesling „vom Buntsandstein” trocken
Riesling rassig & rasant.

Der „Buntsandstein” besticht in der Nase schon mit purer Mineralität, es blitzen Zitrusnoten auf und Aromen von frischem grünem Apfel. Und kaum im Mund, geht schon die Post ab. Erst schmeckt man Mandarine, dann rosa Grapefruit und dann ... dann zeigt der Buntsandstein, wohin die geschmackliche Reise geht. Er dreht geradezu auf, knackt vor glasklarer Frische, man ist im Rieslinghimmel. Salzig an den Zungenrändern, frech und neckisch, fördert dieses Schauspiel regen Speichelfluss, während man am Gaumen eine feine Haftung wahrnimmt. Das ist kein Riesling für den Freund von reifer Frucht und Lieblichkeit. Das ist Riesling für Puristen, für diejenigen, für die Rasanz mehr zählt als klassische Verspieltheit. Der Buntsandstein ist Mineralität auf die Spitze getrieben, ist kristallin und doch mit Grip versehen, ist rassig, temporeich und wild. Wie ein junger Hengst, der sich auf der Koppel austobt. Und dann, im Abgang, ist sie plötzlich wieder da, die Mandarine. Wie zum Hohn, als hätte sie sich die ganze Zeit versteckt, um am Ende noch einmal ihren großen Auftritt für sich allein zu haben. Was für ein Riesling! Davon kann sich gerne ein paar Flaschen in den Keller legen.

18,90 €

(entspricht 25,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF030116

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
Familien-Bande
Rebholz, Birkweiler Riesling „vom Rotliegenden” trocken 2016
Bioprodukt

11,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Birkweiler Riesling „vom Rotliegenden” trocken
Der kleine Kastanienbusch: Ein furioser Riesling mit verführerischem Schmelz!

Riesling on the catwalk. Wohlgeformt, charmant & sexy.

Der Duft, ein vielschichtiger Traum von Cassis und Pfirsich, von Thymian und Grapefruit, von Stein und Salz. Im Mund die Inkarnation von rotem Schiefer. Auf der Zunge salzig, steinig, am Gaumen dasselbe, nur in umgekehrt ;-) Man spürt förmlich, wie der Tropfen rieselt, wie er lebt und tanzt und wie er sich feinkörnig ganz sanft am Gaumen anlegt. Mit einer Kräuteraromatik, wie sie schöner nicht sein kann, Pikanz und eben diese zauberhafte Salzigkeit bilden einen Saft, der Schmelz aufweist und einerseits ein wenig Fülle, andererseits aber enorme Klarheit in sich vereint. Der "vom Rotliegenden" hat subtile Kraft und einen Körper mit charmanten Rundungen. Auch wenn die Frucht deutlich schmeckbar ist, bleibt der Tropfen dennoch von der Mineralität dominiert. Die Säure ist so gut und tief integriert, dass man sie mehr ahnt als spürt, die Frucht ganz weit im Hintergrund und doch präsent, das Mundgefühl schlicht sexy. Weil eben weich und rund und kurvig, ein riesengroßer Rieslingspaß und ein fulminantes Weinvergnügen!

18,90 €

(entspricht 25,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF032016

Inhalt: 0,75 l

Rebholz, Im Sonnenschein Riesling Großes Gewächs 2016
Bioprodukt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Im Sonnenschein Riesling Großes Gewächs
95 Punkte im Gault Millau 2018!

Rebholz-Weine sind stets Ausdruck eines authentischen Naturweinstils, niemals einer Mode. Und mehr noch: „Mein Bild vom Wein aus einer großen Lage entsteht zuerst im Kopf. Das ist für mich wichtiger noch als jede Jahrgangscharakteristik! Wenn der Wein im Fass nicht meinem Ideal entspricht, kann ich mein Bild nicht malen.“ Und welchen Traum konnte sich Hansjörg erstmals mit seinem grandiosen und mittlerweile schon legendären Jahrgang 2008 erfüllen, da er uralte Reben (1961 gepflanzt) aus derjenigen Partie des Sonnenscheins neu erwerben konnte, die aus traumhaften Muschelkalkböden besteht und die seine Vision Wirklichkeit werden ließ, neben den genialen Großen Gewächsen vom Buntsandstein (Ganzhorn) und vom roten Schiefer (Kastanienbusch) einen Riesling vom Muschelkalk zu erzeugen, eine uralte stille Liebe von ihm.

Und die Qualität des Jahrgangs 2016 bei Hansjörgs Großen Gewächsen im allgemeinen und beim Sonnenschein im Besonderen ist durch die Bank selbst mit dem Begriff sensationell nur schwer zu fassen: Finesse, Frische, Präzision! Welch gleichzeitig kraftvoller wie komplexer Wein, dessen prickelnde, ungemein zupackende, expressive Mineralität vom Klang der „muschligen“ Mineralien aus den Tiefen des Bodens erzählt, die dieser kühlen Muschelkalkparzelle ihr einzigartiges, unverwechselbares Profil verleihen und im Glase zu einem gewaltigen vielstimmigen Chor mit einer faszinierenden Tiefe anschwellen. Kraftvoll bereits die Nase, Akazienhonig, reife Ananas, zarte Pfirsichnoten, dazu brilliert dieser noble Wein mit tiefgründigen, brillanten kräutrigen Noten, die den edlen Körper mit seinen feinsten Adern würzig-rauchig und, bei aller Frische und Eleganz, geradezu „speckig” durchweben sowie florale Aromen, Rosmarin, Zitronengras, weißer Pfeffer und immer wieder diese betörende Würzigkeit.

So manifestiert sich am Gaumen als Resultat einer behutsamen Weinbergsarbeit und einer intensiven, ja liebevollen Betreuung der alten Reben ein beeindruckend fokussierter Wein von atemberaubender Rasse, brillanter Struktur, vibrierender Strahlkraft und kühler Eleganz.
Alles wohlig eingepackt in eine schier unergründliche aromatische Tiefe und in einen enorm dichten, „runden” Körper mit saftig-frischem Esprit, durchaus körperreich, mit grandioser Fülle und Dichte und in einen vibrierend mineralischen, kräuterwürzigen Nachhall mit Bittermandelankängen.

Ein Schluck dieses raren Rieslings von nobler und edler Gestalt führt Sie, liebe Kunden, auf eine vinologische Reise zu den Ursprüngen von Geschmack und Terroir. Kalkstein pur! Eine Hymne an die Mineralität und Komplexität großer trockener Rieslinge! Ein transzendentaler, ein beseelter Wein, Maßstäbe definierend, Kultwein-Charakter, ein göttlicher Tropfen, die Inkarnation seines Terroirs, dessen Ausstrahlung, dessen vibrierender Energie sich niemand wird entziehen können!

41,00 €

(entspricht 54,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF030516

Inhalt: 0,75 l

Riesling
© dieth + schröder
Rebholz, „Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs 2016
Bioprodukt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs
Pinard de Picard - Lieblingswein
Ein Urschrei der Mineralität! 97 Punkte im Gault Millau!

Hier erwächst in den letzten Jahren ein ernsthafter Konkurrent für den bisher unumstrittenen Kastanienbusch! Was haben wir hier einen sagenhaft salzigen und mineralischen Wein im Glase, vom ersten Beschnuppern mit der Nase bis hin zum fulminanten, sehr, sehr langen Abgang! Erinnerungen werden wach an Klaus Peter Kellers Morstein, obwohl dieser Vergleich, wie alle Vergleiche, natürlich hinkt. Kalk im Untergrund des Morsteins, Buntsandstein im Ganz Horn! Aber zweimal diese irre Mineralität. Und beide Male diese aristokratische Noblesse. Welch ein phantastischer trockener Weltklasse-Riesling aus kerngesundem Lesegut. Im rauchig-mineralischen Duft explosionsartige, feinste, ungemein komplexe, würzige gelbe Frucht: Zarte Anklänge an edle, reife Ananas, Aprikose, Pfirsisch, Orangenschale, Mango, aber auch grüner Apfel, weiße Blüten, frisch gepflückte Kräuter, und immer wieder Mineralität!

Und am Gaumen: „Power without weight“ – Unendliche Kraft und Dichte vermählen sich mit Erinnerungen an moselanische Leichtigkeit und tänzerisches Spiel, aber mit mehr Muskeln, einfach grandios die Ingredienzien, überwältigend, schlicht ein Riesling, der sprachlos werden lässt: eine tolle Konzentration und ein phantastischer Zug, rauchige Noten, weiße Johannisbeere, exotische Früchte, guter Säurebiss. Unfassbar vielschichtig und elegant.
Langer Nachhall durch eine irre, meersalzige Mineralität und eine traumhaft reife Säure, wie ein Weißwein ihn ganz selten besitzt, ein sehniger Marathonläufer, der gewaltig kommen wird auf Dauer, nach Jahren etwas kuscheliger wird, aber nicht fett, immer von der glockenklaren, puristischen Mineralität geprägt (sowie Assoziationen an die dampfende Luft nach einem warmen Sommerregen), großen weißen Burgundern nicht unähnlich (der ‚Sonnenschein Weißburgunder‘ lässt grüßen!). Welch intellektueller Riesling zur Meditation, aber auch so animierend im Trunk.
Der grandiose Riesling ‚Ganz Horn‘ fliegt mit diesem Schub in die Unendlichkeit des Weinuniversums, um in wenigen Jahren als leuchtender Fixstern zu den großen Legenden deutscher Winzerkunst gezählt zu werden. Ein Meisterwerk nahe dem Ideal mit dem Potential für mehr als zwei Jahrzehnte! Unbedingt probieren, ein Muss in jedem ambitionierten Weinkeller!

41,00 €

(entspricht 54,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF031716

Inhalt: 0,75 l

Rebholz, Kastanienbusch Riesling Großes Gewächs 2016
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Kastanienbusch Riesling Großes Gewächs
VINUM-Weinguide 2018: Platz 4 der besten trockenen Rieslinge Deutschlands Rieslinge mit der zweithöchsten Punktzahl!

Gault Millau 2018: 98 Punkte!

WEINWISSER: 19/20 Punkte und TOP-TEN der besten Weißweine Deutschlands 2016!

Dass der renommierte „Wine-Spectator“ schon einmal die Legende aus dem Kastanienbusch bei einer internationalen Vergleichsprobe als „bester trockener Riesling“ ausgezeichnet hat, zeigt, dass dieser Typus eines Naturweins auch auf der ganz großen Welt-Bühne bestehen kann. Ein großer Charakterwein!

Aus einer spektakulär schönen Steillage südlicher Exposition (mehr als 300m hoch gelegen) mit einem herrlichen Ausblick über den Talkessel auf den Pfälzer Wald, einer jener raren Orte, die auf feinfühlige Menschen einen magischen Zauber verströmen, kommt einer der legendären Spitzenrieslinge Deutschlands. Die roten Schieferböden, die es in der gesamten Pfalz nur in Teilen des Kastanienbuschs gibt, prägen diesen ARISTOKRATISCHEN, tief mineralischen Riesling, der so anders schmeckt als die großen Rieslinge von der Nahe, dem Rheingau oder Rheinhessens, aber auch sehr verschieden von allen anderen Pfälzer Weinen. Denn hier kommt stilbildend der einzigartige Boden ins Spiel, der rote Schiefer, der diesem grandiosen Riesling neben der Pfälzer Fülle, Dichte und Konzentration eine Finesse, Feinheit und Mineralität verleiht, die jeden Liebhaber begeistert, der diesen fabelhaft schönen Wein jemals genießen darf.

Rebholz
Eine der legendären Lagen der Südpfalz: Der Kastanienbusch mit seinem roten Schiefer
Ungemein betörend, dicht und sehr mineralisch in der Nase, mit höchst komplexen Aromen von weißen Blüten, Pfirsisch, dezente Fruchtnoten, etwas Zitrusfrucht, weißem Pfeffer, unterlegt von einer zartherben und kräuterwürzigen Note. Im Mund zupackend mit einer großartigen mineralischen Würze, Aprikose, Grapefruit und grüner Apfel, zart rauchige Noten, frische Brotkruste und etwas Tabak, dazu eine sehr saftige, präsente, herrlich reife Säure, sehr geradlinige Struktur sowie eine vibrierend vitale, finessenreiche, kristalline Textur mit zartem Schmelz und ein grandioses, sehr langes, ungemein rassiges Finale mit seidenen Tanninen und voller feinfruchtiger Eleganz und nobler Mineralität! Ein traumhafter Riesling, eine Inkarnation flüssig gewordener Mineralien aus tiefen geologischen Schichten, eine Hommage an eines der ganz großen Weißwein-Terroirs der Welt! Erscheint uns saftiger und reifer als die Vorgängerjahre zu diesem frühen Zeitpunkt, der Spaßfaktor ist bereits jetzt immens! Gehört unbestreitbar zu den besten Rieslingen des Jahrgangs!

Der ‚Kastanienbusch’, das ist Weltklasse pur, die Paradoxien der großen Weine der Welt demonstrierend, da Dichte, Kraft und Leichtigkeit königlich vereint!

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Herbst 2018 bis nach 2030

46,00 €

(entspricht 61,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF030616

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
Aktuelle Veranstaltungen
jeden Donnerstag, Freitag und Samstag: Offene Verkostung - Sie sind herzlich eingeladen uns in Saarwellingen zu besuchen!
Weinseminare in gemütlicher Atmosphäre
Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblingsweine, Anbaugebiete und Winzer! Unser Sommelier Andreas Braun und das Team von eventart freuen sich auf Ihren Besuch!
Luxus Grillkurs & Gourmet-Menü inkl. Weinreise von Pinard de Picard
„Weinabende”
Es erwarten Sie erlesene Weine präsentiert von „Pinard de Picard“.
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen